Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies

Baby lässt sich nicht mehr stillen

19. Oktober 2012 um 21:18 Letzte Antwort: 20. Oktober 2012 um 23:57

wie oben geschrieben, lässt sich meine drei monate alte tochter abends nicht mehr stillen und schreit nur noch. was kann ich machen???????


BITTE HELFT MIR!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Mehr lesen

19. Oktober 2012 um 21:26


keiner????????????

Gefällt mir

19. Oktober 2012 um 21:32

Hallo
Das wird ein Schub sein. Einfach immer weider anbieten und freuen, dass es nur abends ist. Bei meiner Tochter ging das im 12-Wochen-Schub den ganzen Tag so. Kind hat gebrüllt, ich habe Kind die Brust angeboten, Kind hat noch mehr gebrüllt. Das ganze im 10 Minuten-Takt. Nach 1 Stunde ging sie an die Brust und trank als wäre sie kurz vorm Verhungern. Nicht wundern, nicht analysieren, einfach akzeptieren. Jede Phase geht vorbei.
Was Du noch probieren kannst ist in anderen Positionen zu stillen. Meine Tochter hatte auch Phasen, wo sie nur im Liegen oder nur im Sitzen gestillt werden wollte. Nach ein paar Tagen war der Spaß immer wieder vorbei.

Mein Kleiner hatte zum Glück nie wirklich solche Anwandlungen.

Gefällt mir

19. Oktober 2012 um 21:41

12 Wochen sind anstrengend
Schreib doch mal ein wenig mehr dazu! Dreht er sich von der Brust weg, nimmt er sie erst um sie dann wieder auszuspucken, nimmt er sie gar nicht, .....

Mein Lütten hat seit er drei Monate alt ist abends gegen 17:00 Uhr eine "Knötter- und Schreistunde". In dieser Zeit braucht er dann ganz viel schmusen, tragen, singen und trösten und erst wenn er sich wieder beruhigt hat, kann ich ihn dann gegen 18 Uhr wieder stillen.

Es kann vieles sein:
- zu abgelenkt
- zuviel erlebt am Tag
- keinen Hunger
- zuviel Hunger
- .....

Gefällt mir

19. Oktober 2012 um 21:50


naja ich stille fast voll, sie isst abends banane oder etwas brei. will einmal am abend nur das unabhänig von der schreiphase. den schnulli nimmt sie dann auch nicht wirklich und bei mir schreit sie am meiste. wenn ihr papa sie nimmt kann er sich leicht beruhigen und bringt sie zum schlafen.

wenn ich sie anlege saugt sie dran und dann spuckt sie sie aus und schreit, nuckel und schreit und so geht das weiter bis ich nicht mehr kann.....

es kommt genug milch und ans abstillen denke ich eigentlich nicht, will sie mindestens sechs monate stillen. so wie ihre große schwester. aber die hatte so was nicht und daher bin ich doch ratlos................

Gefällt mir

19. Oktober 2012 um 21:55

Hm..
kleine Frage, warum bekommt sie mit 3 Monaten schon brei?

vielleicht hjat sie einfach noch keinen Hunger?
meine kleine schreit auch, als wolle ich sie abschlachten, wenn ich die Brust raushole und sie keinen hunger hat...

lg mel

Gefällt mir

19. Oktober 2012 um 21:59
In Antwort auf

Hm..
kleine Frage, warum bekommt sie mit 3 Monaten schon brei?

vielleicht hjat sie einfach noch keinen Hunger?
meine kleine schreit auch, als wolle ich sie abschlachten, wenn ich die Brust raushole und sie keinen hunger hat...

lg mel

Na weil sie hunger darauf hat....
angefangen hat es damit das sie abends nicht mehr gestillt werden wollte und ich sie dann hab schreien lassen....gedacht dann isst sie später. hat sie aber auch nicht und dann habe ich ihr etwas banane gegeben und sie hat mich schmatzend angegrinst und war/ist total davon begeister.

und unabhänig davon schreit sie abends. habe auch erst gedacht das es davon kommt und es ihr vorenthalten wollen ging nicht. immer dann wenn wir zu abend esse will sie das auch. kam mir auch erst spanisch vor ist aber so

Gefällt mir

19. Oktober 2012 um 22:05


ne zu früh ist es nicht und das schreien hat sie auch schon ohne banane bekommen. hab es ja wie gesagt schon ausprobiert.

fragt mal eure omis und mamas wie das früher mit dem füttern war. heut zu tage wird nur einiges übertrieben. trieft nun mal nicht auf alle zu.

vor zwei jahren, also meine große kam, gab es noch breie und gläschen ab dem vierten monate und nun nur noch nach dem vierten monat....es ändert sich ständig.

Gefällt mir

19. Oktober 2012 um 22:36

Das kenne ich gut...
hatten wir auch so mit 3 Monaten.
Sie schrie scheinbar einfach so an der Brust.... sobald ich sie hochnahm, war wieder Ruhe. Wurde sie angelegt, ging das Geschrei wieder los.

Bis heute weiß ich nicht so genau, woran es lag, denn Milch hatte ich genug. Manchmal half es, wenn ich mit ihr rumlief und sie dann im gehen anlegte.
Ich kann dich aber beruhigen, es ist nur eine Phase.
Es dauerte ungefähr 2 Wochen und auch nicht an jedem Abend, aber dann war der Spuk auch wieder vorbei.

Gelesen hatte ich auch, dass so Kleine schreien würden, wenn sie die Brust als Beruhigung brauchen, sich aber wegen der Milch ärgern. So ganz konnte das bei uns aber nicht zutreffen, weil sie zu diesem Zeitpunkt Hunger hatte und somit die Milch brauchte.

Hab Geduld, bald gehts wieder vorbei!

LG

Gefällt mir

19. Oktober 2012 um 22:49

Hab jetzt weitergelesen...
Das sie abends schreit, muss nicht vom Essen kommen. Sie wird übermüdet sein oder hat einfach diese berühmte abendliche Schreiphase, die viele Babys um diese Zeit haben.
Sie braucht Ruhe, ein festes Ritual und normalerweise legt sich das auch nach einer Zeit.

Vom Brei kann ich dir auch nur abraten. Natürlich probiert sie alles, was man ihr in den Mund steckt und wird auch mehr oder weniger neugierig drauf rumkauen, aber für den Darm ist das noch alles andere als gut.
Du hast schon recht, wenn du sagst, dass sich die Altersvorgaben auf den Glässchen auch ständig ändern, aber dass man schon mit drei Monaten Brei oder Obst zufüttert, davon wurde schon immer abgeraten und da hat sich die Meinung auch nie geändert!

Jetzt denkst du noch nicht so viel drüber nach, aber es kann gut sein, dass sie, deine Kleine hinterher unter den Folgen leiden wird. Wenn es so problemlos wäre, dann gäbe es sicher keine Warnungen dazu und alle Kinderärzte, Hebammen und Ernährungswissenschaftler würden das fröhlich allen Müttern empfehlen- dem ist aber nicht so
Und nicht alles was früher war, ist gut gewesen
Die Folgen treten nachher oft versteckt auf......nur das deine Kleine sich das nicht aussuchen konnte.

LG

Gefällt mir

19. Oktober 2012 um 23:40
In Antwort auf


naja ich stille fast voll, sie isst abends banane oder etwas brei. will einmal am abend nur das unabhänig von der schreiphase. den schnulli nimmt sie dann auch nicht wirklich und bei mir schreit sie am meiste. wenn ihr papa sie nimmt kann er sich leicht beruhigen und bringt sie zum schlafen.

wenn ich sie anlege saugt sie dran und dann spuckt sie sie aus und schreit, nuckel und schreit und so geht das weiter bis ich nicht mehr kann.....

es kommt genug milch und ans abstillen denke ich eigentlich nicht, will sie mindestens sechs monate stillen. so wie ihre große schwester. aber die hatte so was nicht und daher bin ich doch ratlos................

...
kanns sein, dass du an deiner ernährung was geändert hast? geht ja direkt in die milch über... und die ihr dann nicht mehr smeckt...was anderes zum abendessen hattest oder ähnliches?
meine kleine hat total schlimm auf ein einziges mal zwiebeln reagiert^^

is mir so eingefallen, weil du meintest, sie spuckt

Gefällt mir

20. Oktober 2012 um 21:19


also meine kleine hat keine verstopfung und keine bauchschmerzen vond er banane. die menge ist auch nicht so viel.

aber das ist jedem seine sache. ich denke mal nicht das alle die im osten groß geworden sind irgendwelche probleme als erwachsener haben. da wurden die kinder ja auch früh abgegeben und ich bin mir fast sicher das die da nicht nur milch zu trinken bekommen haben ^^

ich verurteile ja auch niemanden hier, also bleibt bitte fair mir gegenüber

Gefällt mir

20. Oktober 2012 um 23:57

Ich find Banane
auch doof, muss aber mal sagen, dass es uns genauso geht! (Mein Baby bekommt NUR MuMi! Aber in letzter Zeit mag sie nicht so recht. Abends am wenigsten und auch sonst trinkt sie kürzer und seltener? Meine Mama meint, sie trinkt schneller und ist daher schneller satt...stimmt das? Sie wirft dann immer ihren Kopf umher...anstrengend, zumal ich Angst hab, sie verhungert/verdurstet mir-.- Ist aber ja bekanntlich alles nur eine Phase!

Gefällt mir