Home / Forum / Mein Baby / Auf was achten beim TT-Kauf?

Auf was achten beim TT-Kauf?

22. Februar 2014 um 11:00

Seit der Geburt meiner Tochter trage ich sie in der Fräulein Hübsch. Ich find sie toll! Und die Maus wird gerne darin getragen. Sie gehört mit ihren 9 kg und Kleidergröße 74/80 (7 Monate) aber nicht zu den zarten Babies. Daher wurde ich gerne öfter auf dem Rücken tragen. Mit Mei Tai sehr mühseelig find ich. Kind sitzt zu tief. Andere Tragevarianten drücken auf die Brust und ich stille noch. Außerdem das Gewurschtel bis das Kind auf dem Rücken ist.

Eine Freundin von mir hatte das gleiche Problem und trägt seitdem nur noch im TT auf dem Rücken. Unsere Kinder haben die gleichen Maße.

Habe mich nun gegen einen Toddler und für ein TT entschieden. Die Babysize muss eh weichen weil der Steg nicht mehr passt.

Worauf soll ich achten?
Was unterscheidet ein gutes TT von einem weniger guten?

Ich werde zwar bald eine erneute Trageberatung (in einem Trageshop) machen, aber schon beim 1. Mal merkte man den starken Bezug zu den dort verkauften Marken, obwohl ich schon die Hübsch hatte. Und die Auswahl ist mit Didymos, Hoppediz und Moby Wrap etwas beschränkt.

Hab mir schon viele angesehen und bin von dem Angebot überfordert. Baumwolle, Leinen, Seide, Hanf... gemischt.. Storchenwiege, Girasol, Pollara, Kokadi... und es waren traumhafte Tücher dabei.

Wer hat Tipps?

Mehr lesen

22. Februar 2014 um 11:41

Pollora, Kokadi, Dydimos,
Oscha, Nati-Baby sollen alles gute Marken sein. Mit Hanf, oder Leinen macht das Tuch vermutlich 'brockentauglicher', also besser geeignet für schwere Kinder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2014 um 13:59

Ich persönlich
gebe dir als tipp sogar:
kauf dir ein gebrauchtes.

das beste tuch, ist ein eingetragenes. das ist weich und nicht mehr steif. bist du auf fb? da gibts fantastische gruppen, die sich erstens top auskennen, top beraterinnen drin haben und von a -z alles verkaufen. also von 0815 tts gebraucht für 30euro bis über limitierte oschas für 500euro.

ich persönlich würde wirklich gebrauchtes tuch kaufen, außer ein sogenanntes geburtstuch (tuch/muster, das an dem tag der geburt des kindes rauskam), was wirklich von tag 1 verwendet wird, das würd ich mir neu holen.
weils einfach vom tragegefühl bestens ist.

ansonsten.. mein liebstes tuch, weich und brockentauglich, ist didymos farfalla primavera.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2014 um 17:57

Bei schweren Kindern
bevorzuge ich die Streifentücher von Didymos und Storchenwiege. Ansonsten ist es wirklich schwer was zu raten, da muss man probieren.
Und ich bevorzuge auch gebrauchte Tücher. Meien stammen fast alle vom Flohmarkt, habe heute erst wieder 2 gekauft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2014 um 18:14

Ich bin neidisch,
eine LueMai wäre mein persönlicher Traum

Vielleicht beim nächsten Baby^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2014 um 18:23


Moby wrap haben wir und ich würds nicht nochmal nehmen.

Wichtig ist, ein gewebtes und kein elastisches TT zu nehmen. Die Elastischen sind maximal bis 9 kg zu gebrauchen und stützen dann nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2014 um 18:28

Zum Moby
Bitte niemals mit einem elastischen Tuch auf dem Rücken tragen. Ein Kind schafft es sich auch dem Tuch zu wurschteln, vorne kein Probelm, da hat man Hände zum Auffangen. Hinten ist das richtig gefährlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2014 um 10:38

Danke für eure Antworten..
Bin schon in einigen FB-Gruppen, aber mir fehlt noch der Durchblick.

Nach der Trageberatung werd ich mir wahrscheinlich erst ein gebrauchtes kaufen. Wie ich mich kenne, wird es nicht bei einem bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen