Home / Forum / Mein Baby / Auslandsadoption Indien

Auslandsadoption Indien

3. Januar 2008 um 12:23

Hallo,

mein Mann (40) und ich (38) wollen zwei Kinder aus Indien adoptieren. Da ich Halbinderin bin und wir dem Kind indische Kultur, indische Familie und einen engen Bezug zur Heimat bieten können, glauben wir, dass diese Voraausetzung ideal ist. Wir haben in Kürze einen Termin beim Jugendamt und würden sehr gerne mit Leuten kontakt haben, die schon eine Auslandsadoption vorzugsweise auch aus Indien vorgenommen haben.

Fragen:
- wie lange hat es gedauert?
- wie war die Zusammenarbeit mit den indischen Behörden?
- wie war die unterstützung in Deutschland?
- Wie hoch waren die Kosten?
- Wie fühlt sich das Kind?
- .....

Wenn ein öffentliches Medium Interesse hat unseren Weg zu begleiten, bitte die Kontaktdaten unter den Beitrag posten.

Danke
Mennloin

Mehr lesen

11. Januar 2008 um 14:45

Hallo,
wir sind eine Kölner Fernsehproduktionsfirma ("Good Times Fernsehproduktions GmbH), die für Pro7 u.a. die Sendung "Lebe deinen Traum" produziert.
Bei meiner Suche nach interessanten Geschichten bzw. "Träumen" bin ich auch auf euren Beitrag hier gestoßen. Ich würde mich sehr freuen, nähere Informationen über eure geplante Adoption zu erhalten.


Viele Grüße

Eva Bernhardt
- Redakteurin-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2008 um 18:33

Auslandsadoption Indien
Hallo Mennloin,
nun ist es bei euch schon fast ein jahr her, und mein mann und ich stehen vor den gleichen fragen wie ihr vor einem jahr! ich bin 37 jahre alt und mein mann 39,wir haben unseren ersten termin am 14.01.09 beim jugendamt. wir möchten wie ihr auch ein kind aus inden adoptieren, da wir freunde und verwante aus diesem land haben und ich mein so dem kind seine herkunft am besten nahe zubringen.
wir haben genau die gleichen fragen wie ihr, und wir würden uns freuen wenn ihr uns berichten könntet wie es gelaufen ist, und ob das über eine agentur oder pirvat gelaufen ist.

gruss shelme06

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2009 um 0:11

Adoptiert 1978
Hallo, ich wurde 1978 adoptiert und bin in Indien geboren. Damals waren die Umstände andere und meine Eltern haben mich mithilfe von Terre des Hommes adoptiert, deswegen kann ich zu dem heutigen Ablauf nicht viel sagen. Meine Eltern mussten zwei Jahre lang Tests machen und mit Psychologen sprechen ... bis ich endlich vorgeschlagen wurde.
Allerdings kann ich für meine Erfahrung sprechen. Ich habe eine wundervolle Familie gefunden die mir viel Liebe gibt. Dafür bin ich sehr dankbar. Ich habe mein Waisenhaus in Indien besucht und habe allerdings keine weiteren Informationen zu meiner Herkunft.
Für mich war es sehr wichtig nach Indien zu reisen und alles zu sehen, seit dem weiß ich mein Leben hier noch mehr zu schätzen.
Ich lebe wie eine Deutsche, meine Eltern haben zwischen ihrer leiblichen Tochter und mir keine Unterschiede gemacht. Ich wollte als Kind gar nicht anders sein und habe erst als Heranwachsende gemerkt, das meine Hautfarbe viel positives mit sich bringt.
Ich kann nur gratulieren zu solch einer Entscheidung. Es erfordert sicher viel Kraft. Meine Eltern hatten sicher auch viel Kummer und Ärger mit mir, aber mit viel Liebe und Geduld klappt das schon.
Ich wünsche Euch viel Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2013 um 19:26

Kind in Indien adoptieren!
Wir möchten auch gerne ein Kind in Indien adoptieren. Der Beitrag ist zwar schon älter aber die Fragen haben wir auch. Wer hat schon ein Kind in Indien adoptiert und kann uns Fragen beantworten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen