Home / Forum / Mein Baby / Baby 13 monate wacht 4-5 mal nachts auf? hilfe!!!

Baby 13 monate wacht 4-5 mal nachts auf? hilfe!!!

30. August 2012 um 21:34

Hallo zusammen!

Mein Sohn, 13 Monate, wacht nachts bis zu 6 mal auf! Er braucht dann seine Teeflasche, und schläft weiter! Er trinkt da auch nur 30-40 ml, aber ohne dem, schreit er sich in extase!
Ich weiss nicht mehr weiter!!!

Das erste mal wird er schon ne stunde nach dem einschlafen wach!

Danach ca um Mitternacht, und von da an oft stündlich! Bis er um 5 uhr ca aufwacht und seine Milchflasche bekommt! ... die trinkt er leer! 160 ml! und schläft bis ca 7.30 weiter!

Schlafen geht er so um 20 Uhr!

Hab schon alles probiert! Abendessen ausfallen lassen - nur Milchflasche geben! Abendessen und Milchflasche ne stunde später! Nur Abendessen!
Und er isst ordentlich: 2 Frankfurter Würstel mit Tomaten zb! SATT ist er somit!

Körpergrösse 80 cm & 9,5 kg!

Ich muss ihm irgendwie diese fläschchen nachts abgewöhnen! ABER WIE?

Schreien lassen hab ich 1 mal versucht, nach ner stunde hab ich aufgegeben! hat nix gebracht!

BITTE helft mir! Da hängt jetzt schon meine Ehe dran!!!!

Mehr lesen

9. September 2012 um 9:12

Abklären und normal
Hallo,

also ich finde das Verhalten Deines Babys durchaus normal.
Die Babys machen extrem viele Entwicklungsschübe durch. In dieser Zeit brauchen sie besonders viel Zuwendung. Vielleicht ist das hier gerade der Fall.
Ich möchte Dir aber sehr gerne empfehlen Kontakt mit einer "Stillberaterin" aufzunehmen. Da geht es nicht nur ums Stillen. Diese Frauen machen das ehrenamtlich, sind aber ausgebildet und haben sehr sehr viel Erfahrung!
Das läuft schnell und unkompliziert per Telefon.Mir hat das in ähnlihen Situs wie der Deinen sehr geholfen und mich ermutigt.
Du findest die Nummer auf der Internetseite der "Stillberaterinnen"ist ein Verband.
Zu Deiner Ehe - ich kenne diese Situ auch - es wäre sicherlich wichtig über die Situ mal zu reden, was jeder erwartet. Vielleicht könnt ihr euch auf etwas einigen. Wir schlafen schon seit einigen Monaten nur noch am Woende in einem Bett, weil mein Mann sonst durch meinen Sohn neben mir aufwacht. Aber für meinen Sohn ist es existentiell bei mir zu liegen. So haben mein Mann und ich darüber gesprochen udn eine Entscheidung getroffen. Dieser Zustand dauert ja auch nicht ewig, braucht aber sicherlich in diesen krassen Zeitn auch den Verzicht der Eltern. Hört sich heftig an, aber ich denke, dass das so normal ist.
Wünsche Dir alles alles Gute!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2012 um 20:41
In Antwort auf wystan_12088699

Abklären und normal
Hallo,

also ich finde das Verhalten Deines Babys durchaus normal.
Die Babys machen extrem viele Entwicklungsschübe durch. In dieser Zeit brauchen sie besonders viel Zuwendung. Vielleicht ist das hier gerade der Fall.
Ich möchte Dir aber sehr gerne empfehlen Kontakt mit einer "Stillberaterin" aufzunehmen. Da geht es nicht nur ums Stillen. Diese Frauen machen das ehrenamtlich, sind aber ausgebildet und haben sehr sehr viel Erfahrung!
Das läuft schnell und unkompliziert per Telefon.Mir hat das in ähnlihen Situs wie der Deinen sehr geholfen und mich ermutigt.
Du findest die Nummer auf der Internetseite der "Stillberaterinnen"ist ein Verband.
Zu Deiner Ehe - ich kenne diese Situ auch - es wäre sicherlich wichtig über die Situ mal zu reden, was jeder erwartet. Vielleicht könnt ihr euch auf etwas einigen. Wir schlafen schon seit einigen Monaten nur noch am Woende in einem Bett, weil mein Mann sonst durch meinen Sohn neben mir aufwacht. Aber für meinen Sohn ist es existentiell bei mir zu liegen. So haben mein Mann und ich darüber gesprochen udn eine Entscheidung getroffen. Dieser Zustand dauert ja auch nicht ewig, braucht aber sicherlich in diesen krassen Zeitn auch den Verzicht der Eltern. Hört sich heftig an, aber ich denke, dass das so normal ist.
Wünsche Dir alles alles Gute!!

Danke
für deine antwort! Ich habe bei meinem Sohn eine Hebamme gehabt! die werde ich mal kontaktieren ... mal sehn ob sie nen tip für mich hat! ... Wir schlafen auch getrennt, aber meinem Sohn ist es eigentlich egal, ob er bei mir oder in seinem bett liegt! ... Es ist nur für mich einfacher in seinem zimmer zu liegen, da dann der weg zum babybett nicht so weit ist! Mein mann hört ihn aber durch die Wände und ist schon ziemlich unentspannt! Hilfe habe ich nachts somit nie! Aber irgendwann muss es sich ja ändern und besser werden!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2012 um 22:00

Kann es sein
dass dein sohn gerade einen wachstumsschub hat? seit wann trinkt er denn so viel in der nacht.
wieso gibst du ihm denn tee? wenn er nachts hunger hat, wäre milch sicher besser- dann kommt er vielleicht nur 2 mal statt stündlich.
eine andere idee wäre noch, dass er gerade zahnt- das nuckeln ist schmerzstillens und beruhigend für ihn oder er braucht einfach nur die zuwendung und nähe zur sicherheit.
meine tochter hat nachts immer sehr oft gestillt. als sie 13 monate alt war alle 2 stunden. das ging so, bis sie 21 monate alt war- dann schlief sie durch - war einfach soweit.
dass babys mit 13 monaten nicht durchschlafen ist völlig normal und natürlich. ich denke, es ist ein weitverbreiteter irrtum, dass kinder mit 6 oder 12 oder 18 monaten durchschlafen müssen, viele tun das eben nicht und das nicht, weil sie ein problem haben, sondern weil die erwartungen der eltern nicht der natur des baby entsprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook