Home / Forum / Mein Baby / Babies allein zuhause lassen

Babies allein zuhause lassen

6. Juni 2011 um 23:27

Hallo,

eine Bekannte lässt oftmals ihre Zwillinge (6 Monate) allein zuhause und geht einkaufen usw. Sie findet das normal und erzählt das auch offen.

Als ich das zum ersten Mal hörte, war ich so geschockt, dass ich tagelang nachts nicht richtig schlafen konnte und an die armen Kinder denken musste. Schon allein der Gedanke, dass das Kind aufwacht und sich mutterseelenallein fühlt, und die Mama erst 2 Stunden später heimkommt, grausam.

Ich habe sie darauf hingewiesen, dass da sonstwas passieren kann, aber sie macht es trotzdem weiter.

Wie findet ihr das?

Mehr lesen

6. Juni 2011 um 23:29


Nein das geht gar nicht ... Wenns mal 5 Minuten sind, um Post reinzuholen etc okay. Aber einfach einkaufen gehen nein das geht gar nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2011 um 23:39

Ich würd dem jugendamt
Bescheid geben! Man hat als mutter die pflicht auf seine kinder aufzupassen,in den zwei stunden könnte sonst was passieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2011 um 23:44

Oh Gott...Horror
Einkaufen gehen? Wenn sie keine Möglichkeit hat die Kinder zu "überwachen"? Schrecklich
Schlimmstes Szenario: Haus brennt ab und niemand geht davon aus dass da Kinder alleine sind, wahrscheinliches Szenario: die Babys wachen auf, haben Angst/Hunger und schreien sich über ne Stunde die Seele ausm Leib. Letzteres ist auch schon schlimm genug.

Ich bin mal für 10 Minuten als meine Tochter geschlafen hat, zum Schlecker (eine Straße weiter) gegangen. Vorher habe ich aber mit meinem Handy aufs Festnetz angerufen und das Telefon nebens Bett gestellt. Während dem Einkauf hab ich dann mein Handy nicht einmal vom Ohr genommen und habe zugehört wie die Kleine aufgewacht ist und friedlich im Bett mehrmals ihr singendes Stofftier betätigt hat. Wäre sie unglücklich gewesen, hätte ich in 1 Minute bei ihr sein können. Sowas finde ich eigtlich als Notlösung in Ordnung, man sollte eben immer in relativer Sicht-/ Hörweite bleiben damit man schnell wieder da ist wenn was passiert. Und da ganze natürlich nur wenn das Kind nciht aus seinem Bett nciht raus kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2011 um 8:12

Ich
gehe niemals außer haus wenn die kiddis schlafen. der kleine liegt in meinem bett und klettert raus wenn er wach ist (oder fällt raus) und der große würde die panik kriegen und mich im ganzen haus suchen.

beim 1. kind hab ich ihn aber mal 5 minuten schlafend im bett gelassen als der hund dringend pipi musste. da bin ich aber gerannt dass ich wieder hoch kam.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2011 um 8:27


SPINNT DIE ???!!!!

Mehr kann ich dazu nicht sagen!!
Sie verletzt doch damit ihre aufsichtspflicht

Also würde meine bekannte das machen, ich glaub ich würd der ma gehörig was erzählen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2011 um 8:30


geht GAR NICHT!
mal kurz zum briefkasten oder in die waschküche wenn man in hörweite ist, klar, aber ganz aus dem haus?
wie sind denn manche eltern bitte drauf? ich kann mich doch nicht in aller seelenruhe verpissen wenn mein kind allein zu hause ist?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2011 um 8:46

Hat deine bekannte
schon mal dran gedacht, was wäre wenn ihr was passiert(gott bewahre) und die mäuse allein zuhause sind??
das geht ja gar nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2011 um 9:19

Da fällt mir
ein Fall aus Russland ein, der ein paar Jahre zurückliegt. Dort herrschen natürlich ganz andere Verhältnisse als hier in D., trotzdem: Eltern haben sich scheiden lassen, Vater der beiden kleinen Töchter (10 Mon. und 2 J.) hat sich nur selten blicken lassen. Seine ExFrau und die Mutter der beiden Mädchen musste ihr Geld mit Prostitution verdienen, und ließ ihre beiden Kinder oftmals alleine, wenn sie auf den Strich ging. Und dann passierte es: in einer Nacht wurde sie überfahren, ein Unfall also. Es gehört schon viel Schlamperei seitens der Beamten dazu, aber sie haben (trotz der erfolreichen Identifizierung) es nicht herausgefunden, dass die Frau Mutter zweier Kinder war. 40 Tage später (nachdem dem Vater der Kinder niemand die Tür aufgemacht hatte) - wurde die Polizei hinzugezogen und die Wohnung aufgesperrt - 2 tote Mädchen lagen zusammen in einem Bett . Obwohl die Nachbarn durchaus Schreie der Kinder mitbekommen haben, ist niemand auf die Idee gekommen, die Polizei zu alarmieren, einfach nur entsetzlich, ich muss immer wieder daran denken, die beiden Mäuse tun mir so leid, sie hätten noch beide leben können wenn die Mutter sie bei einer Aufsichtsperson gelassen hätte

Ich würde mir wie eine Rabenmutter vorkommen, wenn ich meine Kinder auch nur kurz alleine in der Wohnung gelassen hätte.

LG, Mila

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2011 um 9:20


Das geht gar nicht!!!

Ich habschon immer ein schlechtes Gefühl/Gewissen dabei, wenn ich eben den Müll runter bringe (2. OG und einmal hinters Haus) und mein Sohn (13 Wochen) friedlich im Bettchen schläft! Ich lauf dann schon immer extra schnell!

Ich würde ernsthaft auf die Frau einreden! Und ggfls das Jugendamt einschalten!

Echt verantwortungslos! Arme Kinder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2011 um 9:40

Im
Normalfall schon, aber hier scheint einiges schiefgegangen zu sein. Und ich kann mir gut vorstellen, dass bei einer Prostituierten eh nicht so genau nachgeforscht wird .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2011 um 9:49

Viele Leute sehen das zu lässig:
Ich werd öfters wenn ich abends weggehe gefragt, wo denn mein Freund ist, und wenn ich meine "der passt auf die Kleine auf" kommt dann die Antwort: "Aber muss die nicht eh schon um die Uhrzeit schlafen?" Viele gehen davon aus, dass ein schlafendes Kind keine Ausfsicht braucht. Und "durchschlafen" heißt für viele, dass das Kind NIE aufwacht, denn wenn ich dann sage: "Ja die ist schon im Bett" heißt es: "Aber ich dachte die schläft schon durch, warum könnt ihr sie nicht allein lassen?". Aber das sind immer kinderlose Bekannte, die hoffentlcih später anders denken, wenn sie auch Kinder haben. Meistens denkt man über sowas eben erst nach, wenn man selber Kinder hat,bzw der schützende Mutter-/Vaterinstinkt da ist (leider wohl nicht bei allen).

Gibt natürlich auch das andere extrem: eine Frau, mit der ich mich unterhalten habe, fragte mich, was ich denn als (damals) Alleinerziehende mache, wenn ich denn mal in den Keller muss. Oder auf die Toilette. Ob ich da das Kind einfach allein im Bett lasse. Da hab ich auch gedacht: Wie stellt die sich das vor? Das Kind immer mitnehmen wenn man den Raum verlässt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2011 um 9:51

Meine
Mutter hat uns erzählt, dass sie meine jungere Schwester damals als sie ca. 11 -12 Mon. alt war immer wieder mal für eine Std. zu Hause ließ, um einkaufen zu gehen. Sie ist sich keiner Schuld bewusst, denn die Kleine hätte ich um die und die Uhrzeit 100% geschlafen. Ich war entsetzt! Es kann in dieser einen Stunden alles mögliche passieren - angefangen damit, dass das Kind aufwacht und schreit, bis es nimmer kann und bis zu einem plötzlichen Brand. Und ja, meine Mam gehört nicht zu den einfühlsamsten Müttern der Welt,dafür stehen ihre eigenen Bedürfnisse weit oben auf der Prioritätenliste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2011 um 10:58


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2011 um 11:07


Ich trau mich nicht mal in den waschkeller wenn er schläft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2011 um 11:33
In Antwort auf alissa08

Da fällt mir
ein Fall aus Russland ein, der ein paar Jahre zurückliegt. Dort herrschen natürlich ganz andere Verhältnisse als hier in D., trotzdem: Eltern haben sich scheiden lassen, Vater der beiden kleinen Töchter (10 Mon. und 2 J.) hat sich nur selten blicken lassen. Seine ExFrau und die Mutter der beiden Mädchen musste ihr Geld mit Prostitution verdienen, und ließ ihre beiden Kinder oftmals alleine, wenn sie auf den Strich ging. Und dann passierte es: in einer Nacht wurde sie überfahren, ein Unfall also. Es gehört schon viel Schlamperei seitens der Beamten dazu, aber sie haben (trotz der erfolreichen Identifizierung) es nicht herausgefunden, dass die Frau Mutter zweier Kinder war. 40 Tage später (nachdem dem Vater der Kinder niemand die Tür aufgemacht hatte) - wurde die Polizei hinzugezogen und die Wohnung aufgesperrt - 2 tote Mädchen lagen zusammen in einem Bett . Obwohl die Nachbarn durchaus Schreie der Kinder mitbekommen haben, ist niemand auf die Idee gekommen, die Polizei zu alarmieren, einfach nur entsetzlich, ich muss immer wieder daran denken, die beiden Mäuse tun mir so leid, sie hätten noch beide leben können wenn die Mutter sie bei einer Aufsichtsperson gelassen hätte

Ich würde mir wie eine Rabenmutter vorkommen, wenn ich meine Kinder auch nur kurz alleine in der Wohnung gelassen hätte.

LG, Mila

Genau das mein ich...
...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2011 um 12:32

Wenns darum geht andere zu kritisieren
finde ich, muss man unterscheiden zwischen "kurz Post reinholen o.ä." und "eine Stunde einkaufen gehen"! Ich finds supersüß wenn ich hier höre, wie Frauen noch nichtmal ohne Babyfon kurz in den Keller gehen wollen oder den Müll raus bringen, denn so war ich auch als meine Tochter jünger war als ein Jahr und so werde ich sicher wieder beim nächsten Baby sein. Trotzdem sollte man denke ich gelassen bleiben, wenn es andere anders machen. Denn mal ehrlich, wenn man auf sich aufpasst, passiert auf dem Weg zur Mülltonne oder in den Keller genauso wenig wie in der Küche neben dem Kinderzimmer. Und man ist ja wirklich schnell wieder beim Kind. Seine Entrüstung sollte man sich also vllt sparen für die Fälle wo wirklich die Eltern das Grundstück verlassen und keine Möglichkeit haben innerhalb kurzer Zeit wieder beim Baby zu sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2011 um 12:37

Oh nein
Wie schrecklich.... das sollte doch selbstverständlich sein, dass man ein Kind nicht alleine "frei" in der Wohnung lassen darf, da kann auch noch soviel anderes passieren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2011 um 12:42

Ich könnte es nicht...
und finde wenn es wirklich 2studnen sind find iche s auhc nicht mehr in ordnung!!!
ich hab en bekannte, die lässt den kleinen wenn er schläft ca 10-15 minuten allein um dne großen ind en kiga zu bringen. sie hat aber ein abbyfon welches sich auf ihrme handy meldet sobald der kleine wach wird, hatte sie einmal dann ist sie auhc direkt umgedreht und war innerhalb von einer minute bei ihm.
wie unten gesgat wurde, einmal nach gegenüber zu rossman, glaub da sfänd icha uch noch ok, ich gehe auch runter zum mülleimer wenn sie schläft, oder auch wenn sie wach ist, dann kommt sie mit tür zu in ihr zimmer, oder sitz abends mal ne studne aufm balkon wo ich sie auch nicht sofort höre wenn sie wcah wird.

das schlimmste was passieren kann, ist dabei jedoch wenn einem selber was passiert, man zb einen autounfall hat, nicht bei bewusstsein ist und KEINER auf die idee kommt das diese frau ein abby allein in der wohnung hat...und bis familie benachrichtigt und ausfindig gemacht wurde, das dauert. das wäre glaub ich der einzigste grund weshalb iche s nicht machen würde.
klar iste s nicht schön wenn das baby erst zehn minutenw eint bis mama kommt, aber wenn das einmal in seinem babydasein vorkommt wird da kein kind von schaden nehmen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2011 um 12:48


Naja, theoretisch kann man auch an Erbrochenem ersticken, grad ein Baby, das sich noch nicht drehen kann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2011 um 13:09

Nur mal aus Interesse:
Wie lang braucht ihr denn zum Briefkasten??? Das wird hier ständig genannt, aber ich brauche höchstens ne Minute zum Briefkasten und zurück ^^
Warum ist der Briefkasten so n Problem? Ist es der psychologische Effekt, die Wohnung ohne Kind zu verlassen oder ist es echt die Entfernung? Frage mich bloß auf welchen Riesenanwesen ihr wohnt ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2011 um 13:43

Hallo
Also 2 Stunden alleine lassen zum einkaufen gehen finde ich total daneben, da ist der Zeitraum einfach viel zu groß.

Mein Partner ist von morgens bis abends arbeiten, da wir aber einen Hund haben und dieser zwischendurch auch mal pullern muss, geh ich während des Mittagsschlaf der Kinder ( er ist fast 3 Jahre und sie ist 4 Monate) aus der 3. Etage runter auf den Hof hinter unserem Haus (Ausgang gibts auch hinten), Aber ich vergewisser mich, das beide am schlafen sind.

Das einzige, was mir da selber passieren kann, das ich die Treppe runter flieg, oder sonstiges, aber dann wissen ja auch die anderen Mietparteien bescheid, das da oben 2 Kinder sind. Weiter weg würd ich allerdings auch nie gehen.

Aber wo wir dabei sind, ab wann ist es denn für einige "OKAY" ein Kleinkind mal für 10 Minuten bis halbe Stunde allein zu Haus zu lassen?

Grüßle
das Hexle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2011 um 14:00
In Antwort auf tracee_12082262

Hallo
Also 2 Stunden alleine lassen zum einkaufen gehen finde ich total daneben, da ist der Zeitraum einfach viel zu groß.

Mein Partner ist von morgens bis abends arbeiten, da wir aber einen Hund haben und dieser zwischendurch auch mal pullern muss, geh ich während des Mittagsschlaf der Kinder ( er ist fast 3 Jahre und sie ist 4 Monate) aus der 3. Etage runter auf den Hof hinter unserem Haus (Ausgang gibts auch hinten), Aber ich vergewisser mich, das beide am schlafen sind.

Das einzige, was mir da selber passieren kann, das ich die Treppe runter flieg, oder sonstiges, aber dann wissen ja auch die anderen Mietparteien bescheid, das da oben 2 Kinder sind. Weiter weg würd ich allerdings auch nie gehen.

Aber wo wir dabei sind, ab wann ist es denn für einige "OKAY" ein Kleinkind mal für 10 Minuten bis halbe Stunde allein zu Haus zu lassen?

Grüßle
das Hexle

Hm...
kommt denk ich auch etwas aufs kind an. ich denke ich würd es erst ab schulalter machen, mein kind allein lassen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2011 um 14:05

Ich
kann nicht verstehen wie man das machen kann,ein völlig hilfloses kind allein lassen...!!
ich hab da auch eine ünschöne geschichte erlebt:
ich bin alleinerziehend und meine tochter ist 11 wochen alt!
zur zeit sieht ihrer papa 2-3 mal die woche,anfangs war ich auch immer dabei bzw. in der wohnung,während er da war!hab ein bisschen geputzt und aufgeräumt,da ich ansonsten kaum dazu kam!jetzt vor 3 wochen hab ich meine tochter mit dem papa zum erstenmal allein gelassen und hatte auch gutes gefühl dabei,also bin nach nebenan zu meiner mutter gegangen.nach ca.3 stunden bin ich wieder rüber,da ich stille und sie normalerweise alle 3 stunden trinkt. als ich ankam saßen die beiden auf dem sofa und die kleine hat geschlafen und ich frag "mensch toll schläft sie schon die ganze zeit?"und die antwort hat mich umgehauen "ne erst seit 20 min davor hat sie nur geschrien" ihr köönt euch nicht vorstellen wie furchtbar ich mich gefühlt hab,das mein kind so lange geschrien hat und ich war nicht da,fast noch schlimmer war für mich,dass der vater gar nicht auf die idee kam mich anzurufen oder zu meiner mutter zu gehen,da er ja wusste wo ich war.seitdem lass ich mein kind noch nicht mal allein wenn der vater da ist.ich kanns auch nicht gut haben,wenn oma mal mit ihr spazieren geht,vllt übertreib ich da auch ein wenig,kann gut sein,aber ich fühl mich einfach unwohl, wenn ich nicht bei der kleinen bin,und wenn ich mir dann vorstelle mein kind ganz allein ohne einen erwachsenen...horror!!warum haben solche mütter kinder bekommen...niemand ist perfekt und alle mütter machen im laufe der zeit fehler, aber das ist einfach unmöglich!sowas egozentrisches hab ich selten erlebt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2011 um 14:30

Sag mal,
weisst du sicher, dass sie 2 Stunden weg ist oder ist das nur deine Vermutung?
Die Vorraussetzung, um ein Kind alleine zu lassen, ist für mich ein angeschaltenes Babyphone, allerhöchstens 10 Minuten weg zu sein und in so einer Entfernung, dass man innerhalb 1-2 Minuten im Zimmer des Kindes sein kann.

Ich habe meine Lektion in dieser Sache gelernt, obwohl ich niemals fahrlässig damit umgegangen bin...Wir waren an einem Abend unten bei den Schwiegereltern am quatschen und unser Kind hat geschlafen. Wir wollten nicht lang dableiben....normalerweise laufe ich immer alle +-10 Minuten hoch und horche kurz an der Tür...

Am besagten Abend haben wir uns so verquatscht, dass ich es versäumt habe mal nachzuschauen. Als wir dann hochkamen, stand unser Kind brüllend und schwitzend am Bett und hat danach auch noch eine ganze Weile geschluchzt, was bedeutet, dass sie schon länger geweint hat...

Es tat mir so leid und ich nahm mir fest vor, es nicht noch einmal soweit kommen zu lassen. Nun ja, seitdem dürfen wir bei ihr die Tür nicht mehr zu machen, ....oft ruft sie, wenn wir ganz leise sind nach uns, um zu kontrollieren, dass wir noch da sind Sie hat Angst im Dunkeln und wenn wir manchmal die Tür zumachen, 2 Stunden nachdem sie eingeschlafen ist, dann fängt sie an zu weinen und sagt "Mama, nicht dunkel machen".....Dieses Verhalten hatte sie vorher nicht...

Es muss nicht mal was "schlimmes" passieren in der Abwesenheit, sowas reicht schon, denn es hat definitv unserem Kind geschadet....

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2011 um 14:39
In Antwort auf sunshinedaughter

Sag mal,
weisst du sicher, dass sie 2 Stunden weg ist oder ist das nur deine Vermutung?
Die Vorraussetzung, um ein Kind alleine zu lassen, ist für mich ein angeschaltenes Babyphone, allerhöchstens 10 Minuten weg zu sein und in so einer Entfernung, dass man innerhalb 1-2 Minuten im Zimmer des Kindes sein kann.

Ich habe meine Lektion in dieser Sache gelernt, obwohl ich niemals fahrlässig damit umgegangen bin...Wir waren an einem Abend unten bei den Schwiegereltern am quatschen und unser Kind hat geschlafen. Wir wollten nicht lang dableiben....normalerweise laufe ich immer alle +-10 Minuten hoch und horche kurz an der Tür...

Am besagten Abend haben wir uns so verquatscht, dass ich es versäumt habe mal nachzuschauen. Als wir dann hochkamen, stand unser Kind brüllend und schwitzend am Bett und hat danach auch noch eine ganze Weile geschluchzt, was bedeutet, dass sie schon länger geweint hat...

Es tat mir so leid und ich nahm mir fest vor, es nicht noch einmal soweit kommen zu lassen. Nun ja, seitdem dürfen wir bei ihr die Tür nicht mehr zu machen, ....oft ruft sie, wenn wir ganz leise sind nach uns, um zu kontrollieren, dass wir noch da sind Sie hat Angst im Dunkeln und wenn wir manchmal die Tür zumachen, 2 Stunden nachdem sie eingeschlafen ist, dann fängt sie an zu weinen und sagt "Mama, nicht dunkel machen".....Dieses Verhalten hatte sie vorher nicht...

Es muss nicht mal was "schlimmes" passieren in der Abwesenheit, sowas reicht schon, denn es hat definitv unserem Kind geschadet....

LG

Kann nur ähnliches bestätigen...
ich war nur am Sofa eingeschlafen und mein Sohn hat ein Stockwerk weiter oben eigentlich ruhig geschlafen...
Bis er aufgewacht ist und durst bekommen hat...
Er ist aufgestanden und hat scheinbar den türgriff nicht gefunden... Ich hab sein weinen erst nach ca. 15 min bemerkt...
Ich hab mich soooooo schlecht gefühlt und mein Sohn schläft seit her nur noch mit offener tür...
Könnte immer noch heulen wenn ich drüber nachdenk...
Selbst wenn die große (14) in der Wohnung ist und ein auge auf die kleine hat geh ich ned länger als 30 min am stück aussem haus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest