Home / Forum / Mein Baby / Baby helfen, dass es besser ins Becken rutscht

Baby helfen, dass es besser ins Becken rutscht

11. Januar 2010 um 15:39

hallo,

hab da mal ne frage...

kann man dem kind eigentlich helfen, dass es sich leichter tut ins becken zu rutschen ?

hatte beim ersten leider einen not-ks weil "schädel-becken-missverhältnis "

heisst so viel, dass er nicht ins becken gerutscht ist bzw. das die wehen zu schwach waren usw.

würde mich interessieren ob ich dem würmchen vlt bisschen helfen kann, will nämlich normal gebähren

lg danii, julian 19 monate und minii 37.ssw

Mehr lesen

11. Januar 2010 um 15:57

Spazieren
war waren ab der 36 ssw. jeden abend 20-30 min. spazieren. als die fb geplatzt ist, war mein mumu 2 cm offen und das köpfchen schon ganz tief im becken (ohne wehen) laut hebamme im kh. als dann die wehen anfingen war mein sohn nach 4 stunden schon auf der welt.

lg sabs

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2010 um 15:58

Mir gings da ähnlich...
Hey,

mir gings da ähnlich, mein Baby war bis zur Geburt nicht fest im Becken und senkte sich auch unter der Geburt nur ganz langsam ab.
Für die nächste Geburt hat mir meine Hebamme einen Termin beim Osteopathen empfohlen. Der kann einem wohl durch das Lösen eventueller Blockaden helfen, dass sich das Kind besser ins Becken einstellt.

Also wenn du die große Sorgen machst ist es vielleicht einen Versuch wert.

Alles Gute für deine Geburt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2010 um 18:55

Vielen lieben dank
für eure antworten...

also spazierengehen tun wir eh... ich werds mal mit bauchkreisen versuchen... und vlt hilft ja auch die akupunktur die ich ab morgen mache

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper