Home / Forum / Mein Baby / Avent Dampfgarer?! Empfehlenswert?

Avent Dampfgarer?! Empfehlenswert?

11. Januar 2014 um 14:25 Letzte Antwort: 12. Januar 2014 um 15:55

Hallo!
Frage steht eigentlich schon oben
Das Gerät wirbt ja mit kinderleichter Handhabe, quasi garen, Behälter umdrehen und pürieren, fertig. Rezeptbuch ist auch dabei , um die ersten Breigerichte herzustellen, also mit Garzeit und so.
Hat jemand das Teil? Eure Erfahrungen?

Dann würde mich noch interessieren, ob diejenigen, die im Winter mit Beikost angefangen haben, selbst gekocht haben?
Das Gemüse bei uns ist momentan eher bescheiden oder sündhaft teuer ( Bioladen), so dass ich mich frage , ob ich anstatt gespritzte Sachen nicht gleich Gläschen geben soll

LG

Mehr lesen

11. Januar 2014 um 16:08

Wenn
hätte ich ihn wohl gebraucht gekauft (gibt's so ab 50), Neupreis finde ich auch heftig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2014 um 16:12


huhu,

ich hatte ihn für meinen sohn und fand ihn sehr praktisch. Leider mochte mein sohn nie brei... mal sehen ob der dampfgarter dann bei meinem zweiten sohn besser ankommt Hatte aber sehr viele rezepte damit getestet aber leider immer alles weggeschmissen weil er eben keinen gemüse brei mochte... aber das hat ja mit dem dampfgarer nix zutun.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2014 um 21:08

Wir haben ihn
Und waren begeistert. Er ist zwar klein, aber dafür braucht er nicht viel Platz & wir haben ihn auch in den Urlaub mitnehmen können. Haben keine ganzen Menüs damit gemacht, sondern einzeln Gemüse, Obst od Fleisch gegart, püriert & dann in Eiswürfelformen eingefroren.

Er ist nicht unbedingt billig, aber für uns hat er sich ausgezahlt... borge in jetzt meiner Schwester & dann brauchen wir ihn wieder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2014 um 21:11
In Antwort auf gaensebluemchen0712

Wir haben ihn
Und waren begeistert. Er ist zwar klein, aber dafür braucht er nicht viel Platz & wir haben ihn auch in den Urlaub mitnehmen können. Haben keine ganzen Menüs damit gemacht, sondern einzeln Gemüse, Obst od Fleisch gegart, püriert & dann in Eiswürfelformen eingefroren.

Er ist nicht unbedingt billig, aber für uns hat er sich ausgezahlt... borge in jetzt meiner Schwester & dann brauchen wir ihn wieder

Danke
Weil immer alle sagen, in Eiswürfelportionen einfrieren: nehmt ihr diese Schalen, also die oben offen sind? Ist das nicht unhygienisch? Gibt ja auch solche Eiswürfeltüten, die wären dann luftdicht. Aber halten die das, wenn man warmen Brei einfüllt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2014 um 21:33


ich hab ihn und fand ihn super,ich habe damit immer die ganze wochenration(oder mehr) gekocht,jede gemüsesorte einzeln und dann als letztes das fleisch/den fisch und dann hab ich das nacheinander/aufeinander(zb erst kartoffeln,dann broccoli,dann hähnchen) in diese aventbecher portioniert und eingefroren,so konnte ich jeden tag ein selbstgekochtes menü auftauen.es ist dann zwar so 2 stunden arbeit,weil eben alles nacheinander gemacht wird,aber ich fand das nicht schlimm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2014 um 7:18
In Antwort auf sinchenlinchen

Danke
Weil immer alle sagen, in Eiswürfelportionen einfrieren: nehmt ihr diese Schalen, also die oben offen sind? Ist das nicht unhygienisch? Gibt ja auch solche Eiswürfeltüten, die wären dann luftdicht. Aber halten die das, wenn man warmen Brei einfüllt?


Also ich hatte anfangs so kleine brei döschen die waren so groß wie eiswürfel und dann noch 2 größen. Die habe ich aber kaum benutzt. Die aventbecher sind schon echt gut. Nur eben relativ groß wenn man anfangs nur so wenig einfriert. Aber vielleicht isst dein baby ja schnell und gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2014 um 15:55

Ich persönlich kenne
ihn jetzt nicht, aber anschaffen würde ich ihn mir nicht.

Ich bin dazu zu altmodisch gewesen, Gemuse in einen Topf mit Wasser, kochen und mit Stabpürierer pürieren.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram