Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Baby essen, familientisch vs gläschen

Baby essen, familientisch vs gläschen

2. Juni 2014 um 13:05 Letzte Antwort: 2. Juni 2014 um 14:13

Nach einem streit mit meinem mann, der die gläschen für reine faulheit meinerseits hält und total geldverschwendung bekommt unsere tochter (13 monaten) nun nurnoch essen vom familientisch, also alles was wir essen nur ohne gewürze und teilweise noch ein bisschen pürriert. Aber sie isst mir einfach nicht richtig sie durfte vorher auch immer alles probieren und mal mitessen, hat aber nunmal mittags gemüse-menü gläschen und nachmittags ein obstgläschen bekommen. Morgends bekommt sie noch eine flasche, abends abendbrei und brot. Jetzt habe ich einfach sorgen dass ihr das zu wenig ist wenn sie mittags nur wenig isst. Sie ist eh sehr zierlich!
Hat jemand tipps wie es gut klappt? Oder pendelt es sich einfach ein? Mit dem motto die kinder holen sich was sie brauchen?

Mehr lesen

2. Juni 2014 um 13:17

Kein Kind
verhungert freiwillig am gedeckten Tisch.

Gefällt mir
2. Juni 2014 um 13:19

Keine sorge
Mein Kinderarzt sagt immer

"Ein gesundes Kind verhungert nicht vor einem vollen Teller"

Ich habe 2 sehr leichte Kinder. Mal essen sie normal (im Vergleich zu anderen Kindern) aber meist sehr wenig.
Sie holen sich das schon, was sie brauchen.

Meine 2 haben besser gegessen, als ich die Beilagen etc nicht mehr vermischte und sie alles probieren konnten und als sie selbst die Gabel/Löffel benutzt haben.

Gefällt mir
2. Juni 2014 um 14:13

Vielen dank mädels!
Das erleichtert mich!
Ich fände es ja auch schöner webn sie normal mit uns mitisst und glässchen fand ich auch nie soo toll aber da hat sie halt einfach ein komplettes glas gegessen und gut wars!

Obst und brezel ist bei uns auch der hit!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers