Home / Forum / Mein Baby / Baby 10 Monate fremdelt nicht

Baby 10 Monate fremdelt nicht

8. Juni 2018 um 11:29

Hallo, meine Tochter 10 Monate hat bis jetzt noch nie gefremdelt. Sie ist ein aufgeschlossenes, fröhliches Kind was jeden Blick fremder Menschen mit einem Lachen erwidert. Nun fange ich langsam an mir Sorgen um ihre Entwicklung zu machen, da es bei meiner ersten Tochter ganz anders war. 

Wie war es bei euch ? Gibt es hier vielleicht Eltern älterer Kinder bei den es genauso war ? Wie haben sich die Kinder weiter entwickelt ? 

Auch sonst macht unser Kind in keiner anderen Hinsicht irgendwelche Probleme.

Danke im Vorraus...

Mehr lesen

8. Juni 2018 um 11:39
In Antwort auf sonnenblume.86

Hallo, meine Tochter 10 Monate hat bis jetzt noch nie gefremdelt. Sie ist ein aufgeschlossenes, fröhliches Kind was jeden Blick fremder Menschen mit einem Lachen erwidert. Nun fange ich langsam an mir Sorgen um ihre Entwicklung zu machen, da es bei meiner ersten Tochter ganz anders war. 

Wie war es bei euch ? Gibt es hier vielleicht Eltern älterer Kinder bei den es genauso war ? Wie haben sich die Kinder weiter entwickelt ? 

Auch sonst macht unser Kind in keiner anderen Hinsicht irgendwelche Probleme.

Danke im Vorraus...

Sorry aber.....worüber machst du dir denn nun Sorgen?! Dass dein Kind nicht rumheult? Ich wäre froh an deiner Stelle, so ein musterhaftes Vorzeigebaby zu haben Und vergleichen kannst du kein Kind mit dem Anderen. Es sind eben alles Individuen. Ein Kind MUSS ja nicht fremdeln. Es kann dir auch passieren, dass diese Phase noch kommen wird. Später. Oder nie. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 11:47

Meine Tochter war auch so. Ist bist jetzt offen und singt lauthals vor egal welcher Menschenmasse^^ 
Denke sie ist ganz "normal" entwickelt.
Also finde nichts unnormales daran, genauso wenig wie, wenn Kinder fremdeln.



Das eine hat Angst, das nächste nicht. Es ist halt, wie es ist.


LG Jenni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 11:49

meine kleine hat mit 10 monaten auch noch jeden angelächelt
jetzt mit fast einem jahr guckt sie eher erstmal bevor sie direkt alles gut findet. wenn meine schwester oder freunde sie auf den armen nehmen dann weint sie nicht aber guckt erstmal und lacht dann auch nicht wenn sie grimassen schneiden. aber nach 15-20min hat sie die person dann lieb und kann dan auch alles witzig finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 12:11
In Antwort auf omellala

Sorry aber.....worüber machst du dir denn nun Sorgen?! Dass dein Kind nicht rumheult? Ich wäre froh an deiner Stelle, so ein musterhaftes Vorzeigebaby zu haben Und vergleichen kannst du kein Kind mit dem Anderen. Es sind eben alles Individuen. Ein Kind MUSS ja nicht fremdeln. Es kann dir auch passieren, dass diese Phase noch kommen wird. Später. Oder nie. 

Ich mache mir Gedanken, da es für Kinder ein wichtiger Entwicklungsschritt ist. Fremdeln ist ja nicht rumheulen  sondern viel mehr wichtig um das eigene ich zu erkennen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 12:18
In Antwort auf omellala

Sorry aber.....worüber machst du dir denn nun Sorgen?! Dass dein Kind nicht rumheult? Ich wäre froh an deiner Stelle, so ein musterhaftes Vorzeigebaby zu haben Und vergleichen kannst du kein Kind mit dem Anderen. Es sind eben alles Individuen. Ein Kind MUSS ja nicht fremdeln. Es kann dir auch passieren, dass diese Phase noch kommen wird. Später. Oder nie. 

Und das mit dem Vorzeigebaby ist sicherlich auch nur Ansichtssache. Wenn ich sage, das sie keine Probleme macht heißt das ja nicht, dass sie immer gute Laune hat und nie weint oder schreit oder sich nie mit ihrer großen Schwester streitet. Das ist doch ganz normal und deshalb nicht erwähnenswert für mich.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 13:17

Ist das denn diesmal dein Baby? Oder das einer Freundin? Oder interessiert dich die Frage rein hypothetisch?

Wichtig ist, dass ein Kind Fremde erkennt. Wie es reagiert ist charakterabhängig...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 13:31
In Antwort auf kreuzunge

Ist das denn diesmal dein Baby? Oder das einer Freundin? Oder interessiert dich die Frage rein hypothetisch?

Wichtig ist, dass ein Kind Fremde erkennt. Wie es reagiert ist charakterabhängig...

Es geht dieses Mal um mein Baby. Als eine mir bekannte Person, die meiner kleinen aber unbekannt ist sie heute morgen hochnahm und erst mal fünf Minuten mit ihr weg war und das ohne einen Murks meiner Tochter, war ich etwas schockiert. Das ist der Grund warum ich die Fragen habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 13:49

Mein kleiner ist jetzt 11 Monate und auch noch freundlich zu Fremden. Bekannte Leute werden aber noch freundlicher angeguckt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 14:21
In Antwort auf sonnenblume.86

Und das mit dem Vorzeigebaby ist sicherlich auch nur Ansichtssache. Wenn ich sage, das sie keine Probleme macht heißt das ja nicht, dass sie immer gute Laune hat und nie weint oder schreit oder sich nie mit ihrer großen Schwester streitet. Das ist doch ganz normal und deshalb nicht erwähnenswert für mich.

Und die grosse Schwester hat nie gefremdelt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 14:43
In Antwort auf lori1223

Und die grosse Schwester hat nie gefremdelt?

Doch, sehr sogar...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2018 um 16:59

Darf ich fragen wie sich das äußerte, dass er nicht klar kam? 
Als Erzieherin bin ich etwas neugierig  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2018 um 19:56

Naja, der Entwicklungsschritt ist imo schon wichtig.
Aber viele setzen fremdeln mit weinen gleich. Das ist imo nicht richtig.
Fremdeln ist, dass das Baby ganz klar weiß, wer zu ihm gehört und wer fremd ist.

Es reicht, wenn das Kind z.B. erst den Blick abwendet - meistens ein kurzer fragender Blick zur Mama/Papa a la "Ist der/die ok?"


Meine haben nie geweint, aber "gefremdelt" schon. Der Große (bald 5) sogar eher relativ früh.
Aber eben mehr mal skeptisch schauen, oder kurz Blick abwenden. Dann gerne anlachen und strahlen - der war als Baby und Kleinkind auch die Marke "Erbschleicher". Ich denke, er hat sehr wohl die positiven Reaktionen gemerkt.
Heute ist er noch immer nichts feig vor Fremden. Er hat sehr viel Selbstbewusstsein (und ein großes Ego ), tut sich mit Kontakten sehr leicht.

Der Kleine ist sicher ein anderer Typ. Jetzt mit 1,5 ist er auch sehr offen. Wird sicher so bleiben, aber während der große mehr so ein selbstüberzeugter Alpha ist, wird der kleine wohl eher der harmonische Charmeur. Eines der ersten Worte des kleinen war "Bitte"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Pidana 1,5
Von: alexia.1987
neu
8. Juni 2018 um 17:28
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen