Home / Forum / Mein Baby / Baby hat Nierenreflux

Baby hat Nierenreflux

3. Februar 2015 um 11:09

Hallo,

bei meiner Tochter (6 Monate) wurde nach einer Nierenbeckenentzündung, als sie 4 Wochen alt war ein Nierenreflux diagnostiziert. Sie hat links einen Reflux II Grades und rechts III-IV. Nun bekommt sie seither eine Antiobiotikaprophylaxe mit Cefuhexel.

Hat jemand Erfahrungen damit? Auch mit den Nebenwirkungen der Antiobiotika. Kann man den Darm nach Beendigung der Prophylaxe wieder herstellen?

Danke schonmal für Eure Antworten

bibabutzefrau3

Mehr lesen

5. Februar 2015 um 21:23

Hallo
Ich habe zwar leider keine Erfahrung damit, aber würde mich gerne anhängen. Mein Kleiner (4 Monate) hat aktuell eine Nierenbeckenentzündung und wir sollen jetzt weitere Untersuchungen machen lassen um einen Reflux auszuschließen. Wie wurde diese Untersuchung bei deiner Kleinen gemacht? Es soll ein Kontrastmittel gegeben werden und dann geröntgt. Wie lange hat es gedauert? Bin etwas nervös wegen dieser Untersuchung. Lg und ich hoffe es kommen hier noch einige Erfahrungsberichte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2015 um 11:23

Mein Kleiner
demnächst 1 Jahr hat auch einen Harnreflux links III. Grades.
er bekommt seit Oktober prophylaktisch AB ...
bei ihm kommen wir leider um ne OP nicht rum, Termin haben wir am 18.3.

Die Untersuchung mit Kontrastmittel nennt sich MCU ... das Kind bekommt einen Katheter gelegt durch den die Blase gefüllt wird u.a.mit Kontrast mittel, irgendwann macht es dann Pipi und Währenddessen werden Röntgen aufnahmen von der Blase und den Nieren usw.gemacht dabei sieht man dann ob der Harn zurück fließt oder nicht.
Insgesamt dauert die Untersuchung so 15-20 min ...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2015 um 21:20
In Antwort auf acerinha

Hallo
Ich habe zwar leider keine Erfahrung damit, aber würde mich gerne anhängen. Mein Kleiner (4 Monate) hat aktuell eine Nierenbeckenentzündung und wir sollen jetzt weitere Untersuchungen machen lassen um einen Reflux auszuschließen. Wie wurde diese Untersuchung bei deiner Kleinen gemacht? Es soll ein Kontrastmittel gegeben werden und dann geröntgt. Wie lange hat es gedauert? Bin etwas nervös wegen dieser Untersuchung. Lg und ich hoffe es kommen hier noch einige Erfahrungsberichte!

Hallo acerinha,
die MCU war nicht schlimm, es ist natürlich nicht toll wegen der Röntgenstrahlung, aber dem Kleinen tuts nicht weh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2015 um 21:24

Mcu
Das beruhigt mich ja schon mal was Ihr über die Untersuchung schreibt. Hoffe wir bekommen schnell den Termin, damit wir wissen wie ausgeprägt es ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2015 um 21:25
In Antwort auf steffi2405

Mein Kleiner
demnächst 1 Jahr hat auch einen Harnreflux links III. Grades.
er bekommt seit Oktober prophylaktisch AB ...
bei ihm kommen wir leider um ne OP nicht rum, Termin haben wir am 18.3.

Die Untersuchung mit Kontrastmittel nennt sich MCU ... das Kind bekommt einen Katheter gelegt durch den die Blase gefüllt wird u.a.mit Kontrast mittel, irgendwann macht es dann Pipi und Währenddessen werden Röntgen aufnahmen von der Blase und den Nieren usw.gemacht dabei sieht man dann ob der Harn zurück fließt oder nicht.
Insgesamt dauert die Untersuchung so 15-20 min ...

lg

Bei meiner Kleinen
wird vorraussichtlich im August die OP gemacht. Lt. unserem Arzt stehen die Chancen schlecht dass sich das noch verwächst.
Wo seid ihr in Behandlung? Welche OP-Methode wird angewendet?
Verträgt dein Kleiner die Antibiotika gut? Unternimmst du nach der OP irgendwas in Sachen Darmsanierung?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2015 um 21:15
In Antwort auf lis_11936169

Bei meiner Kleinen
wird vorraussichtlich im August die OP gemacht. Lt. unserem Arzt stehen die Chancen schlecht dass sich das noch verwächst.
Wo seid ihr in Behandlung? Welche OP-Methode wird angewendet?
Verträgt dein Kleiner die Antibiotika gut? Unternimmst du nach der OP irgendwas in Sachen Darmsanierung?

LG

Wird er im August 1 Jahr?
Wir sind in der Uniklinik in TÜ in Behandlung... Bei uns muss richtig geschnitten werden...

Es wird wie beim Kaiserschnitt aufgeschnitten, die Harnröhre wird aus der Blase ausgeschnitten und neu eingenäht. Er hat eine Doppelniere, die auch den Reflux verursacht

Das Antibiotika verträgt er gut, haben Cefaclor, einzig bissl müder als sonst ist er hab ich den Eindruck ...

Darmsanierung? Hör ich das Erste Mal???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2015 um 21:22
In Antwort auf steffi2405

Wird er im August 1 Jahr?
Wir sind in der Uniklinik in TÜ in Behandlung... Bei uns muss richtig geschnitten werden...

Es wird wie beim Kaiserschnitt aufgeschnitten, die Harnröhre wird aus der Blase ausgeschnitten und neu eingenäht. Er hat eine Doppelniere, die auch den Reflux verursacht

Das Antibiotika verträgt er gut, haben Cefaclor, einzig bissl müder als sonst ist er hab ich den Eindruck ...

Darmsanierung? Hör ich das Erste Mal???

Sorry
wird SIE?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2015 um 9:54
In Antwort auf steffi2405

Wird er im August 1 Jahr?
Wir sind in der Uniklinik in TÜ in Behandlung... Bei uns muss richtig geschnitten werden...

Es wird wie beim Kaiserschnitt aufgeschnitten, die Harnröhre wird aus der Blase ausgeschnitten und neu eingenäht. Er hat eine Doppelniere, die auch den Reflux verursacht

Das Antibiotika verträgt er gut, haben Cefaclor, einzig bissl müder als sonst ist er hab ich den Eindruck ...

Darmsanierung? Hör ich das Erste Mal???

Meine Kleine
wird im Juli 1 Jahr alt. Wir sind in Nürnberg in Behandlung. Im August wird eine MCU gemacht, je nach Befund noch eine Szinti und dann wird geschaut wie es aussieht. Aber uns hat der Prof. schon gesagt, dass wir wahrscheinlich auch operieren müssen...
Oh je, wie beim Kaiserschnitt... kann man das nicht laproskopisch machen?

Ich habe mich mal im Internet belesen in Sachen Darmsanierung. Da stehen ja die schlimmsten Sachen drin, was Antibiotika alles anrichtet im Körper, deshalb habe ich mir schon Gedanken gemacht wie man wohl nach der OP die Darmflora wieder herstellen bzw. wieder bessern kann.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2015 um 21:03
In Antwort auf steffi2405

Wird er im August 1 Jahr?
Wir sind in der Uniklinik in TÜ in Behandlung... Bei uns muss richtig geschnitten werden...

Es wird wie beim Kaiserschnitt aufgeschnitten, die Harnröhre wird aus der Blase ausgeschnitten und neu eingenäht. Er hat eine Doppelniere, die auch den Reflux verursacht

Das Antibiotika verträgt er gut, haben Cefaclor, einzig bissl müder als sonst ist er hab ich den Eindruck ...

Darmsanierung? Hör ich das Erste Mal???

Hallo
dein Kleiner hat ja nun seine OP schon hinter sich, geht es ihm gut?
Wie hat er die OP verkraftet?

LG
Bibabutzefrau3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2015 um 13:00

Huhu
ja wir sind seit letzten Do wieder zu Hause.
Wir waren 10 Tage im KH. 7 Tage davon war er ans Bett gebunden.
Die Op lief völlig komplikationslos ...auch der Heilungsverlauf ohne Probleme ... selbst die 7 Tage liegen hat er relativ gut hinbekommen ...
Danach war er halt sehr schwach ... fängt erst seit heute wieder an bissl laufen.

Trotzdem hat er mit dem Erlebten noch ein wenig zu kämpfen. Windel wechseln oder hinlegen ist momentan noch eine Katastrophe ... aber es wird schon deutlich besser ...
Die Narbe schaut sehr schon aus und die Löcher von den Schläuchen sind auch fast zu

Falls du Fragen hast ... gern.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2015 um 14:17
In Antwort auf steffi2405

Huhu
ja wir sind seit letzten Do wieder zu Hause.
Wir waren 10 Tage im KH. 7 Tage davon war er ans Bett gebunden.
Die Op lief völlig komplikationslos ...auch der Heilungsverlauf ohne Probleme ... selbst die 7 Tage liegen hat er relativ gut hinbekommen ...
Danach war er halt sehr schwach ... fängt erst seit heute wieder an bissl laufen.

Trotzdem hat er mit dem Erlebten noch ein wenig zu kämpfen. Windel wechseln oder hinlegen ist momentan noch eine Katastrophe ... aber es wird schon deutlich besser ...
Die Narbe schaut sehr schon aus und die Löcher von den Schläuchen sind auch fast zu

Falls du Fragen hast ... gern.

lg

Hallo
Es freut mich das sich dein Krümel langsam erholt.
Jetzt habt ihr es hinter euch.

Wir waren am Dienstag mit unserer Maus wieder zur US-Kontrolle. Ich habe da auch mal nachgefragt, ob die OP nicht laparoskopisch durchgeführt werden kann...
Anscheindend machen auch die in Nürnberg die OP wie einen Kaiserschnitt. Jetzt habe ich große Angst das meine Kleine nach der OP solch große Schmerzen hat wie ich nach meinen 2 Kaiserschnitten

Hat dein Kleiner Schmerzmittel bekommen? Konnte er nachts einigermaßen schlafen?

Ich habe echt Angst und muss so lange warten bis es vorbei ist...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2015 um 19:00
In Antwort auf lis_11936169

Hallo
Es freut mich das sich dein Krümel langsam erholt.
Jetzt habt ihr es hinter euch.

Wir waren am Dienstag mit unserer Maus wieder zur US-Kontrolle. Ich habe da auch mal nachgefragt, ob die OP nicht laparoskopisch durchgeführt werden kann...
Anscheindend machen auch die in Nürnberg die OP wie einen Kaiserschnitt. Jetzt habe ich große Angst das meine Kleine nach der OP solch große Schmerzen hat wie ich nach meinen 2 Kaiserschnitten

Hat dein Kleiner Schmerzmittel bekommen? Konnte er nachts einigermaßen schlafen?

Ich habe echt Angst und muss so lange warten bis es vorbei ist...

LG

Ich hatte
auch Angst wegen den Schmerzen ... hatte auch KS und jetzt noch Probleme.
Aber er hat alle 4 Std. Schmerzmittel bekommen - er hatte definitiv von der OP und so nix gemerkt. Nach 4 Tagen konnte das erste Mittel schon abgesetzt werden! Nach 6 das 2. ... und jetzt tobt er schon wieder durch die Bude als sei nix gewesen!
Glaub die Kleinen stecken das viel besser weg!

Laparskopisch ging bei uns nicht bzw.wäre einfach sinnlos gewesen weil es nichts gebracht hätte ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2015 um 19:03
In Antwort auf lis_11936169

Hallo
Es freut mich das sich dein Krümel langsam erholt.
Jetzt habt ihr es hinter euch.

Wir waren am Dienstag mit unserer Maus wieder zur US-Kontrolle. Ich habe da auch mal nachgefragt, ob die OP nicht laparoskopisch durchgeführt werden kann...
Anscheindend machen auch die in Nürnberg die OP wie einen Kaiserschnitt. Jetzt habe ich große Angst das meine Kleine nach der OP solch große Schmerzen hat wie ich nach meinen 2 Kaiserschnitten

Hat dein Kleiner Schmerzmittel bekommen? Konnte er nachts einigermaßen schlafen?

Ich habe echt Angst und muss so lange warten bis es vorbei ist...

LG

Ah so
die Nächte waren nicht so gut ... aber einfach weil er totale Blähungen hatte ... und eig.Bauchschläfer ist.

Wird die OP auch erst mit nem Jahr bei Euch durchgeführt?

Wir müssen jetzt bis zum 29.4.das AB noch nehmenda wird nochmal die Nierenfunktion getestet und ein US gemacht ... danach ists hoffentlich überstanden ..ffentlixh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2015 um 21:31
In Antwort auf steffi2405

Ich hatte
auch Angst wegen den Schmerzen ... hatte auch KS und jetzt noch Probleme.
Aber er hat alle 4 Std. Schmerzmittel bekommen - er hatte definitiv von der OP und so nix gemerkt. Nach 4 Tagen konnte das erste Mittel schon abgesetzt werden! Nach 6 das 2. ... und jetzt tobt er schon wieder durch die Bude als sei nix gewesen!
Glaub die Kleinen stecken das viel besser weg!

Laparskopisch ging bei uns nicht bzw.wäre einfach sinnlos gewesen weil es nichts gebracht hätte ...

Meine Kleine
wir im Juli 1 Jahr alt. Anfang August haben wir den Termin für die MCU, je nach Ergebnis schauen wir dann was unternommen werden muss...

Deine Antwort mit dem Schmerzmittel hat mich jetzt ein bisschen beruhigt. Aber trotzdem - was solch kleine Würmchen schon alles mitmachen müssen...

Ich wünsche dir und deinem kleinen Spatz jedenfalls alles Gute und das dein Kleiner jetzt alles überstanden hat.

Danke für deine Antworten und LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2015 um 10:38

Hallo
ich wollte nur kurz berichten, wir waren jetzt zur Kontrolle ... es scheint alles super zu sein und wir dürfen das Antibiotika absetzen

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2015 um 13:45
In Antwort auf steffi2405

Hallo
ich wollte nur kurz berichten, wir waren jetzt zur Kontrolle ... es scheint alles super zu sein und wir dürfen das Antibiotika absetzen

Liebe Grüße

Super
das freut mich für Euch! Den Tag an dem ich das Antibiotika in den Mülleimer werfen darf sehne ich auch schon herbei...

Alles Gute für Euch

LG
Bibabutzfrau3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2015 um 15:30
In Antwort auf steffi2405

Hallo
ich wollte nur kurz berichten, wir waren jetzt zur Kontrolle ... es scheint alles super zu sein und wir dürfen das Antibiotika absetzen

Liebe Grüße

Hallo,
ich melde mich jetzt wieder, weil bei uns nun leider auch eine OP ansteht. Und zwar schon in vier Wochen.
Wir waren diese Woche in der Klinik wo eine MCU durchgeführt wurde. Leider hat sich der Reflux trotz aller Hoffungen verschlechtert.
Nun wird mein Mäuschen im Sept. operiert. Eine Seite wird dabei "nur" unterspritzt.
Ich habe jetzt schon so schreckliche Angst, dass ich nur noch Bauchweh habe...
Deshalb habe ich noch ein paar Fragen an dich die mich beschäftigen.
Dein Kleiner war doch auch 1 Jahr alt bei seiner OP oder? Wie war es als er wieder aus der Narkose aufgewacht ist? Wie bringt man ein 1jähriges Kind dazu, dass es tagelang im Bett liegen bleibt?? Ich weiss gar nicht wie das alles sein wird, das macht mir wirklich Angst.
Wie kann ich denn meine Kleine stillen wenn ich Sie nicht aus dem Bett nehmen darf?
Hat dein Kleiner nicht versucht die Schläuche (Infusion etc.) rauszureißen?

Es wäre mir wirklich eine große Hilfe, wenn du dir die Zeit nehmen würdest und mir erzählen würdest wie alles genau abgelaufen ist, bei eurem Krankenhausaufenthalt.

Ich mache mir so einen Kopf wie meinen Kleine das überstehen soll (und ich auch, wie soll ich für sie da sein, wenn es mir selbst so schlecht geht...)

Geht es deinem Kleinen gut?

LG
Biba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2015 um 9:13
In Antwort auf lis_11936169

Hallo,
ich melde mich jetzt wieder, weil bei uns nun leider auch eine OP ansteht. Und zwar schon in vier Wochen.
Wir waren diese Woche in der Klinik wo eine MCU durchgeführt wurde. Leider hat sich der Reflux trotz aller Hoffungen verschlechtert.
Nun wird mein Mäuschen im Sept. operiert. Eine Seite wird dabei "nur" unterspritzt.
Ich habe jetzt schon so schreckliche Angst, dass ich nur noch Bauchweh habe...
Deshalb habe ich noch ein paar Fragen an dich die mich beschäftigen.
Dein Kleiner war doch auch 1 Jahr alt bei seiner OP oder? Wie war es als er wieder aus der Narkose aufgewacht ist? Wie bringt man ein 1jähriges Kind dazu, dass es tagelang im Bett liegen bleibt?? Ich weiss gar nicht wie das alles sein wird, das macht mir wirklich Angst.
Wie kann ich denn meine Kleine stillen wenn ich Sie nicht aus dem Bett nehmen darf?
Hat dein Kleiner nicht versucht die Schläuche (Infusion etc.) rauszureißen?

Es wäre mir wirklich eine große Hilfe, wenn du dir die Zeit nehmen würdest und mir erzählen würdest wie alles genau abgelaufen ist, bei eurem Krankenhausaufenthalt.

Ich mache mir so einen Kopf wie meinen Kleine das überstehen soll (und ich auch, wie soll ich für sie da sein, wenn es mir selbst so schlecht geht...)

Geht es deinem Kleinen gut?

LG
Biba

Sorry
Hab deine Zeilen eben erst gelesen!
Das tut mir sehr Leid, dass es nun doch zu einer OP kommt
Aaalsooo
zu allererst wie das mit dem Stillen läuft kann ich leider nicht sagen mein Kleiner ist ein Flaschenkind ... da müsstest du bei deinem Arzr nachfragen.
Wir sind an einem Dienstag ins KH dort wurden wir aufgenommen, Zugang wurde gelegt, Blut genommen usw. ...
Narkosegespräch und nochmals Aufklärung über die OP...
Am OP tag musste er ja 6 Std . nüchtern sein ... die Schwestern hatten mich nachts geweckt um nochmal Flasche zu geben.
Als es los ging durften wir mit ihm gehen bis vor den OP, dort hat bereits der Narkosearzt gewartet ... mein Mann hatte ihn auf dem Arm dann hat er über den Zugang ein Schlafmittel bekommen und erst als er geschlafen hat hat ihn der Arzt mitgenommen ...
um 7.30 sind wir mit ihm zum OP um 11.15 wurden wir angerufen im Zimmer, dass wir kommen können er sei im Aufwachraum ...
Er war nach der Op ein wenig weinerlich aber mit bissl Hand halten streicheln usw.war alles gut.
Du brauchst dir keine Sorgen machen. Die Kleinen bekommen da so viel Schmerzmittel, die haben keine Schmerzen glaub mir!
Und die Mittel machen auch ein wenig müde und benebeln sodass er den OP Tag mehr oder weniger verschlafen hat.
Wir mussten ab da dann auch Protokoll führen wie viel er trinkt weil die schauen mussten ob alles auch unten wieder raus kommt!
Erstaunlicherweise hat er das viele Liegen total gur weg gesteckt denke die Schmerzmittel haben da auch ein wenig geholfen ...
Ich muss aber sagen, hab jetzt schon von 2 anderen gehört, dass deren Kinder nach 2 Tagen aufstehen konnten weil eine andere OP Methode angewendet wurde.
Die hatten dann einen Katheter der nach 4 Wochen gezogen wurde. Das war bei uns anders.
er hatte 2 Harnleiterschienen und den Blase katheter. Die kamen nach 8 bzw.9 Tagen raus und für uns war es damit erledigt!
Frag da mal bei deinen Ärzten nach bevor du dich so verrückt machst und nachher müsst ihr gar ned so lange liegen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2015 um 9:20
In Antwort auf lis_11936169

Hallo,
ich melde mich jetzt wieder, weil bei uns nun leider auch eine OP ansteht. Und zwar schon in vier Wochen.
Wir waren diese Woche in der Klinik wo eine MCU durchgeführt wurde. Leider hat sich der Reflux trotz aller Hoffungen verschlechtert.
Nun wird mein Mäuschen im Sept. operiert. Eine Seite wird dabei "nur" unterspritzt.
Ich habe jetzt schon so schreckliche Angst, dass ich nur noch Bauchweh habe...
Deshalb habe ich noch ein paar Fragen an dich die mich beschäftigen.
Dein Kleiner war doch auch 1 Jahr alt bei seiner OP oder? Wie war es als er wieder aus der Narkose aufgewacht ist? Wie bringt man ein 1jähriges Kind dazu, dass es tagelang im Bett liegen bleibt?? Ich weiss gar nicht wie das alles sein wird, das macht mir wirklich Angst.
Wie kann ich denn meine Kleine stillen wenn ich Sie nicht aus dem Bett nehmen darf?
Hat dein Kleiner nicht versucht die Schläuche (Infusion etc.) rauszureißen?

Es wäre mir wirklich eine große Hilfe, wenn du dir die Zeit nehmen würdest und mir erzählen würdest wie alles genau abgelaufen ist, bei eurem Krankenhausaufenthalt.

Ich mache mir so einen Kopf wie meinen Kleine das überstehen soll (und ich auch, wie soll ich für sie da sein, wenn es mir selbst so schlecht geht...)

Geht es deinem Kleinen gut?

LG
Biba

Teil 2 ...
Musste erst mal nochmal lesen ...

Alsoo die Infusionsnadel und Schläuche waren gut verpackt und versteckt damit er gar nicht auf die Idee kommt
die Anderen Katheter hatten wir unter laken und Kissen versteckt ... er hat nämlich ein Talent überall rum zu fummeln ..

Und gaaaanz wichtig denk Positiv!!!!
Deine Maus braucht eine starke Mama du schaffst das!!!
Hab es an meinem Kleinen gemerkt ... sobald ich scheiße drauf war, war er es auch!
Ich hatte viele Bücher von daheim dabei Spieluhr und halt viele vertraute Sachen ...
dazu gab es aus dem Spielzimmer noch viel Neues ... und ich hab mich halt den ganzen Tag zum Clown gemacht damit ihm nicht langweilig wird ...

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig die Angst nehmen!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2015 um 19:50
In Antwort auf steffi2405

Teil 2 ...
Musste erst mal nochmal lesen ...

Alsoo die Infusionsnadel und Schläuche waren gut verpackt und versteckt damit er gar nicht auf die Idee kommt
die Anderen Katheter hatten wir unter laken und Kissen versteckt ... er hat nämlich ein Talent überall rum zu fummeln ..

Und gaaaanz wichtig denk Positiv!!!!
Deine Maus braucht eine starke Mama du schaffst das!!!
Hab es an meinem Kleinen gemerkt ... sobald ich scheiße drauf war, war er es auch!
Ich hatte viele Bücher von daheim dabei Spieluhr und halt viele vertraute Sachen ...
dazu gab es aus dem Spielzimmer noch viel Neues ... und ich hab mich halt den ganzen Tag zum Clown gemacht damit ihm nicht langweilig wird ...

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig die Angst nehmen!?

Hallo,
vielen lieben Dank dass du dir die Zeit genommen hast mir so ausführlich zu antworten.

Du hast mir wirklich ein bisschen die Angst genommen. Ich habe natürlich auch mit meinem Arzt darüber gesprochen. Aber wie genau nach der OP alles abläuft, kann so eine Mama wie du natürlich viel besser berichten.

Ich wünsche dir und deinem Kleinen alles Gute

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2015 um 12:42
In Antwort auf lis_11936169

Hallo,
vielen lieben Dank dass du dir die Zeit genommen hast mir so ausführlich zu antworten.

Du hast mir wirklich ein bisschen die Angst genommen. Ich habe natürlich auch mit meinem Arzt darüber gesprochen. Aber wie genau nach der OP alles abläuft, kann so eine Mama wie du natürlich viel besser berichten.

Ich wünsche dir und deinem Kleinen alles Gute

LG

Sehr gern
Melde Dich doch mal wenn ihrs überstanden habt!!.alles Gute für die OP

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2015 um 12:23

Ich denke täglich an Euch
Hallo
Ich hoffe ihr habt Eure OP gut überstanden!!!
Melde Dich mal wenn du Zeit findest

Alles Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2015 um 15:36
In Antwort auf steffi2405

Ich denke täglich an Euch
Hallo
Ich hoffe ihr habt Eure OP gut überstanden!!!
Melde Dich mal wenn du Zeit findest

Alles Liebe

Hallo,
wir sind nun seit Donnerstag wieder zuhause.
Leider lief die OP nicht so wie erwartet. Auf der schlechteren Seite wurde ja der Harnleiter neu verpflanzt. Und auf der anderen wurde er "nur" unterspritzt. Unser Arzt hat uns aber gleich nach der Op gesagt, dass das nicht funktioniert hat. Im Dezember müssen wir wieder zur MCU. Da wird dann auch besprochen wie es weitergeht, ich fürchte es gibt dann eine zweite OP.
Meine Maus hatte die ersten drei Tage Schmerzen, dann wurde es besser.
Am letzten Tag wurde dann zur Kontrolle ein US gemacht, dabei wurde festgestellt, das auf der operierten Seite die Niere gestaut ist. Wir hoffen das kommt von der Schwellung und gibt sich wieder...


Ich hoffe meine Maus verkraftet das alles besser wie ich.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2015 um 8:13
In Antwort auf lis_11936169

Hallo,
wir sind nun seit Donnerstag wieder zuhause.
Leider lief die OP nicht so wie erwartet. Auf der schlechteren Seite wurde ja der Harnleiter neu verpflanzt. Und auf der anderen wurde er "nur" unterspritzt. Unser Arzt hat uns aber gleich nach der Op gesagt, dass das nicht funktioniert hat. Im Dezember müssen wir wieder zur MCU. Da wird dann auch besprochen wie es weitergeht, ich fürchte es gibt dann eine zweite OP.
Meine Maus hatte die ersten drei Tage Schmerzen, dann wurde es besser.
Am letzten Tag wurde dann zur Kontrolle ein US gemacht, dabei wurde festgestellt, das auf der operierten Seite die Niere gestaut ist. Wir hoffen das kommt von der Schwellung und gibt sich wieder...


Ich hoffe meine Maus verkraftet das alles besser wie ich.

Liebe Grüße

Oh nein
deine Antwort sehe ich jetzt erst
So ein Mist ...

Wie geht es Euch inzwischen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni um 5:36

Guten morgen,

unser kleiner ist nun 3 Monate, hat links einen starken Harnreflux und auch die Niere hat schon weniger Prozent auf dieser Seite...

Jetzt wurde ich gestern aufgeklärt, dass am besten zum Erhalt der Niere eine Op wäre, bei der ein Beutel zum Schutz der Niere eingesetzt wird... und in einem Jahr dann erst die Neuverpflanzug des Harnleiters wäre...

Wurde das bei jemanden auch so bald gemacht?
In welchen KH wart ihr für die Op?
Haben die Kids von der op Einschränkungen?
wie engmaschig müssen sie danach kontrolliert werden?

Fragen über Fragen, die wenn man die Diagnose erzählt bekommt nicht gleich kommen...

Bin noch ganz schön fertig von der Diagnose und frag mich ob diese Op unbedingt sein muss... andererseits, wenn dann die Niere irgendwann aufgibt und er nur noch eine hat, werfe ich mir das vor...

Bin hin- und hergerissen...

Danke schon mal für eure Antworten..

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen