Home / Forum / Mein Baby / Autoritätsfrage ?

Autoritätsfrage ?

6. Juli 2018 um 20:42

Hallo, warum muss ich bei vielen Dingen bei meiner Tochter ( 2 Jahre ) minutenlang kämpfen während sie bei meinem Mann nach einmaliger Aufforderung getan werden ?

Mehr lesen

6. Juli 2018 um 20:48

Habt ihr vielleicht unterschiedliche Arten ihr mitzuteilen, was ihr von ihr wollt?

Es gibt ja so kleine Tricks.
Wenn ich bspw. will, dass mein Kind sich jetzt umzieht, dann sage ich gar nicht erst: Zieh dich bitte an! Funktioniert mit großer Sicherheit nämlich nicht gleich. Sondern frage: Möchtest du die rote oder die gelbe Hose? Und zack, Kind entscheidet sich und zieht sich sofort an. Das nur mal als ein Beispiel.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2018 um 21:26

Nein Unterschiede in der Mitteilung werden es nicht sein. Ich sage: leg dich bitte hin eine Windel machen, riesengroßes Gebrüll mit treten usw. Er bekommt es mit sagt das gleiche und sie: jaaa! Alles klappt super ! Nur ist mein Mann natürlich nicht immer da, dann kann eine Windel von mir auch gut 30 Minuten dauern... Was nicht heißt, das es am nächsten Tag genauso sein muss (phasenweise). Heute war es nun wieder extrem...
Strafe vom Vater ist auch nicht zu erwarten, bei unseren Erziehungsstil dind wir uns schon einig...
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2018 um 21:51
In Antwort auf alexia.1987

Nein Unterschiede in der Mitteilung werden es nicht sein. Ich sage: leg dich bitte hin eine Windel machen, riesengroßes Gebrüll mit treten usw. Er bekommt es mit sagt das gleiche und sie: jaaa! Alles klappt super ! Nur ist mein Mann natürlich nicht immer da, dann kann eine Windel von mir auch gut 30 Minuten dauern... Was nicht heißt, das es am nächsten Tag genauso sein muss (phasenweise). Heute war es nun wieder extrem...
Strafe vom Vater ist auch nicht zu erwarten, bei unseren Erziehungsstil dind wir uns schon einig...
 

Ich muss noch dazu sagen, das meine Tochter mit ihren zwei Jahren nicht ihrem Alter entspricht. Man kann bei ihr locker ein dreiviertel Jahr abziehen. Sie kann sich verbal schlecht äußern... Daher kann sie sowas mit Erklärungen schlecht verstehen. Natürlich rede ich mit ihr: das muss sein, dein Po ist schmutzig... zB. Es kommt zwar an sie sagt: ja schmutzig aber der Zusammenhang zum Windeln fehlt ihr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2018 um 22:07
In Antwort auf alphabetiker

Habt ihr vielleicht unterschiedliche Arten ihr mitzuteilen, was ihr von ihr wollt?

Es gibt ja so kleine Tricks.
Wenn ich bspw. will, dass mein Kind sich jetzt umzieht, dann sage ich gar nicht erst: Zieh dich bitte an! Funktioniert mit großer Sicherheit nämlich nicht gleich. Sondern frage: Möchtest du die rote oder die gelbe Hose? Und zack, Kind entscheidet sich und zieht sich sofort an. Das nur mal als ein Beispiel.
 

Wie soll ich das aufs wickeln beziehen ? 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2018 um 22:15
In Antwort auf alexia.1987

Wie soll ich das aufs wickeln beziehen ? 

Das war nur ein Beispiel.

Beim Wickeln wird's natürlich schwieriger.
Wie siehts aus mit Wickeln im Stehen? Das geht i.d.R. besser in dem Alter.

Nikita... stimmt, das funktioniert natürlich nicht bei allen. Meine Tochter steht auch so auf Klamotten, dass sie sich komplett selber aussucht, was sie anzieht. Schon gefühlt ewig. Also bei uns ist es dann eher so: Wollen wir das hier anziehen oder lieber ein Kleid? (Kleid geht bei ihr eigentlich immer!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Pidana 1,5
Von: alexia.1987
neu
8. Juni 2018 um 17:28
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen