Anzeige

Forum / Mein Baby

Baby 6 Monate Milcheiweißallergie - Gibt's Mamis in der gleichen Situation?

Letzte Nachricht: 13. April 2012 um 18:05
A
audrea_12503478
06.02.12 um 9:20

Hallo,

mein Sohn hat seitdem er 2 Monate alt ist ständig Bronchitis. Nun ist eine Milcheiweißallergie festgestellt worden. Die Bronchitissymptome resultieren mit größter Wahrscheinlichkeit von dieser Allergie. Seit letzten Donnerstag bekommt er eine eiweißgespaltene Milch. Noch ist keine Besserung festzustellen, aber ich habe den Eindruck, dass sich der Schleim so langsam löst. Der Kinderarzt meint aber, dass es 8-10 Tage dauern kann, bevor eine eindeutige Besserung vorliegt.

Gibt's hier Mamis deren Kinder auch diese Allergie haben?

Habe ein paar Fragen:

- Welche Symptome hatte euer Kind?
- Welche Milch bekommt euer Kind?
- Ist die Allergie nach ein paar Jahren weg gegangen?

Mehr lesen

A
audrea_12503478
06.02.12 um 9:42


Bauchschmerzen oder Koliken hatte er nie. Wobei man bei so einer Allergie ja auch eher damit rechnet.

Zum Glück habe ich den Kinderarzt gewechselt, sonst wäre das nie rausgefunden worden. Wenn ich den alten Kinderarzt sehe, würde ich ihm am Liebsten meinen Fuß im A.... treten.

Gefällt mir

A
audrea_12503478
06.02.12 um 10:00


Er bekommt die Nutramigen LGG LIPIL (wir wohnen in Belgien, in Deutschland heißt die Milch bestimmt ganz anders). Da er ein Spuckkind ist, dicke ich die Milch mit Schmelzflocken auf Reisbasis an. Er akzeptierte zum Glück direkt die neue Milch. Wir haben mittlerweile schon zwei Milchmahlzeiten durch Gemüse- und Obstbrei ersetzt.

Oh man, das hört sich ja bei deinem Sohn echt schlimm an. Wir haben auch noch einen fast 4-jährigen Sohn, der hat mit alledem keine Probleme.

Gefällt mir

A
audrea_12503478
06.02.12 um 10:41


Letzte Woche wurde eine Blutabnahme gemacht. Der Normalwert liegt bei 17 und er hat über 200. Der Kia meinte "Selten so einen hohen Wert gesehen".

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
audrea_12503478
06.02.12 um 11:02

@ichbineinfallslos
Darum habe ich den Kinderarzt gewechselt. Ich habe ihn damals schon nach der 3. Bronchitis gefragt, ob es an der Milch liegen kann, da ich als Baby auch Probleme damit hatte. Er meinte immer nur nein.

Vor Weihnachten war der Kleine 5 Tage im Krankenhaus wegen einer RSV-Bronchiolitis (Heiligabend durften wir glücklicherweise nach Hause), da hatte ich den Kinderarzt schon gewechselt. Als diese auskuriert war ging es drei Wochen gut, und da fingen die Symptome trotz Cortisonspray wieder an. Da hat es auch beim Arzt klick gemacht.

Gefällt mir

A
audrea_12503478
06.02.12 um 16:48

@ichbineinfallslos
Ich bin echt froh, dass man im Blut schon etwas sehen konnte. Das ist mit 6 Monaten ja nicht evident.

Ich hoffe unsere Tortur hat bald ein Ende. Ich kann das Inhaliergerät nicht mehr sehen

Gefällt mir

S
suzy_12090470
13.04.12 um 18:05

Hallo
wollte mal fragen wies bei euch so läuft,meine Kleiner hat auch ne Milcheiweissallergie

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige