Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Auslandsreise mit Baby 10 Monate

Auslandsreise mit Baby 10 Monate

16. November 2009 um 8:47 Letzte Antwort: 16. November 2009 um 10:36

Hallo zusammen,

wer von Euch hat Erfahrungen bei Auslandsreisen mit Babys?

Mein Mann muss Anfang nächsten Jahres geschäftlich nach Istanbul reisen und liegt mir jetzt dauernd in den Ohren, ich und unser Kleiner sollen doch bitte mitkommen. Unser Sohn wird dann 10 Monate alt sein.

Würde ich auch sehr gerne, nur ist unser Kleiner ein agiler Kraftprotz, den man kaum halten kann. Er ist jetzt schon auf Autofahrten von 1 Stunde unruhig und nur mit Nucki, Flasche, etc. zu beruhigen. 3 Stunden Flug - jeweils hin und zurück - mag ich mir gar nicht ausmalen.

Dazu kommt eben noch, dass mein Mann dort dann einige Geschäftstermine haben wird und ich in der Zeit unseren Junior dann natürlich in der fremden Umgebung alleine bespaßen darf. Zu Hause ist da ja kein Problem.....aber im Hotelzimmer.....?

Habt Ihr Erfahrungen in punkto Auslandsreisen gemacht, als Eure Babys in etwa so 8-11 Monate alt waren? Wie habt Ihr das gemanagt? Habt Ihr Tipps?

Mehr lesen

16. November 2009 um 9:05

Hej
Du machst dir eindeutig zu viele Sorgen,
bin schon 4x verreist mit meinem Kleinen (gerade ein Jahr geworden) , allerdings der Längste Flug war 2,5 Std.

Aber es ist wirklich kein Problem,
gehs locker an. Nimm ne Flasche mit für Start und Landung.. Am Anfang hat mein Sohn immer geschlafen, das hat er die letzten zwei Male nicht gemacht.
Aber es geht auf jeden FAll. Ein paar Klappbücher und so

Und wenn du da bist , ist doch nicht anders als hier.
Ihr habt doch ein Hotelzimmer, da machst du alles so wie zuhause,. und du kannst doch sonst auch einfach spazieren gehen.
Wie gesagt, geh es easy an, dann wirst du sehen, deine Sorgen sind unberechtigt.
Ist doch toll, ein kleiner Urlaub.
Und Istanbul ist auch noch so wunderschön!
Mach es, viel, viel Spass...

Alles Gute.
Li mit dem 1-jährigen SAM

Gefällt mir
16. November 2009 um 9:42

Ich war
mit meinem Großen als er 6 Monate war in Nigeria,Flug dauerte 10 1/2 Stunden mit umstieg in Frankreich.Es war Stressig,zumal es mein erster Flug überhaupt war.

Ich hatte zuviel Handgepäck-und den kleinen auf dem Arm.Hab mich abgerackert wie ne blöde,da ich keinen Buggy brauchte,denn die Strassen in Nigeria ,sagen wirs mal so es gibt kaum Bürgersteige dort und die Strassen sind voller Löcher.

Aber man wird Schlauer mit jedem mal.

Der Hinflug war ne qual,er war unruhig,wollte nicht schlafen oder konnte es zumindest nicht.Da war ich echt mit den Nerven am Ende.
Der Rückflug war besser da er dann auch knapp 3 Monate Älter war.

Im Hotel war ich auch,ohne Verpflegung,das hieß unterwegs irgendwo Essen,Horror pur,vorher hatte er seine Zeiten,Die Milch die es dort gab mochte er nicht da sie so Süß war das man Wände damit Tapezieren konnte.

Für mich wars ein Alptraum.(Hinsicht auf Essen)Und ich würde nie wieder in so ein Land Reisen before das Kind die Flasche nicht mehr Braucht.

Fliege nächstes Jahr auch in Urlaub aber da sind meine Kinder dann 2 und 5 somit kein Stress mit Milchpulver-Gläschen-Verpflegu ng ect.

Lg

Gefällt mir
16. November 2009 um 10:36

Ööhhmmm...
Erst einmal ein herzliches Dankeschön den bisherigen Antwortern für Eure Erfahrungen.

Mmhh, vielleicht sollte ich es einfach wagen. Ich habe nur echt Angst, dass mein Kleiner 3 Stunden lang das halbe Flugzeug zusammenschreit.

Schlaftechnisch kann ich ihn sowieso überhaupt nicht einschätzen. In seinem Bettchen schläft er abends zwar total problemlos ein, aber dafür tagsüber nur mit Weinen und Greinen und höchstens mal 30 Minuten. Woanders haben wir mit ihm noch nie übernachtet.

Aber wie gesagt: Im Auto schlafen oder so geht gar nicht.
Merkwürdigerweise pennt er immer beim Babyschwimmen ein. Da wird er nicht mal unter der Dusche wieder wach.

Notfalls muss ich wohl während der paar Tage in Instanbul dann immer mit ihm ins Schwimmbad....

Falls noch jemand Tipps hat: Immer her damit!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers