Home / Forum / Mein Baby / Baby kleckert beim stillen

Baby kleckert beim stillen

23. September 2007 um 17:42

Hallo,

mein Kleiner ist jetzt 2 Monate alt und ich stille voll. Aber beim trinken kleckert er so sehr, dass von der Milch, die nebenraus läuft, fast noch ein Baby satt werden würde. Am Anfang hat er ordentlich getrunken, aber zu Hause fing er an, immer mal was nebenan laufen zu lassen. Also, es läuft manchmal direkt aus der Brust nebenraus und manchmal hat er die Milch schon im Mund und er lässt sie dann rauslaufen. Ich brauch beim stillen schon 3 Spucktücher, davon sind 2 komplett nass. Manchmal sind auch noch meine Ärmel nass (hab ein tuch zwischen ihm und meinem Arm liegen) und das Stillkissen wird auch immer öfter nass. Satt wird er übrigens. Er hatte schon nach einer Woche sein Geburtsgewicht erreicht und hat auch ganz schöne Speckrollen an Arme und Beine. Von wegen Stillkinder werden nicht dick, meiner wird fett!
Aber ich brauche Tips, wie ich ihn dazu bring, ordentlich zu trinken. So, wie es jetzt ist, kann nicht mit ihm weggehen und vielleicht man unterwegs stillen.

lg
Mirella

Mehr lesen

23. September 2007 um 20:19




Ich denke auch, dass sich das von alleine regulieren wird, sobald deine Brust die Michproduktion an dein Kind angepasst hat. Am Anfang hatte ich auch viel mehr Milch als mein Sohn trinken konnte. Er hat auch immer meinen Ärmel vollgespuckt und beim Bäuerchen machen, egal wie vorsichtig, kam meistens nochmal ein Schwall in den Ausschnitt oder auf die Schulter.

Hab einfach immer mehrere Spucktücher mitgenommen, die Ärmel zum Stillen hochgekrämpelt und so gut wie nie schwarz getragen. So ging das auch unterwegs und falls er mich doch erwischt hat, naja, die meisten Leute haben das Baby mehr beachtet als die Flecken

Und zu hause hab ich immer alte Sachen angehabt und war quasi ein "Ganzkörper-Spucktuch"

1 LikesGefällt mir

25. September 2007 um 18:01
In Antwort auf nurija




Ich denke auch, dass sich das von alleine regulieren wird, sobald deine Brust die Michproduktion an dein Kind angepasst hat. Am Anfang hatte ich auch viel mehr Milch als mein Sohn trinken konnte. Er hat auch immer meinen Ärmel vollgespuckt und beim Bäuerchen machen, egal wie vorsichtig, kam meistens nochmal ein Schwall in den Ausschnitt oder auf die Schulter.

Hab einfach immer mehrere Spucktücher mitgenommen, die Ärmel zum Stillen hochgekrämpelt und so gut wie nie schwarz getragen. So ging das auch unterwegs und falls er mich doch erwischt hat, naja, die meisten Leute haben das Baby mehr beachtet als die Flecken

Und zu hause hab ich immer alte Sachen angehabt und war quasi ein "Ganzkörper-Spucktuch"

Danke...
Danke für eure Antworten. Dann muss ich wahrscheinlich noch abwarten. Hoffentlich ändert sich das noch. Manchmal nervt das Gekleckere ganz schön, vor allem, wenn er soviel kleckert, dass gleich noch sein Strampler nass ist. Dann muss ich ihn auch glein noch umziehen, in nassen Sachen will ja keiner rumlaufen. Meine Waschmaschine ist auch schon im Dauerlauf.

lg
Mirella

Gefällt mir

26. September 2007 um 14:51

Hallo,
Du kannst auch versuchen vor dem anlegen ein bissl Milch auszustreichen, dann läuft es nicht so schnell in den kleinen Kindermund hinein! Denn anfangs sprudelt die Milch ja nur so aus einem raus, da kommen die kleinen Mäuse manchmal mit dem Schlucken gar nicht nach.

LG,Nina

Gefällt mir

26. September 2007 um 19:45
In Antwort auf mirella1de

Danke...
Danke für eure Antworten. Dann muss ich wahrscheinlich noch abwarten. Hoffentlich ändert sich das noch. Manchmal nervt das Gekleckere ganz schön, vor allem, wenn er soviel kleckert, dass gleich noch sein Strampler nass ist. Dann muss ich ihn auch glein noch umziehen, in nassen Sachen will ja keiner rumlaufen. Meine Waschmaschine ist auch schon im Dauerlauf.

lg
Mirella

Das kenn ich...
nur zu gut! Meiner war ne "Spuckmaschine" , er hat auch immer im Bett/Kinderwagen etc. nochmal gespuckt, so dass ich überall, wo ich ihn hingelegt hab, Moltontücher untergelegt habe. Und die, neben den ganzen Stramplern, Hemndchen und meinen Sachen wollten natürlich auch gewaschen werden. Ich hab meinem Sohn meistens Dreieckstücher angezogen, die sind auch nützlich, wenn das Zahnen losgeht, fangen einiges auf und man muss nicht den ganzen Kerl umziehen.

Aber es hört irgenwann auf, bei meinem wurde es mit drei Monaten immer weniger und jetzt (fast 7 Monate) spuckt er nur noch selten.

Gruß,

Nuri

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
13 Monate und kein Schlaf in Sicht....
Von: krischdina
neu
26. September 2007 um 19:36

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen