Home / Forum / Mein Baby / Baby 40 fieber

Baby 40 fieber

16. Juni 2018 um 10:38

Hallo, ich machs schnell:
Seit donnerstag hat mekn kleiner fieber, erst nur erhöte temperatur, ab gestern morge dann 39 und haute in der früh 40.1.
Hab ihm so alle sieben stunde ein zäpfchen gegeben, weil er scheinbar schmerzen hat, er hat jedenfalls im halbschlaf gejammert.
Die große und ich waren auch krank, mit schnupfen und haben es beide nach einem Tag mehr oder weniger überwunden.
Jetzt war ich eben in der apo, babix und zäpfchen holen, die apothekerin meknte ob ich denn nicht beim arzt war... Abchecken was der kleine hat.
Als ich rausgegangen bin hat sie sich ganz empört zur kollegin gedreht und sagt "also ein gaaanz kleines..." den rest hab ich berpasst, war schon draußen.
Um 5 hatte er zuletzt ein zäpfchen, jetzt spielt er glücklich... Sollte ich noch zum Kindernotdienst fahren? Dermacht doch auch nichts anderes als zäpfchen verschreiben und sagen er soll viel trinken.
Was würdet ibr jetzt machen, bin etwas verunsichert.
Lg

Mehr lesen

16. Juni 2018 um 10:45

Habs vergessen, er ist 5 monate alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2018 um 11:10

Lass dich von solchen nicht verunsichern. Versuchs mal mit Wadenwickel, schau aber bitte im Internet nach einer Beschreibung wie das geht. Meine kleine hatte jetzt 2 Mal so Fieber, auch mal fast 41 und da hat es sehr gut geholfen. Geh an die frische Luft und wenn du das Gefühl hast du musst zum Arzt, dann mach das. Aber so wie ichs von den meisten Müttern höre heisst es eh nur "infekt warten" solnge er trinkt, volle windeln hat ist alles eig halb so schlimm.
alles gute euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2018 um 11:21

3 tage sind find ich nichts schlimmes. Schau dass du dann mit deinem partner gemeinsam hin gehst damit ihr draussen warten könnt bzw im auto falls vorhanden. So klein und eh schon angeschlagen sollte er nicht in einem wartezier voller viren warten. Ist meine meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2018 um 11:32
In Antwort auf mrsbreakdown

3 tage sind find ich nichts schlimmes. Schau dass du dann mit deinem partner gemeinsam hin gehst damit ihr draussen warten könnt bzw im auto falls vorhanden. So klein und eh schon angeschlagen sollte er nicht in einem wartezier voller viren warten. Ist meine meinung.

Ja, das ist eben noch so ein faktor wieso ich mir gedachthabe ich geje mit dem kleinen nicht hin. Ich nin seit einem Monat alleine, und müsste außerdem dann auchnoch die schwester mitschleppen. Da sind die konder ja nachher kranker als vorher. 

Ich habe eben nochmal gemessen, das letzte zäpfchen ist jetzt 6 1/2 stunden her, und er hat knapp unter 38. 
Ich stille, und er isst super gut, solange er die nase frei hat. Also gebe ich auch nasentropfen. 
Also denkt ihr nicht dass ich total fahrlässig handel? Wenn das fieber jetzt bei 40 bleiben sollte fahre ich trotzdem, aber jetzt schläft er erstmal wieder. 
Danke für eure Antworten, ist irgendwie beruhigend, sorgen mach ich mir natürlich schon. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2018 um 11:34

Hm, drei tage wären es erst sonntag abend. Er hat donnerstag spät angefangen. Darum bin ich auch nicht dorekt zum Kinderarzt, erstmal gucken wie es sich entwickelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2018 um 12:02

Also ich würde abwarten, so lange ich das Gefühl habe es geht ihm abgesehen vom Fieber noch gut, also trinkt, pinkelt und ist nicht apathisch. 

Allerdings kann es bei so kleinen auch schnell umschlagen.

beobachten, wenn es nicht besser wird morgen oder Montag zum Arzt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2018 um 12:10

Naja, wenn er nicht gerade schläft quiekt, strampelt, zappelt und flirtet er fröhlich. Essen tut er, und die Windeln sind auch nass und täglich voll, ich kann nach wie vor meine Uhr nach seine  Kackawindeln stellen 😅
Diese doofe Apothekerin hatmich voll verrückt gemacht. Jetzt fühl ich mich wie die Rabenmutter schlecht hin. 😑

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2018 um 13:50
In Antwort auf longway2happy

Hallo, ich machs schnell:
Seit donnerstag hat mekn kleiner fieber, erst nur erhöte temperatur, ab gestern morge  dann 39 und haute in der früh 40.1.
Hab ihm so alle sieben stunde  ein zäpfchen gegeben, weil er scheinbar schmerzen hat, er hat jedenfalls im halbschlaf gejammert.
Die große und ich waren auch krank, mit schnupfen und haben es beide nach einem Tag mehr oder weniger überwunden.
Jetzt war ich eben in der apo, babix und zäpfchen holen, die apothekerin meknte ob ich denn nicht beim arzt war... Abchecken was der kleine hat.
Als ich rausgegangen bin hat sie sich ganz empört zur kollegin gedreht und sagt "also ein gaaanz kleines..." den rest hab ich berpasst, war schon draußen.
Um 5 hatte er zuletzt ein zäpfchen, jetzt spielt er glücklich... Sollte ich noch zum Kindernotdienst fahren? Dermacht doch auch nichts anderes als zäpfchen verschreiben und sagen er soll viel trinken.
Was würdet ibr jetzt machen, bin etwas verunsichert.
Lg

Bei einem so jungen Kind, würde ich zum Arzt gehen. 
40 grad ist mir da „zu heiß“
babys fiebern nicht mal eben so hoch, ohne dass was dahinter steckt. Das geht auchcschon länger als ein Tag. Das würde ich wirklich abklären. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2018 um 14:06

Mit meinem Wissen von heute (Tochter fast 8), hätte ich auchso gehandelt.
Der Kinderarzt kann auch nciht in die Glaskugel schauen. Jedesmal, wenn ich wegen Fieber beim Kinderarzt war, hiess es, warten, etc. NIE war wirklich was. 
Einmal hatten wir Noro, das habe ich aber sofort wegen anderer Merkmal auch gemerkt.
Aber seit ich damals den KIA gewechselt habe, der dann total relaxt war, hab ich aufgehört, Panik zu machen. Seitdem bin ich viel entspannter, wenn mein Kind mal krank ist.

Schade, dass Müttern, die noch Intuition und Instinkt haben, ihr Zuvertrauen weggeredet wird.

Du bist ja wegen deines anderen Kindes keine frischgebackene Mutter, von daher weisst du sicher, was du tust! Lass dich nicht verunsichern!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2018 um 10:28

Du hattest ja schon früher geschriebe, hatte dir garnicht geantwortet. 
Wann  warst du denn mit deinem Kind dann beim Arzt?
Das ist ja gerade die Angst, dass ich die Situation falsch einschätze, dass kann wohl immer vorkommen.
Die 40 Grad hat er nicht nochmal erreicht, es verläuft genau wie bei der Schwester und mir. Seit gestern Abend/ Nachmittag ist er fieber frei.
100prozentig gesund ist er nicht wieder, näschen ist noch zu und so. Wenn er huaten hätte wäre ich ohne zögern zum Arzt, weil er schon ganz jung eine verängende Bronchitis hatte und unsere ärztin meinte dass das dann auch Veranlagung ist.
Aber auch da hat sie nicht viel gemacht. Alles was sie verschrieben haz habe ich auchnoch zu Hause. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2018 um 10:34

Gute Besserung,an den Kleinen. Bitte keine Babix Tropfen geben.Sollte man nicht bei so jungen Kindern, wegen der ätherischen Öle.
Lieber Engelwurzelbalsam,Meersalz oder ein Mentholfreies Präparat .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2018 um 10:42

Also.... mit Verlaub... was soll denn ein Arzt „viel machen“? Gesund zaubern? 
Natürlich kann ein Arzt oft „nicht viel machen“... aber er kann das Kind anschauen, abhören und untersuchen. Und somit ernstere Krankheiten ausschließen. Mittelohrentzündung, Bronchitis, Hand Mund Fuß, weiß der Geier was....
wir Mamas können nun mal nicht in die Ohren schauen sondern nur Medikamente geben.
wenn dann was verschleppt wird oder ein fieberkrampf dazu kommt, hat man den Hauptgewinn. 

Wie sprechen hier hier von einem 5 Monate alten Säugling. In dem Fall geht man zum Arzt wenn das Kind 38,5 grad hat, so die Empfehlung. Aber 40? Nein, sorry.... finde ich nicht gut.

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2018 um 15:15
In Antwort auf curro_12727774

Gute Besserung,an den Kleinen. Bitte keine Babix Tropfen geben.Sollte man nicht bei so jungen Kindern, wegen der ätherischen Öle.
Lieber Engelwurzelbalsam,Meersalz oder ein Mentholfreies Präparat .

Meine Hebamme hatte die uns empfohlen schon beim ersten Kind. 😶
Ich lege immer ein Tüchlein damit auf den Nachttisch, alleine lasse icj ihn damit aber auch nicht. Ich habe als Baby wohl von sowas anzemdepressionen bekommen? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2018 um 15:17
In Antwort auf heuel1

Also.... mit Verlaub... was soll denn ein Arzt „viel machen“? Gesund zaubern? 
Natürlich kann ein Arzt oft „nicht viel machen“... aber er kann das Kind anschauen, abhören und untersuchen. Und somit ernstere Krankheiten ausschließen. Mittelohrentzündung, Bronchitis, Hand Mund Fuß, weiß der Geier was....
wir Mamas können nun mal nicht in die Ohren schauen sondern nur Medikamente geben.
wenn dann was verschleppt wird oder ein fieberkrampf dazu kommt, hat man den Hauptgewinn. 

Wie sprechen hier hier von einem 5 Monate alten Säugling. In dem Fall geht man zum Arzt wenn das Kind 38,5 grad hat, so die Empfehlung. Aber 40? Nein, sorry.... finde ich nicht gut.

Wärst du dann in die Klinik gefahren mitten in der Nacht? Wenn das Kind gut auf ein Zäpfchen anspringt und nicht letargisch ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2018 um 16:11
In Antwort auf longway2happy

Meine Hebamme hatte die uns empfohlen schon beim ersten Kind. 😶
Ich lege immer ein Tüchlein damit auf den Nachttisch, alleine lasse icj ihn damit aber auch nicht. Ich habe als Baby wohl von sowas anzemdepressionen bekommen? 

Auch Babix haben schon bronchospasmen ausgelöst.

ich rate von denen ab, so lange das Kind noch keine 2 Jahre alt ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2018 um 16:12
In Antwort auf longway2happy

Wärst du dann in die Klinik gefahren mitten in der Nacht? Wenn das Kind gut auf ein Zäpfchen anspringt und nicht letargisch ist?

Ja! Bei einem so kleinen Kind wäre ich spätestens am nächsten morgen zum Arzt gegangen 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2018 um 18:39

Also am Donnerstag abend ist seine Temperatur zuerst höher gewesen, aber lange nicht bei 40 grad. Auch kein  Fieber, nur erhöhte Temperatur eben. Freitag hab ich dann beobachtet, war auch am abwegen ob ich nun zum KiArzt fahre oder nicht, aber außer warm und bissl Schnupfen war nix los.
Freitag Abend ist dann wärmer geworden, um 10 hab ich dann bei 39. 2 nen Zäpfchen gegeben, er hat dann geschlafen (bei mir) hat nachts von einmal gegessen dann weiter geschlafen, um 5 Uhr dann höchstes Fieber mit 40.1, da war er auch unruhig, hab ihm nen zäpfchen gegeben, ihn ein bisschen getragen und nach einer weile schlug das Zäpfchen an und er ist wieder eingeschlafen (an der brust).
Morgens bin ich dann um neun zur Apo, um neue zäpfchen zu holen, zur sicherheit, weil zuhause nurnoch eines war.
Da war seine temperatut bei irgendwas um die 38. Wäre sie weiter angestiegen, wieder richtung 40 wäre ich auf jede  Fall zum notdienst, der hat auch erst um 9 auf gemacht, sonst hätte ich ins Krankenhaus gemusst. Aber der kleine ist auch fröhlichst am brabbeln gewesen. Um eins hatte er dann normaltemperatur, bis jetzt.
Schnupfen hat er schon noch.
Also ich weiß nicht, ich ha natürlich überlegt zu fahren, aber ich dachte mir dass der Stress und das lange warten, kranke kinder drum rum dann schlimmer gewesen wären. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2018 um 21:58

Aber wir reden momentan doch von nur Fieber?
Wenn mein Kind zusätzlich zu Fieber noch andere Symptome hat, sagt zumindest mir mein Instinkt, dass es zum Arzt muss...

Ein versteckter Atemwegsinfekt, der am ersten Tag oder Tag 2 nur mit Fieber einhergeht, hat spÄtestens an tag 3 doch weitere Symptome (Kind müde und platt, quengelig, Schmerzen, Atmung oder oder oder), also ich kann das kaum glauben, dass eine Mutter denkt, ein gesundes Kind, mit nur etwas Fieber, zuhause zu haben, und in wirklichkeit ist es schwer krank?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2018 um 22:03
In Antwort auf vanessaworth

Aber wir reden momentan doch von nur Fieber?
Wenn mein Kind zusätzlich zu Fieber noch andere Symptome hat, sagt zumindest mir mein Instinkt, dass es zum Arzt muss...

Ein versteckter Atemwegsinfekt, der am ersten Tag oder Tag 2 nur mit Fieber einhergeht, hat spÄtestens an tag 3 doch weitere Symptome (Kind müde und platt, quengelig, Schmerzen, Atmung oder oder oder), also ich kann das kaum glauben, dass eine Mutter denkt, ein gesundes Kind, mit nur etwas Fieber, zuhause zu haben, und in wirklichkeit ist es schwer krank?

Er hat schnupfen, wie ich und die Schwester auch. Atmen tut er gut, also nix am rasseln oder pfeifen oder in die Richtung. 
Essen tut er auch problemlos, und wie schon gesagt, das Fieber ist weg und das Kind agil. Er hat heute ein bisschen mehr geschlafen als sonst. Aber als er wach war war er gut drauf und klar. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2018 um 23:03

Probiers mla mit zwiebelsäckchem gehen den schnupfen. Lass dich nicht verrückt machen. Wenn er kein Fieber mehr hat, hast dus toll hingekriegt. Ich muss abwe gestehen dass ich vergessen habe, dass man mit so einem kleinem Baby schon bei fieber zum arzt gehen sollte. Ist ja gott sei dank alles gut gelaufen jetzt. Wünsche dir eime ruhige nacht

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2018 um 20:47

Mein Großer hat als Baby/Kleinkind auch immer unglaublich stark und extrem hoch gefierbert und auch sehr darunter gelitten. Mein Kia hat mir deshalb empfohlen, alle drei Stunden im Wechsel Paracetamol und Ibuprofen zu geben und somit haben wir die Temperatur etwas drücken können, damit es ihm besser geht. Er ist immer sehr schnell von Normal Temperatur auf 40 geschossen und war deshalb auch ein Kandidat für Fieberkrämpfe. Aber diese Art der Medikation würde ich vorher mit meinem Kia absprechen und auf jeden Fall wenn möglich zum Arzt, wenn es ihr schlecht dabei geht und nichts wirkt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen