Home / Forum / Mein Baby / Ausbildung zur Trageberaterin - Erfahrungen?

Ausbildung zur Trageberaterin - Erfahrungen?

27. Juni 2014 um 22:20

Hallo!

Ich wollte mal fragen, wo man in Deutschland (vorzugsweise im Nordosten) eine Ausbildung zur Trageberaterin machen kann und vor allem wie umfangreich das Ganze ist?!

Sind Trageberaterinnen unter uns? Mögt ihr ein wenig erzählen, wie sich das Ganze gestaltet. Ist dies euer Hauptberuf? In wie weit seid ihr damit ausgelastet? Wie sieht es mit dem Verdienst aus. Immerhin wird man ja auch hohe Ausgaben haben oder?

Mehr lesen

28. Juni 2014 um 5:48

...
Schieb. würde mich auch interessieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2014 um 7:23


Huhu..habe meine Ausbildung bei der TS NRW gemacht. Im Nord-Osten müssten es Die TS Hamburg und die TS Dresden sein,ob die ClauWi-Girls bei euch ausbilden weiß ich nicht. Umfangreich ist es je nach Programm der Schulen,da musst du einfach mal googlen.

Als "Hauptberuf" kann man es nur machen (behaupte ich jetzt einfach mal) wenn man einen gutverdienenden Mann hat und damit nicht die Familie ernähren will Oder du musst noch einen gut-laufenden(!) Onlineshop mit schnellem Service dazu haben. Man wird damit nicht reich. Wenn du anfängst legst du dir ja auch erstmal ein Sortiment an Tüchern und Tragen zu,bis du das alles wieder eingearbeitet hast,vergeht eine Menge Zeit,dazu die Ausbildungskosten und die Werbung etc...
Einge Beraterinnen nehmen Stundenlohn,andere Pauschalpreise. Die Preisgestaltung liegt in deinem Ermessen,ich würde mich an den Preisen der anderen TB in deiner Region orientieren. Hier geht es los ab 25E pro Beratung(ca. 2h),es gibt aber auch Kolleginnen die schon 25proStunde nehmen.
Ich persönlich berate bisher nur Freitags und Samstags(wegen meinem Hauptberuf),ich fahre zu den Familien nach Hause. Zur Auslastung kann ich noch nicht viel sagen,es läuft bei mir gerade erst an.

Trageberatung ist eine Herzensangelegenheit,man sollte sich bewusst sein,dass man damit ein Taschengeld verdient,aber davon leben kann man sicher nicht,wenn man "nur" berät und ab und an mal ein Tuch verkauft.

LG Goldie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2014 um 11:07

Ich
hab die Ausbildung bei Clauwi gemacht. Clauwi bietet in ganz Deutschland immer wieder Kurse an. Das Ausbildungskonzept sieht so aus: Grundkurs, Mittlekurs, Aufbaukurs, Zertifikat. Beraten kann / soll man nach dem Grundkurs.
Bei fast allen Trageberaterinne ist das ein Hobby, bei dem man evtl. etwas Geld dazuverdienen kann. Meine Beratungshäufigkeit ist sehr unterschiedlich Mal kommen innerhalb von 2 bis 3 Tagen 3 bis 4 Anfragen rein, dann wieder wochenlang gar nichts. Die letzte Beratung ist länger her, aber SS-bedingt habe ich auch keine Werbung gemacht. Jetzt wo die Kleien 3 Wochen alt ist muss ich mal wieder anfangen mit werden (udn vor allem neue Flyer machen).
Wenn man das Hauptberuflich mit entsprechendem Verdienst machen will muss man mehr anbieten. Onlineshop z.B. oder evtl. auch Kanga.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen