Home / Forum / Mein Baby / Baby kratzt sich dauernd!

Baby kratzt sich dauernd!

2. Juni 2008 um 8:58 Letzte Antwort: 2. Juni 2008 um 10:52

Hi Mädels!
Letzten Montag war ich beim KiA, weil meine Süße sich da, wo der Storchenbiss ist, aufgekratzt hatte, sodass es blutete und sutterte.
Muss dazu sagen, dass sie da hinten ganz harte Hautfetzen hatte, die aber nach dem Baden weg waren und ich habe die Stelle dann mit Babyöl eingerieben. Und zwei Tage später, eben letzten Montag, hatte sie sich das dann offenbar aufgekratzt.
Die KiÄrztin hat mir dann eine Lotion verschrieben, die ich auftragen solle. Das Zeug ist ähnlich wie Tippex, trocknet an und wird ganz hart. Ab und zu kratzt meine Süße dann auch und vor allem schrubbert sie so über das Laken (Kopf rechts-links drehen), dasss sich diese harten "Teilchen" lösen und es wieder blutet/suttert.
Ich hebe ihr Nachts schon die Händchen fest, und das seit bereits einer Woche. Aber das Köpfchen kann ich ihr nicht auch noch festhalten!
Kennt das euine von euch und kann mir nen Tipp geben?

Achso, die Lotion von der KiÄ heißt Tannosynt.

Mehr lesen

2. Juni 2008 um 10:12

.
Keiner?

Gefällt mir
2. Juni 2008 um 10:17

Hallo ...
Das Tannosynt sollte eigentlich den Juckreiz nehmen und austrocknen. Es wirkt natürlich nur, wenn es auch drauf bleibt. Hast Du schon mal versucht, die Stelle, nachdem sie abgetrocknet ist, mit einem Pflaster zu schützen? Z.B. Cosmopor ist gut verträglich und lässt sich auch leicht wieder lösen. Das gibt es in der Apotheke in unterschiedlichen Größen.

Gefällt mir
2. Juni 2008 um 10:23
In Antwort auf gudrun_12071122

Hallo ...
Das Tannosynt sollte eigentlich den Juckreiz nehmen und austrocknen. Es wirkt natürlich nur, wenn es auch drauf bleibt. Hast Du schon mal versucht, die Stelle, nachdem sie abgetrocknet ist, mit einem Pflaster zu schützen? Z.B. Cosmopor ist gut verträglich und lässt sich auch leicht wieder lösen. Das gibt es in der Apotheke in unterschiedlichen Größen.

.
Entschuldigt meine Ungeduld Und Danke für die Antwort!
Problem mit dem Pflaster ist, die Stelle ist etwa kinderhand-groß. Außerdem würde das Pflaster dann in den Haaren kleben
Von daher würde ich es sehr gerne ohne Pflaster schaffen.
Vor allem aber auch, weil ich Angst habe, dass sie unter dem Pflaster noch mehr schwitzt und es dann sicher noch mehr juckt, oder?

Gefällt mir
2. Juni 2008 um 10:36
In Antwort auf anneli_12090687

.
Entschuldigt meine Ungeduld Und Danke für die Antwort!
Problem mit dem Pflaster ist, die Stelle ist etwa kinderhand-groß. Außerdem würde das Pflaster dann in den Haaren kleben
Von daher würde ich es sehr gerne ohne Pflaster schaffen.
Vor allem aber auch, weil ich Angst habe, dass sie unter dem Pflaster noch mehr schwitzt und es dann sicher noch mehr juckt, oder?

...
Ist doch klar, dass Du Dir Sorgen machst .
Also wie gesagt: die Pflaster gibt es auch ganz groß, sie sind gut verträglich und lassen auch Luft durch. Falls es viele Haare sind, kannst Du den Pflasterrand mit Ether beträufeln, dann löst es sich von selbst. Das haben die in der Kinderklinik so gemacht.
Einen Versuch ist es auf alle Fälle wert.

Gefällt mir
2. Juni 2008 um 10:52
In Antwort auf gudrun_12071122

...
Ist doch klar, dass Du Dir Sorgen machst .
Also wie gesagt: die Pflaster gibt es auch ganz groß, sie sind gut verträglich und lassen auch Luft durch. Falls es viele Haare sind, kannst Du den Pflasterrand mit Ether beträufeln, dann löst es sich von selbst. Das haben die in der Kinderklinik so gemacht.
Einen Versuch ist es auf alle Fälle wert.

.
Okay, dann mal ganz herzlichen dank für die Tipps! Werde sie gleich "schnappen", wenn sie wach ist, und mit ihr zur Apotheke gehen.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers