Home / Forum / Mein Baby / Baby 8 Monate kann nicht alleine einschlafen

Baby 8 Monate kann nicht alleine einschlafen

20. Juni 2014 um 21:57

Hallo zusammen, mein Sohn ist 8 Monate und leider haben wir den Fehler gemacht, ihm von Anfang an, in den Schlaf zu wiegen Mittlerweile wiege ich ihn morgens, mittags und abends in den Schlaf, was immer anstrengender wird, da er schon fast 10kg wiegt. Kann mir irgendjemand einen Ratschlag geben, wie ich ihn daran gewöhnen kann, selbstständig einzuschlafen? Habe schon probiert ihn ins Bett zu legen, wenn er müde ist, aber da er schon krabbelt und sich hochzieht, bleibt er nicht mal ein paar Sekunden liegen, sofort zieht er sich hoch und will spielen oder weint...

Mehr lesen

22. Juni 2014 um 17:58

Ruhe bewahren
Bitte lass dich nicht unter Druck setzen. Das habe ich zuerst auch gemacht bis ich ein sehr gutes Buch gelesen habe, rein wissenschaftlich, über Kindererziehung etc.
Babys sind schlechte Schläfer, das zum Grundsätzlichen.
Bei uns ist es genau so wie bei dir. Ich schakel sie auch jedes mal in den Schlaf, sie ist auch 8 Monate alt. Mit dem Pezziball ist es leicht. Sie ist sehr aktionsgetrieben, sie krabbelt lieber im Bett etc.
Manche Babys brauchen eben viel Nähe um einzuschlafen.
Wenn meine Maus richtig müde ist, und so lange warte ich, brauche ich nur 5 min und kann sie schlafend ins Bett legen. Wo ist da das Problem? Weil die Gesellschaft sagt ein Baby muss alleine einschlafen?? Ein Baby muss gar nichts.
Mir macht es nichts aus sie in den Schlaf zu schaukeln, so funktioniert es gut und warum soll ich es anders machen uns uns beide quälen?!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2014 um 19:01

Hi
In den schlaf wiegen ist doch vollkommen ok! Ich verstehe auch nicht,wieso so kleine wesen alleine einschlafen müssen..

Was ist denn,wenn du ihm eine spieluhr anmachst,immer,wenn du ihn wiegst und das wiegen aber immer weiter verkürzt? Ihn also dann im halbschlummer-zustand ins bett legst mit spieluhr?

Meine maus ist 9 monatw und ich bin froh,dass ich sie nicht mehr in den schlaf stillen muss tagsüber wiegen wir sie,sind aber keine 10 min und sie pennt tief und fest. Abends legen wir uns neben sie mit spieluhr,sie klettert etwas und wenn sie müde wird kommt sie kuscheln und schläft dann ein.

Viel erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 21:54
In Antwort auf lydia_12241242

Ruhe bewahren
Bitte lass dich nicht unter Druck setzen. Das habe ich zuerst auch gemacht bis ich ein sehr gutes Buch gelesen habe, rein wissenschaftlich, über Kindererziehung etc.
Babys sind schlechte Schläfer, das zum Grundsätzlichen.
Bei uns ist es genau so wie bei dir. Ich schakel sie auch jedes mal in den Schlaf, sie ist auch 8 Monate alt. Mit dem Pezziball ist es leicht. Sie ist sehr aktionsgetrieben, sie krabbelt lieber im Bett etc.
Manche Babys brauchen eben viel Nähe um einzuschlafen.
Wenn meine Maus richtig müde ist, und so lange warte ich, brauche ich nur 5 min und kann sie schlafend ins Bett legen. Wo ist da das Problem? Weil die Gesellschaft sagt ein Baby muss alleine einschlafen?? Ein Baby muss gar nichts.
Mir macht es nichts aus sie in den Schlaf zu schaukeln, so funktioniert es gut und warum soll ich es anders machen uns uns beide quälen?!

Neuigkeiten?
Ist zwar schon etwas her aber, hat sich an der Situation denn was geändert?
Meine Tochter ist jetzt fast ein halbes Jahr und wenn ich sie hinlege, fängt sie sofort an zu quengeln, sobald ich auch nur 1 Meter von ihr entfernt bin. Sie schläft GAR nicht allein ein. Das klappt entweder beim Stillen oder wenn ich neben ihr liege und ihr übers Gesicht streichel. Manchmal dauert es über ne Stunde, bis sie einschläft. Mein Freund liegt mir ständig in den Ohren "lass sie doch mal weinen. Immer springst du gleich." Aber ich kann sie nicht weinen lassen und das möchte ich auch gar nicht. Ich kann sie auch nicht mit ihm allein lassen, weil er läßt sie dann einfach weinen und ich find das schrecklich (mein armes Mäuschen). Sie ist schon meine 3. Tochter aber bei den anderen beiden gabs da nie Probleme, deswegen ist es jetzt sehr anstrengend. Gerade WEIL ich jedesmal einen Spruch kriege (auch von anderen Verwandten) dass ich sie verwöhne. Ab wann kann ich denn damit rechnen, dass sie auch mal von allein in den Schlaf findet?

Lg, sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2015 um 13:47
In Antwort auf eila_12737811

Neuigkeiten?
Ist zwar schon etwas her aber, hat sich an der Situation denn was geändert?
Meine Tochter ist jetzt fast ein halbes Jahr und wenn ich sie hinlege, fängt sie sofort an zu quengeln, sobald ich auch nur 1 Meter von ihr entfernt bin. Sie schläft GAR nicht allein ein. Das klappt entweder beim Stillen oder wenn ich neben ihr liege und ihr übers Gesicht streichel. Manchmal dauert es über ne Stunde, bis sie einschläft. Mein Freund liegt mir ständig in den Ohren "lass sie doch mal weinen. Immer springst du gleich." Aber ich kann sie nicht weinen lassen und das möchte ich auch gar nicht. Ich kann sie auch nicht mit ihm allein lassen, weil er läßt sie dann einfach weinen und ich find das schrecklich (mein armes Mäuschen). Sie ist schon meine 3. Tochter aber bei den anderen beiden gabs da nie Probleme, deswegen ist es jetzt sehr anstrengend. Gerade WEIL ich jedesmal einen Spruch kriege (auch von anderen Verwandten) dass ich sie verwöhne. Ab wann kann ich denn damit rechnen, dass sie auch mal von allein in den Schlaf findet?

Lg, sandra

Das kenn ich gut
Bei uns zuhause ist es genauso. Ich habe mit Luisa eigentlich schon eine recht gute Abendroutine gefunden. Um 19:15 Uhr ziehen wir ihr den Schlafanzug an dann gibt es Abendessen danach noch eine neue Windel und dann stecke ich sie in ihren Schlafsack nehme sie auf den Arm setze mich mit ihr in ihr dunkles Zimmer auf einen Stuhl und wiege sie noch 10-15 Minuten dann lege ich sie in ihr Bett. Eigentlich schläft sie ja somit auf meinem Arm ein? Ich höre überall, dass das Baby alleine in den Schlaf finden soll in ihrem eigenen Bett, was mir auch einleuchtet da Sie mir sicher irgendwann zu schwer/zu groß wird. Jetzt ist sie erst fünf Monate alt also alles noch o. k. allerdings frage ich mich ob ich es nicht gerade falsch mache und ihr somit quasi angewöhne nur auf meinem Arm einzuschlafen? Wenn ich sie wach in ihr Bettchen legen würde plappert sie erst lange vor sich hin und fängt dann irgendwann an zu weinen... Mein Mann ist leider genauso und sagt ich solle sie doch mal ein bisschen weinen lassen dann würde sie schon irgendwann einschlafen. Typisch Mann?!? Ich habe sie bisher noch nie weinen lassen und könnte das gar nicht verkraften

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2015 um 12:50

Durchhalten
...das wird schon Ein paar persönliche Tipps von uns für alle jungen Mamis und Papis auf www.baby-schlaf.net

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen