Home / Forum / Mein Baby / Baby (4.Mon.) nur am Quengeln und Schreien -warum ???

Baby (4.Mon.) nur am Quengeln und Schreien -warum ???

29. April 2007 um 21:06

Hallo liebe Mamas,

ich bin zur Zeit echt ein bißchen verzweifelt! Mein Kleiner (4 Monate) war bisher ein soooo pflegeleichtes Baby - immer zufrieden und gut gelaunt und hat fast nie geweint. Seit ca. 2-3 Wochen ist er dermaßen unausgeglichen und wirkt total unzufrieden und ich habe keine Ahnung warum oder was ich falsch mache! Er ist den ganzen Tag am Nörgeln und Quengeln, kaum drehe ich ihm den Rücken zu, fängt er an zu schimpfen, setze ich mich zu ihm, um mit ihm zu spielen, findet er das nach einer Weile auch doof und schimpft... Ich weiß überhaupt nicht mehr, was ich noch machen soll. Will ich ihn abends ins Bett bringen, brüllt er wie am Spieß (das kenn ich von ihm überhaupt nicht!!!!).

Kennt das jemand von Euch ? Mute ich ihm zu viel zu, vielleicht zu viel Spielzeug oder zu viel Unterhaltung. Aber wenn ich ihn einfach nur liegen lasse, langweilt er sich und schreit dann auch! Ich weiß einfach nicht, ob ich zu viel oder zu wenig mache. Ich weiß auch nicht, ob er teilweise einfach komplett übermüdet ist und nörgelt, weil er keinen schlaf findet ?! Oder tut ihm was weh ???

Er ist extrem neugierig und hat permanent Angst was zu verpassen. Gleichzeitig glaube ich, dass das alles zu viel für ihn ist. Aber egal, was ich mache - es passt ihm einfach nicht

Ich bin dankbar für Tipps oder ähnliche Erfahrungen... bin gerade echt verzweifelt!

Gruß,
Bela

Mehr lesen

29. April 2007 um 21:50

Vielleicht
steht er einfach an der Schwelle zu nem neuen Entwicklungsschritt. Mein Großer hatte das immer, kurz bevor er was neues konnte, wurde er unausstehlich, nichts war richtig.
Wenn es daran liegen sollte, dürfte sich das Gequengel von selbst geben.

Was auch sein könnte: Hast du vielleicht die Nahrung umgestellt? Vielleicht hat er einfach ein bißchen Bauchschmerzen, bis er sich dran gewöhnt.

Noch ne Möglichkeit:
Vielleicht schießen die Zähne ein. Hat meine Kleine (3 Mon.) auch gerade, sie fängt plötzlich an zu schimpfen und zu brüllen und kurze Zeit später ist es wieder gut.

Wenn du gar nicht weißt, woran es liegt, würde ich einfach mal zum Kinderarzt gehen, das kann nie schaden, ich halte mich da an die Regel, lieber einmal zu viel als einmal zu wenig hingehen.

Lg
Julia

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2007 um 22:11
In Antwort auf roshna_12705084

Vielleicht
steht er einfach an der Schwelle zu nem neuen Entwicklungsschritt. Mein Großer hatte das immer, kurz bevor er was neues konnte, wurde er unausstehlich, nichts war richtig.
Wenn es daran liegen sollte, dürfte sich das Gequengel von selbst geben.

Was auch sein könnte: Hast du vielleicht die Nahrung umgestellt? Vielleicht hat er einfach ein bißchen Bauchschmerzen, bis er sich dran gewöhnt.

Noch ne Möglichkeit:
Vielleicht schießen die Zähne ein. Hat meine Kleine (3 Mon.) auch gerade, sie fängt plötzlich an zu schimpfen und zu brüllen und kurze Zeit später ist es wieder gut.

Wenn du gar nicht weißt, woran es liegt, würde ich einfach mal zum Kinderarzt gehen, das kann nie schaden, ich halte mich da an die Regel, lieber einmal zu viel als einmal zu wenig hingehen.

Lg
Julia

Könnte sein...
Hallo Julia,

Danke für deine Antwort! Mache mir gerade echt Sorgen, weil ich ihn gerade einfach nicht wieder erkenne! Habe Angst, dass ihm was weh tut, weil kürzlich die Hebamme auch einen leichte Asymmetrie festgestellt hat - er ist ein bißchen schief und hält den Kopf auch noch nicht so toll mit 4 monaten. Sie meinte aber, es sei nicht soooo schlimm und hat mir ein paar Übungen gezeigt, damit er den Kopf mehr nach rechts dreht (seine bevorzugte Seite ist links) und dass er lernt, den Kopf besser zu halten. Das klappt inzwischen auch schon ganz gut. Meine Kinderärztin meinte dazu auch, dass sie da erst mal warten möchte mit KG oder Osteopathen, weil sie es auch nicht als behandlungsbedürftig befunden hat.
Aber wenn ihm da doch was weh tut ? Es kommt mir vor, seit er agiler ist, wird er unzufriedener... ist ja eigentlich gerade andersrum, oder?

das mit den Zähnchen könnte natürlich auch sein... Es ist wie Du schreibst: Er liegt da und spielt und plötzlich brüllt er kurz auf und weint kurz - und dann ist wieder gut! aber er ist eben insgesamt so quengelig und unausgeglichen! Aber das geht schon seit Wochen so! Dauert das mit den Zähnchen so lange ?

Danke jedenfalls für Deine Antwort - ich werde nächste Woche wohl doch noch mal zur Kinderärztin gehen. Aber die können ja auch nicht in die Kleinen reinhorchen... Und er tut mir einfach so leid... ich denke dann immer, dass ihm was weh tut und ich es nicht merke. Finde ich schlimm...

Gruß, Bela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2007 um 23:11
In Antwort auf rike_12302522

Könnte sein...
Hallo Julia,

Danke für deine Antwort! Mache mir gerade echt Sorgen, weil ich ihn gerade einfach nicht wieder erkenne! Habe Angst, dass ihm was weh tut, weil kürzlich die Hebamme auch einen leichte Asymmetrie festgestellt hat - er ist ein bißchen schief und hält den Kopf auch noch nicht so toll mit 4 monaten. Sie meinte aber, es sei nicht soooo schlimm und hat mir ein paar Übungen gezeigt, damit er den Kopf mehr nach rechts dreht (seine bevorzugte Seite ist links) und dass er lernt, den Kopf besser zu halten. Das klappt inzwischen auch schon ganz gut. Meine Kinderärztin meinte dazu auch, dass sie da erst mal warten möchte mit KG oder Osteopathen, weil sie es auch nicht als behandlungsbedürftig befunden hat.
Aber wenn ihm da doch was weh tut ? Es kommt mir vor, seit er agiler ist, wird er unzufriedener... ist ja eigentlich gerade andersrum, oder?

das mit den Zähnchen könnte natürlich auch sein... Es ist wie Du schreibst: Er liegt da und spielt und plötzlich brüllt er kurz auf und weint kurz - und dann ist wieder gut! aber er ist eben insgesamt so quengelig und unausgeglichen! Aber das geht schon seit Wochen so! Dauert das mit den Zähnchen so lange ?

Danke jedenfalls für Deine Antwort - ich werde nächste Woche wohl doch noch mal zur Kinderärztin gehen. Aber die können ja auch nicht in die Kleinen reinhorchen... Und er tut mir einfach so leid... ich denke dann immer, dass ihm was weh tut und ich es nicht merke. Finde ich schlimm...

Gruß, Bela

Na zur Zeit
könnte es auch die Hitze sein.. vllt ist ihm warm.. Connor ist auch gerade unzufrieden, hat Hitzepickelchen vom Schwitzen und so.. ziehe ihn daher nur noch leicht an und wenn er arg schwitzig ist, mach ich ne kurze katzenwäsche mit nem waschlappen und lauwarmem Wasser.. (Nacken, Ärmchen, Rücken)

oder eben wie schon gesagt wurde die Zähnchen.. versuch doch mal etwas sein zahnfleisch zu massieren, und schaust ob er das zulässt und es ihm gut tut.. möglicherweise schiessen die Zähnchen gerade ins Zahnfleisch ein..

das ihm wegen seiner Asymetrie was weh tut glaub ich nicht.. Der Sohn von meinem Ex hat auch eine Asymetrie und damit er öfter auf die nicht so geliebte Seite schaut, haben sie ihm eben die Spieluhr/Mobile auf diese Seite gehangen oder eben diverse Sachen immer auf dieser Seite plaziert.. zur Unterstützung und den Übungen die auch die machen müssen.. neben der KG, die bei der starken Asymetrie die er hat mehr als angebracht ist...

mhhh.. vllt hat er auch Durst gerade? eben durch die Hitze.. versuch ihm doch zwischendurch ein paar Löffelchen Wasser zu geben.. oder falls Du stillst zwischendurch mal kurz die Brust (nicht so wie beim Essens-stillen, sondern nur kurz um Durst zu löschen) zu geben..

oder wie auch meine Vorrednerin schon sagte.. vllt macht er gerade einfach einen schub und braucht eine neue Herausforderung..

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2007 um 13:45

Im 4. lebensmonat
ist der erste heftigste Entwicklungsschub. Da quengeln die Kleinen sehr viel und wollen meistens auf den Arm.
Da ist was Neues im Anmarsch und das müssen die Kleinen erstmal verarbeiten. Bald siehst Du das Resultat.
Köpfchen halten und auf den Bauch drehen folgt als nächstes.

Das war nicht die letzte Quengelphase Das erste Lebensjahr ist halt das härteste, aber es Lohnt sich!!!

Alles Gute Euch!!!

Juddl mit Nele Sophie (14 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2007 um 15:45

Rhythmus?
könnte mir aus der beschreibung vorstellen, dass dein kleiner übermüdet ist resp. nicht weiss, wann es "zeit" für was ist (zeit für schlafen, zeit für spielen, etc.). ich hab das buch "babyflüsterer" gelesen und den rhythmus aus dem buch eingeführt: essen, spielen, schlafen, aktivität mutter (auch sehr gut). dann weisst du z.b. ob er weint, weil er müde ist, hunger hat oder ob ihm langweilig ist. also z.b. wenn er grad geschlafen hat und weint, kann er nicht müde sein und ergo nicht aus müdigkeit weinen. dasselbe gilt dann auch für essen und spielzeit. er weiss dann, wann zeit wofür ist und kann sich dementsprechend "einstellen", weil er weiss, wann er spielt, isst, schläft.

weiss natürlich nicht, ev. hast du schon einen rhythmus, dann ist mein beitrag überflüssig

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2007 um 20:47
In Antwort auf tantehilda

Rhythmus?
könnte mir aus der beschreibung vorstellen, dass dein kleiner übermüdet ist resp. nicht weiss, wann es "zeit" für was ist (zeit für schlafen, zeit für spielen, etc.). ich hab das buch "babyflüsterer" gelesen und den rhythmus aus dem buch eingeführt: essen, spielen, schlafen, aktivität mutter (auch sehr gut). dann weisst du z.b. ob er weint, weil er müde ist, hunger hat oder ob ihm langweilig ist. also z.b. wenn er grad geschlafen hat und weint, kann er nicht müde sein und ergo nicht aus müdigkeit weinen. dasselbe gilt dann auch für essen und spielzeit. er weiss dann, wann zeit wofür ist und kann sich dementsprechend "einstellen", weil er weiss, wann er spielt, isst, schläft.

weiss natürlich nicht, ev. hast du schon einen rhythmus, dann ist mein beitrag überflüssig

Danke für die Tipps...
Ich denke, es ist von allem etwas! Zähnchen, Entwicklungsschub und kein Rhythmus. Da hast Du vollkommen recht, was den Rhythmus angeht. Den haben wir nämlich noch überhaupt nicht.
Kann mir gut vorstellen, dass es in erster Linie daran liegt. Er schläft halt nachts schon seit ein paar Wochen durch und damit tagsüber eigentlich kaum noch. Er findet irgendwie keine Ruhe. Früher ist er einfach so weggeknackt, aber klar... inzwischen ist das Leben im Wachzustand so aufregend (mit Spielzeug etc.), dass er nicht so einfach mehr einschlafen kann.

Danke für Eure Tipps !!! Mir gehts schon viel besser...

Liebe Grüße,
Bela

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram