Home / Forum / Mein Baby / Baby (4 monate) schreit flasche an

Baby (4 monate) schreit flasche an

5. April 2013 um 8:30

Hallo, bin bisher immer nur stille Mitleserin gewesen, aber jetzt brauch ich mal eure Hilfe!

Meine Tochter 4 Monate war noch nie ne gute Trinkerin! Aber seit Ostern ist es nur noch eine Katastrophe! Sobald ich mit der Flasche (sie bekommt Bebivita 1er-so wie ihre Zwillingsschwester auch, deshalb hat das Stillen leider nicht funktioniert) schreit sie wie am Spiess, sie dreht den Kopf weg und macht sich richtig steif! Maximal bekomme ich 60 ml in sie rein! Sie weint auch nicht bei Hunger! Ich mache mir doll Sorgen! So kann es doch nicht weitergehen! War schon beim KiA, der kann nichts feststellen! Sie war am We etwas krank-Husten und Fieber, jetzt hustet sie noch bissel! Ich inhaliere mit ihr!

Hab schon mehrere Flaschen ausprobiert! Bei allen das Gleiche! Habt ihr nen Tip? Was kann das sein und wird es wieder besser?

Vielen Dank!

Mehr lesen

5. April 2013 um 9:23

Hallo
Hast Du mal eine andere Milch probiert? Ansonsten google mal Brustschimpphase, das können auch Flaschenkinder bekommen. Wie der Name schon sagt ist es zum Glück nur eine Phase, die wieder vorbeigeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2013 um 9:38

Huhu
Also ich hatte das mit meinen Sohn auch ganz schlimm. Hatte immer schon Panik vor der nächsten flasche.
Bei ihm hat sich das mit der breikost jetzt total geändert. Er isst super! Seine milch portion bekommt er jetzt abends im Halbschlaf, damit geht es einigermaßen.

Hast du mal andere sauger versucht? Die Zeit Abstände zu verlängern? Ist sie vielleicht abgelenkt, weil zuviel Trubel im zimmer ist?

Versuch sie regelmäßig zu wiegen. Nimmt sie zu und ist fit, musst du dir gar nicht so große Sorgen machen. Ich weiß, leicht gesagt
Meine Hebamme meinte das Kinder einfach auch einen unterschiedlichen bedarf haben.

Alles gute euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2013 um 10:12

Angst vor jeder flasche
kenn ich. Das was du beschreibst kommt mir sehr bekannt vor. Unser kleiner war knapp 3 monate als das anfing. Er bekommt hedoch abgepumpte mumi. Weiß nicht ob das ein unterschied machen... Ich hab ihn knapp 2 wochen im stehen gefüttert... Jetzt hoffe ich, toi toi toi, haben wir es überstanden.
Hast du schon mal verschiedene positionen ausprobiert? Andere räume?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2013 um 10:36

Vielen dank!
Andere Milch und andere Sauger hab ich schon probiert! Immer das Gleiche!

Sie schreit die Flasche an! Ihre Zwillingsschwester haut die Flasche nur so rein, aber sie heult! Hoffe so sehr, dass das nur eine Phase ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2013 um 12:21

Warst du mal beim osteopathen?
Wir waren vor 2 wochen da. Erst ist es schlimmer geworden kaum noch getrunken aber dann trat besserung ein. Sie sagte das zwerchfell sitzt noch nicht richtig oder so nun hab ich das gefühl er ist "weicher" geworden. Schaden kann es nicht und ich kann mir vorstellen das man nach so langer zeit nach jedem strohhalm greift...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2013 um 12:27

Habe gestern
angefangen das Buch "Oje, ich wachse" zu lesen. Da steht genau das was du beschreibst. In der Zeit ist das wohl oft ne Phase, kann aber bis zu 5 Wochen dauern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2013 um 14:04


Schieb noch mal!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2013 um 14:39


fällt dir sonst ein großer unterschied zur Schwester auf, du hast ja den Vergleich!? (schläft sie schlechter, ist sie sonst schlechter gelaunt, hat sie Bauchweh?)
Bei meinem kleinen war es so: die ersten 6 Wochen alles super, dann nur noch gebrüllt, ich dachte, Bauchweh, 3 Monatskoliken, kenn ich schon vom großen, hab nicht viel unternommen, weil ich dachte, nach 3 Monaten ist der Spuk vorbei, war er aber nicht! Er hat meine Brust nur noch angebrüllt, kaum was getrunken, darauf hin musste ich abstillen, weil ich einfach keine Milch mehr hatte! Pre gefüttert, 2 wochen lang alles toll, dann gings wieder von vorn los, ich habe ihn immer "gezwungen" und wenns gut ging haben wir 60 ml reingebracht, pro Mahlzeit. Er hat aber auch Wahnsinnig schlecht geschlafen, nach wie vor viel Bauchweh gehabt und war immer schlecht drauf! Durch eine befreundete Hebamme sind wir dann endlich darauf gekommen, Blut abnehmen zu lassen für einen Allergietest! Milchzucker, Milcheiweiß, Hühnerei, Weizen, Dinkel! Das ist das Ergebnis. Seit ich das weiss und dementsprechend füttere ist es viel besser.
Aber wie gesagt, er hat nicht nur schlecht getrunken, er war auch immer schlecht drauf und hat Bauchweh gehabt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2013 um 16:05
In Antwort auf vroni241


fällt dir sonst ein großer unterschied zur Schwester auf, du hast ja den Vergleich!? (schläft sie schlechter, ist sie sonst schlechter gelaunt, hat sie Bauchweh?)
Bei meinem kleinen war es so: die ersten 6 Wochen alles super, dann nur noch gebrüllt, ich dachte, Bauchweh, 3 Monatskoliken, kenn ich schon vom großen, hab nicht viel unternommen, weil ich dachte, nach 3 Monaten ist der Spuk vorbei, war er aber nicht! Er hat meine Brust nur noch angebrüllt, kaum was getrunken, darauf hin musste ich abstillen, weil ich einfach keine Milch mehr hatte! Pre gefüttert, 2 wochen lang alles toll, dann gings wieder von vorn los, ich habe ihn immer "gezwungen" und wenns gut ging haben wir 60 ml reingebracht, pro Mahlzeit. Er hat aber auch Wahnsinnig schlecht geschlafen, nach wie vor viel Bauchweh gehabt und war immer schlecht drauf! Durch eine befreundete Hebamme sind wir dann endlich darauf gekommen, Blut abnehmen zu lassen für einen Allergietest! Milchzucker, Milcheiweiß, Hühnerei, Weizen, Dinkel! Das ist das Ergebnis. Seit ich das weiss und dementsprechend füttere ist es viel besser.
Aber wie gesagt, er hat nicht nur schlecht getrunken, er war auch immer schlecht drauf und hat Bauchweh gehabt!

Kein unterschied
zu ihrer Zwillingsschwester-ausser das Trinkverhalten! Sie ist sonst gut drauf! Lacht und plappert viel! Nur nachts ist sie jetzt ofter wach-sie hat sicherlich Hunger, aber trotzdem schreit sie dann beim Futtern die Flasche an!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2013 um 16:54
In Antwort auf soley_11897477

Kein unterschied
zu ihrer Zwillingsschwester-ausser das Trinkverhalten! Sie ist sonst gut drauf! Lacht und plappert viel! Nur nachts ist sie jetzt ofter wach-sie hat sicherlich Hunger, aber trotzdem schreit sie dann beim Futtern die Flasche an!

Hat sie den einen rhytmus?
Ich hab kurz befor er sich wieder meldet nachts, flasche gemacht und vordichtig aus dem bett genommen und gefüttert. Er wurd nicht richtig wach, was wirklich ganz angenehm war...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2013 um 21:00


schieb mich noch mal in die Abendrunde!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen