Home / Forum / Mein Baby / Aus der Schule abholen müssen wegen einmaligen Erbrechen

Aus der Schule abholen müssen wegen einmaligen Erbrechen

19. Juni um 13:34

Hallo. 
Bin heute morgen auf Arbeit angerufen worden das Colin erbrochen hätte. 

Bin natürlich sofort los von der Arbeit zur Schule. 

Ausser Schnupfen geht es ihn gut.  Hat weder noch erbrochen oder sonst etwas. 

Hat sogar auf Wunsch 2 Brötchen vorhin gegessen.  Alles drinn geblieben. 

Jetzt überlege ich ob er morgen wieder zur Schule kann, wenn heute nix mehr passiert. 

wenn er nicht geht müssen wir zum Kinderarzt weil ich eine krankschreibung bräuchte für den Chef. 

Was würdet ihr machen 

Mehr lesen

19. Juni um 13:42

Wenn's ihm gutgeht, würde ich ihn zur Schule schicken.

Bei uns im Kindergarten heißt es immer, dass sie erst 24 Stunden nach dem letzten Erbrechen kommen dürfen. Aber ich finde manchmal ist das etwas übertrieben... vielleicht hat er nur irgendwas komisches gegessen oder so.
Also wie gesagt... wenn es ihm sonst gut geht und jetzt nichts mehr kommt... dann würde ich meinen ganz normal zur Schule schicken.

1 LikesGefällt mir

19. Juni um 13:52

War das erste mal  dass ich ihn abholen musste. 

weder im Kindergarten noch von den 4 schuljahren .er hatte wohl auch nur ganz wenig erbrochen. 

jetzt ist er  quitsch vedell im Kinderzimmer und spielt.

Gefällt mir

19. Juni um 15:39

Das ist mir klar und ich würde nie ein kind krank zur Schule bringen. 

Allein wegen der ansteckungs gefahr

Gefällt mir

20. Juni um 13:26

Wie geht es ihm heute? War nochmal was?

Ich schicke ihn auch am nächsten Tag wieder, wenn nichts mehr war. Wenn nichts mehr kommt, dann gehe ich davon aus, dass es kein Virus ist und er geht wieder zur Schule.

Gefällt mir

20. Juni um 21:35
In Antwort auf bubenmama3

Hallo. 
Bin heute morgen auf Arbeit angerufen worden das Colin erbrochen hätte. 

Bin natürlich sofort los von der Arbeit zur Schule. 

Ausser Schnupfen geht es ihn gut.  Hat weder noch erbrochen oder sonst etwas. 

Hat sogar auf Wunsch 2 Brötchen vorhin gegessen.  Alles drinn geblieben. 

Jetzt überlege ich ob er morgen wieder zur Schule kann, wenn heute nix mehr passiert. 

wenn er nicht geht müssen wir zum Kinderarzt weil ich eine krankschreibung bräuchte für den Chef. 

Was würdet ihr machen 

Zumindest würde ich nicht Fremde im Internet fragen. Die Entscheidung liegt doch bei dir/euch, du kennst dein Kind und bist jetzt um ihn rum. Ausserdem wissen wir nicht, ob an der Schule grad mehrere Kinder krank sind und was im Umlauf ist. Hast du danach gefragt?

Gefällt mir

21. Juni um 13:39
In Antwort auf lori1223

Zumindest würde ich nicht Fremde im Internet fragen. Die Entscheidung liegt doch bei dir/euch, du kennst dein Kind und bist jetzt um ihn rum. Ausserdem wissen wir nicht, ob an der Schule grad mehrere Kinder krank sind und was im Umlauf ist. Hast du danach gefragt?

Ein Forum ist zum Austausch da!

4 LikesGefällt mir

21. Juni um 14:28
In Antwort auf laluux3

Ein Forum ist zum Austausch da!

Möchtest du beurteilen, ob ein dir unbekanntes Kind zur Schule kann oder nicht?

Meine Tochter ist die Woche 1 Stunde früher nach Hause gekommen, ihr war schlecht. Sie lag dann den ganzen Tag, hat viel geschlafen, hatte leichte Temperatur. Meine erste Frage war, ob noch andere Kinder krank waren. Ja, waren. Ich hab sie dann am nächten Tag noch Daheim gelassen.

1 LikesGefällt mir

21. Juni um 16:09

Nein andere Kinder sind/waren nicht krank.

Es kam nichts mehr, es ging Ihn gut und so ist er am nächsten Tag regulär wieder zur Schule gegangen.

Er hatte mir gesagt das er vorher ein bischen gehustet hatte, bevor er leicht erbrochen hatte.

Das hatte er als Kleinkind oft, immer wenn er husten musste hat er sich kurz danach erbrochen, das hatte sich aber bis jetzt gut gelegt gehabt.

Gefällt mir

21. Juni um 20:17
In Antwort auf bubenmama3

Nein andere Kinder sind/waren nicht krank.

Es kam nichts mehr, es ging Ihn gut und so ist er am nächsten Tag regulär wieder zur Schule gegangen.

Er hatte mir gesagt das er vorher ein bischen gehustet hatte, bevor er leicht erbrochen hatte.

Das hatte er als Kleinkind oft, immer wenn er husten musste hat er sich kurz danach erbrochen, das hatte sich aber bis jetzt gut gelegt gehabt.

Schön, dass es ihm wieder gut geht.

Gefällt mir

21. Juni um 20:41

In beschriebenem Fall wäre ich, wenn unsicher, zum Arzt gegangen. Dann hätte ich eine Fachmeinung, auf die ich mich berufen hätte, wenn das Kind am nächsten Tag gebracht wird.

1 LikesGefällt mir

22. Juni um 10:52
In Antwort auf bubenmama3

Nein andere Kinder sind/waren nicht krank.

Es kam nichts mehr, es ging Ihn gut und so ist er am nächsten Tag regulär wieder zur Schule gegangen.

Er hatte mir gesagt das er vorher ein bischen gehustet hatte, bevor er leicht erbrochen hatte.

Das hatte er als Kleinkind oft, immer wenn er husten musste hat er sich kurz danach erbrochen, das hatte sich aber bis jetzt gut gelegt gehabt.

..also ist es für Euch ganz normal für Euch, wenn er ab und zu erbricht?

Meine Kinder sind immer so lange zu Haus geblieben, bis sie wieder ganz gesund waren.

Aber ich habe schon bemerkt, dass das inzwischen anscheinend kaum noch eine Rolle spielt - weder im Kindergarten, noch in der Schule.

Doch sollte sich wohl kaum jemand wundern über die vielen Epedemien, die gerade über diese Institutionen herein bricht - schon allein darum, weil die Kinder nie was ausheilen lassen dürfen, was aber dringend nötig wäre - allein schon, um einander nicht immer wieder anzustecken.

Es gab mal eine Zeit bei uns, da mussten die Eltern sogar erst ein ärztliches Attest vorlegen, bevor man unnötige Risiken einging.


 

1 LikesGefällt mir

22. Juni um 20:19
In Antwort auf gabriela1440

..also ist es für Euch ganz normal für Euch, wenn er ab und zu erbricht?

Meine Kinder sind immer so lange zu Haus geblieben, bis sie wieder ganz gesund waren.

Aber ich habe schon bemerkt, dass das inzwischen anscheinend kaum noch eine Rolle spielt - weder im Kindergarten, noch in der Schule.

Doch sollte sich wohl kaum jemand wundern über die vielen Epedemien, die gerade über diese Institutionen herein bricht - schon allein darum, weil die Kinder nie was ausheilen lassen dürfen, was aber dringend nötig wäre - allein schon, um einander nicht immer wieder anzustecken.

Es gab mal eine Zeit bei uns, da mussten die Eltern sogar erst ein ärztliches Attest vorlegen, bevor man unnötige Risiken einging.


 

Kann aber auch schlichtweg überfressen sein ( Kuchen bei Kindergeburtstag), Reiseübelkeit nach Schulbusfahrt, oder psychosomatisch empfindlicher Magen. Also nicht immer gleich vom Norovirus ausgehen.

4 LikesGefällt mir

24. Juni um 7:09
In Antwort auf lori1223

Möchtest du beurteilen, ob ein dir unbekanntes Kind zur Schule kann oder nicht?

Meine Tochter ist die Woche 1 Stunde früher nach Hause gekommen, ihr war schlecht. Sie lag dann den ganzen Tag, hat viel geschlafen, hatte leichte Temperatur. Meine erste Frage war, ob noch andere Kinder krank waren. Ja, waren. Ich hab sie dann am nächten Tag noch Daheim gelassen.

Ich will das nicht beurteilen, mir aber auch nicht anmaßen jemandem zu sagen ob er hier fragen soll oder nicht. 

2 LikesGefällt mir

24. Juni um 13:27
In Antwort auf gabriela1440

..also ist es für Euch ganz normal für Euch, wenn er ab und zu erbricht?

Meine Kinder sind immer so lange zu Haus geblieben, bis sie wieder ganz gesund waren.

Aber ich habe schon bemerkt, dass das inzwischen anscheinend kaum noch eine Rolle spielt - weder im Kindergarten, noch in der Schule.

Doch sollte sich wohl kaum jemand wundern über die vielen Epedemien, die gerade über diese Institutionen herein bricht - schon allein darum, weil die Kinder nie was ausheilen lassen dürfen, was aber dringend nötig wäre - allein schon, um einander nicht immer wieder anzustecken.

Es gab mal eine Zeit bei uns, da mussten die Eltern sogar erst ein ärztliches Attest vorlegen, bevor man unnötige Risiken einging.


 

Da muss ich jetzt nachfragen:
Wann war denn diese Zeit, als man nach einmal Brechen ein Attest vom Arzt bringen musste?


Ich kenne ja auch so Eltern, die dauernd nur Stress haben: "Hilfe, da hustet ein Kind im KiGa... *hyperventilier*", "Oh nein, ein Kind in der Gruppe hat eine Rotzglocke...*panik*"

Ich bin ja wirklich dagegen kranke Kinder abzugeben. Aber man kann es auch wirklich übertreiben.


Aus Erfahrung kann ich beitragen: Wenn man den Noro erwischt hat, dann merkt man das ganz sicher auch als Laie und wird die nächsten Tage nicht so schnell wieder in der Schule auftauchen.

1 LikesGefällt mir

24. Juni um 14:48

Bei Noro einmal brechen und dann alles wieder gut, glaube ich wirklich nicht!

Dass es natürlich zig Viren gibt, die etwas wie Brech/Durchfall machen, ist klar. Aber wenn es etwas massiveres ist, merkt man das imo auch. Alles andere würde mich schon seeeehr wundern.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen