Home / Forum / Mein Baby / Baby hält Stuhlgang zurück

Baby hält Stuhlgang zurück

10. April 2017 um 15:12

Mein kleiner ist jetzt fast 10 Monate. Die letzten Monate hatte er schlimme Verstopfung und harten Stuhl. Das hat ihm oft schmerzen bereitet
mit lactulose haben wir den Stuhl schön weich bekommen
nun ist es aber so, seit ca 4 Wochen hält er den Stuhl zurück
er kneift den po zusammen und weint heftigst
das geht den halben Tag so
es kommt dann auch immer nur ein kleiner klecks
beim Arzt heißt es immer ich soll abwarten das sei kopfsache
von der Verstopfung sei noch im Kopf das es weh tut
aber irgendwie ist mir das nicht genug einfach warten
es ist echt schlimm für ihn
er weint so schlimm und man sieht ihm richtig an wieviel Kraft es ihn kostet
kennt das jemand? Was kann man da noch machen ? Einlauf bekommt er schon ab und an wenn er mal
wieder 3-4 Tage verkniffen hat?
freu mich über Tipps

Mehr lesen

11. April 2017 um 9:14

Kennt das keiner? Oder hat Tipps?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2017 um 9:45

Wir kennen das schon. Leider gibt es hier keine einfache Lösung. Natürlich auf jeden Fall probieren ihm immer wieder zu erklären, dass er keine Angst mehr haben muss und der Stuhlgang jetzt nicht mehr schmerzhaft sein wird. Da scheiden sich zwar die Geister was man so einem kleinen Kind schon erklären kann aber in der Regel verstehen die immer mehr als man ihnen zutraut.

Aber in Wirklichkeit bleibt einem leider tatsächlich nichts anderes übrig als diese Situation auszusitzen, da hat der Kinderarzt leider recht. Er wird mit der Zeit sehen, dass es nicht mehr weh tut und diese positiven Erfahrungen werden immer stärker und die Ängste nach und nach verdrängen.

Halte durch das pendelt sich (hoffentlich schnell) wieder ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2017 um 18:26

Ok danke für die tipps
ich könnte mir das mit dem Töpfchen gut vorstellen zu probieren 
weiss nur nicht ob das so klappt
er verkneift ja und ob ich in der zeit es schaffe ihn aufs Töpfchen zu setzen?

das mit dem ablenken durch vorlesen ist auch ne gute Idee 

jetzt nehm ich ihn immer auf den Arm wenn er wieder anfängt zu verdrängen und Kuschel ihn und versuch sanft seine Beine anzuwinkeln

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2017 um 20:51

Zum Glück hatte meine Tochter nie große Probleme mit dem Stuhlgang. Ich habe es lange Zeit so gemacht, dass ich sie morgens nach dem Aufstehen abgehalten habe, und meistens führte das zum gewünschten Ergebnis, da es in dieser Haltung meistens gut "rausflutscht".
Ich weiß nicht, ob Dein Sohn das mitmacht, mit 10 Monaten ist er ja nicht mehr ganz klein. Aber versuchen kannst Du es ja mal: Windel aus, von hinten die Oberschenkel hochheben (leicht auseinander), so dass er mit dem Rücken an Deinen Bauch lehnt und der Po richtig runter hängt. Natürlich über irgendetwas halten, wo er reinmachen darf. Töpfchen, eine alte Schüssel, manche nutzen auch das Waschbecken.
Ich wünsche Euch auf jeden Fall viel Erfolg, und dass der Kleine sich bald nicht mehr so damit herumquält😢

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen