Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Baby 10 Wochen will ständig beschäftigt werden

Baby 10 Wochen will ständig beschäftigt werden

11. September 2015 um 21:49 Letzte Antwort: 12. September 2015 um 13:14

Hallo.

Mein Baby ist nun 10 Wochen alt. Ich weiss nicht genau, wann sich das eingeschlichen hat - vor einigen Wochen konnte ich mein Baby auch mal unter den Spielbogen legen oder auf die Krabbeldecke, da hat es die Pflanzen beobachten und sogar etwas gespielt.

Seit ca. 2 Wochen will der Zwerg tagsüber nur noch von mir beschäftigt werden. Am liebsten mag er es, wenn ich lustige Grimassen schneide, dabei Geräusche mache, dann lacht er und freut sich, strampelt mit den Füsschen. Wenn ich ihn aufrecht mit Kopf herum trage, dass er alles beobachten kann, ist ihm das auch recht.

ABER: ich darf ich nicht hinlegen. Dann brüllt er, wenn ich ihn schon senke. Ich kann mittlerweile nicht mal mehr aufs Klo, ohne dass er laut und schrill brüllt.

Bevor nun das Allheilmittel Tuch kommt: ich trage mein Baby, nur

Mehr lesen

11. September 2015 um 21:58

Sorry, Text gerissen......
Ich trage mein Kind, nur lässt er sich NUR draussen tragen (oder auch Kiwa). Zu Hause will er nicht. Ich kann ihn auch nicht austricksen mit grossen Schritten in der Wohnung, er schreit dann schrill und kann sich nicht beruhigen.

Er meckert mitterweile sogar auf dem Schoss. Nein, er beschwert sich irgendwie ständig. Beim Tragen soll ich die Position wechseln, im Schoss liegen nur wenn er müde vom Stillen ist....und wenn wir spielen, das liebt er. Aber selbst wenn ich neben ihm liege/sitze, ist ihm das nicht genug. Ich muss immer Blickkontakt halten und ihn bespassen.

Ich liebe mein Kind. Aber ich bin schon total ausgelaugt. Ich komme nicht zum essen, geschweige denn irgendwas im Haushalt. Bisher bin ich täglich raus gegangen. Aber jetzt grad hat er eine Erkältung, und wenn es kälter wird, sind längere Spaziergänge auch nicht täglich machbar.

Es liegt ganz sicher auch nicht daran, dass er mehr Körpernähe braucht. Denn auf meinem Schoss langweilt er sich schnell. Auch Abends Punkt 20 Uhr möchte er schlafen gehen. Ich lege ihn in sein Nestchen und er schläft sofort - ohne meine Hilfe. Er scheint sich sogar zu freuen, dass er den Tag endlich ruhig ausklingen kann.

Wie soll ich nun tagsüber damit umgehen? Er macht übrigens zu Hause keinen Mittagsschlaf, ausser mal nach dem Stillen etwas dösen oder Draussen (aber er schläft schön nachts, deshalb will ich den Rhytmus nicht kaputt machen).



Gefällt mir
11. September 2015 um 22:35

Ohje
Ich glaube du verstehst dein baby völlig falsch. Mit 10 wochen braucht ein säugling keine dauer bespaßung und er spielt auch noch nicht wirklich. Vielleicht tust du zuviel des guten und er ist deshalb unruhig?

Gefällt mir
11. September 2015 um 23:19

Kann sein das sich
Der 12 Wochen Schub ankündigt oder er noch mitten im 8 Wochen Schub ist das kenne ich nähmlich von meiner Kleinen immer tragen oder eben das geliebte Tragetuch.
Sie ist jetzt wieder mitten im Schub der ist sogar noch schlimmer wie alle Schübe vorher sie wird Morgen 20 Wochen jung.
Lg

Gefällt mir
12. September 2015 um 9:38

So geht es aber nicht weiter
Und was ist die Lösung?
Mein Kind will zu Hause nicht ins Tuch. Aber tragen kann ich ihn auch nicht mehr rund um die Uhr, weil ich bereits eine Entzündung im Handgelenk habe und nachts vor Schmerzen das Kind kaum heben kann.

Das mit der Bespassung habt ihr falsch verstanden. Ich meinte, wenn ich ihn hinlege, bleibt er NUR ruhig, wenn ich dann mit ihm spiele oder lustige Grimassen schneide, mit ihm rede. Wenn ich das nicht mache, fängt er sofort an zu schreien.

Und was soll ich machen, wenn mein Baby in der Wohnung weder die Tragehilfe noch das Tuch akzeptiert?? Ich kann mit seiner Erkältung und bei dem wechselhaften Wetter nicht stundenlang mit dem Kind draußen bleiben!

Soll ich ihn im Tuch heulen lassen, bis er sich daran gewöhnt? Ich finde das sehr grausam. Außerdem hilft das auch nicht.

Gefällt mir
12. September 2015 um 9:40

Man kann nicht alles auf die Schübe schieben
Jedesmal heisst es, es sei ein Schub.
Dann müsste mein kleiner schon seit 3 Wochen einen Schub haben, das ist doch Quatsch.

Gefällt mir
12. September 2015 um 9:42

Unsere Mütter und Großmütter
Was haben unsere Mütter und Großmütter gemacht? Die hatten ganz sicher nicht den ganzen Tag Zeit, um das Kind auf dem Arm zu tragen. Oder in Zeiten wo es keine Waschmaschine gab und keine Wegwerfwindeln? Haben da die Frauen ihre restlichen 5 Kinder verhungern lassen, weil sie ihr schreiendes Baby nicht ablegen konnten oder was? Irgendwie scheinen mir die heutigen Theorien über Umgang mit Babies sehr tollkühn und unrealistisch.

Gefällt mir
12. September 2015 um 11:13

Naja, mein oma
hatte 4kindet, 3 im abstand von 15, resp 16 monaten. und sie hatte mitmeinem opa zusammen ein geschäft. da war niemand, der mithalf die kinder zu betreuen. ich frage mich manchmal, wie sie das geschafft hat. unvorstellbar heute.

Gefällt mir
12. September 2015 um 11:15

Naja
wenn früher alles so viel besser war, dann mach es doch Hält dich ja keiner davon ab.


Aber mal ehrlich: es bringt dir auch nichts, die moderne Mutterschaft jetzt zu geißeln...
Meine hatte auch so eine Phase. Ich glaube, die hat jedes Baby, weil sie dann auch mehr mitbekommen und das auch wollen. Irgendwann reicht es ihnen nicht mehr, nur noch auf dem Rücken zu liegen und sie wollen Action und Input. Bei deinem kommt dann auch noch eine Erkältung hinzu, da will kein Mensch auf dem Rücken liegen weil man keine Luft bekommt...
Bei uns hat folgendes geholfen, allerdings sind das auch keine Allheilmittel:
- Baby auf dem Rücken tragen (Tipp von meiner Mutter)
-Baby in Hängematte oder Federwiege liegen und schaukeln
- auf dem Pezziball mit Baby im Arm leicht auf und ab hüpfen
ansonsten: Aushalten...

Gefällt mir
12. September 2015 um 13:14

Erkältung
Meiner will auch nur in die Trage, wenn wir dann auch rausgehn. Thema Erkältung: Hochlagern (dicke Bücher unters Kopfende vom Bett oder notfalls auch mal Autoschale), Luft feucht halten. Ich stelle Schüsseln mit Thymian und Emser Salz, kochend aufgegossen, in jedes Zimmer. Probiers aus, wenn die Nase läuft, Nasensauger ausprobieren. Hat uns nix gebracht, aber eben alles probieren, was helfen könnte ... viel Glück!

Gefällt mir