Home / Forum / Mein Baby / Auto eines Bekannten auf mich anmelden...gibt es Nachteile?

Auto eines Bekannten auf mich anmelden...gibt es Nachteile?

2. April 2011 um 10:46

Guten Morgen!
Ein Bekannter fragte uns, ob er sein Auto auf uns anmelden könnte wegen günstiger Versicherungsbeiträge.

Und nun bin ich am Überlegen ob das für uns Nachteile haben könnte. Es wäre das 4. Fahrzeug auf uns.
Ich weiß nur, dass unsere Prozente nicht berührt werden falls er einen Unfall verursacht.
Gibt es sonst noch was zu bedenken??

Ach ja, in diesem Fall geht es wohl nicht Fahrzeughalter und Versicherungsnehmer zu trennen. Also das Fahrzeug müßte auf uns laufen.

Danke!

Mehr lesen

2. April 2011 um 11:00

Neee
wenn wir mehrere Autos auf uns gemeldet haben und eins davon verursacht einen Unfall, dann steigt nur dieses Auto in der Versicherung. Unsere Autos nicht!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2011 um 11:01

Mit Scheiße bauen
meinst Du dass er einach nicht zahlt,oder??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2011 um 11:10

Ne
würd ich die Finger von lassen. Wär mir zu unsicher. Würd ich nur für Familienmitglieder machen. Wenn wirklich mal was ist seit ihr die Dummen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2011 um 11:18

Eigentlich
ist natürlich schon klar, dass alles sofort an ihn weitergleitet wird.

Aber da sit natürlich dieser kleine Restzweifel, was wenn er doch mal was nicht zahlt.... stimmt schon!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2011 um 11:29

Meine Liebe...
da hast Du recht!!
Mein Alptraum ist ja dass mal einer besoffen rumfährt... weiß man ja bei diesen Bekannten des Herrn nie so wirklich...
Wir werden es wohl nicht machen!!

Alles klar bei euch?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2011 um 13:39

Ist schon
ein langjähriger Kumpel und da würde es bestimmt keine Probleme geben.
Ich hab bei sowas nur immer ein ungutes Gefühl, denn das gilt ja dann nicht nur vorübergehend sondern für viele Jahre. Jeder kann ja auch zahlungsunfähig werden, muß ja nicht mal ein böser Wille dahinter stecken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2011 um 19:29

Es ist so
die Versicherung für DIESES Auto würde hochgestuft, das wäre uns ja aber egal, ist ja sein Auto.
Ich wollte sagen dass unsere Autos nicht auch hochgestuft werden würden.

Aber sag mal, warum bezahlst Du denn die Raten für Deine Freundin?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2011 um 20:44

Also
Ne, würd ich nie machen. Was wenn er jemanden aus versehen ein bißchen das Auto anschrammt ohne was zu merken! Dann habt ihr im schlimmsten Fall die Anzeige wegen Fahrerflucht auf dem Hals. Oder schlimmer er oder irgend jemand den er mit dem Auto fahren lässt fährt nen Menschen an! Und dann gibt er es nicht zu! Dann seit Ihr bzw. du vorbestraft! Und wenn so was passiert würd ich niemand mehr trauen.

Wie weiter unten geschrieben, später für mein KInd ja! Alle anderen nein! Denen ihr Problem wenn sie das Auto nicht versichert kriegen. Oder soll er doch seine Eltern fragen!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2011 um 9:32

Ds blöde ist,
dass unser Versicherungsfutzi bei dem war um die Vers. abzuschließen und der ihn dann auf die Idee gebracht hat, uns zu fragen.... super oder??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club