Home / Forum / Mein Baby / baby einfach mal schreien lassen

baby einfach mal schreien lassen

2. September 2013 um 22:02

Dieser rat wurd mir heute gegeben.

Meine maus (6 wochen alt) hatte heute wieder einen schlechten. Seit 7:30 uhr ist sie mehr oder weniger wach. Das ist eigentlich ihre normale frühstückszeit, nur dass es diesmal 2,5 stunden dauerte. Dann hatte sie 20 minuten geschlafen. Danach 2 minuten getrunken um dann wieder nur kurz zu schlafen. Dies ging bis ca. 14:45uhr wo sie dann 1,5 stunden schlief. Dann ging das spiel vom mittag wieder weiter. Jetzt schreit sie wieder total ohne dass ich weiß warum.. trinken will sie nicht, windel is frisch gemacht.
Solche tage bringen mich zum nachdenken, ob ich irgendwas falsch mache. Ob ich sie zu oft anlege oder was weiß ich.
Diese bedenken gab ich vorhin weiter und bekam dann als antwort dass ich sie vllt wirklich zu oft anlege und sie einfach mal länger schreien lassen muss und öfter mal mit wasser versuchen muss.
Aber flaschen nimmt meine kleine einfach nicht und unnötig schreien lass ich sie bestimmt nicht. Aber hätte ich das gesagt, hätte ich mir wieder anhören müssen "aber sie muss auch lernen und du liest zu viel"
Irgendwie hat mich das grad ziemlich aufgeregt. Ich versteh nicht wie man noch raten kann ein kind schreien zu lassen.

Nachdem sie jetzt eine halbe stunde geschrien hat, in der ich alles versucht habe um sie zu beruhigen, trinkt sie dann doch mal an der brust. Gestern abend war das gleiche theater. Hoffe das macht sie jetzt nicht jeden abend.

Mehr lesen

2. September 2013 um 22:12

Mach dir keinen kopf!
Meine maus ist auch 6 wochen alt. Heute hatten wir auch einen schlechten tag, total übermüdet, will häufig an die brust und kommt dadurch natürlich total in einen teufelskreis mit ganz viel weinen ect.
Ich denke aber einfach es gibt solche tage. Da brauchen die mäuse uns ganz besonders dolle. Und wenn ich dann so was höre wie schreien lassen, krieg ich zuviel
In welchen jahrhundert leben wir denn? Manchmal frage ich mich ob die leute die vielleicht vor 20/30/40 jahren kinder großgezogen haben kein fernsehe mehr schaun, oder keine zeitung lesen? Es wird doch mittlerweile überall alles vermittelt. Das ist genauso wenn meine schwiemu mir immer erzählen will, das zu ihrer zeit stillen ja total verpönt war. Und jedes mal wenn sie mich sieht fragt sie vorwurfsvoll: du stillst noch?!?! Hallo??? Meine maus ist erst 6 woche... Also mach alles so wie du es für richtug hälst und zeig deiner kleinen das du für sie da bist!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2013 um 22:14

Solche tage
hatte ich auch... klingt viell. etwas abgedroschen... aber das ist normal....
versuche halt (den ratschlag hab ich von der hebi) die kleine nicht in den schlaf zu stillen, sondern, wenn möglich halbwach ins bett zu legen.
ich hab meine tochte auch an manchen tagen ständig gestillt, gewickelt, versucht zum schlafen zu bringen, wieder gestillt, grad eingeschlafen, windel voll, windel gewechselt, stillen...usw.
ich war dann so genervt und kaputt dass ich mir ein buch organisiert hab... das glücklichste baby der welt von harvey karb (oder so ähnlich)

"technik" ""gelernt"" und von da an keinen beruhigungsversuchkampf mehr gehabt... baby war ausgeglichen und zufrieden...

schreien lassen... würde ich sie nicht...

alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2013 um 22:15

Vielleicht
steckt dein Mäuschen grade in einem Wachstumsschub?!?

Das kann schon mal tierisch an den Nerven zerren, wird aber besser

Ich meine mich zu erinnern, dass so um die sechste Woche ein großer wär...

Das du dein Baby nicht einfach brüllen lässt finde ich super

Hier geht es doch um Grundbedürfnisse, Nähe, Geborgenheit...

Und Wasser brauch man im Grunde auch nicht geben, wenn man stillt!

Lege nach Bedarf an, in ein paar Tagen wird das sicher etwas entspannter

Alles Liebe und gute Nerven

Lg Betty

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2013 um 22:41
In Antwort auf heuel1

Solche tage
hatte ich auch... klingt viell. etwas abgedroschen... aber das ist normal....
versuche halt (den ratschlag hab ich von der hebi) die kleine nicht in den schlaf zu stillen, sondern, wenn möglich halbwach ins bett zu legen.
ich hab meine tochte auch an manchen tagen ständig gestillt, gewickelt, versucht zum schlafen zu bringen, wieder gestillt, grad eingeschlafen, windel voll, windel gewechselt, stillen...usw.
ich war dann so genervt und kaputt dass ich mir ein buch organisiert hab... das glücklichste baby der welt von harvey karb (oder so ähnlich)

"technik" ""gelernt"" und von da an keinen beruhigungsversuchkampf mehr gehabt... baby war ausgeglichen und zufrieden...

schreien lassen... würde ich sie nicht...

alles gute


An halbwach ins bett legen hab ich auch schon öfter gedacht, ist aber nicht wirklich umsetzbar.. sie sucht jedesmal wenn ich sie zum bäuerchen hochnehme und das hört erst auf wenn sie dann auch schläft. Aber ich versuchs beim nächsten mal wenn ws wieder dazu ttendiert mehrere stunden zu gehen. Und schlafen tut sie auch nur auf meinem arm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2013 um 22:44
In Antwort auf sana'_12929363

Vielleicht
steckt dein Mäuschen grade in einem Wachstumsschub?!?

Das kann schon mal tierisch an den Nerven zerren, wird aber besser

Ich meine mich zu erinnern, dass so um die sechste Woche ein großer wär...

Das du dein Baby nicht einfach brüllen lässt finde ich super

Hier geht es doch um Grundbedürfnisse, Nähe, Geborgenheit...

Und Wasser brauch man im Grunde auch nicht geben, wenn man stillt!

Lege nach Bedarf an, in ein paar Tagen wird das sicher etwas entspannter

Alles Liebe und gute Nerven

Lg Betty

Wachstumsschub
Der erste ist so um die fünfte woche.

Aber sie hat immer wieder phasen wo man auf einen schub tippt. Und das seit drei wochen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2013 um 22:52


Schonmal ne gute Babytrage oder ein Tragetuch versucht? Alle Kinder die ich kenne haben es geliebt und wurden schnell ruhiger bzw. sind eingeschlafen wenn sie getragen wurden... egal ob nun mein eh schon ruhiger Sohne oder die (ziemlich anstrengende) Tochter meiner Schwester...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2013 um 23:11
In Antwort auf lela_12725663


Schonmal ne gute Babytrage oder ein Tragetuch versucht? Alle Kinder die ich kenne haben es geliebt und wurden schnell ruhiger bzw. sind eingeschlafen wenn sie getragen wurden... egal ob nun mein eh schon ruhiger Sohne oder die (ziemlich anstrengende) Tochter meiner Schwester...

Sowohl als auch.
Die babytrage mag sie nicht, deswegen hab ich mir vergangene tage ein tuch gekauft. Aber auch da lässt sie sich nicht in jeder situation beruhigen.
Wie meine hebamme letzte woche schon sagte, mein kind ist sehr eigenwillig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2013 um 23:35

Ich denke
sie benutzt deine Brust als Beruhigung und zum Trost. Das tut meine auch ... (7 Wochen alt)
Meine ist tagsüber manchmal von den vielen Eindrücken so überlastet, dass sie etwas zum nuckeln sucht um damit klar zu kommen. Sonst wirft sie den Kopf hin und her, wenn sie nichts zum nuckeln hat. Mittlerweile klappt der Schnuller ganz gut. Nimmt deine denn einen Schnuller?

Wenn du merkst, sie nuckelt nur noch und trinkt gar nicht mehr, dann würde ich sie abnehmen von der Warze. Du kannst sie ja trotzdem weiter im Arm halten.

Schreien lassen würde ich sie auch niemals! Abends hat meine auch pünktlich halb 8 ihre Schreistunde. mittlerweile habe ich eine ganz gute Technik entwickelt. Einfach ganz fest im Arm halten, so dass sie mit Armen und Beinen und Kopf nicht zappeln kann. Dann ist der Spuk in 10 Minuten vorbei und sie schläft erschöpft aber friedlich ein! Meine Hebamme meinte, so wird das auch bei Schreikindern empfohlen. So spendet man Trost und Halt, wenn sie sich ihren Frust von der Seele schreien.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2013 um 23:46
In Antwort auf sveta_12540128

Ich denke
sie benutzt deine Brust als Beruhigung und zum Trost. Das tut meine auch ... (7 Wochen alt)
Meine ist tagsüber manchmal von den vielen Eindrücken so überlastet, dass sie etwas zum nuckeln sucht um damit klar zu kommen. Sonst wirft sie den Kopf hin und her, wenn sie nichts zum nuckeln hat. Mittlerweile klappt der Schnuller ganz gut. Nimmt deine denn einen Schnuller?

Wenn du merkst, sie nuckelt nur noch und trinkt gar nicht mehr, dann würde ich sie abnehmen von der Warze. Du kannst sie ja trotzdem weiter im Arm halten.

Schreien lassen würde ich sie auch niemals! Abends hat meine auch pünktlich halb 8 ihre Schreistunde. mittlerweile habe ich eine ganz gute Technik entwickelt. Einfach ganz fest im Arm halten, so dass sie mit Armen und Beinen und Kopf nicht zappeln kann. Dann ist der Spuk in 10 Minuten vorbei und sie schläft erschöpft aber friedlich ein! Meine Hebamme meinte, so wird das auch bei Schreikindern empfohlen. So spendet man Trost und Halt, wenn sie sich ihren Frust von der Seele schreien.


Ja meine braucht die brust auch für alles. Einen schnuller nimmt sie auch nicht.
Ich habe so viel mit meiner hebamme ausprobiert, aber sie akzeptiert nur das stillhütchen auf der brust (ohne kann ich nicht stillen)

Wenn sie so schreit nehm ich sie in den pucksack und schaukel sie. Also im prinzip so wie du.. vorhin hat es nicht viel geholfen, dafür aber eben. Jetzt ist sie innerhalb 2 minuten eingeschlafen.
Ich hoffe sie schläft dann jetzt auch mal länger als nur paar minuten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2013 um 5:20

Bloß ein kleiner tip
lasst doch mal einfach euren Urinstinkt freien Lauf.
Mein Baby ist 7 Wochen und Gott sei Dank total ausgeglichen.
Natürlich hat sie auch Wachstumsschübe und auch ihre Phasen aber ich weiss sie zu beruhigen.
Sie nimmt auch keinen Schnuller und Flasche hab ich noch gar nicht probiert-will ich auch gar nicht. Ein vollgestilltes Baby brauch keinen Tee oder Wasser. Völliger quatsch.
Wenn meine unruhig ist, dann leg ich sie einfach an und wenn sie nur nuckeln will. Babys haben ja nicht immer Hunger sondern einfach nur mal ein Saugbedürfnis. Stillen heißt ja nicht nur fütterm.
Ich trag meine auch viel im Tragetuch. Babys sind nicht nur Säuglinge sondern auch Traglinge.
Ich habe bei meinem 1. Kind auch viel gelesen und nachgeschaut. Hätte ich einfach nur auf meinem Instinkt gehört, hätte ich mir einiges erspart.

Jetzt bei Kind Nr 3 bin ich viel entspannter und mein Baby ist es auch.

Vielleicht hat es auch manchmal Bauchschmerzen oder das KISS Syndrom (das hatte mein 2.)

Also sei entspannt, dann ist es das Baby auch.
Meine liegt so oft auf dem Arm und nuckelt einfach nur. Ich finde das herrlich. Man kann ein Baby in diesem Alter noch gar nicht verwöhnen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2013 um 5:25
In Antwort auf worship123

Bloß ein kleiner tip
lasst doch mal einfach euren Urinstinkt freien Lauf.
Mein Baby ist 7 Wochen und Gott sei Dank total ausgeglichen.
Natürlich hat sie auch Wachstumsschübe und auch ihre Phasen aber ich weiss sie zu beruhigen.
Sie nimmt auch keinen Schnuller und Flasche hab ich noch gar nicht probiert-will ich auch gar nicht. Ein vollgestilltes Baby brauch keinen Tee oder Wasser. Völliger quatsch.
Wenn meine unruhig ist, dann leg ich sie einfach an und wenn sie nur nuckeln will. Babys haben ja nicht immer Hunger sondern einfach nur mal ein Saugbedürfnis. Stillen heißt ja nicht nur fütterm.
Ich trag meine auch viel im Tragetuch. Babys sind nicht nur Säuglinge sondern auch Traglinge.
Ich habe bei meinem 1. Kind auch viel gelesen und nachgeschaut. Hätte ich einfach nur auf meinem Instinkt gehört, hätte ich mir einiges erspart.

Jetzt bei Kind Nr 3 bin ich viel entspannter und mein Baby ist es auch.

Vielleicht hat es auch manchmal Bauchschmerzen oder das KISS Syndrom (das hatte mein 2.)

Also sei entspannt, dann ist es das Baby auch.
Meine liegt so oft auf dem Arm und nuckelt einfach nur. Ich finde das herrlich. Man kann ein Baby in diesem Alter noch gar nicht verwöhnen.


Und bitte nicht schreien lassen.
Babys schreien nicht um zu ärgern oder so. Sie wollen einfach nur Nähe. Sie waren ja 9 Monate im Bauch und dann sollen sie gleich alleine klar kommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2013 um 6:22
In Antwort auf worship123

Bloß ein kleiner tip
lasst doch mal einfach euren Urinstinkt freien Lauf.
Mein Baby ist 7 Wochen und Gott sei Dank total ausgeglichen.
Natürlich hat sie auch Wachstumsschübe und auch ihre Phasen aber ich weiss sie zu beruhigen.
Sie nimmt auch keinen Schnuller und Flasche hab ich noch gar nicht probiert-will ich auch gar nicht. Ein vollgestilltes Baby brauch keinen Tee oder Wasser. Völliger quatsch.
Wenn meine unruhig ist, dann leg ich sie einfach an und wenn sie nur nuckeln will. Babys haben ja nicht immer Hunger sondern einfach nur mal ein Saugbedürfnis. Stillen heißt ja nicht nur fütterm.
Ich trag meine auch viel im Tragetuch. Babys sind nicht nur Säuglinge sondern auch Traglinge.
Ich habe bei meinem 1. Kind auch viel gelesen und nachgeschaut. Hätte ich einfach nur auf meinem Instinkt gehört, hätte ich mir einiges erspart.

Jetzt bei Kind Nr 3 bin ich viel entspannter und mein Baby ist es auch.

Vielleicht hat es auch manchmal Bauchschmerzen oder das KISS Syndrom (das hatte mein 2.)

Also sei entspannt, dann ist es das Baby auch.
Meine liegt so oft auf dem Arm und nuckelt einfach nur. Ich finde das herrlich. Man kann ein Baby in diesem Alter noch gar nicht verwöhnen.


kann ich so unterschreiben.

ich hab von anfang an einfach auf mich vertraut.das ich das richtige mache.
meine mutter kam dann auch mit so sprüchen.... "lass sie doch mal schreien, sei nicht bei jedem pieps von ihr an ihrer seite, du wirst schon sehen was du davon hast wenn du sie soooooo verwöhnst"...
hab sie dann einmal zurechtgestaucht, das es mein kind ist und meine art der führsorge.

schwiegermutter hat mich total bestärkt..."leg sie oft an, stillen ist nicht nur nahrung auch geborgenheit... die kleine brauch deine nähe, sei immer für sie da"...

ich war tiefenentspannt und mein kind auch. von schüben und clusterfeeding und anderen dingen wusste ich noch nichts. ich hab intuitiv gehandelt...mutterinstinkt.

am sonntag wird sie schon 4 und ausnahmslos jeder (auch meine mutter) sagt, das sie so ein wohlerzogenes liebes kind ist. offen und freundlich, neugierig auf die welt.
also so falsch kann dann mein mutterinstinkt nicht gewesen sein. mein urvertrauen in mich alles irgendwie schon richtig zu machen. mit viel nähe, liebe und geborgenheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2013 um 8:10
In Antwort auf worship123


Und bitte nicht schreien lassen.
Babys schreien nicht um zu ärgern oder so. Sie wollen einfach nur Nähe. Sie waren ja 9 Monate im Bauch und dann sollen sie gleich alleine klar kommen?


An sich handel ich ja nur nach meinem gefühl/instinkt. Nur solche tage wie gestern lassen mich dann doch etwas zweifeln. So ein "verhalten" (weiß nicht wie ich es anders ausdrücken soll) kenne ich nicht von den kindern meiner schwestern (bei zweien war ich die ersten jahre 24/7 bei den kindern)

Und wie schon gesagt, mit absicht werd ich sie nicht schreien lassen. Wenn ich grad mal auf toilette bin oder mir um 15uhr mein frühstück mache, kommt es leider vor, dass sie kurz mal schreit.

Und wegen dem lesen: ich habe in der schwangerschaft halt ein paar sachen nachgelesen, weil es ja auch meine erste schwangerschaft ist. Und wenn ich dann mal was erzählt habe, dass ich zb auf dies und das aufpassen müsse, hieß es direkt, ach quatsch, du liest zu viel.
Und wenn ich dann zb gegen das schreien lassen spreche, würde dieser spruch wieder zu tage kommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2013 um 8:44

Achso
Worauf ich nun aber wirklich keinen rat habe ist, warum meine maus die letzten beiden abende so viel geschrien hat und sich kaum beruhigen lies.
Dachte erst an harten bauch aber den hatte sie nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2013 um 9:10


Das buch hab ich neben mir liegen. Das vorwort konnt ich gestern lesen.

An einen schub hab ich jetzt gar nicht mehr gedacht, da seit drei wochen immer wieder ein schub vermutet wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club