Home / Forum / Mein Baby / Baby kann nicht einschlafen!!!

Baby kann nicht einschlafen!!!

1. November 2012 um 21:37

Und wieder habe ich ein Problem:
Ich weiss ehrlich gesagt nicht mehr was ich tun soll. Meine Kleine 5 Monate will nicht im Bett einschlafen. Einschlafrituale und alles möglich haben nicht geholfen. Ich habe das Problem seit fast einem Monat. Und es wird immer anstrengender sie zum Schlafen zu bringen. Sie will ständig getragen werden. Wenn ich sie mit ins Elternbett nehme (mittags oder nachmittags) schläft sie neben mir sofort ein. Aber das kann ja auch nicht sein. Sie soll ja lernen im eigenen Bett zu schlafen. Ich möchte auch mal mittags ein paar Stunden für mich haben. Einfach, damit ich vielleicht wieder mal kochen kann. Ich komme wirklich fast zu gar nichts mehr. Nein, und die Unterstützung von meinem Mann habe ich nicht, da er ständig am arbeiten ist. Ich fühle mich schon wie eine alleinerziehende und nichtverstandene Mutter. Und das ärgert mich sehr. Ich habe jeden Tag das gleiche Problem und irgendwann kann ich nicht mehr. Mein Mann ist ja der Meinung dass ich sie dann im Arm einschlafen lassen soll, aber dann fangen wir ja wieder ganz von vorne an. Die Kleine tut mir ja auch immer so leid, dass sie immer so am weinen ist. Ach Leute gebt mir doch bitte einpaar nützliche Tipps, womit ich weiter komme.

Mehr lesen

1. November 2012 um 22:36

Geht mir genauso
Mein kleiner ist 10 monate alt. Selbst neben mir kann er nicht alleine einschlafen. Sobald ich ihn ins bett lege, brüllt er. Ihn einfach schreien lassen habe ich auch versucht. Er stellt sich auf und beißt ins bett ( richtige späne ab).
Das ist meiner meinung auch der grund, warum er nicht durchschläft.
Bin echt am verzweifeln, denn auch ich bin eig. allein. Mein mann ist damit total überfordert und erschwert das ganze noch zusätzlich.

Mit tipps wäre also auch mir geholfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2012 um 20:34

Guten abend
Tipps hab ich leider auch nicht.Meine Tochter 4Monate schläft nur neben mir oder auf dem Arm ein.Bekomm auch schon die Kriese.
Leide mit euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2012 um 0:22


Also ich wunderte mich schon vor Jahren über Wundermütter, die erzählten, wie tolle ihre Kleinen durchschlafen. Die gibt es nur gaaanz selten der Rest wird in ein eigenes Zimmer gestopft und heulen lassen.....schlafen ja durch hhh Ich habe vier Kids, die alle die ersten Jahre nicht voll durchgeschlafen hatten, selbst mein 5 Jähriger wacht noch nachts auf und hat Durst. Es gibt einen Tip...hört sich blöd an, habt Geduld. Es verwächst sich immer mehr. Nicht zuviel vom Kind verlangen Es will euch ja liebhaben, bei euch sein. Fragt mal nach örtlichen Familienvereinen, da kann man schon Einjährige über tag für zwei Stunden abgeben und sich mal entspannen. das braucht JEDE Mama auch Für Nahcts bewährt sich auch solche Schlafbären mit Herzgeräuschen und das Bett vorwärmen ^^ da hab ich einen link
http://babysicherheit-und-mehr.de/product_info.php?products_id=39

Heike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2012 um 20:29


@Schuzzeli: Ich wollte ein paar Tipps haben, wie ich sie dazu bringe dass sie selber einschläft und nicht umgekehrt. Ganz abgesehen davon, mein Mann macht es auch immer so, auf dem Arm schlafen lassen. So und nun das Ergebnis: Sobald sie wach ist, und uns nicht sieht weint sie und das geht stundenlang so. Und das ist auch der Grund warum sie nicht mehr durchschläft. Ich weiss dass sie ein Baby ist, sie ist MEIN Baby. Aber trotzdem muss man auch schon emotionalen Abstand haben. Denn wenn es mir nicht gut geht, wird es ihr auch nicht gutgehen. Und dafür brauche ich nun etwas Zeit für mich. Und auf eine Tragehilfe verzichte ich gerne. Das macht die Sache ja nicht besser. Ich liebe mein Baby über alles, aber ich möchte echt nicht dass sie ständig an mir klebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 14:05


ich glaube du hast mein Anliegen falsch aufgefasst.
Ich habe mir auch den Beitrag durchgelesen, ist auch sehr interessant. Allerdings ist es ja nicht so, dass ich für meine Kleine nicht da bin oder ähnliches. Ganz im Gegenteil. Ich bin immer für sie da, wenn sie mich braucht. Ich lasse meine Maus auch nie weinen. Das alles könnte ich gar nicht. Mein Problem ist ja, dass sie nicht alleine einschlafen kann. Allerdings habe ich mich jetzt an die Elterberatung gewandt. Und die haben mir gesagt, dass es vielleicht daran liegen könnte, dass ein geregelter Tagesablauf feht. Also sind wir heute um 8 Uhr wach gewesen (meine Kleine war wach, danach habe ich sie nicht mehr hingelegt), dann etwas gespielt geschmust etc., kleines Nickerchen um 10 Uhr für 10 Min. dann gab es um 11:30 Mittag, dann Milch. Und nun schläft sie schon seit 12:00 Uhr. Also glaube ich, dass es doch an unserer Tagesorganisation lag, also an mir. Ach ja und gestern habe ich sie gegen 20 Uhr hingelegt und sie hat durchgeschlafen bis morgens 8 Uhr.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2012 um 16:35

Hi blume
Kannst du denn deine kleine tagsüber woanders ablegen oder will sie immer auf den arm? Schläft sie nur nicht ein in ihrem Bett oder weint sie auch? Hilft es vielleicht wenn du dich zu ihr ans Bett setzt und leise mit ihr redest? Vielleicht denkt sie das sie alleine ist, wenn sie in ihrem Bett liegt? Oder hat sich das "Problem" mittlerweile erledigt? Glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2012 um 21:08
In Antwort auf phuong_12694664

Hi blume
Kannst du denn deine kleine tagsüber woanders ablegen oder will sie immer auf den arm? Schläft sie nur nicht ein in ihrem Bett oder weint sie auch? Hilft es vielleicht wenn du dich zu ihr ans Bett setzt und leise mit ihr redest? Vielleicht denkt sie das sie alleine ist, wenn sie in ihrem Bett liegt? Oder hat sich das "Problem" mittlerweile erledigt? Glg

Es ist vorbei
Hallo Mausje,
seit Dienstag haben wir wieder alles in Griff. Ich habe mich auch zwischenzeitlich an die Elternberatung gewandt. Ich gehe mal davon aus, dass sie gerade zu dem Zeitpunkt auch einen Wachstumsschub hatte (passt auch nach der Woche laut Buch). Aber es lag auch tatsächlich daran, dass wir einen ungeregelten Tagesablauf hatten. Nun versuche ich sie morgens wenn sie wach ist bis Mittag wachzuhalten (kleines Nickerchen macht sie aber trotzdem so ca. 15Min), danach macht sie ihren Mittagsschlaf bis ca. 15 Uhr, und bis 19 Uhr versuche ich mit ihr aktiv zu sein (natürlich gehen wir auch draußen spazieren), quasi auf der Krabbeldecke zusammenspielen. Somit ist sie abends auch ausgepauert und schläft auch (das gemeinsame spielen ist wohl für die Kleinen anstrengender als alleine zu spielen). Aber es war schon sehr schwierig, sie wollte nur auf dem arm schlafen und ich konnte sie nicht ins Bett legen. Ich bin für meine Kleine immer da und tröste sie auch immer wieder. Nur wenn sowas natürlich über 3 Stunden geht, ist es natürlich irgendwann nervig. Nun bin ich froh dass alles gut ist und weiss zumindest wie ich mich zu verhalten habe, wenn sowas nochmal passiert.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2012 um 22:23
In Antwort auf jola_11933738

Es ist vorbei
Hallo Mausje,
seit Dienstag haben wir wieder alles in Griff. Ich habe mich auch zwischenzeitlich an die Elternberatung gewandt. Ich gehe mal davon aus, dass sie gerade zu dem Zeitpunkt auch einen Wachstumsschub hatte (passt auch nach der Woche laut Buch). Aber es lag auch tatsächlich daran, dass wir einen ungeregelten Tagesablauf hatten. Nun versuche ich sie morgens wenn sie wach ist bis Mittag wachzuhalten (kleines Nickerchen macht sie aber trotzdem so ca. 15Min), danach macht sie ihren Mittagsschlaf bis ca. 15 Uhr, und bis 19 Uhr versuche ich mit ihr aktiv zu sein (natürlich gehen wir auch draußen spazieren), quasi auf der Krabbeldecke zusammenspielen. Somit ist sie abends auch ausgepauert und schläft auch (das gemeinsame spielen ist wohl für die Kleinen anstrengender als alleine zu spielen). Aber es war schon sehr schwierig, sie wollte nur auf dem arm schlafen und ich konnte sie nicht ins Bett legen. Ich bin für meine Kleine immer da und tröste sie auch immer wieder. Nur wenn sowas natürlich über 3 Stunden geht, ist es natürlich irgendwann nervig. Nun bin ich froh dass alles gut ist und weiss zumindest wie ich mich zu verhalten habe, wenn sowas nochmal passiert.

LG

Hallo blume
Das freut mich!
Ach das Merk ich mir gleich mal, mit dem Tagesablauf. Falls mir das dann auch mal blüht mit meinem Zwerg. Er schläft durch, aber musste eben mit am Bett sitzen. Deshalb hab ich gefragt. meiner ist aber erst 9 Wochen. Also alles noch ganz easy. Hoffe es bleibt so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2012 um 22:29
In Antwort auf phuong_12694664

Hallo blume
Das freut mich!
Ach das Merk ich mir gleich mal, mit dem Tagesablauf. Falls mir das dann auch mal blüht mit meinem Zwerg. Er schläft durch, aber musste eben mit am Bett sitzen. Deshalb hab ich gefragt. meiner ist aber erst 9 Wochen. Also alles noch ganz easy. Hoffe es bleibt so.

Hi
schreib mir einfach, falls es mal nicht klappt. Helfe gerne wo es geht

Erst mal alles gute euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen