Home / Forum / Mein Baby / Baby ist 7 Monate..und wie klappts in der Beziehung?

Baby ist 7 Monate..und wie klappts in der Beziehung?

16. Januar 2010 um 21:21

Mich würde mal- zur Abwechslung- interessieren, nicht wie ihr mit Euren Babys zurecht kommt, sondern wie es nach der Geburt in euren Beziehungen geworden ist!??
Wie klappt es mit Euren Männern?
Wie im Bett?
Vermißt Ihr was? Seid ihr wirklich glücklich?

Wie ihr euch denken könnt, läuft es bei uns grad nicht rosig und ich überlege was genau los ist und ob es vielleicht anderen Paaren mit Babys ähnlich geht.
Ich fühle mich nicht mehr begehrt, ich hab das Gefühl nur noch Mutter, Köchin und Putze zu sein..schon geliebt aber nicht mehr ver-liebt, umworben..Ich denke meinem Freund fehlt etwas. Ich glaube, er vermißt das Gefühl des unbeschwerten verliebt seins..

Mehr lesen

16. Januar 2010 um 21:26

Also....
ich sehe es sehr ähnlich ,die Beziehung hat sich definitiv verändert. Der Körper ist nicht mehr der "Alte" auch wenn man das sein Gewicht wieder hat, der Sex ist nicht der "Alte", da man immer ein Ohr beim Kind hat, man steht nicht mehr an 1.Stelle, da steht das Kind u.s.w.

Ich glaube das es normal ist, dass Leben verändert sich durch ein Kind, die Frage ist nur: IST ES NUN SCHLECHTER?!?!?!

Ich finde nicht, ich finde das ein Kind eine Bereicherung ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2010 um 21:27

Och
eigentlich läuft es fantastisch, wenn wir uns mal sehen
männe arbeitet viel und saniert noch unser haus und is kaum zu haus, aber so komm ich wenigstens dazu ihn zu vermissen..
bettmäßig is mau, lütti schläft in unserem bett und schläft besch... im moment, wär ich nicht entspannt...auch nich woanders, naja.
aber er sagt mir jeden tag öfters das er mich liebt und ich glaub ihm das
gerade weil wir diese stresssituation gerade so gut meistern, das zeigt ihm immer wieder das ich die richtige bin, also ich kann mich nich beschweren

es kommen auch wieder bessere zeiten.
mit 7 monaten sind die mäuse auch anstrengend, halte durch

lg nicole mit janne, auch 7 monate alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2010 um 21:29
In Antwort auf shanta_12055092

Also....
ich sehe es sehr ähnlich ,die Beziehung hat sich definitiv verändert. Der Körper ist nicht mehr der "Alte" auch wenn man das sein Gewicht wieder hat, der Sex ist nicht der "Alte", da man immer ein Ohr beim Kind hat, man steht nicht mehr an 1.Stelle, da steht das Kind u.s.w.

Ich glaube das es normal ist, dass Leben verändert sich durch ein Kind, die Frage ist nur: IST ES NUN SCHLECHTER?!?!?!

Ich finde nicht, ich finde das ein Kind eine Bereicherung ist

Ja, das Kind ist eine Bereicherung! Das will ich hier..
..auch NULL in Frage stellen!!! Nur davon abgesehen, wie ist die Beziehung!? "Nur" weil man ein tolles Kind hat und die Glückseligkeit jetzt Eltern zusein, bzw Mama sein zu können, MUß deswegen denn auch die Liebesbeziehung zwischeneinander, das Verliebtsein, der Sex und das Frau-sein leiden!??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2010 um 21:32

...
wir haben 2 kinder 2,5 jahre und 7 monate.

nach der geburt der 2ten tochter gings mit der beziehung in allem bergab ... aber gewaltig.

ob das reden, sex, gemeinsame sachen usw. (was halt zur beziehung gehört ) waren ..es ging nix mehr.

ich hatte nur noch stress mit den kindern ... er hatte viel stress auf der arbeit und daheim auch noch stress ... da klappte nix mehr.

lust auf sex hatte ich natprlich net ...denn ich bin am abend einfach nur kaputt ins bett gefallen.

bis der tag X kam an dem ich so nicht mehr konnte und wollte, unsere beziehung bleib auf der strecke das war nix mehr ausser nebeneinader schlafen... dafür brauch ich keinen mann.

wir haben viel geredet und jeder hat sich echt bemüht.
wir haben angefangen jede freie minute für uns zu nutzen ( anstatt jeder seinen weg gegangen ist) ..reden..spiel.. einfach spazieren ... ( macht ja jeder andere dinge gern).

stand der dinge heute: es ist wieder alles gut.
es klappt wieder überall und das wichtigste wir sind wieder glücklich miteinander und mit dem ganzen familienleben

krisen sind da um sie zu bewältigen

frag deinen schatz doch einfach was ihm fehlt ... sag ihm auch was dir fehlt ... usw. so kann man nach und nach sich wieder näher kommen.

viel glück dabei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2010 um 21:32
In Antwort auf juni777

Ja, das Kind ist eine Bereicherung! Das will ich hier..
..auch NULL in Frage stellen!!! Nur davon abgesehen, wie ist die Beziehung!? "Nur" weil man ein tolles Kind hat und die Glückseligkeit jetzt Eltern zusein, bzw Mama sein zu können, MUß deswegen denn auch die Liebesbeziehung zwischeneinander, das Verliebtsein, der Sex und das Frau-sein leiden!??

Mmh....
hast du denn das Gefühl dein Partner liebt dich nicht mehr so viel wie vorher? Ich finde auch, dass sich die Beziehung zwischen einander sehr geändert hat....dachte das wäre so nach einer Entbindung?!?! JEtzt ist man ja nicht mehr "nur ein Paar", sondern "Eltern".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2010 um 21:35


hi,

was bitte ist sex?? oh man das ist schon sooo lange her... ich bin den ganzen tag mit dem kleinen beschäftigt und da bin ich abends froh wenn ich mal ruhe hab und vor allem meinen körper wieder für mich hab (ich stille noch).

über arbeitsaufteilung kann ich mich nicht beschweren, mein mann ist die arbeitsbiene im haushalt

was sich grundlegend (zum negativen) geändert hat, wir motzen uns dauernd an.. irgendwie ist grad der wurm drin. liegt aber mehr an mir, da ich immer unzufriedener werde. mich füllt das mutter-sein einfach nicht aus... ich brauch wieder ne neue herausforderung.. dazu kommt noch das mein mann in schichten arbeitet und oft nicht zuhaus ist.

aber es kommen auch wieder bessere zeiten. ich hab gelesen im ersten lebensjahr des kindes trennen sich 25 % !!!! der paare

Lg, Maxi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2010 um 21:39
In Antwort auf zainab_12488775

...
wir haben 2 kinder 2,5 jahre und 7 monate.

nach der geburt der 2ten tochter gings mit der beziehung in allem bergab ... aber gewaltig.

ob das reden, sex, gemeinsame sachen usw. (was halt zur beziehung gehört ) waren ..es ging nix mehr.

ich hatte nur noch stress mit den kindern ... er hatte viel stress auf der arbeit und daheim auch noch stress ... da klappte nix mehr.

lust auf sex hatte ich natprlich net ...denn ich bin am abend einfach nur kaputt ins bett gefallen.

bis der tag X kam an dem ich so nicht mehr konnte und wollte, unsere beziehung bleib auf der strecke das war nix mehr ausser nebeneinader schlafen... dafür brauch ich keinen mann.

wir haben viel geredet und jeder hat sich echt bemüht.
wir haben angefangen jede freie minute für uns zu nutzen ( anstatt jeder seinen weg gegangen ist) ..reden..spiel.. einfach spazieren ... ( macht ja jeder andere dinge gern).

stand der dinge heute: es ist wieder alles gut.
es klappt wieder überall und das wichtigste wir sind wieder glücklich miteinander und mit dem ganzen familienleben

krisen sind da um sie zu bewältigen

frag deinen schatz doch einfach was ihm fehlt ... sag ihm auch was dir fehlt ... usw. so kann man nach und nach sich wieder näher kommen.

viel glück dabei

Hi,
das freut mich das alles sich wieder eingerenkt hat

wie könnt ihr euch denn freie zeit schaffen? mein sohn ist 8 monate und an zeit zu zweit ist überhaupt nicht zu denken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2010 um 21:45


"ich persönlich finde es sehr wichtig das man sich zeit zu zweit nimmt und diese zeit ist auch viel kostbarer als "früher" "

diesem satz stimm ich voll und ganz zu.

man muss sich die zeit wieder nehmen um auch mal wieder frau und mann zu sein und net nur mama und papa.
das ist ganz ganz wichtig ...jedenfalls bei uns ist das wichtig ... ich hab ja selbst erlebt wie`s anders war

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2010 um 21:53

Auch
unser kind ist sieben monate (das erste aber auch schon drei jahre) und auch bei uns läuft es so, wie du es beschreibst.
wir kennen den "zustand" ja aber schon und diesmal ist das nicht so das thema, wie damals vor drei jahren.
wir sagen uns täglich, dass wir uns lieben und das es bald besser wird. wir versuchen wenig bis gar nichts vom anderen zu erwarten, sondern wenn, selber die situation zu verbessern.
die sexualität bleibt auch bei uns auf der strecke, aber auch damit finden wir uns gut ab. es ist jetzt einfach so - aber wir beide wissen, dass auch wieder bessere zeiten kommen.
also es hilft quasi nur eins: DURCHHALTEN

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2010 um 21:56
In Antwort auf shanta_12055092

Mmh....
hast du denn das Gefühl dein Partner liebt dich nicht mehr so viel wie vorher? Ich finde auch, dass sich die Beziehung zwischen einander sehr geändert hat....dachte das wäre so nach einer Entbindung?!?! JEtzt ist man ja nicht mehr "nur ein Paar", sondern "Eltern".

Ich hab das Gefühl, er "achtet" und liebt mich als Mutter seines Kindes!..aber..
..er begehrt mich nicht mehr als Frau. Er ist höflich und lieb zu mir aber er schaut mir nicht mehr intensiv in die Augen, er hängt in seinem Bürokein Foto mehr von mir hin, er fäßt mich erotisch nicht mehr an, er macht mir keine Komplimente zu meinem Aussehen- er schaut anderen Frauen nach, flirtet wenn ichs nicht sehe..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club