Home / Forum / Mein Baby / Aufdringliche fremde kinder ohne eltern...

Aufdringliche fremde kinder ohne eltern...

19. Juli 2012 um 10:58

also bei uns auf dem spielplatz ist immer ein mädchen allein unterwegs. die kleine ist 6 jahre alt und seeeeehhhhhhrrr offen und anhänglich. solange sie bloß bei uns mit spielt und sich benimmt ist das ja auch gar kein problem,aber je besser wir uns kennen desto aufdringlicher wird sie.sie nimmt sich unser spielzeug ohne zu fragen, schleppt es sonst wo hin,schmeist es rum,...

bsp. 1: wir haben meist ne brotdose mit apfel, keks o.ä. mit,...sie kommt auf den spielplatz und wühlt erstmal ohne zu fragen in dem beutel,in dem sie unsere kekse vermutet. weist man sie freundlich darauf hin, das man da vorher fragt und nicht einfach an fremde sachen geht, bekommt man entweder gar keine reaktion oder aber sprüche wie "auf dem anderen spielplatz hab ich aber auch was bekommen,..." bitte und danke kommen selbstverständlich auch nicht,..

bsp. 2: mein sohn und ich haben eine große burg gebaut und dabei natürlich ein großes loch gebuddelt,in das er immer wieder reingehüpft ist...die kleine kommt,schaufelt 2 mal und will meinem sohn dann verbieten da rein zu springen, weil das ja ihr loch ist und sie da bestimmen darf,...

bsp. 3: wir istzen im sand, sie kommt und quetscht sich in die minilücke zwischen meinem sohn und mir, er quengelt und will zu mir kommen, da motzt sie ihn an,..

also am anfang war sie wirkliuch lieb, wenn auch komisch (hat auch shconmal abends um 8 bei uns geklingelt und gefragt ob wir raus spielen kommen ) aber mittlererweile sinkt meine laune auf den 0 punkt,wenn die kleine ankommt...ich möchte und kann sie ja nun aber auch nicht ständig maßregeln und anmotzen,möchte aber schon ohne stress und stunk mit meinem sohn spielen,ohne das sih da ständig jemand dazwischen quetscht..
also wie wir würdet ihr damit umgehen?

Mehr lesen

19. Juli 2012 um 11:10


ich hab die mutter einmal gesehen und einmal an der sprechanlage erlebt...da hat die kleine gefragt ob sie mit uns ne runde mit dem hund gehen kann,...die mutter meinte dann im übertragenen sinne,solange sie pünktlich zuhause ist und ihr bis dahin nicht auf die nerven geht, kann sie machen was sie will ab und an sehe ich sie abends mal,wie sie hier rumstreift und die kleine sucht,..kenn sie aber nicht wirklich,..

naja,wenn man "meckert" stellt sie sich taub,..
sie hat letzens einen grashüpfer gefangen und ihn in eine kleine dose gesperrt,..hat die dose geschüttelt usw. ich hab sie dann gebeten aufzuhören und den armen kerl wieder hüpfen zu lassen (und das bestimmt 4-5 mal) sie hat mich nichtmal angeguckt,hat sich dann in den sand gesetzt und gegraben ,aber der hüpfer war immernoch nicht frei,...

ich kenn mich allerdings mit kindern in dem alter auch nicht so aus- vllt. ist das ja normal und ich erwarte da einfach zuviel verunft?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2012 um 11:46

Meine Große...
... ist auch 6 Jahre alt und der würde ich was erzählen, wenn sie in fremden Taschen rumwühlt
Auch ein 6-jähriges Mädel hat abends um 8 Uhr alleine draußen nichts mehr zu suchen Sorry, nennt mich spießig aber wenn was passiert, werde ich mein Leben nicht mehr glücklich!!!
Ich würde ganz klare Regeln aufstellen und dem Mädel auch sagen, dass das so nicht geht.
Nicht unbedingt motzen aber seeeehr deutlich würde ich werden.
Kenne auch kein Mädel in dem Alter, welches so an fremde Taschen geht bzw. ständig alleine ist Wohn ich denn sooooo auf dem Dorf
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2012 um 11:53
In Antwort auf tanni74

Meine Große...
... ist auch 6 Jahre alt und der würde ich was erzählen, wenn sie in fremden Taschen rumwühlt
Auch ein 6-jähriges Mädel hat abends um 8 Uhr alleine draußen nichts mehr zu suchen Sorry, nennt mich spießig aber wenn was passiert, werde ich mein Leben nicht mehr glücklich!!!
Ich würde ganz klare Regeln aufstellen und dem Mädel auch sagen, dass das so nicht geht.
Nicht unbedingt motzen aber seeeehr deutlich würde ich werden.
Kenne auch kein Mädel in dem Alter, welches so an fremde Taschen geht bzw. ständig alleine ist Wohn ich denn sooooo auf dem Dorf
LG

...
ja, ich würde mein kind in dem alter auch nicht ständig alleine rumrennen lassen- erst recht nicht abends um 8. ich bin zwar auch aufm dorf aufgewachsen und wir haben auch lange draußen gespielt-aber eben im garten oder im nachbarsgarten, immer in hör und sichtweite zu unseren elternhaus usw.,..ich wohn in der stadt, schon recht zentrumsnah und obwohl ich seit gut 2,5 jahren hier wohne,kenne ich bei weitem nicht alle leute in der nachbarschaft..der radius in dem sich die kleine bewegen darf ist auch so,das die mutter nicht mal eben mit nem blick vom balkon überprüfen kann, ob alles okay ist,...
ich muss ganz ehrlich sagen, das es mir langsam schwer fällt da nicht zu motzen- im freundlichen ton wird ja alles ignoriert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2012 um 12:05

Ich würde das stark unterbinden
Meine Kinder sind 4 und 9 Jahre und von einer 6 Jährigen kann man erwarten, dass sie auch hört wenn fremde Erwachsene was sagen bzw. etwas verbieten.

Ich würde sie in keinem Fall sich zwischen meinen Sohn und mich drängeln lassen, oder sie Sachen wegnehmen lassen, bzw. in meinen Taschen kramen lassen.

Mitspielen ist ja okay aber eben nur zu euren Regeln und solange ihr das wollt. Man will eben auch mal allein mit SEINEM Kind spielen. Notfalls muss man eben schimpfen oder sie nach Hause schicken.

Wir hatten immer nen kleinen Knirps auf dem Spielplatz der war nicht mal 3 Jahre alt. Der hat sich auch jedem aufgedrängelt und ich hab ihn regelmäßig heeschickt. Er wollte immer von mir angeschupst werden, wenn ich meiner Tochter auf der Schaukel schwung gegeben habe. Hab ich verweigert und ihm versucht zu erklären, dass ich Ärger von seinem Papa bekomme wenn er dann runterfallen sollte. Da soll er doch lieber seine Eltern selbst zum Schwung holen mitbringen. Die sind natürlich nie mitgekommen. Armer kleiner Kerl!!! War zwar in unmittelbarer Sichtweite zum Elternhaus, aber die saßen meist in ihrem Vorgarten hinter hoher Hecke und haben nicht wirklich nach ihm geschaut!!!

LG
Jule

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2012 um 22:02


ich schiebs nochmal in die abendrunde,...wir sind heut regelrecht vor dem mädchen geflüchtet ( hat in einem ameisennest neben dem sandkasten rumgebuttert bis die ganze begrenzung voll war -->auf das ermahnen und schimpfen von mir und einer weiteren mutti hat sie überhaupt nicht reaiert)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2012 um 23:00


ich hab wirklich nichts gegen fremde kinder und bin auch gern bereit das speilzeug zu teilen und mit denen zu spielen,..aber bei der kleinen nimmt das überhand und langsam ist es echt schon so,das ich gar keine lust mehr habe (und da bin ich nicht die einzige) auf DEN spielplatz zu gehen, weil eben immer gleich das mädel ankommt und rumstänkert mehr als meckern kann ich ja nun aber auch nicht,..und wenn sie das eh nicht interessiert ob eine rmeckert oder nicht,ist mir das auch zu blöd,jedesmal alles 1000 mal zu sagen,...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2012 um 23:10


naja, sie hat noch ne große schwester und die ist bei weitem nicht so anhänglich (ist alleridngs auch shcon 2-3 jahre älter)- ich kann mir also eig. nicht vorstellen,das da zu hause soooooooooviel schief läuft...
sie drängt sich ja auch dazwischen,wenn mein sohn (2) mit den anderen spielt und will da halt mitmischen,..gleichaltrige freunde scheint sie hier nicht zu haben,...
auch wenn man sie mal anpampt (und das ist mir, als sie mit nem riesigen stock in den sandkasten kam und damit rumgefuchelt hat während 2-3 kleine drinnen saßen, heute passiert) reagiert sie nicht, haut ggf. kurz ab,kommt aber weniger minuten später wieder oder steht ne weile ganz verloren rum...
ich glaub die weis einfahc nichts mit sich anzufangen,aber so leid sie mir auch tut,wenn sie da so trottlig da steht- sie zu beshcäftigen ist ja nicht meine aufgabe...kann man in so einem fall die eltern mal ansprechen (also durch die blume,falls ich sie mal auf der straße sehe) oder würdet ihr das unter "geht mich nichts an" verbuchen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2012 um 23:12

Viell.
könntest du mit ihr eine Art Abmachung treffen. So wie: "du darfst nur mit uns spielen / kekse haben, wenn du dich an meine *Regeln* hältst und auf mich hörst sonst spielen wir lieber alleine." ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2012 um 23:13


ich wollte dir keine kinderunfreundlichkeit unterstellen -hab das shcon so verstanden, wie dus jetzt nochmal geschrieben hast,...wollt damit nur sagen,das mir die meisten kinder echt sympathisch sind und ich mit nahezu jeden kind gut kann- aber bei der kleinen seh ich mittlererweile schwarz wenn ich die nur höre
und ja, die ist imemr alleine da,..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2012 um 23:16
In Antwort auf hodel_12860749

Viell.
könntest du mit ihr eine Art Abmachung treffen. So wie: "du darfst nur mit uns spielen / kekse haben, wenn du dich an meine *Regeln* hältst und auf mich hörst sonst spielen wir lieber alleine." ???


aber was mach ich,wenn sie dann nicht hört..ist ja ein öffentlicher sandkasten-ich kann sie ja nicht wegschicken,..wenn wir dann rutschen/schauckeln usw. gehen kommt sie hinterher gedackelt,..ich kann ja schlecht sagen "geh weg,wir wollen nicht mit dir spielen " ..auch wenn das den tatsachen entsprechen würde, käme mir das dann doch etwas zu hart vor

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2012 um 23:27


ja,sie rennt allein rum und hätte mit uns mit dem hund mitgehen dürfen- die mutti kennt mich nicht, weis nicht wo ich wohne etc. und war auch erstaunt das ich die kleine dann extra zuhause abgeleifert habe, um sicher zu gehen,das sie auch da ankommt wo sie hingehört dennoch macht sie (zumindest körperlich) keinen verwahrlosten eindruck
ich denke ich werde mal versuchen mit der mutti ins gespräch zu kommen bevor ich da weiter gehe,...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2012 um 23:50


Bin auch voll geschockt...
Ich würde dem jugendamt da auch mal informieren. Geht ja gar nicht
Da muss man auch kein schlechtes gewissen haben eher im gegenteil. Da sollte man sich schon einmischen, denn schließlich sitz ja du mir der auf dem spielplatz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2012 um 9:43


okay,vielen dank für eure antowrten. ich werde mal versuchen mit der mutti ins gespräch zu kommen. aber wie du schon sagst candy, die wahrscheinlichkeit das da viel blabla und wenig inhalt rum kommt ist recht groß. meine mutter war auch so- nahc außen hin sehr besorgt und die fürsorgliche mami und zuhause durften wir dann bei jeder kleinigkeit spießruten laufen,...
mit dem jugendamt ist so ne sache- ich hab als junges mädchen leider selbst die erfahrung machen müssen, das da keine sau eingreift. wir waren damals einmal dort zum gespräch,meine mutter hat die liebe mami gemiemt und zuhause gings dann rund, weil wir eben dort hin mussten,...nach diesem einen gesprächstermin hat sich kein schwein mehr dafür interessiert,wie es nun zuhause weitergeht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2012 um 10:01

Mich
würde das auf der einen Seite auch wahnsinnig nerven und auf der anderen Seite würde mir die Kleine auch furchtbar leid tun.

Für mich klingt das so, als ob die Kleine einfach Anhang und Aufmerksamkeit sucht und dabei leider die falschen "Mittel" anwendet

Bei uns im Kiga iat auch ein Kind, das hat am Anfang jeden Erwachsenen mit Mama oder Papa begrüßt und überschwänglich umarmt.Heute nervt dieses Kind die Erwachsenen damit, dass sie sich an den Rockzipfel hängt und fragt ob XY mit zu ihr nach Hause kommen kann oder sie mit zu uns kommen kann. Man merkt wie sie Aufmerksamkeit/Liebe/Freundschaft sucht. Gleichzeitig ist dieses Kind auch sonst sehr schwierig im Umgang. Sie hört nicht, macht nicht was man ihr sagt usw. Sie ist zwar erst 4 aber trotzdem..... Mir tut sie auf der einen Seite schrecklich leid und auf der anderen Seite bin ich von ihr genervt, wenn ich sie nur sehe. Armes Kind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen