Home / Forum / Mein Baby / Auto fahren = Hölle / Baby schreit nur

Auto fahren = Hölle / Baby schreit nur

25. Juni 2009 um 21:47 Letzte Antwort: 27. Juni 2009 um 16:43

Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Meine kleine Maus (bald 4 Monate) schreit sobald sie im Auto sitzt. Schreien ist noch untertrieben... Ich weiß nicht mehr weiter. Muss alle paar Meter anhalten und sie beruhigen. Leider sind wir auf das Auto angewiesen. Am Maxi Cosi liegt es nicht. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht??? Bitte sagt das es vorbei geht....

Mehr lesen

25. Juni 2009 um 21:58

Das kenn ich
mein sohn war auch so aber das hat sich gelegt war auch sehr viel unterwegs
und wenn ich mal autobahn war und er hat geweint war das echt die hölle und stress pur für mich
das legt sich auf jeden fall mit 4 monaten kann man sie leider nicht so beschäftigen mit ca 5-6 monaten hatte sich das bei uns gelegt sobald er ins maxi cosi kam hat er schon geschlafen und wenn es nach mittagschlaf war habe ich ihm immer spielzeug an die halterung gemacht
das legt sich, ganz sicher


Gefällt mir
25. Juni 2009 um 21:58

Meine Maus...
...schläft eigentlich immer sofort ein. Aber klar, ab und zu schreit sie auch. Probier mal Kindermusik zu spielen, ich habe ne Schlaflieder CD im Auto, die hilft immer!

LG Emma mit Leni 7 Monate

Gefällt mir
25. Juni 2009 um 22:00

ES GEHT VORBEI!
Versprochen!Hatten das auch, bin dann garnimmer allein mit ihr gefahren so hat mich das angenervt!Mittlerweile fährt sie gern Auto!

LG Annett mit Francine *29.5.08

Gefällt mir
25. Juni 2009 um 22:12

Versuch es zu üben
Entweder, wenn du weißt, dein Kind ist grad eh ganz müde, damit sie lernt, da zu schlafen. Wird aber eher nur noch mehr geschrei, je nach Kind.

Oder ablenken. Entweder sie kriegt nen Butterkeks oder ne Scheibe Toast. Dann ist sie beschäfftigt. Findet das vielleicht sogar irgendwann toll. Oder, wenn du auch so einen Musikfreak hast wie ich, mach mal Musik laut. Und sing mit!! Ganz wichtig. Ausgelassen und fröhlich deine Stimme zu hören schafft Geborgenheit und Sicherheit.
Ich hab in der Schwangerschaft immer zu Musik der Toten Hosen gespühlt. Das fand mein Sohn so toll, das ist unser bestes Einschlafmittel. Hat ab dem ersten Monat geklappt. Wenn jetzt Musik von den Toten Hosen im Auto läuft schläft er nach 5 Minuten ein.
Also, gabs ne Musik, die du in der Schangerschaft ständig gehört hast, oder was Klassisches, was lustiges, wo du dich nach Party fühlst oder nen paar Kinderlieder. Das wird nicht ab der ersten Minute klappen, aber irgendwann merkst du, worauf dein Kind reagiert.

Das du zwischendurch immer anhällst halte ich für bedenklich. Dadurch wird dein Kind ja bestätigt. Kind schreit du hälst an und kommst. Das genau ist ja der Wille. Also ist klar, dass sie sofort weiter schreit, wenn du wieder weiter willst. Dadurch lernt sie doch eigentlich das Falsche.
Mit 4 Monaten hat sie schon ganz gut gelernt, wie sie ihren Willen kriegt. Bleib auf jeden Fall dran. Autofahren muss sie lernen. Kenn genug, deren Kinder mit 5 noch nur Terror machen

1 LikesGefällt mir
25. Juni 2009 um 22:13

Ruhig bleiben
Hey du,

komische Sache... bei meinem Sohn fängt das jetzt erst an. Ganz am Anfang war das absolut kein Ding, selbst längere Reisen (sind viel mit dem Auto unterwegs) waren kein Problem. Er schlief meist sofort ein, wenn er im Maxi Cosi festgeschnallt wurde.
Jetzt sieht das ganz anders aus ... knapp 8 Monate, kriegt das meiste schon mit und ist seeeeeeehr übel gelaunt, wenn er auch nur in die Nähe des Maxi Cosis gelangt ....
Meine Hebamme meinte auch nur "das legt sich irgendwann" .. bis dahin .. versuchen durchzuhalten, abzulenken .. und nicht zu oft im Auto fahren müssen.

Gefällt mir
25. Juni 2009 um 22:19

Bei meiner Kleinen war es genau so,
und hat erst vor kurzem aufgehört. So ungefähr bis sie 5 Monate wurde.. Das war echt kein Spaß, ich habe jede rote Ampel gehasst
Sobald das Auto stand hat sie wie verrückt geschrien. Kein Zureden/Streicheln/Singen hat was gebracht.

Es legte sich von alleine. Also halt mal schön durch, gell!!

LG

Lina mit Hannah

Gefällt mir
25. Juni 2009 um 22:21
In Antwort auf perlie_11952452

Versuch es zu üben
Entweder, wenn du weißt, dein Kind ist grad eh ganz müde, damit sie lernt, da zu schlafen. Wird aber eher nur noch mehr geschrei, je nach Kind.

Oder ablenken. Entweder sie kriegt nen Butterkeks oder ne Scheibe Toast. Dann ist sie beschäfftigt. Findet das vielleicht sogar irgendwann toll. Oder, wenn du auch so einen Musikfreak hast wie ich, mach mal Musik laut. Und sing mit!! Ganz wichtig. Ausgelassen und fröhlich deine Stimme zu hören schafft Geborgenheit und Sicherheit.
Ich hab in der Schwangerschaft immer zu Musik der Toten Hosen gespühlt. Das fand mein Sohn so toll, das ist unser bestes Einschlafmittel. Hat ab dem ersten Monat geklappt. Wenn jetzt Musik von den Toten Hosen im Auto läuft schläft er nach 5 Minuten ein.
Also, gabs ne Musik, die du in der Schangerschaft ständig gehört hast, oder was Klassisches, was lustiges, wo du dich nach Party fühlst oder nen paar Kinderlieder. Das wird nicht ab der ersten Minute klappen, aber irgendwann merkst du, worauf dein Kind reagiert.

Das du zwischendurch immer anhällst halte ich für bedenklich. Dadurch wird dein Kind ja bestätigt. Kind schreit du hälst an und kommst. Das genau ist ja der Wille. Also ist klar, dass sie sofort weiter schreit, wenn du wieder weiter willst. Dadurch lernt sie doch eigentlich das Falsche.
Mit 4 Monaten hat sie schon ganz gut gelernt, wie sie ihren Willen kriegt. Bleib auf jeden Fall dran. Autofahren muss sie lernen. Kenn genug, deren Kinder mit 5 noch nur Terror machen

Danke
Danke für die Antwort. Meine kleine Maus schreit aber sooooo sehr das ihr nur noch die Tränen runterkullern und sie anfangt sich an ihrer Spucke zu verschlucken. Ich kann sie einfach nicht schreien lassen hab es einmal gemacht. Die Kleine hat 30 min ununterbrochen gebrüllt (ohne Unterbrechung). Das ist doch nicht normal

Gefällt mir
25. Juni 2009 um 22:29
In Antwort auf perlie_11952452

Versuch es zu üben
Entweder, wenn du weißt, dein Kind ist grad eh ganz müde, damit sie lernt, da zu schlafen. Wird aber eher nur noch mehr geschrei, je nach Kind.

Oder ablenken. Entweder sie kriegt nen Butterkeks oder ne Scheibe Toast. Dann ist sie beschäfftigt. Findet das vielleicht sogar irgendwann toll. Oder, wenn du auch so einen Musikfreak hast wie ich, mach mal Musik laut. Und sing mit!! Ganz wichtig. Ausgelassen und fröhlich deine Stimme zu hören schafft Geborgenheit und Sicherheit.
Ich hab in der Schwangerschaft immer zu Musik der Toten Hosen gespühlt. Das fand mein Sohn so toll, das ist unser bestes Einschlafmittel. Hat ab dem ersten Monat geklappt. Wenn jetzt Musik von den Toten Hosen im Auto läuft schläft er nach 5 Minuten ein.
Also, gabs ne Musik, die du in der Schangerschaft ständig gehört hast, oder was Klassisches, was lustiges, wo du dich nach Party fühlst oder nen paar Kinderlieder. Das wird nicht ab der ersten Minute klappen, aber irgendwann merkst du, worauf dein Kind reagiert.

Das du zwischendurch immer anhällst halte ich für bedenklich. Dadurch wird dein Kind ja bestätigt. Kind schreit du hälst an und kommst. Das genau ist ja der Wille. Also ist klar, dass sie sofort weiter schreit, wenn du wieder weiter willst. Dadurch lernt sie doch eigentlich das Falsche.
Mit 4 Monaten hat sie schon ganz gut gelernt, wie sie ihren Willen kriegt. Bleib auf jeden Fall dran. Autofahren muss sie lernen. Kenn genug, deren Kinder mit 5 noch nur Terror machen


Hey du,

sorry, aber dein Beitrag hat mich gerade mega, mega erschreckt ... meinst du das ernst? mit Butterkeks und Toast geben und krassen Beibringen à la "zieh das durch, sonst kriegt sie ihren Willen"??

Also ... find das mega hart, so nem kleinen Würmchen entgegen, das mit Sicherheit noch NICHT versteht, was da abgeht ....

Und dieses "fiese" Denken bringt man ihnen doch erst durch solche Behandlungen bei ... im Grunde geht es doch hiermehr vielmehr darum, einen unguten Zustand, der ihr vielleicht sogar noch große Angst macht, zu vermeiden oder aufzuheben. Das wird wohl nciht besser, indem man noch eins "drauf gibt" ...

1 LikesGefällt mir
26. Juni 2009 um 10:56

Vielen Dank
Vielen Dank für die Antworten. Werde einiges umsetzen, aber sie definitiv nicht lange weinen lassen, da ich gemerkt habe das meine kleine Maus vor Angst weint und nicht damit sie ihren Willen durchsetzt....

Gefällt mir
26. Juni 2009 um 12:22
In Antwort auf perlie_11952452

Versuch es zu üben
Entweder, wenn du weißt, dein Kind ist grad eh ganz müde, damit sie lernt, da zu schlafen. Wird aber eher nur noch mehr geschrei, je nach Kind.

Oder ablenken. Entweder sie kriegt nen Butterkeks oder ne Scheibe Toast. Dann ist sie beschäfftigt. Findet das vielleicht sogar irgendwann toll. Oder, wenn du auch so einen Musikfreak hast wie ich, mach mal Musik laut. Und sing mit!! Ganz wichtig. Ausgelassen und fröhlich deine Stimme zu hören schafft Geborgenheit und Sicherheit.
Ich hab in der Schwangerschaft immer zu Musik der Toten Hosen gespühlt. Das fand mein Sohn so toll, das ist unser bestes Einschlafmittel. Hat ab dem ersten Monat geklappt. Wenn jetzt Musik von den Toten Hosen im Auto läuft schläft er nach 5 Minuten ein.
Also, gabs ne Musik, die du in der Schangerschaft ständig gehört hast, oder was Klassisches, was lustiges, wo du dich nach Party fühlst oder nen paar Kinderlieder. Das wird nicht ab der ersten Minute klappen, aber irgendwann merkst du, worauf dein Kind reagiert.

Das du zwischendurch immer anhällst halte ich für bedenklich. Dadurch wird dein Kind ja bestätigt. Kind schreit du hälst an und kommst. Das genau ist ja der Wille. Also ist klar, dass sie sofort weiter schreit, wenn du wieder weiter willst. Dadurch lernt sie doch eigentlich das Falsche.
Mit 4 Monaten hat sie schon ganz gut gelernt, wie sie ihren Willen kriegt. Bleib auf jeden Fall dran. Autofahren muss sie lernen. Kenn genug, deren Kinder mit 5 noch nur Terror machen

@Shiny
Also, zuerst, Butterkeks, Toast, im Auto im Sitz, geht garnicht! Was wenn sich das Kind verschluckt?Unverantwortlich!
Ausserdem ist das Kind 4 Monate! Ich denk du redest an der Realität vorbei, ich hab bei meiner auch ständig anhalten müssen, weil sie schrie ohne Luft zu holen und heute fährt sie gern Auto, bestimmt weil ich ihr das Falsche beigebracht hab
Mit 4 Monaten schreit doch kein Baby aus Berechnung!

1 LikesGefällt mir
27. Juni 2009 um 16:43

Wir sind schon in Behandlung
Ja, wir waren schon da und haben bald wieder ein Termin dort (da sie generell viel schreit). Aber inzwischen sitzt sie gerne im Maxi Cosi und weint auch nicht, aber sobald wir im Auto sitzen weint sie sofort los und hört nicht mehr auf. Ich muss dazu sagen meine Kleine sitzt hinten alleine und ich denke einfach sie hat Angst...

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers