Home / Forum / Mein Baby / Baby 3 Monate nur noch schlecht gelaunt

Baby 3 Monate nur noch schlecht gelaunt

8. Dezember 2016 um 12:09

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage. Unsere Kleine ist jetzt fast vier Monate alt, korrigiert 2,5 Monate.
Sie war ein Notkaiserschnitt und kam sieben wochen zu früh.

Sie ist normal entwickelt, Kinderarzt und ein Kinderneurologe waren sehr zufrieden mit ihr.

Seit etwa drei Wochen ist sie, vor allem Abends, immer sehr schlecht gelaunt. Sie wirkt unzufrieden und fast unglücklich. Sie schreit und weint meist von 16:30 Uhr bis 19:30 Uhr durch. Egal (!) was wir mit ihr machen. Bisher zur Linderung haben wir versicht:

- Zäpfchen gegen Blähungen
- Zäpfchen gegen Schmerzen
- Thermometer rektal eingeführt um Winde rauszulassen
- tragen im Tagetuch
- Flasche geben
- spielen
- in Ruhe lassen
- schmusen
- Osteopath
- Kinderarzt
- Kinderneurologe
- usw.

In den letzten Tagen scheint sich das auf den ganzen Tag auszudehnen. Sie lächelt zwar auch aber die meiste Zeit erscheint sie unglücklich. Nach über drei Wochen sind wir mit den Nerven ein wenig runter. Wir sind froh, dass körperliche Ursachen seitens der Ärzte nicht zu finden sind. Es ist unser erstes Kind, wir sind daher recht unerfahren.

Kann denn ein Schub so lange dauern?

Liebe Grüße
 

Mehr lesen

8. Dezember 2016 um 12:40

Wieviel schläft die kleine denn? geht ihr viel raus mit dem Kinderwagen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2016 um 12:59

Meist liegen die Gründe dafür eher woanders. zeitlich gesehen. War der Tag vllt für sie stressig oder sehr laut? Dabei darf man echt nicht von sich ausgehen. 
Anstatt Zäpfchen etc, würde ich eher Baby Massage und Babysport versuchen. Das beruhigt auch gleichzeitig. Ansonsten hilft vielleicht eine Babywippe? Viel spazieren gehen und den Tag nicht übertrieben gestalten. 
Womöglich seid ihr auch schon über einem Müdigkeit spuckt uns verpasst ein Schläfchen ?
Meine Kinder waren/sind immer so, wenn sie Schlafmangel haben und sie schlafen auch schlechter und weniger, wenn sie mal zu wenig haben. Sie schlafen dann auch schlechter ein etc.

Ansonsten hilft nur durchhalten und viel Nähe geben! Damit sie weiß, dass jemand für sie da ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook