Home / Forum / Mein Baby / Ausbildung zur Tagesmutter, Könnt mir mal jmd. helfen?

Ausbildung zur Tagesmutter, Könnt mir mal jmd. helfen?

6. Mai 2011 um 23:27

Hallo zusammen..
Ich spiele seit längerem mit dem Gedanken Tagesmutter zu werden. Das würde eig alles super passen, ich muss den kleinen nicht abgeben und ich habe sehr viel Spaß dabei mit Kindern zu arbeiten...

Nun hab ich mal ein paar Fragen..
(Find leider überhaupt nichts im Internet)

Muss man eine besondere Ausbildung machen?
Wie lang geht diese Ausbildung?
Muss ich mir alles selbst finanzieren?

Also.. wäre lieb wenn ich ein paar Hilfreiche Antworten bekommen würde.

Schönen Abend noch...

Mehr lesen

7. Mai 2011 um 8:03

HuHu,
also ich kann es dir ebenfalls nicht genau sagen, nur das was ich von meiner Tagesmutter weiss....

Wenn du privat arbeitest braucht man wohl keine Ausbildung....wenn man allerdings übers Jugendamt geht ( was sinnig ist, allein schon versicherungstechnisch) muss man einen Kurs machen....allerdings gibt es da noch mal Unterteilungen...
Meine Tagesmutter macht den "Großen", gibt aber auch welche die hören jetzt nach der Prüfung auf und arbeiten dann...

Dann gab es jetzt einen neuen Beschluss, der besagt das weniger Geld gezahlt wird und auch weniger Kinder aufgenommen werden dürfen ( glaube max. 5), durch diese Änderung haben in dem Kurs vier Leute schlagartig aufgehört,m weil es sich nicht mehr lohnt....da würde ich mich also erkundigen...

Anschaffungen müssen selbst getragen werden, es gibt zwar eine Bezuschussung vom JA aber es ist wohl schwer daran zu kommen....meine Tagesmutter hat jetzt z.B. ein riesiges Spielgerät für Draussen selbst bezahlt, weil sie dann doch keinen Zuschuss mehr bekam....

Wie das finanziell mit der Ausbildung ist, weiss ich nciht, an deiner Stelle würde ich vllt mal zum Jugendamt gehen und mcih dort genau erkundigen....

Und ich würde auch mal den Markt überprüfen....ich finde das momentan die Tagesmütter aus dem Boden sprießen, wie die letzten Jahre Nageldesigner Je nachdem wo du wohnst, lohnt si
ch der Aufwand vllt gar nicht....zumal geplant ist, dass der Trend wieder zum Kindergarten/ Krippe geht ( warum auch immer....)

Wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg

LG

Gefällt mir

7. Mai 2011 um 8:36

Huhu
auch wenn man privat auf fremde kinder achtet muss man den tagesmutterschein haben...bei mir lief der kurs über die vhs...160 stunden(waren bei mir auf 4 monate aufgeteilt> und 4 wochen davon waren praxis im kiga(habe ich gemacht) oder bei einer anderen tagesmutter..zum ende muss man auch 2 prüfungen ablegen...also theoretisch und halt mündlich...
ob du es dir selbst finanzieren musst lieg an deinem einkommen..bekommst du geld vom amt zahlen die dir sowas...
es gibt auch einen tagesmütterkurs der weniger stunden hat ist dann aber nur in deinem bundesland gültig,also solltest du dann in ein anderes ziehen kannst du dort nicht mehr als tamu arbeiten...
deswegen habe ich den grossen kurs gemacht..
hoffe das was ich jetzt geschrieben habe stimmt noch so denn ich habe meinen kurs vor ca 3,5 jahren gemacht

1 LikesGefällt mir

7. Mai 2011 um 12:41

Hi
Ich bin selber Tagesmutter und habe meine Kurse 2009 alle gemacht.
Du musst einen Grundkurs machen der geht 4 Wochen ( 1 Abend pro Woche von 20.15 Uhr bis 22.15Uhr)
Dann noch einen Vorbereitungskurs der geht 6 Wochen (1 Abend pro Woche gleiche Uhrzeit)
Und einen großen Erste Hilfe Kurs für Baby/Kind. Der dauert 2 Tage,
Die Kosten musst du selbst übernehmen ist aber kein Vermögen . Den Erste Hilfe Kurs bekommst du bezahlt oder zumindest nen Teil.
Was das alles Kostet fragste am besten beim Jugendamt nach , weiß ich nicht mehr genau.


Gefällt mir

8. Mai 2011 um 23:38

Danke
euch für die Antworten..

Ich würde wirklich sehr gerne als Tagesmutter arbeiten. Allerdings glaube ich, dass es für mich wirklich sehr schwer werden könnte, da ich erst 19Jahre alt bin. Ich denke schon, dass die viele Leute lieber Älteren/Erfahreneren Menschen ihre Kinder anvertrauen..

Obwohl ich selbst der Meinung bin, dass ich eine sehr Liebevolle und Geduldige Mutter bin (Habe einen fast 11Monate alten Sohn).


Habe übrigens eben online einen Artikel aus der Marler Zeit gelesen. (2009) Da stand, dass diese Ausbildung zur Tagesmutter ungefähr 799 kostet. War das bei euch denn auch so ungefähr das selbe? (Ich weiss überall sind die Preise verschieden..)

Ich dachte eher, dass es so zwischen 100 und 300 sind.

Gefällt mir

9. Mai 2011 um 13:24

Hi
Also so teuer wird es auf keinen Fall. Also ich habe kein 100 bezahlt für die Kurse . Und du bekommst ja auch alles gestellt vom Jugendamt. Wie z.B. Hochstühle , Reisebetten , Kinderwagen usw.

Aber ich glaube nicht das es an deinem Alter scheitert. Ich war 25 als ich angefangen habe . Ich würde einfach mal bei Jugenamt anrufen.

Fragen kostet ja nichts , und dann kannste ja immer noch entscheiden.

Gefällt mir

6. November 2017 um 10:21

Du solltest dich an deine Stadt wenden. Die Anforderungen sind da wirklich überall anders. Die Mutter einer Bekannten hat sich als Tagesmutter "ausbilden" lassen, damit sie auf ihren Enkel aufpassen kann und dafür trotzdem noch Geld bekommt. Da war es so, dass sie für die Betreuung von nur Enkel 90 Stunden machen musste, wenn sie noch andere (fremde) Kinder nehmen möchte, muss sie dann noch auf 160 Stunden erweitern. Gekostet hat das 140 Euro. Dann sind sie aber umgezogen und da gab es andere Regelungen - es ist wirklich von Kreis zu Kreis unterschiedlich.
Auch das Jugendamt hat da andere Augenmerke - denn wenn du fremde Kinder betreuen möchtest, kommt das Jugendamt, schaut erstmal ob bei dir überhaupt alles ok ist und sagt dir dann, wieviele Kinder du nehmen darfst (hier zumindest). 
Es muss z.B. für jedes Kind ein Bett bereit stehen für einen Mittagsschlaf, die "Einrichtung" (Wohnung, Haus etc.) muss groß genug sein, Kindersicher, es muss ein Spielplatz in der Nähe sein und auch die Umgebung sollte sicher sein - denn es wird davon ausgegangen, dass man mit den Kindern auch tagsüber raus geht. 
Alles in allem weiß ich nicht, ob es sich wirklich lohnt - eigentlich nur, wenn man Rentner ist vielleicht. 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Welches Reisebett für Babys? - Empfehlung
Von: rilana1999
neu
5. November 2017 um 15:17

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen