Home / Forum / Mein Baby / Baby (10 Wochen) tut sich so schwer mit Einschlafen...HILFE!!

Baby (10 Wochen) tut sich so schwer mit Einschlafen...HILFE!!

5. November 2011 um 21:20

Hallo,

unser Sohn (knapp 10 Wochen) tut sich vorallem Abends so schwer mit Einschlafen. Im Bett einschlafen geht garnicht, da schreit er wie am Spieß und wird richtig hysterisch so dass ich ihn rausnehm. Auf dem Arm schläft er einigermaßen gut ein aber sobald ich ihn ablegen will gehts gebrülle von vorn los!

Eine Zeit lang schlief er gern in der Baby Wippe ein aber irgendwie ist das jetzt auch vorbei..hab ihn auch schon öfter in den Schlaf gestillt aber das funktioniert auch nicht mehr so...er macht einfach die Augen nicht zu obwohl sie ganz rot sind und ihm fast zufallen..Wir sind jeden Abend bis ca. 0 Uhr beschäftigt...das kann doch nicht sein oder??

Was macht ihr so dass eure babys schlafen??

Lg Silvi

Mehr lesen

5. November 2011 um 21:33

So machen wir das:
Mein Sohn ist auch 10 Wochen und auch ziemlich empfindlich bezüglich einschlafen.
Am Besten klappt es bei uns wenn wir ein Schlummerlicht anmachen, ihn im Elternbett auf die Seite drehen, er sich mit dem Gesicht in ein Tuch kuschelt, Schnuller rein und in dann etwas umarmt, sodass sein Gesicht an der Brust von mir oder dem Papa ist. Erst weint er auch etwas, aber besser kann man ihm nicht helfen...Immer wieder hoch nehmen, macht es nur schlimmer.
Später lege ich ihn dann in sein Bettchen.
Wie es für euch am Besten ist weiß ich nicht. Aber Babys mögen gern eingekuschelt sein, Körpernähe spüren und sich in den Schlaf schnullern.
Sch-Laute helfen auch...und das Licht irgendwann ausmachen...
Ich hoffe etwas davon hilft euch.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2011 um 21:33


Ja übermüdet ist er auf jeden Fall...ich weiß aber einfach nicht wann die richtig Zeit abends ist um ihn hinzulegen. meistens still ich ihn so um 5 oder 6 aber er macht dann irgendwie keinen besonders müden eindruck auf mich.
Ich lasse ihn in einer Wippe auch nur einschlafen um ihn dann ins bettchen zu tragen..hat eigentlich ganz gut funktioniert.

Kann man beim Pucken eigentlich auch ne Babydecke hernehmen oder muss das was spezielles sein? Wollte das schon immer mal probieren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2011 um 21:34

Pucken
Probier mal das Pucken, das hat uns am Anfang sehr geholfen. Angefangen haben wir mit einem Tuch und sind dann später umgestiegen auf die Pucksäcke.
Und dann leg eine Wärmflasche ins Bettchen an die Stelle, wo er dann liegt, damit der Unterschied zwischen Arm und Bett nicht so stark ist.
Habt ihr ein richtiges Abendritual? Also, umziehen, stillen, hinlegen, Lieder singen oder so? Das hatte uns auch geholfen als wir da immer die gleiche Reihenfolge gewählt hatten.
Einschlafen ist mittlerweile bei uns kein Problem mehr, wenn jetzt noch das Durchschlafen klappen würde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2011 um 21:46

Ritual
Habt ihr ein festes Abendritual? Ich machs jeden Abend so:

-Wickeln
-Eincremen
-Schlafanzug anziehen
-Schlafsack drüber
-Letztes Fläschchen im Bett
-dann gibts n Nucki
-Gute Nacht Geschichte vorlesen

und ruhe is
ganz selten müssen wir nochmal zu ihm rein weil er weint, dann wird ihm entweder was vorgesungen oder einfach nur n bisschen gestreichelt, so schläft er immer recht schnell... wenn er nicht schon vorher eingeschlafen ist

Ahja, meiner ist 4 Monate alt, wir machen das aber schon von Anfang an so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper