Home / Forum / Mein Baby / Baby 11 Monate sitzt und krabbelt nicht

Baby 11 Monate sitzt und krabbelt nicht

19. April 2013 um 17:00 Letzte Antwort: 22. April 2013 um 0:00

Ich mache mir so langsam etwas Sorgen um meine Tochter.
Sie ist jetzt 11,5 Monate alt und setzt sich nicht selbst auf oder krabbelt.
Sie zieht sich auch nirgends hoch. Wenn man sie hinstellt und sie sich irgendwo festhalten kann steht sie allerdings Super.
Sie robbt auch seit ca. 8 Wochen blitzschnell durch die Gegend. Kniet sich aber nirgendwo vor etc. Sie ,, erledigt,, alles liegend.
Ansonsten ist sie Super neugierig, wirklich immer Fröhlich und ständig beschäftigt und in Bewegung.
Sie ist jetzt 70 cm und wiegt 7,5 kg.
Muss ich mir Sorgen machen? Wie ist es bei Euren Mäusen?

Mehr lesen

19. April 2013 um 18:43

Schieb!
Niemand?

Gefällt mir
19. April 2013 um 18:48

Hallo
Mein Sohn ist mit 11 Monaten gekrabbelt, davor ist er auch durch die Gegend gerobbt.

Sitzen, also das von alleine Sitzen, war einen Monat später, mit 12 Monaten.


Und gelaufen ist er mit 17 1/2 Monaten (auch wenn du das nichz gefragt hast ).

Ich hatte mich damals sehr verrückt gemacht zumal ich viele Vergleiche im Bekanntenkreis hatte.

Gefällt mir
20. April 2013 um 15:41
In Antwort auf touch86

Hallo
Mein Sohn ist mit 11 Monaten gekrabbelt, davor ist er auch durch die Gegend gerobbt.

Sitzen, also das von alleine Sitzen, war einen Monat später, mit 12 Monaten.


Und gelaufen ist er mit 17 1/2 Monaten (auch wenn du das nichz gefragt hast ).

Ich hatte mich damals sehr verrückt gemacht zumal ich viele Vergleiche im Bekanntenkreis hatte.

Ja
Ich sehe halt so alle Kinder aus der Krabbelgruppe die mittlerweile alle krabbeln oder laufen und schon länger alleine sitzen. Meine hat da keine Ambitionen
Um Spielzeug zu transportieren robbt sie jetzt nur noch mit einem Arm und der andere ist in die Luft gestreckt und hält das Spielzeug. Das sieht urkomisch aus aber sooo unbequem und anstrengend.

Ich hoffe bis sie 18 ist krabbelt sie! Wahrscheinlich dann betrunken nach Hause

Gefällt mir
20. April 2013 um 21:17

Sie hat ihre eigene Art
sie kommt vorwärts und alles andere braucht sie wohl nicht.
Ich würde sie nun erstmal so selten wie möglich hinsetzen, vielleicht versucht sie es dann mal alleine.
zum Krabbeln kann man etwas helfen indem man mit einem Schal um den Bauch das Hochstützen erleichtert. Kann sie ihren Oberkörper hochstützen?
Ansonsten warte bis zur U6, da schaut der KiA eh drauf ob die kleinen krabbeln und falls nicht, ob die körperlichen Vorraussetzungen da sind.

Gefällt mir
21. April 2013 um 10:35
In Antwort auf leiaf

Sie hat ihre eigene Art
sie kommt vorwärts und alles andere braucht sie wohl nicht.
Ich würde sie nun erstmal so selten wie möglich hinsetzen, vielleicht versucht sie es dann mal alleine.
zum Krabbeln kann man etwas helfen indem man mit einem Schal um den Bauch das Hochstützen erleichtert. Kann sie ihren Oberkörper hochstützen?
Ansonsten warte bis zur U6, da schaut der KiA eh drauf ob die kleinen krabbeln und falls nicht, ob die körperlichen Vorraussetzungen da sind.

Sie
Kann ihren Oberkörper Mit gestreckten Armen hoch stützen und die Beine zieht sie ab und zu auch unter den Po.
Aber zum Fortbewegen liegt sie dann wieder Platt wie ne Flunder auf dem Bauch und robbt los.
Reicht man ihr die Hände zieht sie sich blitzschnell ins Knien und Stehen. Aber nur mit Hilfe von unseren Händen an Möbeln nicht.
Versuch ich ihr in Krabbelstellung zu helfen macht sie sich steif wie ein Brett.
Ich setze sie recht selten hin, mal zum anziehen oder auf den Schoß aber nie zum Spielen. Wenn ich sie dann mal setze sitzt sie auch nur solange bis sie irgendwo etwas entdeckt hat das Sie interessiert u nd sich auf den Bauch schmeißt und los robbt.
Mein Mann meinte heute, Sie hat keine Zeit zum krabbeln oder sitzen. Sitzen ist langweilig da kommt man ja nicht vorran und muss stillhalten und krabbeln ist unnötig ich kann doch Robben.


Gefällt mir
21. April 2013 um 10:43

Ich reich dir die hand
meiner ist fast 10 monate und liegt am liebsten auf dem rücken,auf dem bauch nur mit protest.auf dem bauch schiebt er sich planlos rückwärts duch die gegend.drehen tut er sich auch nicht,er kanns,machts aber nicht,nur seeehr selten mal.
hinsetzen ist auch nicht drin,auch wenn ich ihn hinsetze hält er sich nicht.

wir sind schon seit 3 monaten bei der physiotherapie!

Gefällt mir
21. April 2013 um 12:16

Hilft die
Physiotherapie? Würde mir dann bei der U6 auch ein Rezept geben lassen.

L.uisa dreht sich blitzschnell und robbt auch gezielt und zügig.
Sie wurschtelt den ganzen Tag in Vollspeed durch die Gegend aber halt nur auf ihre eigene Art.
Sie scheint sich Null dafür zu interessieren was die anderen Kids so Fortbewegungstechnisch treiben.
Sie ist auch nie Frustriert, wenn etwas nicht klappt. Sie versucht es verbissen auf ihre Art und wenn es nach ner ganzen Zeit und viel Kraft nicht klappt, dann halt nicht und Sie wuselt woanders hin. Sie knatscht eigentlich nie.
Habe ja gehofft es nervt Sie irgendwann mal an Sachen nicht heran zu kommen aber nix da.

Gefällt mir
21. April 2013 um 23:58
In Antwort auf anoush_12346121

Sie
Kann ihren Oberkörper Mit gestreckten Armen hoch stützen und die Beine zieht sie ab und zu auch unter den Po.
Aber zum Fortbewegen liegt sie dann wieder Platt wie ne Flunder auf dem Bauch und robbt los.
Reicht man ihr die Hände zieht sie sich blitzschnell ins Knien und Stehen. Aber nur mit Hilfe von unseren Händen an Möbeln nicht.
Versuch ich ihr in Krabbelstellung zu helfen macht sie sich steif wie ein Brett.
Ich setze sie recht selten hin, mal zum anziehen oder auf den Schoß aber nie zum Spielen. Wenn ich sie dann mal setze sitzt sie auch nur solange bis sie irgendwo etwas entdeckt hat das Sie interessiert u nd sich auf den Bauch schmeißt und los robbt.
Mein Mann meinte heute, Sie hat keine Zeit zum krabbeln oder sitzen. Sitzen ist langweilig da kommt man ja nicht vorran und muss stillhalten und krabbeln ist unnötig ich kann doch Robben.


Dein Mann hat vielleicht recht
Das liest sich so, als ob sie die körperlichen Vorraussetzungen ja hat. Dann mal wird das schon werden.
Sie hat wohl ihren eigenen Kopf und geht eigene Wege. Nix mit abguggen, selbst probieren.
Wäre doch ein toller Charakterzug.

Gefällt mir
22. April 2013 um 0:00

Ich glaub die hat nur Angst
war bei meinem nämlich auch so. Und mit einem mal hat er sich doch getraut und ist innerhalb von einigen Tagen gekrabbelt, gesessen, aufgestanden und gelaufen... vorher ist er nur liegend rumgerollt
Da war er dann auch schon recht alt, kurz vor seinem ersten Geburtstag!
Versuch mal mit ihr an der Hand zu laufen und dann vll. mal 1-2 schrittchen allein von einer zur anderen Person. Dann merkt sie das sie es kann und keine Angst haben braucht

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers