Home / Forum / Mein Baby / Baby 9 Monate nachts Hunger oder Durst

Baby 9 Monate nachts Hunger oder Durst

5. August 2010 um 13:52

Hallo!
Meine Tochter ist in der Zwischenzeit knapp 9 Monate alt, sie hat seit sie 8 Wochen alt war durchgeschlafen - von 20Uhr bis 4Uhr, dann gabs ne Flasche und sie hat weitergeschlafen bis ca 9Uhr.
Seit ca 2 Monaten ist alles anders
Sie geht weiterhin um ca 20Uhr ohne Probleme ins Bett (die Uhrzeit hat sie sich selber ausgesucht), schläft sofort ein und kommt dann zwischen 0 und 1Uhr und dann nochmal zwischen 4 und 5Uhr.
Das Problem ist einfach dass ich nicht rausfinden kann ob sie Hunger oder Durst hat Egal was ich ihr anbiete, Milch, Tee, Wasser, Saftschorle - sie trinkt ca 150ml, dreht sich um und schläft weiter
Ist es vielleicht einfach nur Gewohnheit (nach dem Motto, Hauptsache ich bekomm ne Flasche) oder hat sie wirklich Hunger oder Durst?
Hab schon versucht sie ohne Flasche wieder zum einschlafen zu bringen, aber keine Chance - sie brüllt das ganze Haus zusammen bis sie ne Flasche bekommt!
Weiß vielleicht irgendjemand Rat?

Mehr lesen

8. August 2010 um 21:23

Hm
Also mein Sohn will auch 2--3 mal in der Nacht die Brust. Da trinkt er nicht wirklich viel raus, ich denke mal, das ist eher die Bestätigung, dass die Milchbar noch geöffnet hat Bzw. dass ich da bin und er Körperkontakt bekommt. Und Durst wirds auch sein. Ich habe nachts ja auch oft Durst und trinke dann eben nen Schluck. Besonders im Sommer. Das wird den Kindern ja auch so gehen. 150 ml hört sich jedenfalls nach Durst und nicht nach Hunger an.
Ich würd ihr abends schon eine Wasserflasche zurecht machen, die Du ihr dann nur noch nachts ins Mäulchen stopfen brauchst. Saft /-Schorle würde ich wegen Kariesgefahr lassen.

Lass sie halt trinken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2010 um 18:09


Hallo,
also ich kann nur sagen, dass ich nicht von einem 9 Monate altem Baby erwarten kann, dass es nachts keinen Durst/Hunger hat. 13 Stunden sind eine sehr lange Zeit und selbst ich als Erwachsene trinke in dieser Zeit sehr viel.
Ein 9 Monate altes Baby kann sich das nicht selbst besorgen. Mein Kleiner hat noch nie durchgeschlafen und bei Babys redet man von durchschlafen wenn sie 4-5 Stunden am Stück schlafen.
Ich denke, du solltest weiterhin eine Flasche geben. Ist doch auch okay
LG Rahel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2010 um 21:14
In Antwort auf lenore_12954568

Hm
Also mein Sohn will auch 2--3 mal in der Nacht die Brust. Da trinkt er nicht wirklich viel raus, ich denke mal, das ist eher die Bestätigung, dass die Milchbar noch geöffnet hat Bzw. dass ich da bin und er Körperkontakt bekommt. Und Durst wirds auch sein. Ich habe nachts ja auch oft Durst und trinke dann eben nen Schluck. Besonders im Sommer. Das wird den Kindern ja auch so gehen. 150 ml hört sich jedenfalls nach Durst und nicht nach Hunger an.
Ich würd ihr abends schon eine Wasserflasche zurecht machen, die Du ihr dann nur noch nachts ins Mäulchen stopfen brauchst. Saft /-Schorle würde ich wegen Kariesgefahr lassen.

Lass sie halt trinken

Trinken lassen
Also dann schreibe ich auch mal was.
Unser Sohn, 18 Monate alt hat auch noch nie, nicht eine Nacht durchgeschlafen. Am Anfang dachte ich immer das es irgend etwas geben muss das er schläft. Bis ich mich damit abgefunden habe das mein Sohn einfach kein guter schläfer ist und viel träumt.
Er trinkt nachts mindestens eine große Falsche Tee 300ml (selbstgekocht und ungesüßt), manchmal sogar zwei. Er trinkt aber auch tagsüber sehr viel, ist jetzt nciht so das er das nachts nachholt.
Er bekommt auch abends wenn er ins Bett geht Tee und wenn er keine lust mehr hat gibt er sie mir und tauscht die Flasche gegen den Schnuller

Mein Motto: Nimm dein Kind so wie es ist und alles wird gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen