Home / Forum / Mein Baby / Baby da - Freunde weg

Baby da - Freunde weg

16. Februar 2014 um 18:37 Letzte Antwort: 18. Februar 2014 um 7:37

Kennt das wer?

Ich hatte vor meiner Schwangerschaft einen tollen kleinen Freundeskreis. Wir waren 4 Mädels, die seit der Schulzeit alles zusammen gemacht haben.

Dann habe ich geheiratet und wurde kurz vorher schwanger und schon bei den Hochzeitsvorbereitungen hat sich heraus kristallisiert, dass alles den Bach hinunter ging.
Meine Hochzeit war zwar kein Desaster, aber doch alles andere als das, was ich mir vorgestellt habe.

Seit meine Schwester sich von ihrem Freund getrennt hat und nun wieder bei meinem Vater lebt, hat sie sich einfach in (MEIN) gemachtes Nest gesetzt und schön ausgenutzt, dass ich nun eben aufgrund der Schwangerschaft nicht mehr Party machen gehen konnte.
Meine tollen "Freundinnen" haben sich postwendend noch weiter von mir abgewendet und sind stattdessen mit DER um die Häuser gezogen.

Früher haben wir nicht nur Party gemacht. Wir haben 2 Mal im Monat einfach irgendwo einen schönen ruhigen Abend gemacht, Sekt getrunken, viel gequatscht.
Es gibt ja auch alkoholfreien Sekt - man hätte wenigstens das mit mir zusammen weiter führen können - aber nix!

Anscheinend finden sie meine Schwester nun besser.

Ich bin so tierisch eifersüchtig, vor allem weil ja das Verhältnis zu meiner Schwester mehr als angespannt und schwierig ist.
Und es macht mich sehr sehr traurig.
Jahrelang waren das MEINE Freunde und nun....

Selbst wenn sie ankämen - das hat mich so tief getroffen, dass ich wahrscheinlich nicht mehr die Art von Freundschaft pflegen könnte, die wir mal hatten Das Vertrauen ist einfach weg.

Ich fühle mich oft allein und einsam, würde gerne jemanden haben, mit dem ich reden kann. Möchte, dass alles irgendwie wieder so ist, wie früher (freundschaftsmäßig).

Kennt das außer mir vielleicht noch jemand? Oder bin ich die Einzige, der die Freunde weglaufen...

Liebe Grüße...
Nadine mit Sean (7 Wochen alt )

Mehr lesen

16. Februar 2014 um 18:47

Das ist leider viel zu oft so
besonders blöd wenn es so läuft wie bei dir.
Ein Baby verändert alles. Leider reden viele Freunde dann nicht darüber wie sie sich das vorstellen, sondern gehen einfach. Dass du auchnoch ersetzt wirst, ist besonders tragisch. Aber grundsätzlich ändert sich der Freundeskreis wenn man Mami ist.
Versuch es hinzunehmen und deinen Freundinnen nicht zu sehr böse zu sein. Vielleicht wird auch bald eine von denen schwanger und kommt dann angekrochen...
Such die in der Rückbildung oder bei einem Babykurs ein paar nette Mamas und triff dich mit denen. Es tut gut sich auch im RL mit Mamas austauschen zu können, und die kennen eben deine Sorgen und teilen diese vermutlich auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2014 um 18:58


Das Ganze ist wirklich extrem kompliziert.
Selbstverständlich habe ich mit ihnen darüber geredet.
Aber ganz ehrlich - wer will schon ersetzt werden?
Ich fühle mich wie das berühmte 5. Rad am Wagen. Plötzlich weiß meine Schwester besser bescheid als ich und plötzlich ist es eben nicht mehr möglich, einfach (ganz genau wie früher!!) mal einen Abend auf dem Sofa zu verbringen.

Das hat nichts damit zu tun, das ich nicht ausgelastet bin, kaffeemühle
Ich bin sogar extrem ausgelastet, da ich in 8 Tagen wieder zur Berufsschule gehen muss!
Meine "beste" Freundin geht sogar mit mir in die selbe Klasse. Aber mal ehrlich, Zeit für ein Telefonat oder einen kurzen Besuch (wir wohnen im selben HAUS) oder eben mal für ein paar Stunden am Wochenende hat ja wohl jeder!

Wegen der Ausbildung hab ich allerdings keine Zeit mehr, zusätzliche Kurse wie Babyschwimmen, Rückbildung und Co zu besuchen, daher fällt die Möglichkeit, andere Mütter kennen zu lernen, auch erst mal weg

Ich finde es auch einfach am aller schlimmsten, ersetzt zu werden und mir war auch durchaus klar, dass das Leben mit Baby und noch dazu mit Vollzeit-Arbeit/-Ausbildung nur 8 Wochen nach der Geburt auch ändert. Aber mit sowas drastischem hab ich doch nicht gerechnet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2014 um 18:58

Sag es ihnen doch
Wenn du sie vermisst und gerne was mit ihnen machen würdest.
Ich war im ersten jahr gar nicht so auf Party aus, war aber schon eine alte Schachtel
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2014 um 19:28

Wahre Freunde bleiben
...wenn sie es nicht tun, dann war es keine wahre Freundschaft.

ich habe auch viele Freundschaften aufgegeben, nicht nur der Kinder wegen, sondern weil ich eben auch 300km weiterweggezogen bin...einige Freundschaften hielten aber und die bedeuten mir wahnsinnig viel, weil ich dann einfach Lila sein kann und nicht Mama-Lila bin. Sobald ich bei meiner Familie bin, melden sie sich auch sofort und ich verbringe tolle Abende mit ihnen...

Vielleicht fällt es dir nicht selbst auf, vielleicht hast du dich verändert, vielleicht habt ihr euch auseinander gelebt...deine Prioritäten liegen jetzt woanders...mach das beste daraus. ich habe hier bei gofeminin soooo viele liebe Menschen kennengelernt und es hat sich sogar privat so tolle Freundschaften entwickelt. Mit einer Userin fahre ich z.B. im Sommer in die Ferien und sie ist sogar die Patentante meines 2.Sohnes und mit ihr kann ich wirklich über alles reden hier gibt es wirklich super Frauen und bestimmt auch die ein oder andere aus deiner Umgebung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2014 um 19:32

Ist
bei mir auch so gewesen. mein alter freundeskreis, den ich seit fast zwanzig!! jahren hatte, hat sich verabschiedet, weil die anderen mit kindern gar nichts anfangen können und mit mir nun auch nicht mehr viel ich war erst so enttäuscht und traurig, weil ich mir eigentlich dachte, wir werden bis ins hohe alter beisammen sitzen und ein bierchen zwitschern....aber das leben beschreibt seine leinwände immer neu. man lernt halt andere menschen kennen, die zum neuen abschnitt einfach besser passen. kopf hoch... es wird anders aber bestimmt wieder besser. lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2014 um 21:24

Ich
habe viele Bekannte (fruehere Freunde), mit denen ich mich ab und zu mal treffen. Die meisten davon sind Mütter.

Freunde hatte ich bis vor kurzem 2. Jetzt nur noch eine.

Man kann eben nicht mehr so wie frueher. Es dreht sich eben immer um das Kind, gerade, wenn es ein Baby ist. Spontan sein, stundenlang durch die Shoppingmeilen tingeln usw. ist nicht drin.

Eingeladen wird man mit Baby bei Kinderlosen vll ab und an nochmal, aber spaetestens, wenn die Kleinen aktiver sind, wird das auch seltener. Koennte ja was kaputt gehen/schmutzig werden usw.

Ich glaube, so ist das einfach.

Meine fruehere beste Freundin hat sich uebrigens auch meine Sis geschnappt, nachdem es mit uns 'aus' war. Das war zwar mehr meine Schuld, dass es dazu kam, komisch ists trotzdem.

Ich verstehe, dass du deprimiert bist. Dein Sohn ist aber noch seeehr klein. Du wirst wieder anfangen, soziale Kintakte zu haben und pflegen, wenn er ein bisschen aelter ist. Gab Geduld!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2014 um 13:39

Danke
für euren Zuspruch und eure Worte.

Ich werd es wohl einfach so hinnehmen, denn trotz mehrerer Gespräche hat sich nicht wirklich etwas geändert. Und ich will mir auch gar nicht mehr anschauen, wie meine tollen Freundinnen sich nun mit meiner Schwester vergnügen.
Wer dann wohl in Zukunft einfach auf Durchzug stellen und tun, als würd ich nix sehen und hören und einen Haken hinter die Sache machen.
Thema durch.

Irgendwann lerne ich vielleicht andere Leute kennen, wer weiß.

Vielen Dank an euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2014 um 23:04

mach dir keine sorgen
Ich war relativ jung und hatte tolle Freunde, die Besten. Wir haben gefeiert und zwar ständig und überall. Dann lernte ich meinen Mann kennen. Es waren von 10 Freundinnen nur noch 7 übrig. Ich wurde schwanger, es waren 2 übrig.
Im GVK Kurs lernte ich meine jetzige beste Freundin kennen, die ganz locker alle 10 alten Freundinnen übertrifft.
Ich wurde wieder schwanger und hatte auf einmal noch 3 neue "Bekannte mit Kindern"

Ja mir ging es genauso und ich bin so unendlich dankbar, das alles genauso gelaufen ist. Dein Leben wird sich ändern und auch deine Einstellung gegenüber solchen "falschen" Freunden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2014 um 7:37

Huhu
Ich erzähl dir mal von mir. Ich bin sozusagen die erste von uns mit Baby aus dem "harten Kern".
Früher waren wir ständig feiern und unterwegs es gab aber auch oft gemütliche Tratsch Abende oder Kino usw
Kaum war ich schwanger wurde ich komplett ausgeschlossen.. Auch bei den chilligen aktivitäten. Ich war sauer ohne ende und wollte die Freundschaften komplett hinschmeißen.
Dann hats mich aber gepackt ich hab alle zusammen getrommelt hab denen erklärt das ich nicht schwer krank bin sondern "nur" schwanger, habe ein wenig gemotzt und gut war. Sie meinten alle sie wollten mich nur nicht belasten und wussten nicht ob mir und dem baby das gut tut
Nachdem das geklärt war, war ich ganz oft wieder mit unterwegs ( natürlich nicht in Diskos)

Jetzt ist Mini 9 Mon ich geh ab und an mit feiern und wir sehen uns nach möglichkeit Mittags oder sie kommen zum Mädelsabend zu mir

Sprich es vllt mal an, ich wollte erst auch nicht aber dann war mir die Freundschaft zu schade zum aufgeben

Alles Gute !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram