Anzeige

Forum / Mein Baby

Baby abstillen?!

Letzte Nachricht: 3. Januar um 11:51
S
sommersprosse_12
30.11.22 um 19:55

Hallo ihr Lieben,
ich versuche mich kurz zu fassen. 
Mein Baby ist 8 Monate alt, ich bin bis zum ersten Geburtstag in Elternzeit. Danach bleibt mein Mann zuhause. Leider nimmt mein Baby keine Flasche. Habe schon unterschiedliche Sauger probiert. 🙁 Ich stille ihn oft zum einschlafen und habe Angst, dass es nicht klappt wenn ich arbeiten muss. Ich weiß es dauert noch...trotzdem. Wie lange braucht ein Baby überhaupt Milch? 🤔

Mehr lesen

M
mikesch07
02.12.22 um 1:42

Wie lange ein Baby/ Kleinkind Milch braucht, lässt sich nicht so einfach sagen. Die meisten Kinder werden abgestillt, weil Mama's nicht mehr wollen oder wie du der Meinung sind, dass Stillen und Arbeiten gehen sich nicht verträgt. Probiere es doch einfach aus! Meine beiden Jungs waren auch Flaschenverweigerer und totale Stilljunkies. Der "Kleine" ist 4 Jahre und wird noch immer gestillt, nur morgens und abends und es klappt trotzdem noch mit dem Stillen. Lass es auf dich zukommen und probiert aus, wie ihr mit den neuen Rahmenbedingungen zurecht kommt. 

Gefällt mir

N
nelly2689
10.12.22 um 17:28

Hallo, bei meinem Kleinen war das Abstillen auch nicht so einfach. Ich habe ihm immer wieder und wieder die Flasche angeboten und irgendwann hat es dann geklappt und dann wollte er auch Nachts und Abends nicht mehr gestillt werden. Das hat aber sehr lange gedauert und fordert viel Geduld und ganz viel Kuscheln und Nähe. Liebe Grüße 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

N
nelly2689
10.12.22 um 17:33

Bei uns hat es dann mit den Flaschen von Lansinoh geklappt. 

Gefällt mir

Anzeige
X
xxkathaxx
03.01.23 um 11:51

Ich werde jetzt mal nichts zu den Empfehlungen zum Stillen schreiben. Die kann man recht einfach selbst googeln. Stattdessen möchte ich dir von meinen Erfahrungen berichten und dir Mut machen. Gerade ist mein kleiner Zwerg acht Monate alt. Aber ich habe das ganze schon mit meiner Tochter durch, die jetzt 3 ½ ist. Und ich kann dir aus meiner Erfahrung zusammenfassend sagen: Arbeiten gehen ist kein Grund um abzustillen. Wenn man nicht mehr stillen möchte dann ist das ein Grund, aber wenn man weiter stillen möchte (und das klingt bei dir so durch), dann geht das.

Ich bin bei beiden Kindern direkt nach dem Mutterschutz wieder in Teilzeit arbeiten gegangen. An den Tagen war dann mein Mann in Elternzeit zu Hause. Das hat so tatsächlich nur geklappt, weil beide Kinder problemlos die Flasche genommen haben. ABER nach einem Jahr ist die Große zur Tagesmutter gegangen und ich habe 30 h gearbeitet. So habe ich sie drei Tage die Woche um 14 oder auch 15 Uhr abholen können. Die anderen Tage hat meine Mutter oder mein Mann sie abgeholt. Morgens und abends habe ich sie aber dennoch gestillt bis sie fast 22 Monate alt war. Das war überhaupt kein Problem über die ganze Zeit.

Trau deinem Mann zu, seinen eigenen Weg mit dem Baby zu finden, um es zum Schlafen zu bringen. Vielleicht kannst du die beiden vorher schon einmal eine Zeit lang alleine lassen, damit dein Mann Selbstvertrauen im Umgang gewinnt und du entspannter an die Sache ran gehen kannst. Und die Babys sind da auch recht schlau, auch wenn Mama sie immer in den Schlaf stillt, so war es bei meiner Maus kein Thema, sobald ich aus dem Haus war. Anders, wenn ich greifbar war, dann wollte sie bitte auch zu Mama

Wie lange bleibt dein Mann dann zu Hause? Wie viele Stunden auf wie viele Tage wirst du arbeiten? Und wann wollt ihr mit Kita oder Tagesmutter starten?

Also nur Mut, du wirst einen Weg für euch finden.
Katha

Gefällt mir

Anzeige
Anzeige