Forum / Mein Baby

Aufputschmittel oder auch gedopte mütter

Letzte Nachricht: 31. Mai 2013 um 3:41
29.05.13 um 13:31

Ach ja...heute will ich es aber wissen

Kennt ihr (ich nenne es mal) "gedopte Mütter"?

Seid ihr vielleicht (ehrlicherweise) eine?

Antidepressiva, Guarana, Ritalin, Koffein (über den Kaffee hinaus) Kügelchen, Johanniskraut etc pp... !?

Die Frage bezieht sich im allgemeinen auf Medikamente (egal ob Verschreibungspflichtig oder nicht).

Fang ich mal bei mir an:
Ich bin" Abhängig" von Coffeinium. Brauche meine 1-2 Tabletten am Tag. Hab es mir angwöhnt. Steigert eingach melne Aktivität und Leistung.

Eine meiner Freundin hat sich Ritalin verschreiben lassen (ohne ADS/ADHS) und schwört drauf. Ich muss zugeben: schaue da schon Neidvoll auf ihre Taten. Ausgeglichen bis zum geht nicht mehr, absolut organisiert, sauber, Tatenkräftig usw... Finde da keinen Fehler.. Bilderbuch quasi. Die perfekte Hausfrau Mutter und Angestellte.

Letztens einen Artikel im Stern gelesen, der hieß (glaube ich) "Die gedopte Gesellschaft"
Kaum Jemand wurde ausgelassen, auch Mütter nicht. Deshalb die Frage an die Mütter. Jemand dabei?

Mehr lesen

29.05.13 um 13:38

Meine
"Droge" sind 2 Tassen Latte Macchiatto/Tag, das wars
Nö, dem Gehirn mit harten Medikamenten etwas vorgauckeln und künstlich erzeugen, was gar nicht vorhanden ist... Dafür ist mir meine Gesundheit zu wertvoll. Es geht auch anders. Vitamine, Mineralstoffe, gesunde Fette - auf die Ernährung kommt es an, dann kommt auch der Antrieb, ehrlich

1 -Gefällt mir

29.05.13 um 13:49

Cerazette?
Was ist das?

Gefällt mir

29.05.13 um 14:10

Zählt
Eisen und magnesium auch?

Btw antidep. machen nicht süchtig und putschen auch nicht auf,sie helfen nur den hormonhaushalt im gleichgewicht zu halten
(zumindest von verantwortungsvollen docs verschriebene)..

Gefällt mir

29.05.13 um 14:29

Ich kenne es aus den usa
Das viele Mütter und eigtl fast jeder auf Aderall ist...ist auch ein adhd Medikament...das für Leute ohne adhd leistungsstärkend und aufputschend wirkt...ist dort einfach so erhältlich.

Ich geb zu,ich war vor meiner krassen ernährungsumstellung wirklich um Punkt 14 uhr todmüde,und ohne Mittagsschlaf ging garnix mehr...

Habe dann tatsächlich von einer modelfreundin speed probiert...ist Unter models üblich,da man in ein paar Tagen locker 5 Kilo Gewicht verliert,da es das hungergefühl KOMPLETT ausschaltet.
Es zehrt den Körper aber sehr stark aus,man fühlt sich krank und einfach nur furchtbar.
Man ist zwar Immer wach und fit aber es ist eine Droge...und mir ging es wirklich sauschlecht danach.keine Ahnung was mich da geritten hat...wahrscheinlich diese Selbstverständlichkeit wie es in den kreisen konsumiert wird...als wäre nix dabei...dabei ist es eine sehr gefährliche Droge,auch wenn es nur 10 Euro kostet...koks für arme sozusagen.
Seitdem bin ich geschockt wie Leute sich das ganz selbstverständlich geben Können...

Mein Doping sind jetzt obst und Früchte und viel Wasser...natürliche energiespender...die den positiven Nebeneffekt haben dass der Körper in Top Form ist und man keine Gewichts und diätprobleme hat.

Gefällt mir

29.05.13 um 14:33

Ensi
Du bist aber nicht Panda oder

Das ist doch das gleiche Bild nur mit Katze

Ich frag mich wer jetzt hier illegal Drogen genommen hat? Hab davon nix gelesen

Ich nehme die Pille, trinke Kaffee, und auch mal Wein am Abend...

Als ich noch kinderlos war hab ich auch Coffein-Tabletten genommen, hätte es sonst nicht gepackt jeden Tag um 2 aufzustehen...

Gefällt mir

29.05.13 um 14:58


Ich glaub du meinst Padma, ich meinte Panda

Das Bild war gleich, nur mit nem Panda

Also auch mit der Brille... Will dir aber auf keinen Fall was unterstellen, nur nachfragen

LG

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

29.05.13 um 15:05

Vor der ss war ich richtig
"Red.Bull" bzw Rock.Star süchtig
Man kannte Na.na nuuuur mit 1Dose dannei meist 2
Konnte aber schon immer gut nach koffeein schlafen-zum glück. Heute mal alle 2wo mal länger mal kürzer^^

Gefällt mir

29.05.13 um 15:34

Ups
Ups.....klar Anti-Babypille

Gefällt mir

29.05.13 um 15:55

Sollte mich wohl mal äußern...
So eine hitzige Disskussion hatte ich nicht bedacht und trotzdem finde ich es interessant.
Abgesehen von den "Ein bisschen Frische Luft und Obst tun Körper und Geist so gut"-Antworten bin ich doch erstaunt.
Also erstmal zur Aufklärung:
Ich bewundere nicht den Konsum von Ritalin (manche bezeichnen das hier als Droge), sondern das was er bewirkt. Gibt ja viele tolle Muttis, viele die scheinbar Perfekt sind, aber die Aktivität plus Erhebnis von dieser "Konsumentin" gleicht einer Maschine und trotzdem bleibt die "Menschlichkeit" nicht auf der Strecke. Bewundere, dass was es bewirkt hat und das bewundere ich auch bei anderen Muttis, die scheinbar kein Ritalin nehmen und vieles auf einmal gebacken bekommen.
Ich bezeichne es auch nicht als illegal, was sie oder der Arzt dirt gemacht haben. Sie ist nicht ohne Grund erst zum Psychologen und dann zum Psychiater gegangen. Ritalin wird nämlich nicht (wie von vielen angenommen) nur Adhs Kindern aufgeschrieben. Es gibt verschiedene Diagnosen, die zu einer Verabreichung von Ritalin (ist ja auch nur der Oberbegriff) führen. Also irgendwas wird sich der Arzt dabei schon gedacht haben. Die Frau war vorher oberflächlich gesehen auch in einer guten Bahn. Alles normal. Was unter der Maske steckt kann ich nicht ganz genau sagen.
Und sicher gibt es Ärzte die Ritalin zB Studenten aufschreiben, die kurz vor ihren Prüfungen stehen, dann fällt zB die Diagnose "Prüfungsangst" oÄ. Bekommen kann sicher jeder was und es kann sicher jedem die passende Diagnose gestellt werden, streite ich nicht ab. Aber so lange eine recht passende Diagnose gestellt wurde, ist es rein rechtlich nicht illegal.
Weiter unten habe ich gelesen, dass der Druck die Frauen dazu führt sich was einzuwerfen und so ist es ja auch. Knallt sich sicher keiner Medikamente rein um High in der Ecke zu liegen. Ging ja jetzt um aufpuschende Dinge, um den Alltag zu bewältigen und wenn dann jemand so etwas schreibt wie "Verurteile das, wenn man solche Medikamente zum putzen und Alltag missbraucht" muss ich gleich einwerfen, dass auf der anderen Seite, aber auch Frauen verurteilt werden, die ihren Alltag nicht schaffen (->"Asoziale Mütter Thread") und gerade wegen diesem Druck zu Medikamenten greifen. Kann man als Teufelskreis bezeichnen.
Eine "überforderte" Mutter denkt ja nicht als aller erstes an Ritalin, sondern einfach nur an Hilfe.

Gefällt mir

29.05.13 um 17:19

Ich habe in noch jüngeren Jahren
öfter im Catering bei diversen Ärzteparties gearbeitet. Unglaublich was da abging, Koks war da noch das harmloseste Zeug.

LG

Gefällt mir

31.05.13 um 3:41

...
Ab und zu Koffeintabletten, die helfen nur leider bei mir nicht so Aber das auch nur weil ich zur Zeit massive Schlafprobleme hab (schlafe jede 2. Nacht gar nicht) und irgendwie muss ich ja funktionieren

Und zu den Ärzten ... naja ich hab da so einen Kumpel, der ist Arzt ... und was der sich manchmal so für Tabletten einwirft ... da hoffe ich nur immer, dass ich mal nicht von so einem behandelt werde^^

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers