Home / Forum / Mein Baby / AUGENTROPFEN NACH DER GEBURT!!

AUGENTROPFEN NACH DER GEBURT!!

22. August 2007 um 14:53

Hab grad den Beitrag weiter unten zu dem Thema gelesen.
Nach der Geburt wurde ich gefragt, ob die maus augentropfen kriegen soll.
Ich war noch so verpeilt von der schlimmen geburt und hab nur mim kopf genickt, dachte, die werden schon wissen was sie machen.

Jetzt les ich den Beitrag und mir gehts total schlecht
Was hab ich meiner süßen denn da angetan?? Bin ich blöd? Könnte echt losheulen!
Und die Hebi hat am ende noch gedacht ich hätt tripper oder was??

Mist, hab das alles gar nicht gewusst und fühl mich jetzt echt scheiße!

Hat noch jemand die tropfen geben lassen oder bin ich die einzige Rabenmutter??

Warum wird der mist nicht einfach abgeschafft??



Kathrin
mit ilenia
10 Wochen und 6 tage alt

Mehr lesen

22. August 2007 um 14:56

Du...
..ich kann mir gar nicht daran erinnern, dass mein Sohn Augentropfen bekommen haben soll ... hat er aber bestimmt und das ganz ohne meine Zustimmung.... da lief so einiges so ab ... ich hab zwar unten jetzt nicht gelesen, was da geantwortet wurde, aber ich denke, dass du dadurch bestimmt keine Rabenmutter bis!!

LG Sterntaler

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2007 um 15:10

Hey Liebes
Hey, mach Dir keinen Kopp, Du wusstest es doch nicht besser und warst auch noch in einer Ausnahmesituation.
Deine kleine Maus hat es doch wohl super weggesteckt, und bevor Du das jetzt hier wusstest, ging es ihr und Dir doch bestens !!!

Diese Tropfen sind in unserem Umkreis schon lange abgeschafft wie gesagt, aber ich dachte echt nicht, das manche KHs das noch so handhaben. Aber mach Dir deshalb bitte keine Vorwürfe

Deiner Kleinen gehts prima und sie hat eine tolle Mama, das ist doch was zählt Geschehenes kann man nicht rückgängig machen. Und ich denke es zählt mehr, wie liebevoll sie aufwächst und das ist doch alles paletti.

Kopf hoch Süsse, nicht zu viele Gedanken machen !!! Wir haben die Tropfen garantiert auch selbst bekommen und haben kein Trauma erlitten !!! Ist doch nur in Ausnahmefällen so

Alles Liebe
Silke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2007 um 15:11

Jetzt bin ich aber auch..
...geschockt, hab das grad gelesen ... wieso geben die das dann, ohne zu Fragen, wenn es solche Neben/Auswirkungen hat ... Frechheit ...ehrlich!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2007 um 15:30

Credé-Prophylaxe...
...wird das genannt und ist wohl noch weit verbreitet, aber nicht unbedingt nötig, denn die Schwangeren werden heute ja ausreichend auf Krankheitserreger (hier Gonokokken) untersucht. Eigentlich musst du auf jeden Fall gefragt werden, ob du das willst und eigentlich wird heute auch kein Silbernitrat mehr gegeben, sondern eine Antibiotika-Lösung, die nicht mehr wehtut und wesentlich wirksamer ist als das Silbernitrat!
Also mach dir keinen Kopf, wenn sie es bekommen hat, wird es auch nicht wehgetan haben und Schaden wird sie davon keinen davongetragen haben
Das wird dann auch im Mutterpass vermerkt, such mal, dann findest du Credé ja oder nein (in deinem Fall ja )
Man kann nach so einer Geburt auch nicht immer "normal" mitdenken, deswegen wurde bei mir im KKH sowas bei der Anmeldung schon im Patientenblatt vermerkt.

LG
Klonie mit Luca (17 Monate, ohne Credé )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2007 um 15:34
In Antwort auf jelka_12859091

Du...
..ich kann mir gar nicht daran erinnern, dass mein Sohn Augentropfen bekommen haben soll ... hat er aber bestimmt und das ganz ohne meine Zustimmung.... da lief so einiges so ab ... ich hab zwar unten jetzt nicht gelesen, was da geantwortet wurde, aber ich denke, dass du dadurch bestimmt keine Rabenmutter bis!!

LG Sterntaler

...
Danke für eure Aufmunterungsversuche.

Finde es einfach totalen Schwachsinn, dass überhaupt noch danach gefragt wird, ab das kind die tropfen kriegen soll!
Warum wird das nicht überall komplett abgeschafft???
Mann mann, wahrscheinlich weil ich in nem katholischen KH entbunden hab... die halten wohl noch an so veralteten "Bräuchen" fest...grrrr.

Würd da jetzt am liebsten anrufen!! (Mach ich natürlich nicht)

Warum wird man dann nicht wenigstens bei der Anmeldung im KH nicht schon über die Tropfen aufgeklärt und gefragt, ob man sie geben lassen will oder nicht - mit klarem kopf! Nicht 3 Minuten nach der letzten Presswehe!

Sorry, könnte mich noch ewig aufregen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2007 um 15:38
In Antwort auf klonie

Credé-Prophylaxe...
...wird das genannt und ist wohl noch weit verbreitet, aber nicht unbedingt nötig, denn die Schwangeren werden heute ja ausreichend auf Krankheitserreger (hier Gonokokken) untersucht. Eigentlich musst du auf jeden Fall gefragt werden, ob du das willst und eigentlich wird heute auch kein Silbernitrat mehr gegeben, sondern eine Antibiotika-Lösung, die nicht mehr wehtut und wesentlich wirksamer ist als das Silbernitrat!
Also mach dir keinen Kopf, wenn sie es bekommen hat, wird es auch nicht wehgetan haben und Schaden wird sie davon keinen davongetragen haben
Das wird dann auch im Mutterpass vermerkt, such mal, dann findest du Credé ja oder nein (in deinem Fall ja )
Man kann nach so einer Geburt auch nicht immer "normal" mitdenken, deswegen wurde bei mir im KKH sowas bei der Anmeldung schon im Patientenblatt vermerkt.

LG
Klonie mit Luca (17 Monate, ohne Credé )

...
@klonie
Also meinst du sie hat immerhin auf jeden Fall keine Silbernitratlösung (das klingt ja schon schrecklich)bekommen sondern was "moderneres", weniger schmerzhaftes?

Jaja, im Mutterpass steht "Credé durchgeführt" VERDAMMT.

Die Hebamme hat mich dann doch wohl auch für verrückt gehalten in dem moment wo ich zugestimmt hab

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2007 um 15:45
In Antwort auf acacia_12342498

...
@klonie
Also meinst du sie hat immerhin auf jeden Fall keine Silbernitratlösung (das klingt ja schon schrecklich)bekommen sondern was "moderneres", weniger schmerzhaftes?

Jaja, im Mutterpass steht "Credé durchgeführt" VERDAMMT.

Die Hebamme hat mich dann doch wohl auch für verrückt gehalten in dem moment wo ich zugestimmt hab

Also...
...würde ich doch mal von ausgehen, dass die KKH mittlerweile gängigere Medikamente nehmen, wenn es bekannt ist, dass Silbernitrat schmerzt!
Du kannst natürlich auch da anrufen und fragen, aber ehrlich: ist doch wurst, deiner Kleinen gehts doch gut und ich glaub auch nicht, dass sie einen furchtbaren Schock erlitten hätte, wenn es denn nun wirklich AgNO3 gewesen wäre...ausserdem hat sie dich sicherlich nicht für verrückt gehalten, denn die Tropfen helfen auch bei anderen Erkrankungen, zB Streptokokken B bei der Mutter, da müsstest du sie nämlich auch geben...

LG
Klonie

PS: Silbernitrat ist jetzt so schlimm nun auch nicht, zB die silberne Beschichtung auf Pflastern ist auch daraus, will damit sagen: es hat ihr ganz sicher nicht geschadet, denn wir haben sie wahrscheinlich alle bekommen, zumindest die, die vor 1992 geboren wurden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2007 um 16:21
In Antwort auf klonie

Also...
...würde ich doch mal von ausgehen, dass die KKH mittlerweile gängigere Medikamente nehmen, wenn es bekannt ist, dass Silbernitrat schmerzt!
Du kannst natürlich auch da anrufen und fragen, aber ehrlich: ist doch wurst, deiner Kleinen gehts doch gut und ich glaub auch nicht, dass sie einen furchtbaren Schock erlitten hätte, wenn es denn nun wirklich AgNO3 gewesen wäre...ausserdem hat sie dich sicherlich nicht für verrückt gehalten, denn die Tropfen helfen auch bei anderen Erkrankungen, zB Streptokokken B bei der Mutter, da müsstest du sie nämlich auch geben...

LG
Klonie

PS: Silbernitrat ist jetzt so schlimm nun auch nicht, zB die silberne Beschichtung auf Pflastern ist auch daraus, will damit sagen: es hat ihr ganz sicher nicht geschadet, denn wir haben sie wahrscheinlich alle bekommen, zumindest die, die vor 1992 geboren wurden

Danke
dann bin ich ja ETWAS erleichtert



LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen