Home / Forum / Mein Baby / Baby hat trennungsängste

Baby hat trennungsängste

17. Juni 2014 um 10:14

Seit einer Woche ist uns aufgefallen das unser Sohn 7,5 monate abends nicht mehr in sein Bett will er krallt sich so sehr an uns fest das man ihn kaum los bekommt. Am Tage ist es nicht anders je länger der tag wird umso schlimmer wird es.
Ich weiß nicht so recht wie ich damit umgehen soll.
Familienbett funktioniert nicht da wir Raucher sind und er nicht bei uns schlafen kann. Er fängt denn an zu spielen.
Ihm die ganze Nacht tragen funktioniert natürlich auch nicht.
Habt ihr Tipps wie ich ihn zum einschlafen bringen kann
Ich habe schon vieles versucht Tür offen lassen, singen, mich mit meinem Mann vor die Tür gesetzt und uns unterhalten damit er uns hört klappt manchmal aber auch nicht immer.
Er kann leider nur noch on seinem Zimmer und Bett schlafen da er das gewohnt ist, was machen wir nur.
Bin echt für jeden Tipp dankbar.

Mehr lesen

17. Juni 2014 um 10:31

War ja klar
Das nur das hängen bleibt

Er spielt denn nur aber an schlafen ist denn nicht zu denken.

Ich bin auch schon daneben stehen geblieben aber das hat nur dazu geführt das er überhaupt keine Ruhe gab und immer lauter schrie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2014 um 10:32

..
Achso, wegen des Rauchens darf er nicht in euer Bett. Wie wäre es denn mit dem Rauchen aufzuhören, damit er in's Bett darf?

Dein Baby ist noch so Mini! Es braucht Dich und deine Nähe, das zeigt es dir doch sehr deutlich.
Versteh mich nicht falsch, ich bin keine Mama, die ihre absolute Erfüllung darin sieht, ihr Kind 24/7 um sich zu haben. Ich kümmere mich auch gerne um mich selbst, wenn meine Tochter schläft - ABER wenn sie mir zeigt, dass sie mich braucht, dann bin ich immer für sie da. Dann schlafe ich auch mit ihr im Bett oder wiege sie in den Schlaf.
Mein Instinkt sagt mir einfach, dass das selbstverständlich ist. Ich könnte sie gar nicht nicht hochnehmen wenn sie weint und mich braucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2014 um 10:41
In Antwort auf regina_12295977

War ja klar
Das nur das hängen bleibt

Er spielt denn nur aber an schlafen ist denn nicht zu denken.

Ich bin auch schon daneben stehen geblieben aber das hat nur dazu geführt das er überhaupt keine Ruhe gab und immer lauter schrie

...
In diesem Alter ganz normal ... Sie unterscheiden jetzt zwischen wichtigen und fremden personen und wollen mit den wichtigen so viel zeit wie möglich verbringen .. Deswegen spielt er auch und schläft nicht ... Weil schlafen immer heißt dass sie allein sind ... Und sie diese Trennung nicht wollen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2014 um 10:53

Hmm...
Ganz schwer.
Habt ihr denn immer das gleiche Ritual? Ich glaub, das ist noch etwas, woran Kinder sich "festkrallen".
Oder vielleicht mal mit einer Hängematte probieren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2014 um 20:45

Festes abendritual
Haben wir schon lange
Mit dem schlafen hat es sonst gut geklappt nur halt die letzten tage sind schwierig.
Ich habe auch bereits ihn in den Schlaf geschaukelt allerdings sobald man ihn hinlegt ist alles vorüber.
Mit in unser Bett haben wir auch probiert mitten in der Nacht aber als klettergerüst die halbe Nacht will ich auch nicht dienen das darf er am Tage.

Heute klappte das wieder besser Papa war arbeiten und hatte viel zu erzählen, wir setzte. Uns vor seine Tür und unterhalten uns bis er tief schläft das geht gut
Nur am Wochenende gestaltet sich das schwierig

Ich hatte auf Hilfe und Ratschläge gehofft aber gut schade
Vorträge über die Schädlichkeit des rauchens kann ich mir allein machen.

Danke und ein schönen abend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2014 um 20:49

Wie
Wäre es denn, wenn Ihr es wirklich mit einer Hängematte versucht?
Oder einer Wippe oder so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2014 um 21:14

Das ist eine phase
Und jedes kind erlebt sie mehr oder weniger intensiv. Von einer bekannten die kleine musste überall mithin, sogar aufs klo. Und daneben sitzen reichte nicht, sie wollte nur auf den arm oder schoß. Mein sohn hatte das auch, dass er sehr viel nähe brauchte und abends nicht alleine schlafen wollte.

Wenn ihr rituale habt, dann hör nicht mit ihnen auf. Leg ihm nen teddy dazu, mach ihm ne spieluhr an und kuschel mit ihm. Meiner wurde auch nicht ins familienbett gelegt, das gibts bei mir nicht, da ich sehr unruhig schlafe. Da musst du durch und glaub mir, es wird wieder besser. Bei uns ging das 4 oder 5 wochen, danach war der spuk vorbei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2014 um 22:06

wieso denkt ihr so gemein
am Tage klappt es ja auch nicht da geh ich mit ihm im Moment immer spazieren damit er wenigstens etwas schläft.
Ist ja nicht so das ich nicht alles versuche in den Schlaf kuscheln, schaukeln, nukel, Flasche, die babyschaukel ist leider zu klein das hat immer funktioniert die war wie ein tragbares minibett zum schaukeln das konnte ich immer neben mir hinstellen und schaukeln da konnte er schlafen und wir auch schade eigentlich

Ich wollte nur ein zwei Tipps wie ich ihn in dieser Phase helfen kann.
Ich bin manchmal einfach ratlos weil er sooo müde ist und nirgends ruhe findet. Das tut mir immer sooo leid, es geht nicht um unsere Gewohnheiten sondern um seine, er brauch diese ruhe in seinem zimmer, er kann mittlerweile nicht mal im Wohnzimmer einschlafen. Deshalb bin ich ratlos sonst würde ich ihn einfach mitnehmen aber er verbindet nur noch das Bett mit schlafen, ich hoffe ihr versteht jetzt meine Sorgen.
Wenn er bei uns friedlich einschlafen würde denn wäre das super und ich müsste euch nicht um Hilfe bitten.


Ich möchte keine Lösung sondern ein hoffnungsschimmer das sich das bessert. Der Tipp Augen zu und durch das geht ca so und so lange und vergeht wieder. Wäre auch gut.
Es ist ja nun wirklich nicht so das ich mein Kind in allen allein lasse.

Ich möchte ihm einfach helfen er leidet jetzt schon an Schlafmangel. Wir haben ihn letzte Nacht um fünf zu uns geholt und mit schlafen war dann nichts mehr nur noch spielen.
Am Vormittag schunkel ich ihn ne Stunde bis er wieder wach wird aber als erholsamen Schlaf kann man das auch nicht zählen. Weil er Hinterher immernoch müde ist. Ich versuche ihn wirklich zum schlafen zu bewegen aber es fühlt sich alles am wie nichts halbes u.d nichts ganzes.
Ich möchte meinem Kind doch nur erholsamen Schlaf ermöglichen den er nun mal nur in seinen Bett hat und das kann ich aus Erfahrung sagen.

Bis in die Nacht spazieren gehen scheiß ich mir inne hosen.

Wie es scheint heißt es nur Augen zu und durch und hoffen das er demnächst wieder friedlich schlafen kann.

Ich möchte mein Kind doch nichts böses ich hab manchmal das Gefühl das ihr das immer direkt interpretiert wenns ums schlafen geht.

Ich wollte wirklich nur etwas Erleichterung das das besser wird oder das ich sogar helfen kann mit ihm diese Phase zu bewältigen.

Ich hab das Gefühl wenn man fragt wie man sein Kind beim schlafen helfen kann denken alle man will nur seine Ruhe aber so ist es nicht, ich möchte mein Kind nur den Schlaf ermöglichen den es braucht

Aber gut ich danke euch trotzdem
Schönen Abend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2014 um 22:28
In Antwort auf regina_12295977

wieso denkt ihr so gemein
am Tage klappt es ja auch nicht da geh ich mit ihm im Moment immer spazieren damit er wenigstens etwas schläft.
Ist ja nicht so das ich nicht alles versuche in den Schlaf kuscheln, schaukeln, nukel, Flasche, die babyschaukel ist leider zu klein das hat immer funktioniert die war wie ein tragbares minibett zum schaukeln das konnte ich immer neben mir hinstellen und schaukeln da konnte er schlafen und wir auch schade eigentlich

Ich wollte nur ein zwei Tipps wie ich ihn in dieser Phase helfen kann.
Ich bin manchmal einfach ratlos weil er sooo müde ist und nirgends ruhe findet. Das tut mir immer sooo leid, es geht nicht um unsere Gewohnheiten sondern um seine, er brauch diese ruhe in seinem zimmer, er kann mittlerweile nicht mal im Wohnzimmer einschlafen. Deshalb bin ich ratlos sonst würde ich ihn einfach mitnehmen aber er verbindet nur noch das Bett mit schlafen, ich hoffe ihr versteht jetzt meine Sorgen.
Wenn er bei uns friedlich einschlafen würde denn wäre das super und ich müsste euch nicht um Hilfe bitten.


Ich möchte keine Lösung sondern ein hoffnungsschimmer das sich das bessert. Der Tipp Augen zu und durch das geht ca so und so lange und vergeht wieder. Wäre auch gut.
Es ist ja nun wirklich nicht so das ich mein Kind in allen allein lasse.

Ich möchte ihm einfach helfen er leidet jetzt schon an Schlafmangel. Wir haben ihn letzte Nacht um fünf zu uns geholt und mit schlafen war dann nichts mehr nur noch spielen.
Am Vormittag schunkel ich ihn ne Stunde bis er wieder wach wird aber als erholsamen Schlaf kann man das auch nicht zählen. Weil er Hinterher immernoch müde ist. Ich versuche ihn wirklich zum schlafen zu bewegen aber es fühlt sich alles am wie nichts halbes u.d nichts ganzes.
Ich möchte meinem Kind doch nur erholsamen Schlaf ermöglichen den er nun mal nur in seinen Bett hat und das kann ich aus Erfahrung sagen.

Bis in die Nacht spazieren gehen scheiß ich mir inne hosen.

Wie es scheint heißt es nur Augen zu und durch und hoffen das er demnächst wieder friedlich schlafen kann.

Ich möchte mein Kind doch nichts böses ich hab manchmal das Gefühl das ihr das immer direkt interpretiert wenns ums schlafen geht.

Ich wollte wirklich nur etwas Erleichterung das das besser wird oder das ich sogar helfen kann mit ihm diese Phase zu bewältigen.

Ich hab das Gefühl wenn man fragt wie man sein Kind beim schlafen helfen kann denken alle man will nur seine Ruhe aber so ist es nicht, ich möchte mein Kind nur den Schlaf ermöglichen den es braucht

Aber gut ich danke euch trotzdem
Schönen Abend

Lass dich hier nicht
von allen verrückt machen und lass dich erst recht nicht in die Schublade schlechte Mutter schieben.

Ich verstehe dich und deine Sorgen und manchmal kann man nicht perfekt formulieren was man fühlt oder meint.

Dein Kleiner hat nun diese Phase und diese hatte mein Grosser auch.Ich war auch irgendwann ratlos hab tausend Sachen ausprobiert um meinem Kind zu helfen und es hat nix geholfen.,Irgendwann hab ich sein Bett aus seinem Zimmer in unser sz neben unser Bett aufgestellt,habe die Stäbe raus genommen,die ja dem Kind nachher ermöglichen selbst aus dem Bett zu steigen,habe ihn in sein Bett gelegt.während ich in meinem lag und habe seine Hand gehalten und gestreichelt ab und an habe ich noch gesungen,aber das ganze hat ihm super geholfen und er konnte schlafen.Dann kam es mal ohne Hand vor,dann saß ich auf meinem Bett und hab immer grössere abstände genommen bis er ohne mich schlafen konnte und das umstellen zurück in sein Zimmer war auch geschafft.Ich würde für mein Kind die bude umstellen,hauptsache es ist glücklich. Mein kleiner schläft auch sehr sehr wenig obwohl er nich mal drei Monate alt ist.Aber wir schaffen das auch zusammen bei ihm...

Tu einfach das was sich für dich richtig anfühlt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2014 um 22:39

Ich kann leider keine links
Kopieren, da ich mit dem Handy online bin.

Aber google doch mal die Höngematte "Amazonas". Die müsste ihm noch gehen. Vielleicht kannst Du sie gebraucht kaufen.
Wenn er das Schaukeln braucht, kann er vielleicht darin zur Ruhe finden?!

Und es sind doch gar nicht alle böse.
Böse Kommentare gibt es hier doch immer.

Ich kann Dir nicht sagen, dass es eine Phase ist, doe vorbei geht. Mein Zwerg ist 1 Jahr und er hatte das nicht.
Aber ich versuche doch, Dir zu helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2014 um 22:52

Mir ist noch was eingefallen
Versuch es mal mit einem Schaukelstuhl. Vielleicht schläft er dann so tief und fest ein, dass Du ihn leichter ablegen kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2014 um 23:07

Schlechte Phasen
gibt es immer wieder...zumindest bei unseren beiden. Aber sie gehen auch wieder vorbei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2014 um 8:07

Ok
Junischnecke ich meinte niemand speziell

Ne Hängematte wäre cool aber wo hänge ich die hin wir haben nicht viel Platz

Ich danke euch und hoffe das das nur eine Phase ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2014 um 8:13

Ich wûrde
Aufhören zu rauchen und mich mit uhm zusammen hinlegen.
Ist erstens billiger und zweitens gesünder.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2014 um 8:14
In Antwort auf regina_12295977

wieso denkt ihr so gemein
am Tage klappt es ja auch nicht da geh ich mit ihm im Moment immer spazieren damit er wenigstens etwas schläft.
Ist ja nicht so das ich nicht alles versuche in den Schlaf kuscheln, schaukeln, nukel, Flasche, die babyschaukel ist leider zu klein das hat immer funktioniert die war wie ein tragbares minibett zum schaukeln das konnte ich immer neben mir hinstellen und schaukeln da konnte er schlafen und wir auch schade eigentlich

Ich wollte nur ein zwei Tipps wie ich ihn in dieser Phase helfen kann.
Ich bin manchmal einfach ratlos weil er sooo müde ist und nirgends ruhe findet. Das tut mir immer sooo leid, es geht nicht um unsere Gewohnheiten sondern um seine, er brauch diese ruhe in seinem zimmer, er kann mittlerweile nicht mal im Wohnzimmer einschlafen. Deshalb bin ich ratlos sonst würde ich ihn einfach mitnehmen aber er verbindet nur noch das Bett mit schlafen, ich hoffe ihr versteht jetzt meine Sorgen.
Wenn er bei uns friedlich einschlafen würde denn wäre das super und ich müsste euch nicht um Hilfe bitten.


Ich möchte keine Lösung sondern ein hoffnungsschimmer das sich das bessert. Der Tipp Augen zu und durch das geht ca so und so lange und vergeht wieder. Wäre auch gut.
Es ist ja nun wirklich nicht so das ich mein Kind in allen allein lasse.

Ich möchte ihm einfach helfen er leidet jetzt schon an Schlafmangel. Wir haben ihn letzte Nacht um fünf zu uns geholt und mit schlafen war dann nichts mehr nur noch spielen.
Am Vormittag schunkel ich ihn ne Stunde bis er wieder wach wird aber als erholsamen Schlaf kann man das auch nicht zählen. Weil er Hinterher immernoch müde ist. Ich versuche ihn wirklich zum schlafen zu bewegen aber es fühlt sich alles am wie nichts halbes u.d nichts ganzes.
Ich möchte meinem Kind doch nur erholsamen Schlaf ermöglichen den er nun mal nur in seinen Bett hat und das kann ich aus Erfahrung sagen.

Bis in die Nacht spazieren gehen scheiß ich mir inne hosen.

Wie es scheint heißt es nur Augen zu und durch und hoffen das er demnächst wieder friedlich schlafen kann.

Ich möchte mein Kind doch nichts böses ich hab manchmal das Gefühl das ihr das immer direkt interpretiert wenns ums schlafen geht.

Ich wollte wirklich nur etwas Erleichterung das das besser wird oder das ich sogar helfen kann mit ihm diese Phase zu bewältigen.

Ich hab das Gefühl wenn man fragt wie man sein Kind beim schlafen helfen kann denken alle man will nur seine Ruhe aber so ist es nicht, ich möchte mein Kind nur den Schlaf ermöglichen den es braucht

Aber gut ich danke euch trotzdem
Schönen Abend

Manche babies
Beauchen einfach extrem viel Nähe, bekommt er sie Nachts, wird er auch tagsüber unabhängiger und weniger Aängstlich sein.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2014 um 9:13

Verstehs
Jetzt auch nicht ganz.
er krabbelt auf euch rum im Familienbett,ok.
aber er ist 7,5mom alt. Das hat meiner ganz ganz schnell gelassen.
immer wieder hinlegen und gut ist.
aber was hat das mit euch als Raucher auf sich?
Stinkt ihr so dermaßen nach rauch oder was meinst du damit?
Zum rauchen geht man doch raus?
Dann Hände waschen,Zähne putzen,Schlafanzug zieht man auch im bett an usw...
oder was versteh ich nun nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2014 um 9:21

Raucher
scheiden weiterhin mit der Atemluft Nikotin und andere Schadstoffe aus. Auch wenn man danach Zähne putzt óder was isst...Ich glaub da ist sich die Fachwelt auch ziemlich einig, dass Familienbett unter den Vorrausetzungen einfach nicht gut für das Baby ist...vorallem weil hier auch beide Rauchen...da kann man also auch nicht sagen, dass das Baby nur auf einer Bettseite schläft und somit so weit weg wie möglich von der Atemluft des Rauchenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2014 um 10:10
In Antwort auf regina_12295977

Ok
Junischnecke ich meinte niemand speziell

Ne Hängematte wäre cool aber wo hänge ich die hin wir haben nicht viel Platz

Ich danke euch und hoffe das das nur eine Phase ist

Die gibt
Es mit so einem Ständer. Kannst Du neben sein Bett stellen
Oder zum Schlafen mitten in den Raum.
Google mal einfach, dann siehst Du es.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2014 um 10:20
In Antwort auf elswedy

Verstehs
Jetzt auch nicht ganz.
er krabbelt auf euch rum im Familienbett,ok.
aber er ist 7,5mom alt. Das hat meiner ganz ganz schnell gelassen.
immer wieder hinlegen und gut ist.
aber was hat das mit euch als Raucher auf sich?
Stinkt ihr so dermaßen nach rauch oder was meinst du damit?
Zum rauchen geht man doch raus?
Dann Hände waschen,Zähne putzen,Schlafanzug zieht man auch im bett an usw...
oder was versteh ich nun nicht?

Das sids
Risiko ist bei Rauchern erhöht, wenn man eaucht sollte man eigentlich kein Familienbett haben.
Ist doch ein super Grund aufzuhören.
Kostet nur unnötig Geld, man altert schneller,
Etc...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2014 um 10:50
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Das sids
Risiko ist bei Rauchern erhöht, wenn man eaucht sollte man eigentlich kein Familienbett haben.
Ist doch ein super Grund aufzuhören.
Kostet nur unnötig Geld, man altert schneller,
Etc...
LG

Na ja
Mal vom genannten Risiko abgesehen gibt es auch Eltern, die finden Familienbett nicht gut. Auch dann nicht, wenn beide nicht rauchen.

Und wie Kulla jetzt schon zwei, drei mal erwähnt hat, funktioniert es mit dem Familienbett nicht.
Da kann man jetzt also aufhören, sich daran (und am Rauchen) aufzuhängen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2014 um 11:26

Hallo
Hat er vielleicht ein Lieblingskuscheltier, das er halten kann beim Einschlafen?
Ist er wirklich müde, wenns ans Schlafen geht oder ist das nur die normale Zeit, zu der er sonst schlafen gegangen ist?
Vielleicht verändert er gerade seinen Schlafbedarf und ist um die Zeit noch nicht müde und hat deshalb Angst, allein wach im Zimmer zu sein. Falls das so ist würde vielleicht schon weniger Schlaf am Tag helfen.
Zum Rauchen: ich rauch zwar selbst nicht, aber ich finds gut, dass ihr ihn nicht aus Bequemlichkeit mit zu euch nehmt.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2014 um 14:36

Ich habe heute was probiert
Hilft zwar noch nicht beim schlafen aber im laufgitter hab ich das getestet. ( er ist nur im laufgitter wenn ich aus dem Raum gehe, Toilette, Müll,Briefkasten wie auch immer)

Und zwar das ich bewusst gehe und ihn sage das ich nur kurz... Mache und gleich wieder da bin und ihm ein luftkuss gebe und wenn ich zurück komme ein Kuckuck und winken und er amüsiert sich prächtig hat heute gut geklappt ich hoffe das er dadurch verstehen lernt das Mama immer wieder kommt und das es bald mit dem schlafen wieder klappt.
Mal sehen

Wünscht mir Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest