Home / Forum / Mein Baby / Baby mit Sonnencreme eincremen, oder nicht???

Baby mit Sonnencreme eincremen, oder nicht???

7. Juni 2009 um 17:51

Hey,
ich bins schon wieder .

Ich hatte eigentlich wie selbstverständlich vor, mein Baby auch mit Sonnencreme einzucremen, zumal es ja auch im Hochsommer geboren wird und die Haut da noch sehr empfindlich ist.
Ich gehe selbst nie ohne LSF vor die Tür, egal bei welcher Jahreszeit, weil ich keine "UV-Schäden" an meiner Haut möchte und dann natürlich erst recht nicht bei meiner Kleinen!
Jetzt habe ich aber vor kurzem (ich glaube, in einer Zeitschrift) gelesen, dass man Babys erst ab einem Jahr mit Sonnenschutz eincremen könnte, in einer anderen Zeitschrift widerum Tipps, wie man sein Baby richtig eincremt, um es vor den UV-Strahlen zu schützen.
Beides natürlich ohne Begründung.

Weiß vielleicht jemand von euch, ob irgendwas in der Creme dem Baby schaden könnte?
Wie handhabt ihr das?
Cremt ihr eure Babys/Kleinkinder ein oder achtet ihr "nur" darauf, dass sie im Schatten sind?

Freue mich auf viele Antworten.

LG, Heenie 31. SSW

Mehr lesen

7. Juni 2009 um 18:07

Eincremen!
aber im ersten Lebensjahr habe ich das mit sauteurer Spezielsonnencreme (LSF 50, für Babys, ohne jegliche Parfums oder Konservierungsstoffe) genommen. Jetzt nehme ich auch normale 50er aus der Drogerie.
Zusätzlich habe ich noch darauf geachtet, dass sie nicht in der Sonne brät, allein schon wegen der Hitze...

Zeitschriften oder Fernsehbeiträge ohne Begründung missachte ich komplett. Und ich denke, dass wenn man eincremt mehr Vorteile als mögliche Nachteile hat!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2009 um 18:08
In Antwort auf tamera_12699467

Eincremen!
aber im ersten Lebensjahr habe ich das mit sauteurer Spezielsonnencreme (LSF 50, für Babys, ohne jegliche Parfums oder Konservierungsstoffe) genommen. Jetzt nehme ich auch normale 50er aus der Drogerie.
Zusätzlich habe ich noch darauf geachtet, dass sie nicht in der Sonne brät, allein schon wegen der Hitze...

Zeitschriften oder Fernsehbeiträge ohne Begründung missachte ich komplett. Und ich denke, dass wenn man eincremt mehr Vorteile als mögliche Nachteile hat!!

Also den grammatikfehler bitte übersehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2009 um 18:38

Ich habe das auch schon mehrfach gehört und gelesen
Der Grund ist, dass man im ersten LJ die Sonne eh meiden und die Kleinen mittels Kleidung vor den UV Strahlen schützen soll.

Aber mal ehrlich: Wer macht das schon?

Das einzige, was ich als wichtig erachte ist, dass man eine Creme mit mineralischem Filter wählt, weil die sofort wirkt und die Sonne reflektiert. Chemische Filter können zu Hautreaktionen führen und sind vor allem für die empfindliche Babyhaut nicht geeignet.
Der Nachteil ist, dass mineralische Filter keine hohen LSF erreichen. Aber selbst mit einem LSF 20 könnte man locker 1,5 Stunden geschützt in der Sonne bleiben. dann müsste man eben nachcremen. Das ist doch völlig ok, oder?

Ich habe momentan noch die Edelweiß Sonnencreme von Weleda. Aber die wird nicht mehr produziert und ist nicht mehr zu bekommen.
Ich denke, dieses Jahr wird die Tube aber noch reichen.

Meine zweite Tochter kommt dann diesen Juli zur Welt. Bei ihr werde ich wohl erstmal auf Sonne und damit auch Sonnencreme verzichten. Das ist zumindest der Plan.
Mal sehen, wie es tatsächlich laufen wird.

LG und eine schöne Restschwangerschaft noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2009 um 18:42

Also
meine Hebi meinte, man soll die Kinder im ersten Jahr nicht eincremen! Sie sollen ja eh nicht in die Sonne!
Ich creme meinen Kleinen (5 Wochen) auch jetzt nicht ein! Im KH schuppte seine Haut total (weil er 12 Tage drüber war), die Hebi dort meinte, würde man das eincremen, dann würde die Haut darunter denken, sie bräuchte sich nicht weiter anstrengen Fette etc zu produzieren, weil ja alles von außen kommt, also wäre sie immer wieder trocken!
Und Recht hatte sie, er hat sich einmal komplett geschuppt und hat jetzt superweiche Babyhaut, ganz ohne cremen!

Übrigens hab ich ihn aber nach dem Baden mal eingeölt! Weil meine Hebi meinte, wenn die Haut noch feucht ist, darf man das ruhig mal machen...! Aber danach war die Haut wieder super trocken...! Also lass ich das lieber! Er bekommt beim Wickeln nur Wundcreme drauf, wenn da wirklich wunde Stellen sind (auch eher selten)!

Muß jeder selber wissen, wie er es handhabt! Ich komm im Moment super klar damit!

Im Sommer wollen wir segeln gehen (zumindest mit dem Kleinen auf dem Boot schlafen) und weil da die Sonneneinstrahlung ja noch heftiger ist, werde ich ihn da sicher eincremen, da würde er ja auch im Schatten verbrennen! Aber das bleibt die Ausnahme....


LG, Sunli


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2009 um 19:17


Nun bin ich ein wenig verwirrt.
Aber zunächst mal danke für eure Antworten!

Das blöde ist ja, man wird ja auch im Schatten "braun" und demnach ist dort ja auch UV-Strahlung,
und gerade bei Babyhaut habe ich da Bedenken, weil sich das ja auch darauf bezieht,
wenn die Kleinen im KiWa liegen und eigentlich im Schatten.

Wenns bei Erwachsenen schon bedenklich ist,
habe ich bei meiner Kleinen da erst recht kein gutes Gefühl.

Aber nun weiß ich nicht, ob lieber mit hohem LSF cremen und dafür keine UV-Schäden,
oder ne nicht-chemische Creme nehmen, und dafür geringerer Schutz.


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2009 um 19:21

Eincremen
auch im schatten sind uv strahlen, wenn auch schwächer und ja man kann im schatten auch sonnenbrand bekommen. wenn es keine probleme gibt, wie dieses schuppen beim einen beitrag z.b. also meine kleine wird eingecremt. allerdings musst du darauf achten das in der sonnencreme reflektoren drin sind die die sonne reflecktieren. wir stellen so einen stoff im körper selber her, dieser wirdaber erst mit 2-3jahren produziert. für empfindliche haut, empfehle ich ladival, die ist auch für neurodermatitspatienten geeignet. da ich leicht habe und mein mann empfindlich ist haben wir die 50+, die lässt sich super verteilen, bleibt nicht weiß und wir hatten noch keine probleme. klar versucht man im schatten zu bleiben, aber z.b längere autofahrten, wenn man nicht gerade folie drinen hat, sondern eine ganz normale sonnenblende, da kommt auch mal sonne rein. oder halt eben im kinderwagen, lässt sichs auch nicht immer verhindern. etwas sonne ist ja auch gut, aber nicht zu viel und erstrecht nicht ungeschützt
lg steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2009 um 19:23
In Antwort auf bosse_12496773


Nun bin ich ein wenig verwirrt.
Aber zunächst mal danke für eure Antworten!

Das blöde ist ja, man wird ja auch im Schatten "braun" und demnach ist dort ja auch UV-Strahlung,
und gerade bei Babyhaut habe ich da Bedenken, weil sich das ja auch darauf bezieht,
wenn die Kleinen im KiWa liegen und eigentlich im Schatten.

Wenns bei Erwachsenen schon bedenklich ist,
habe ich bei meiner Kleinen da erst recht kein gutes Gefühl.

Aber nun weiß ich nicht, ob lieber mit hohem LSF cremen und dafür keine UV-Schäden,
oder ne nicht-chemische Creme nehmen, und dafür geringerer Schutz.


LG

Wenn einer von euch empfindlich ist
auf jeden fall hoch. also 30lsf sollte es schon sein. wir haben bewusst, da mein mann superschnell rot wird 50+ genommen und auch ohne seine empfindlichkeit hätte ich 50+ genommen, da babys so hell sind
lg steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2009 um 19:34

Hmmm,
vielleicht schaue ich erstmal im Bioladen;
in den meisten KK-Sachen ist ja u.a. ziemlicher Mist enthalten,
leider auch in Babyprodukten.
Die normale Wundcreme, die ich gekauft habe, ist auch ein NK-Produkt mit BDIH-Siegel,
was anderes würde ich ungern an mein Baby lassen.
Allerdings wurmt es mich, wenn ich da keinen hohen LSF kriege.

Aber vielleicht habe ich ja Glück,
ansonsten werde ich mich wohl versuchen, weiter im Internet über Inhaltsstoffe schlau zu lesen.
Ätzend sowas, aber was tut man nicht für sein Baby !

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2009 um 20:11

Mein Sohn
wurde letztes Jahr im Mai geboren, da war es ja schon sehr warm, da meinte meine Hebi ich soll Ladival Sonnencreme für Kinder holen und zwar LSF 50. Und damit soll ich ihn immer eincremen wenn wir draußen sind (halt wenn es so warm und heiß war) denn wie schon gesagt man wird ja auch im Schatten braun und somit kriegt man auch im Schatten die UV Strahlen ab. Mittlerweile ist mein Sohn 1 Jahr alt und wir cremen ihn mit LSF 20 von Ladival ein, 50 finde ich jetzt übertrieben, nehme ich selbst ja auch nicht, nehme maximal 20 für mich aber eher 15 oder 12.

LG

Kerstin mit Colin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram