Home / Forum / Mein Baby / Aufstehen in der nacht

Aufstehen in der nacht

13. November 2007 um 18:31

hallo...

wollte nur mal fragen wie es euch geht in der nacht mit dem aufstehen? fällt es euch schwer?

lg

Mehr lesen

13. November 2007 um 18:37

Nöö
macht mir nix aus... habs mir schlimmer vorgestellt... sie kommt eh so wenig ...

lg sabi und amelie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2007 um 18:54
In Antwort auf zainab_12488775

Nöö
macht mir nix aus... habs mir schlimmer vorgestellt... sie kommt eh so wenig ...

lg sabi und amelie

Schliesse mich an....
Ich fand es auch nicht schlimm.
Meine Kleine kam anfangs nachts alle 2 Stunden. Klar war ich müde, aber nie genervt oder ungehalten. Es gehört einfach dazu, das war mir im Vornherein klar.

Bin einfach in der SS vom Schlimmsten ausgegangen (Schreikind, Blähungen, will nicht schlafen, etc.) und so war es hinterher eine super Erleichterung als ich feststellte, dass ich ein pflegeleichtes Kind bekommen habe.

Zum 2 Stunden Takt in der Nacht kam auch noch hinzu, dass meine Maus ein Spuckkind war. Die ersten 3 Monate waren "schlaflos" ABer das sind auch schöne Erinnerungen.... und es geht jeden Tag ein bisschen besser. Heute ist sie extrem leicht zu handeln, was ich anfangs nie für möglich gehalten hätte

Aber auch wenn es sich nicht geändert hätte... ich hatte immer die Ruhe weg. Alles wird gut

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2007 um 19:01

Am Anfang ist es mir
schwergefallen,aber inzwischen (6Monate später) ist das für mich Routine mitten in der Nacht oder am sehr frühen Morgen aufzustehen. Ist ja glücklicherweise meistens nur noch 1x. Aber am Anfang bin ich im 2-3Std. Rhytmus aufgestanden...
Man gewöhnt sich dran

lg
Evelyn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2007 um 20:37

Ich finde
das Aufstehen in der Nacht auch nicht so schlimm. Was mir mehr zu schaffen macht, ist das sehr frühe aufstehen morgens. 6 Uhr geht bei mir einfach gar nicht! Nicht das ich nur fertig bin, mit tun die Augen auch einfach furchtbar weh.

lg
Stefni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2007 um 20:59
In Antwort auf leila_12919482

Schliesse mich an....
Ich fand es auch nicht schlimm.
Meine Kleine kam anfangs nachts alle 2 Stunden. Klar war ich müde, aber nie genervt oder ungehalten. Es gehört einfach dazu, das war mir im Vornherein klar.

Bin einfach in der SS vom Schlimmsten ausgegangen (Schreikind, Blähungen, will nicht schlafen, etc.) und so war es hinterher eine super Erleichterung als ich feststellte, dass ich ein pflegeleichtes Kind bekommen habe.

Zum 2 Stunden Takt in der Nacht kam auch noch hinzu, dass meine Maus ein Spuckkind war. Die ersten 3 Monate waren "schlaflos" ABer das sind auch schöne Erinnerungen.... und es geht jeden Tag ein bisschen besser. Heute ist sie extrem leicht zu handeln, was ich anfangs nie für möglich gehalten hätte

Aber auch wenn es sich nicht geändert hätte... ich hatte immer die Ruhe weg. Alles wird gut

LG

...
bei mir wars am Anfang ganz schlimm, alle 2 Std nachts aufstehen etc. War noch dazu alleinerziehend, also keinerlei Hilfe von aussen. Mit 12 Wochen schlief sie dann durch und das hat sich bis heute so gehalten
Sie schläft 12 Std durch, manchmal bin ich morgens sogar eher wach als sie
Hätte mir das damals einer gesagt, das mein Kind mal so pflegeleicht wird, denn hätt ich für bekloppt erklärt, grins

LG Dani mit Emilia *31.05.07*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2007 um 8:14

Morgen,
also bei mir gehts, ich muss ja nur einmal nachts raus melci & luca (55 tage)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2007 um 8:24

Ganz ehrlich?
Ich stehe nachts einfach gar nicht auf, da meine Maus bei uns mit im Bett schläft!

Ich habe drei Kinder und keine Gelegenheit mich tagsüber mal hinzulegen. Ich würde es nicht schaffen, nachts aufzustehen!

Wickeln brauche ich nachts nicht; stillen klappt im Halbschlaf; so bin ich morgens fit und fröhlich!

LG,Nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen