Home / Forum / Mein Baby / Baby krank - was tun?

Baby krank - was tun?

20. Januar 2017 um 17:04

Hi  

Mein Sohn wird morgen 2 Monate alt und ist seit Sonntag erkältet (Schnupfen, Husten, gestern abend Erbrechen und heute Mittag mehrmals Durchfall). Montag waren wir beim Kinderarzt und haben nun Nasentropfen, Kochsalzlösung, Nasensauger, Thymiansaft und Fieberzäpfchen für den Notfall. 

Ich lasse ihn gerade viel schlafen, versuche ihm viel Nähe zu geben und stille in häufiger, weil er gerade nur sehr wenig pro Mahlzeit isst. Er schläft nachts bei uns im Bett und ich habe dort ein kleines Kissen unter das Bettlaken gelegt, damit er nachts mit dem Kopf höher liegt und besser Luft bekommt. 

Aber trotzdem fühle ich mich so hilflos und würde es ihm gerne leichter machen. Habt ihr vielleicht Tipps? Wie lange haben eure Mäuse gebraucht um ihre erste Erkältung zu besiegen? 

Liebe Grüße
Annika + Junis 

Mehr lesen

20. Januar 2017 um 19:40

Muttermilch für das Näschen soll helfen. Dann kannst du noch eine Zwiebel halbieren, sie in eine Schüssel mit warmen Wasser geben und sie ins Schlafzimmer stellen- die Dämpfe helfen den Schleim zu lösen. Riecht ein bisschen streng. Thymian kann man da auch reintun, das löst ebenfalls. Nasse Handtücher im Raum aufhängen, das erhöht die Luftfeuchtigkeit und ist auch gut für die Schleimhäute. 

Und stillen, stillen, stillen- Flüssigkeit ist das A und O, gerade bei Durchfall und Erkältungskrankheiten. 

Lüfte gut. Geh mit ihm raus. Die trockene Heizungsluft trocknet die Schleimhäute aus. 

Wenn es nicht besser wird, wieder zum Arzt- wir brauchten damals einen Pariboy zum Inhalieren. 

Gute Besserung!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2017 um 20:07

Es war nicht viel und nur 2x. Kann auch durch die Aufregung gekommen sein, weil wir vorher seine Nase sauber gemacht haben. Wir wollen die Nacht noch abwarten, weil er jetzt am Abend schon wieder etwas fitter wirkte. Mal schauen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2017 um 21:27

Bei Erkältung auf jeden Fall viel rausgehen. Kind warm einpacken, vielleicht noch ein Wärmekissen mit in den Kinderwagen und dann raus. Meine Kinder haben sich so echt immer gesund geschlafen. Durch die Kälte schwellen die Schleimhäute ab. Engelwurzbalsam hilft auch ganz gut. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2017 um 21:28

Wenn er nun flüssigkeit bei sich behält und nicht ausgetrocknet wirkt, würde ich erstmal abwarten. Krankenhausbesuch würde bedeuten, sich weiteren Keimen (Noro, influenza) auszusetzen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2017 um 19:48
In Antwort auf annika293

Hi  

Mein Sohn wird morgen 2 Monate alt und ist seit Sonntag erkältet (Schnupfen, Husten, gestern abend Erbrechen und heute Mittag mehrmals Durchfall). Montag waren wir beim Kinderarzt und haben nun Nasentropfen, Kochsalzlösung, Nasensauger, Thymiansaft und Fieberzäpfchen für den Notfall. 

Ich lasse ihn gerade viel schlafen, versuche ihm viel Nähe zu geben und stille in häufiger, weil er gerade nur sehr wenig pro Mahlzeit isst. Er schläft nachts bei uns im Bett und ich habe dort ein kleines Kissen unter das Bettlaken gelegt, damit er nachts mit dem Kopf höher liegt und besser Luft bekommt. 

Aber trotzdem fühle ich mich so hilflos und würde es ihm gerne leichter machen. Habt ihr vielleicht Tipps? Wie lange haben eure Mäuse gebraucht um ihre erste Erkältung zu besiegen? 

Liebe Grüße
Annika + Junis 

Hallo liebe annika

meine Tochter ist auch 9 Wochen alt und leider war sie auch das erste mal schon krank ;-(
wenn es nicht besser wird unbedingt ins Krankenhaus, bei uns war es eine leider eine Viruserkrankung. Viel machen kann man leider nicht bei den kleinen. 
Wir mussten sogar über Nacht bleiben da sie den Verdacht auf reduzierte Sauerstoffsättigung hatten. 
Gott sei dank war aber alles im grünen Bereich.
gute Genesung deinem kleinen und euch viel Kraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2017 um 19:53

Viel rausgehen, Muttermilch in die Nase träufeln, Nasse Handtücher über die Heizung legen und viel Stillen, damit sich der Schleim gut lösen kann. Gute Besserung!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2017 um 22:27

Vielen Dank für eure Antworten! 

Er hatte heute wieder mehr Durchfall und sich mehrfach übergeben. Außerdem war seine Temperatur bei 38,3 Grad und er hatte schaumigen Speichel. Außerdem war er ganz ruhig und weinerlich, also anders als sonst. Wir sind dann ab zum Notfall-Kinderarzt und er sagte, dass wir uns keine Sorgen machen müssen. Der Kleine ist zwar erkältet, aber so gut beisammen, dass wir uns keine Gedanken machen müssen solange er noch genug trinkt. Das Fieber und der Schaum könnten vom Zahnen kommen. Das kann wohl passieren auch wenn da noch keiner durchguckt. 

Alles in allem sind wir nun aber viel beruhigter Wir waren nun viel spazieren, er hat Muttermilch in die Nase bekommen, habe ihn öfter angelegt und es steht eine Schüssel voll Zwiebel neben unserem Bett. Er wirkte auch schon wieder fitter und hatte deutlich mehr Appetit 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram