Home / Forum / Mein Baby / Baby 10 Wochen alt weint beim Papa

Baby 10 Wochen alt weint beim Papa

2. Oktober 2010 um 12:13

Hallo
Hab mich hier jetzt mal angemeldet, da ich mein Problem im Internet so nicht gefunden habe:

Meine Kleine (10 Wochen heute) lässt sich seit ein paar Tagen vom Papa nicht mehr beruhigen. Sie schläft tagsüber nur auf dem Arm und normalerweise hat der Papa sie immer abends übernommen damit ich schonmal "auf Vorrat" schlafen konnte. Auch sonst beschäftigt er sich nach der Arbeit viel mit ihr und auch wickeln ist seine Sache wenn er zuhause ist. Wickeln und spielen ist auch weiterhin erlaubt, nur sobald sie müde wird will sie nicht bei ihm auf dem Arm und schreit so lange bis ich sie übernehme
Ich muss dann immer fast weinen weil es mir für ihn so leid tut.
Kennt jemand von euch das? Fürs fremdeln ist es doch noch zu früh oder? Und soll ich sie dann einfach mal bei ihm schreien lassen in der Hoffnung dass sie sich beruhigt (hab nicht das Gefühl dass das klappen würde). Ich hoffe das ist nur ne Phase, nicht mal weil es so auch für mich anstrengender ist, sondern vor allem weil der Papa so traurig ist wenn er mir nicht helfen kann.
Achja ich stille und somit ist füttern nur meine Sache (vielleicht liegt es auch daran)

Danke im Voraus,
Betti

Mehr lesen

2. Oktober 2010 um 12:51

Kann viele ursachen haben
jetzt fängt es wirklich an, das deine tochter immer mehr mitbekommt. und das hat auch evolutions gründe. bei mama ist es sicher, bei mama bekomme ich was zu essen. einem baby ghet es in den ersten 9 monate einzig und allein ums überleben.

dein baby weiß nicht, das es im jahr 2010 geboren ist und hat das gleiche denken wie vor über millionen von jahren.
männer gehen weg. mamas bleiben zu hause und sind für das wohl des babys zu ständig.

und dein baby möchte auch familien leben haben. die meisten babys können abneds am besten einschlafen, wenn die ganze familie noch einmal zusammen gekommen ist.

das würde mir dazu einfallen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2010 um 19:06
In Antwort auf nava_11846882

Kann viele ursachen haben
jetzt fängt es wirklich an, das deine tochter immer mehr mitbekommt. und das hat auch evolutions gründe. bei mama ist es sicher, bei mama bekomme ich was zu essen. einem baby ghet es in den ersten 9 monate einzig und allein ums überleben.

dein baby weiß nicht, das es im jahr 2010 geboren ist und hat das gleiche denken wie vor über millionen von jahren.
männer gehen weg. mamas bleiben zu hause und sind für das wohl des babys zu ständig.

und dein baby möchte auch familien leben haben. die meisten babys können abneds am besten einschlafen, wenn die ganze familie noch einmal zusammen gekommen ist.

das würde mir dazu einfallen.

Danke erstmal

natürlich kommt bei uns abends auch die ganze Familie zusammen, ich gehe nur früher ins Bett als die beiden, aber davor und auch am WE gibt es ganz viel gemeinsame Zeit zu dritt. Familienleben gibt es bei uns definitiv. Nachts schläft die Kleine auch wie ein Engel

Und es geht doch nicht mit allen Babys so, dass die plötzlich beim Papa fremdeln, deshalb wollte ich nur mal hören, ob das sonst noch jemand so erlebt hat

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2011 um 15:24
In Antwort auf kirsi_12674692

Danke erstmal

natürlich kommt bei uns abends auch die ganze Familie zusammen, ich gehe nur früher ins Bett als die beiden, aber davor und auch am WE gibt es ganz viel gemeinsame Zeit zu dritt. Familienleben gibt es bei uns definitiv. Nachts schläft die Kleine auch wie ein Engel

Und es geht doch nicht mit allen Babys so, dass die plötzlich beim Papa fremdeln, deshalb wollte ich nur mal hören, ob das sonst noch jemand so erlebt hat

Lg

Da seid Ihr nicht allein...
... ja, mein kleiner (5 Monate alt) hat heute auch damit angefangen

Gerade hatte ich 2 Monate Elternzeit, und alles war super, viel kuscheln und oft hatte ich den Eindruck, dass ich ihn fast besser beruhigen kann als die Mama, doch diese Woche war ich zum ersten mal wieder arbeiten. Das bedeutet, ich war Di - Do nicht zu Hause und heute hat er bei mir auf dem Arm geweint. Erst dachte ich, er hat Bauchweh oder er sei müde, aber nun haben wir es 2 Stunden später (satt und ausgeschlafen) noch einmal probiert und es ist (leider!) eindeutig: Sobald er Mamas Arm verlässt wird er unsicher und in meinen Armen heult er Krokodielstränen...

Das tut weh, ich hoffe, die Phase wird nicht so lang...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest