Home / Forum / Mein Baby / Baby 11 Wochen schläft super schlecht!!!

Baby 11 Wochen schläft super schlecht!!!

13. Dezember 2010 um 11:02

Hallo!
Mein Kleiner ist jetzt 11 Wochen und 2 Tage alt und schläft immer noch so schlecht (seid seiner Geburt). Meine Kräfte sind langsam aufgebraucht. Tagsüber schafft er es eigentlich eine Stunde wach zu sein, dann wird er wieder müde, schläft allerdings nur auf dem Arm ein (hab mittlerweile sogar einen Hexenschuss). Ich habe schon alles versucht, hab auch eine Schaukel für ihn, aber da kann ich ihn erst reinlegen wenn er schläft. Wenn ich ihn allerdings nicht auf den Arm nehme, wenn er müde ist, dann schläft er nicht ein er fängt an zu schreien und bleibt auch dann über fünf Stunden wach. Nachts is aber noch ein größeres Problem : Ich gehe mit ihm so gegen 20 Uhr hoch, dann spiel ich noch mit ihm, dann wird er gewickelt und ich spreche nur noch ganz leise mit ihm, dann still ich ihn und manchmal klappt es, dass er beim Stillen einschläft. Er schläft dann max. drei Stunden und hat dann hunger. Dann schläft er noch zwei Stunden und dann nur noch eine. Wenn er beim Stillen aber nicht einschläft, dann muss er wieder auf dem Arm einschlafen, wird aber sobald ich ihn in sein Beistellbettchen lege wieder hell wach. Ach ja meistens schläft er nach den ersten drei Stunden garnicht erst wieder ein. So wie letzte Nacht, da hat er im Prinzip ab ein Uhr nicht mehr geschlafen, so gegen fünf Uhr ist er dann für ne halbe Stunde nochmal eingeschlafen. Kennt jemand Methoden ihn zum einschlafen zu bringen, dass er sogar vielleicht von alleine schläft? Oder das er wenigstens wieder weiter schläft wenn ich ihn in sein Bettchen lege?
Danke für die Antworten.

Mehr lesen

13. Dezember 2010 um 14:38

Hi
Bist nicht allein... Das beruhigt ein bisschen...

Unser kleiner (am Do. 3 Monate (13 Wochen)) schläft nicht alleine ein. Wir müssen ihn ständig herumtragen. Wir haben rausgefunden wenn wir Kniebeugen machen Mind. 10 Minuten schläft er ein. Scheinbar beruhigt ihn das. Wir binden ihn ins Tragtuch und fangen an mit der Fitness

Das geht auch so um 20 Uhr los. Wenn wir stillstehen wacht er wieder auf und beginnt wie am spiess zu schreien. Er trinkt dann alle 2 Stunden (auch tagsüber) um Mitternacht ist meist seine letzte Malzeit. Ich stille ihn im liegen da er danach meist einschläft, und nicht wieder aufwacht. Wen ich merke er ist eingeschlafen, hängt nur noch an meiner Brust und trinkt nicht mehr richtig, löse ich sanft. Wenn er dann aufwacht schiebe ich schnell den Schnuller vor meine Brust, er saugt dann weiter bis er wirklich eingeschlafen ist. So schläft er immer bei uns im Bett.
ich habe ein paar tipps befolgt: Kein Licht beim stillen und im liegen stillen, so schafft er es nachts bis auf 4 Stunden

Aber tagsüber kann er auch nicht alleine einschlafen. ich schleppe ihn den ganzen Tag im Tuch herum...

Hast du ein Tuch oder eine Babytrage?

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2010 um 15:39
In Antwort auf rsismn_12283507

Hi
Bist nicht allein... Das beruhigt ein bisschen...

Unser kleiner (am Do. 3 Monate (13 Wochen)) schläft nicht alleine ein. Wir müssen ihn ständig herumtragen. Wir haben rausgefunden wenn wir Kniebeugen machen Mind. 10 Minuten schläft er ein. Scheinbar beruhigt ihn das. Wir binden ihn ins Tragtuch und fangen an mit der Fitness

Das geht auch so um 20 Uhr los. Wenn wir stillstehen wacht er wieder auf und beginnt wie am spiess zu schreien. Er trinkt dann alle 2 Stunden (auch tagsüber) um Mitternacht ist meist seine letzte Malzeit. Ich stille ihn im liegen da er danach meist einschläft, und nicht wieder aufwacht. Wen ich merke er ist eingeschlafen, hängt nur noch an meiner Brust und trinkt nicht mehr richtig, löse ich sanft. Wenn er dann aufwacht schiebe ich schnell den Schnuller vor meine Brust, er saugt dann weiter bis er wirklich eingeschlafen ist. So schläft er immer bei uns im Bett.
ich habe ein paar tipps befolgt: Kein Licht beim stillen und im liegen stillen, so schafft er es nachts bis auf 4 Stunden

Aber tagsüber kann er auch nicht alleine einschlafen. ich schleppe ihn den ganzen Tag im Tuch herum...

Hast du ein Tuch oder eine Babytrage?

Liebe Grüsse


Ja wir haben ein Tragegurt, aber tagsüber scgläft er eigentlich ganz ok. Er kann nur nicht alleine einschlafen. Nachts mach ich das auch so wie du: kein Licht, stillen im liegen, aber der kleine nimmt keinen Schnuller mehr nur noch meinen Finger. Sobald ich ihn aber bewege, dann wacht er auf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2010 um 19:09
In Antwort auf jihe_12576923


Ja wir haben ein Tragegurt, aber tagsüber scgläft er eigentlich ganz ok. Er kann nur nicht alleine einschlafen. Nachts mach ich das auch so wie du: kein Licht, stillen im liegen, aber der kleine nimmt keinen Schnuller mehr nur noch meinen Finger. Sobald ich ihn aber bewege, dann wacht er auf...

Hallo
Ich weiss es ist sehr schwierig weil sie noch so klein sind aber man muss aufpassen auch die ganz kleinsten können einen im Griff haben! hatte auch ein wenig Probleme bis ich raus bekommen habe das ich den Himmel und das Nestchen im Bett weg machen muss dann war ruhe. probier auch zusätzlich noch ein kleines Nachtlicht viel erfolg freue mich auf Positiver Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2010 um 10:16
In Antwort auf karena_12371526

Hallo
Ich weiss es ist sehr schwierig weil sie noch so klein sind aber man muss aufpassen auch die ganz kleinsten können einen im Griff haben! hatte auch ein wenig Probleme bis ich raus bekommen habe das ich den Himmel und das Nestchen im Bett weg machen muss dann war ruhe. probier auch zusätzlich noch ein kleines Nachtlicht viel erfolg freue mich auf Positiver Antwort


Den Himmel hab ich garnicht erst befestigt und da das Bett an der Wand steht stört ihn das Nestchen bestimmt nicht. Nachtlicht habe ich sowieso an, den sonst sehe ich ihn nicht beimStillen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2010 um 10:43


hm das klingt ein wenig wie bei meiner Kleinen^^
Sie war am Anfang auch so, schlief nur auf meinem Arm und war sofort wach wenn ich sie weglegte, meine hebamme hat mir den Tipp gegeben ihr mal ein von mir getragenes Tshirt ins Bettchen mitzulegen ans Kopfende, seit dem schläft sie besser im bettchen^^
Vielleicht fehlt deinem kleinen Mann der Geruch der Mama, kannst mir ja sagen obs geklappt hat, hoffe ich konnt helfen

Lg sterillium

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2010 um 12:53
In Antwort auf anna_12923776


hm das klingt ein wenig wie bei meiner Kleinen^^
Sie war am Anfang auch so, schlief nur auf meinem Arm und war sofort wach wenn ich sie weglegte, meine hebamme hat mir den Tipp gegeben ihr mal ein von mir getragenes Tshirt ins Bettchen mitzulegen ans Kopfende, seit dem schläft sie besser im bettchen^^
Vielleicht fehlt deinem kleinen Mann der Geruch der Mama, kannst mir ja sagen obs geklappt hat, hoffe ich konnt helfen

Lg sterillium


Danke für den Tipp, werde es ausprobieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2010 um 12:27
In Antwort auf anna_12923776


hm das klingt ein wenig wie bei meiner Kleinen^^
Sie war am Anfang auch so, schlief nur auf meinem Arm und war sofort wach wenn ich sie weglegte, meine hebamme hat mir den Tipp gegeben ihr mal ein von mir getragenes Tshirt ins Bettchen mitzulegen ans Kopfende, seit dem schläft sie besser im bettchen^^
Vielleicht fehlt deinem kleinen Mann der Geruch der Mama, kannst mir ja sagen obs geklappt hat, hoffe ich konnt helfen

Lg sterillium


Leider hilft das auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2010 um 14:36

Das ist GANZ einfach
Wenn man ein paar Tricks kennt, wird auch diese Aufgabe zum Kinderspiel. Das ist jetzt kein Scherz.
Elliminiere alle Schreifaktoren. Und vor allem musst du ihn überlisten. Er wird dann garantiert ruhiger und länger schlafen.

1. Bereite dir eine schräge Schlafunterlage vor.
Zum Beispiel ein schräg gepolstertes Stillkissen.

2. Pucke ihn feste ein. Ich meine wirklich feste. Er wird wohl erst einmal rumzappeln und schreien, aber das legt sich gleich.

3. Lege ihn dann gepuckt in eine warme Fleece Decke. Ganz wichtig, dass der Kopf und Gesicht auf der warmen Decke liegt.

4. Jetzt nimmst du ihn auf den Arm, Gesicht auf der Decke und dann auf deinem Arm und wenn du Schnulli hast, dann gleich dazu.

5. kann sein dass er jetzt erst ein paar Mal schreit, aber sobald er sich der Situation 'ergibt' wird er seelig und ruhig.

6. So, wenn er jetzt schläft, das merkst du, wenn er auf dem Arm schwerer wird dann ganz ruhig auf die schräge Unterlage legen. Mit so wenig Bewegung wie möglich.

Du wirst sehen, dass es hilft. Und wenne r dann wach wird, gleich mit Decke wieder hoch nehmen und gleich noch einmal Programm ab Punkt 4.

Alles Gute. Würde mich auf Feedback freuen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2010 um 11:02
In Antwort auf adele_12174663

Das ist GANZ einfach
Wenn man ein paar Tricks kennt, wird auch diese Aufgabe zum Kinderspiel. Das ist jetzt kein Scherz.
Elliminiere alle Schreifaktoren. Und vor allem musst du ihn überlisten. Er wird dann garantiert ruhiger und länger schlafen.

1. Bereite dir eine schräge Schlafunterlage vor.
Zum Beispiel ein schräg gepolstertes Stillkissen.

2. Pucke ihn feste ein. Ich meine wirklich feste. Er wird wohl erst einmal rumzappeln und schreien, aber das legt sich gleich.

3. Lege ihn dann gepuckt in eine warme Fleece Decke. Ganz wichtig, dass der Kopf und Gesicht auf der warmen Decke liegt.

4. Jetzt nimmst du ihn auf den Arm, Gesicht auf der Decke und dann auf deinem Arm und wenn du Schnulli hast, dann gleich dazu.

5. kann sein dass er jetzt erst ein paar Mal schreit, aber sobald er sich der Situation 'ergibt' wird er seelig und ruhig.

6. So, wenn er jetzt schläft, das merkst du, wenn er auf dem Arm schwerer wird dann ganz ruhig auf die schräge Unterlage legen. Mit so wenig Bewegung wie möglich.

Du wirst sehen, dass es hilft. Und wenne r dann wach wird, gleich mit Decke wieder hoch nehmen und gleich noch einmal Programm ab Punkt 4.

Alles Gute. Würde mich auf Feedback freuen.


Danke für den Tip, aber das haben wir auch schon versucht und hatten das Problem, dass er das Pucken garnicht mochte. Er fing an sich zu winden auch in der Nacht, und hat dann über Stunden gedrückt und war wach, seid dem wir das gelassen haben schläft er besser, wenn auch nicht ganz soooo gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2010 um 11:16


Das denke ich mittlerweile auch, denn bei ihm hilft nichts. Er war übrigens auch nachtaktiv. So langsam stellt sich wenigstens ein Rhythmus ein, dass er tags nur eine Stunde schläft und nachts alle zwei Stunden wach wird. Trotzdem hatt er noch seine Wachphasen in der Nacht.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen