Home / Forum / Mein Baby / Baby isst nicht richtig und nimmt wenig zu

Baby isst nicht richtig und nimmt wenig zu

30. Januar 2008 um 13:11

Hallo miteinander,
wir haben ein ziemlich großes Problem mit unserem kleinen Tim.
Hier ein paar Angaben:
Alter: 6 Monate
Größe: 72 cm
Gewicht 6500 g

Wir haben das Problem, daß er nur sehr wenig isst (bzw. trinkt). Unser Kinderarzt meinte, wir sollten dann so schnell wie möglich mit Brei anfangen.
Er trinkt so etwa 400-500 ml Milch (Nestle Althera, weil Verdacht auf Kuhmilchallergie bestand).
Mittlerweile isst er dann noch so 150-200 gr. Brei und Obst.
Er nimmt momentan so knappe 100 gr. pro Woche zu.
Wir haben auch schon versucht auf "normale" Milch wieder umzustellen weil sich die Allergie nicht bestätigte, jedoch auch ohne Erfolg.
Er bekommt 6 Mahlzeiten am Tag.
Als einziges was sich herausstellte war, daß er eine Muskelschwäche im Gesicht hat. Dies wurde jedoch über Krankengym. so gut wie behoben.
Ein ganz großes Problem ist auch, daß er so "sensibel" ist. D.h. wenn er z.B. bei der Krabbelgruppe war ist er so drauf, daß er eigentlich gar nix isst.
Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrung uns kann uns Helfen.
Danke schön!
Gruß Frank

Mehr lesen

30. Januar 2008 um 13:28

Versuche ruhig zu bleiben!
Hallo,
nicht den Mut verliehren! Versuche, deinem Kind deine Sorge nicht anmerken zu lassen. Meine 26 mon. alte Tochter hatte auch V.a. Kuhmilchallergie, stellte sich als falsch raus. Trotzdem bekam sie lange Zeit SOM Nahrung, basiert auf Sojamilch.
Biete ihm immer wieder etwas an, probiere ein bißchen, ob er vielleciht Brei mit bestimmten Fruchtglächen mag. Achte darauf, das er viel trinkt, z.B. Tee. Meine Tochte wollte nicht viel trinken und unser Problem entstand mittem im Hochsommer!!! Gib ihm noch einige Tage Zeit, vielleicht kommt dann wieder ein Wachstumsschub. Vielleicht fällt mir noch mehr ein, dann schreibe ich wieder.
Es ist blöd, so hilflos zu sein, richtig? Habe auch grad das Problem. Ich bin die mit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2008 um 16:32

Kenne ich gut
Oh man das Problem kennen wir auch. Unser kleiner David ist jtzt 8 Monate und 15 Tage alt und wiegt 7150g, 74cm wurde mit 4370g geboren. Er nimmt einfach nicht richtig zu und ist ein super schlechter Esser. Unsere Ärztin macht uns schon verrückt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2008 um 7:24

Kenn ich auch!
Ich hab ein ganz ähnliches "Probelm". Meine Tochter nimmt auch nicht so zu, wie sie sollte. Sie kam mit 52cm und 3100g auf die Welt; jetzt mit knapp 7 Monaten ist sie ca 68cm und wiegt 6400g. Sie nimmt sehr stetig zu, aber eben nicht so schnell wie andere. Da wir schon alles mit ihr durchhaben: Maltodextrin zum anreichern der Milch (dadurch hat sie noch weniger getrunken), Flasche reinwürgen (was uns beide nur noch verrückter gemacht hat), mit Brei anfangen etc. Sie nimmt einfach immer so ihre 12-15g am Tag zu. Aber sie entwickelt sich prächtig und das ist mit eindeutig wichtiger. Ich hab lange damit gehadert, weil mich der Kinderarzt auch total verrückt gemacht hat. Letztens sagte er dann aber, daß sie dann halt eine schlechte Esserin ist und solange sie sich gut entwickelt, müsse man es eben so nehmen, wie es ist.
Bei meiner Tochter ist es halt auch so, daß sie gar keine Zeit hat, zu trinken, weil alles so spannend ist und sie nur am Gucken ist. Am besten trinkt sie im Halbschalf .

Besorg Dir mal das Buch "Babyjahre" von Remo Largo. Das finde ich super, denn es ist endlich mal ein Buch, das die Verschiedenheit der Kinder herausarbeitet; daß es sooo große Spannweiten gibt von dem, was Kinder wann können müssen, wieviel sie zunehmen und trinken etc. Da steht z.B. auch, daß die tägliche Trinkmenge bei einem 6 Monate alten Kind zwischen knapp 500ml und gut 1000ml liegen kann - je nach Kind (also wenn Dein Kind dazu noch Brei ist, liegt es damit doch im "Normalbereich"). Und Jungs können im Alter von 6 Monaten zwischen 6000g und 9000g wiegen.
Dein Sohn ist ja für sein Alter sehr groß (im Buch steht bei Jungen um 6 Montae gibts Größen von 64cm bis 72cm).

Meine Tochter ist auch eben vom Gewicht her an der unteren Grenze, von der Größe an der oberen.
Solange sich Dein Sohn gut entwickelt, lass Dir nicht soviel Angst machen!!! (Wie mein Vater immer sagt: Erst schreien alle: "Das Kind ißt zu wenig!", irgendwann schreien alle "Das Kind ißt zuviel!" )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club