Home / Forum / Mein Baby / Avocada

Avocada

8. Mai 2008 um 18:59

hallo.

habe hier gestern gelesen, dass jemand seinem baby brei aus avocados macht... musste ich mir natürlich heute auch gleich kaufen und will es max morgen mal geben... aber... (vorsicht: doofe frage) ... ist avodcado ein obst oder ein gemüse... also gibt man es ihm mittags anstatt dem gemüse oder nachmittags anstatt dem obst???

lg christina und max, fast 8 monate

Mehr lesen

8. Mai 2008 um 19:00

Huuups...das wort hats...
...mir angetan, meinte natürlich AVOCADO...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2008 um 19:04

Es ist Obst..
lg tinchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2008 um 19:30

Kommt darauf an...
... was du daraus machst. man kann avocado süß oder herzhaft zubereiten. ist so ein bisschen wie kürbis, den kann man auch süß essen. ist einfach eine frucht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2008 um 19:56

Ich kenne Avocados nur salzig,
also als Guacamole (Brotaufstrich mit Knobi und Tomatenwürfeln drin, seeehr lecker) oder eben aufgeschnitten, mit Pfeffer + Salz zum Toastbrot, oder im Salat.

Wann du es deinem Kleinen gibst, ist doch wurst! ich würde die aber nicht warmmachen, sondern nur zermatschen und so geben. Weiß aber nicht, ob die ohne Salz so sonderlich gut schmeckt... na, probiers aus

Übrigens - "öffnen" kann man sie am besten so:
- längs aufschneiden, also bis zum Kern durchschneiden
- die 2 Hälften gegeneinander drehen
- dann hast du 2 Teile in der Hand, in einem steckt noch der Kern
- scharfes Messer mit Schwung in den Kern hauen (längs, nicht die Spitze des Messers)
- Messer drehen, Kern löst sich
- dann das Fruchtfleisch mit Esslöffel aus der Schale "schneiden"



LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2008 um 20:42

Das
hab ich grad gefunden:

1 Rezept(e)
Name: Apfel-Avocado-Speise
Anweisung: Für Babys und Kleinkinder: Nachmittagsbrei

Avocados sind besonders mild und verträglich. Durch ihren hohen Gehalt an
mehrfach ungesättigten Fettsäuren kann Avocado im Brei als Ersatz für den
üblichen Stich Butter oder den Löffel Keimöl dienen. Ausserdem enthält
sie viel Vitamin A, C und E. Ihr Geschmack ist so neutral, das sie sich
suessen und salzigen Gerichten anpasst. Bei diesem Rezept wird die Avocado
in den milchfreien Getreide-Obst-Brei gerührt, den Ihr Baby jetzt
nachmittags bekommt.
Pro Babyportion ca. 383 kcal

sehr reichhaltig...aber gesund

lg flowy mit jannik (bald 7 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2008 um 20:46
In Antwort auf flowy04

Das
hab ich grad gefunden:

1 Rezept(e)
Name: Apfel-Avocado-Speise
Anweisung: Für Babys und Kleinkinder: Nachmittagsbrei

Avocados sind besonders mild und verträglich. Durch ihren hohen Gehalt an
mehrfach ungesättigten Fettsäuren kann Avocado im Brei als Ersatz für den
üblichen Stich Butter oder den Löffel Keimöl dienen. Ausserdem enthält
sie viel Vitamin A, C und E. Ihr Geschmack ist so neutral, das sie sich
suessen und salzigen Gerichten anpasst. Bei diesem Rezept wird die Avocado
in den milchfreien Getreide-Obst-Brei gerührt, den Ihr Baby jetzt
nachmittags bekommt.
Pro Babyportion ca. 383 kcal

sehr reichhaltig...aber gesund

lg flowy mit jannik (bald 7 Monate)

Hihihi
das rezept gehört eigentlich auch dazu

4 El. Instant-Haferflocken


100 ml Apfelsaft


1 kl.Apfel


1 Avocado

Für das Baby die Haferflocken im Apfelsaft 1 Stunde einweichen. Den Apfel
schälen und reiben. Das Avocadofleisch aus der Schale kratzen und mit dem
Puerierstab pürieren. Alle Zutaten rasch miteinander vermischen, mit dem
Zucker suessen und dem Kind sofort geben: Wenn der Brei länger steht,
verfärbt sich die Avocado bräunlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2008 um 9:23

Danke für eure tipps
werde heute nachmittag gleich mal ausprobieren, obs meinem kleinen schmeckt

lg christina u max

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2008 um 10:01
In Antwort auf dido_12505171

Ich kenne Avocados nur salzig,
also als Guacamole (Brotaufstrich mit Knobi und Tomatenwürfeln drin, seeehr lecker) oder eben aufgeschnitten, mit Pfeffer + Salz zum Toastbrot, oder im Salat.

Wann du es deinem Kleinen gibst, ist doch wurst! ich würde die aber nicht warmmachen, sondern nur zermatschen und so geben. Weiß aber nicht, ob die ohne Salz so sonderlich gut schmeckt... na, probiers aus

Übrigens - "öffnen" kann man sie am besten so:
- längs aufschneiden, also bis zum Kern durchschneiden
- die 2 Hälften gegeneinander drehen
- dann hast du 2 Teile in der Hand, in einem steckt noch der Kern
- scharfes Messer mit Schwung in den Kern hauen (längs, nicht die Spitze des Messers)
- Messer drehen, Kern löst sich
- dann das Fruchtfleisch mit Esslöffel aus der Schale "schneiden"



LG

Hihi
Wetten Du guckst Kochsendungen mit Tim Mälzer?

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen