Home / Forum / Mein Baby / Baby dreht sich im Schlaf. Was macht ihr?

Baby dreht sich im Schlaf. Was macht ihr?

7. November 2015 um 17:23

Hallo zusammen,

ich bin gerade etwas beunruhigt und frage mich, was klug zu tun ist. Also:

Meine Sohn ist ein halbes Jahr alt und Tag- und Nachtaktiv. Was er tags treibt, wiederholt er im Traum. D.h. er dreht sich oft auf den Bauch und robbt dann durchs Kinderbett, bis er sich den Kopf stößt und aufwacht. Oder eben weiterschläft. Zurückdrehen tut er sich im Traum nämlich nicht. (Tags eigentlich auch nicht, weil er ja in Bauchlage besser sehen und spielen kann.) Meistens macht er im Traum dann auch noch so viel Lärm, dass ich oft bei ihm bin, bevor er aufwacht, und mir das Spektakel ansehen kann. Sobald er dann ruhiger schläft, dreh ich ihn um, bis ich das nächste Mal von seinen Träumen wach werde. AAABER nun ist es auch schon 2mal vorgekommen, dass ich nachts nix gehört und einfach so nach ihm schauen war. Da schlief er auf dem Bauch. Umgedreht und gut -- war aber doch beunruhigt, dass ich nix mitgekriegt habe, trotz Babyphon bis zum Anschlag aufgedreht (ist normalerweise lauter als Sohnis Originalgeräusche).

Blöderweise weigert er sich seit 2 Monaten, bei uns im Schlafzi. zu schlafen (vgl. meinen Thread zur abendl. Schreistunde -- gabs im Kinderzi. nie wieder!). Aus dem Beistellbett wär er nun eh rausgewachsen. Das Kinderbett nach dem Einschlafen ins Schlafzi. tragen geht nicht ohne Lärm und aufwecken des Kleinen. Im Kinderzimmer schlafen wär für mich das Beruhigendste, aber da passt keine Matratze zw. Bettchen und Wickelkommode (wenn er größer ist, ziehen wir um, dass wir ein größeres Kinderzimmer haben, aber eben nicht jetzt ...) Zweimal hab ich im schmalen Lehnstuhl neben ihm "geschlafen", als er erkältet war (da gabs das Bauchproblem noch nicht), war dann tags wie gerädert. Da schläft mein Sohn aber wenig und will andauernd Bescäftigung. Muss ich also fit sein und kann auch nicht schlafen.

Er hat öfter mal ein verstopftes Näschen und ist ein Speikind --hat zwar noch nie im Schlaf gespieen, allerdings schlief er ja bisher auf Rücken oder Seite! Bin daher besorgt und geneigt, mir öfter den Wecker zu stellen, falls Kind nicht oft genug Laut gibt. Andererseits wären 2, 3 Stündchen Schlaf am Stück auch schööön! Mein Freund und ich machen Schichtwechsel, wenn er da ist, aber nächste Woche muss er beruflich fort.

Also was ratet ihr mir? Bin ich zu ängstlich? Oder muss ich da jetzt einfach durch und auf den Lehnstuhl, bis er im Traum hoffentlich wieder andere Aktivitäten bevorzugt ?

Freue mich über jeden ernst gemeinten Rat. Schönes WE euch!

Mehr lesen

7. November 2015 um 17:34

Warum drehst du ihn denn um?
Wenn er sich von alleine dreht ist alles völlig in Ordnung.
Mein Sohn, 5 Monate alt und Spuckkind, schläft seit der Geburt auf dem Bauch.
Vorallem wenn sie sich selbst drehen können, dann dürfen sie das auch. Die Gefahr, dass er jetzt noch von allein den kopf nicht richtig drehen kann ist wirklich sehr gering

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2015 um 17:40

Ich
würde ihn auch einfach auf dem Bauch schlafen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2015 um 18:39

Also
Ich würde ihn liegen lassen, wenn er nunmal so schlafen will, meiner ist auch unheilmlich aktiv im bett, liegt stänsig anders, ich würde aber nicht auf die idee kommen ihn umzudrehen.
Wenn ich dir eines empfehlen kann dann ein babyfon mit kamera, das du nicht dauernt zu ihm rennst und seinen schlaf "störst" er meldet sich wenn was ist oder er hilfe braucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2015 um 18:49

Mein rat?
Entspann dich! Du hast keinen frischen Säugling mehr der sich aus einer misslichen Lage nicht befreien könnte, sondern ein 6 Monate altes Kind welches sich selbst auf den Bauch und zurück drehen kann! Ich würde nicht ständig umdrehen und schon gleich gar nicht extra Wecker stellen um nach ihm zu gucken, sorry, aber da finde ich ganz klar das du zu ängstlich bist. Meine Tochter ist bis heute so eine aktive Schläferin, sie drehte und wälzte sich hin und her, schon als Baby, und auch den Kopf stieß sie sich immer wieder am Bett - ohne wach zu werden (ich dafür schon) Wenn du aber absolut nicht zur Ruhe kommen kannst, dann kauf dir die Angelcare Matten die die Atmung erfassen und Alarm geben wenn was nicht stimmt. Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2015 um 18:51
In Antwort auf jungemami2013

Mein rat?
Entspann dich! Du hast keinen frischen Säugling mehr der sich aus einer misslichen Lage nicht befreien könnte, sondern ein 6 Monate altes Kind welches sich selbst auf den Bauch und zurück drehen kann! Ich würde nicht ständig umdrehen und schon gleich gar nicht extra Wecker stellen um nach ihm zu gucken, sorry, aber da finde ich ganz klar das du zu ängstlich bist. Meine Tochter ist bis heute so eine aktive Schläferin, sie drehte und wälzte sich hin und her, schon als Baby, und auch den Kopf stieß sie sich immer wieder am Bett - ohne wach zu werden (ich dafür schon) Wenn du aber absolut nicht zur Ruhe kommen kannst, dann kauf dir die Angelcare Matten die die Atmung erfassen und Alarm geben wenn was nicht stimmt. Lg

Achso
Bauchschläferin war und ist sie seit sie sich drehen konnte. Ich selbst.bin auch Bauchschläfer und ganz ehrlich? Wenn es das bequemste für ihn ist und das scheint es ja zu sein wenn er sich immer wieder so hinlegt, dann würde ich da auf Krampf schon gar nicht umdrehen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2015 um 19:44

Dankeschön an alle,
ich bin jetzt schon sehr viel beruhigter!

Ob er so schlafen will, weils bequemer ist, bezweifel ich, er schläft nie auf dem Bauch ein. Auf dem Bauch liegen ist für ihn "jetzt wach und spielen!"-Signal Er legt sich nicht einfach entspannt anders hin, sondern treibt SCHLAFEND allerlei und stupst dann die Nase in die Matratze. Insofern ist Angelcare vermutlich die beste Lösung...

Babyphon mit Kamera haben wir nicht, sondern ein ganz günstiges, dass man nicht mit Akku, sondern über Steckdose betreibt, so hälts wenigstens "durch". Und beides, also Kamera + Angelcare, ist dann vielleicht auch wieder übertriebene Vorsicht

Mal gucken wie er sich entpuppt, hoffentlich wird er kein Schlafwandler. Finds schon schräg, wie er mit fest geschlossenen Augen lautstark palavernd durchs Bett robbt und auf nix reagiert. Aber anscheinend gibts das auch häufiger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2015 um 19:59
In Antwort auf rosenalbe

Dankeschön an alle,
ich bin jetzt schon sehr viel beruhigter!

Ob er so schlafen will, weils bequemer ist, bezweifel ich, er schläft nie auf dem Bauch ein. Auf dem Bauch liegen ist für ihn "jetzt wach und spielen!"-Signal Er legt sich nicht einfach entspannt anders hin, sondern treibt SCHLAFEND allerlei und stupst dann die Nase in die Matratze. Insofern ist Angelcare vermutlich die beste Lösung...

Babyphon mit Kamera haben wir nicht, sondern ein ganz günstiges, dass man nicht mit Akku, sondern über Steckdose betreibt, so hälts wenigstens "durch". Und beides, also Kamera + Angelcare, ist dann vielleicht auch wieder übertriebene Vorsicht

Mal gucken wie er sich entpuppt, hoffentlich wird er kein Schlafwandler. Finds schon schräg, wie er mit fest geschlossenen Augen lautstark palavernd durchs Bett robbt und auf nix reagiert. Aber anscheinend gibts das auch häufiger

Das hat meine auch gemacht
wir hatten auch mal eine Situation wo sie schlafend durchs Bett gekrabbelt ist Fand das in dem Moment auch erstmal etwas "erschreckend" aber kommt wohl häufiger vor als man denkt Die verarbeiten ja auch alles im Schlaf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2015 um 20:01

Meine Kinderärztin
sagt auch dass es völlig okay ist wenn sie sich drehen können und dass man sie nicht zurückdrehen brauch.
Mein Sohn schlief mit 4 Wochen nur noch auf dem Bauch allerdings mit Angelcare.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest