Home / Forum / Mein Baby / Baby nicht mit ins Ehebett

Baby nicht mit ins Ehebett

4. September 2009 um 19:27

Hallo ihr Lieben,

vor 6 Tagen habe ich meine süße Tochter entbunden
Noch im Krankenhaus wurde mir vom Kinderarzt gesagt, dass mein Baby auf keinen Fall mit ins Ehebett soll....
Auch meine Hebamme meinte, dies sei ein absolutes Tabuthema

Ich hab sie jetzt ein paar mal in ihr Bett gelegt, aber so richtig wohl fühlt sie sich erst bei Mama im Bett...wir genießen das gemeinsame kuscheln immer sehr Nehme sie daher trotzdem oft mit ins Bett......

Wie denkt ihr darüber?
Darf ein Baby mit ins Ehebett

LG
Steffi+Maus

Mehr lesen

4. September 2009 um 19:30

Mein
Sohn hat bereits am Tag nach der Geburt mit mir im Krankenbett geschlafen! Erst da waren wir beide glücklich.
Und auch jetzt schläft er immer noch oft bei uns im Bett!! Allerdings braucht er am meisten Platz!

Er ist jetzt sieben Monate alt und schläft aber immer in seinem Bett ein. meistens hole ich ihn dann morgens zu uns. Früher gab es aber schon Nächte, wo er komplett bei uns im Bett geschlafen hat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2009 um 19:35

Sehe das genauso wie ihr,
verstehe überhaupt nicht, warum mir von Ärzten und Hebammen davon abgeraten wird

LG
Steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2009 um 19:56

So ein Quatsch
in vielen Kulturen ist es völlig normal, dass die Kinder im Elternbett schlafen... uns siehe da... Studien haben gezeigt, dass die Rate des plötzlichen Kindstods da am niedrigsten ist.

Meine Tochter schläft jetzt mit 17 Monaten immer noch bei uns, zwar im "Babybalkon" aber sie kommt nachts immer zu uns rüber

Wir genießen das noch immer sehr und ich bin froh, es so gemacht zu haben.

LG
Miri mit Lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2009 um 20:04

Abgeraten wird...
...davon wegen diversen Dingen.

Zum 1ten natürlich die Sturzgefahr.
Zum 2ten die Gefahr, dass die Kinder unter die Decke oder unters Kopfkissen rutschen.
Zum 3ten wegen der Möglichkeit des Überrollens.

ABER wir hätten das wahrscheinlich beide nicht überlebt, wenn ich meinen Jonah nicht mit ins Bett genommen hätte.

Selbst die Hebammen im Krankenhaus haben mir Jonah direkt in der ersten Nacht ins Bett gepackt.
Sonst war er wohl aber auch absolut unzumutbar.

Jedenfalls muss man natürlich aufpassen mit dem runterkullern oder unter die Decke rutschen usw.
Aber wenn MAMAs im Allgemeinen mit sowas nicht eh vorsichtig sind, dann weiß ichs nicht.

Nimm deine Süße mit ins Bett und kuschelt was das Zeug hält!!!

Liebe Grüße
Lin (deren Joni mitlerweile leider Nachts ne Wühlmaus ist und auch nicht mehr bei Mama im Bett schläft außer am Morgen für 2 heilige Stündchen!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2009 um 20:34


Schau mal auf www.familienbett.de und lies dir die Seite durch.

Meine Kleine hat von Anfang an im Familienbett geschlafen. Sie hat noch keine nacht alleine geschlafen und wir geniesen es. Was gibt es schöneres als Morgens von Patschehändchen und einem "Mama hoch" (Rollo hoch machen) auf geweckt zu werden.

Lg M + AS 22,5 Monate (überzeugte Familienbetterin )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2009 um 21:35


Hallo,

also ich kann dir nur sagen das ich meinen wurm jetzt schon seit 5 montaen mit bei mir im bett habe und ich möchte die zeit nicht missen.
Meine Hebi hat gleich gesagt das hat sie auch so gemacht und selbst im Kh hat mir niemand gesagt sie darf nicht bei mir im bett liegen-warum auch das muss jeder alleine wissen und wenn du bzw ihr euch so wohl fühlt!
Es ist ja nun mal auch das natürlichste sein kind nachts bei sich zu haben das ist selbst im tierreich so....

Lass dir bloß nichts erzählen und vertrau dir.....

schöne kuschel stunden noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2009 um 23:05

Hach ja...
das muss jeder für sich entscheiden und hängt wohl auch davon ab, wie tief Dein eigener Schlaf ist bzw. dass man ein paar Dinge beachtet.

Mein Baby schläft im Stubenwagen direkt neben unserem Bett wie ein Murmeltier, weil er mich von dort aus sehen kann. Frühmorgens hingegen liebe ich es, ihn trotzdem zu mir ins Bett zu holen, um noch mal ein paar Stündchen weiter zu pennen und an ihm zu schnuppern. Auch wenn er nachts schlecht träumt oder Bauchweh hat, lege ich ihn zu uns in die Mitte in Kopfhöhe, damit die Decke ihm nicht über den Kopf ragen kann.

Ich persönlich habe einen sehr leichten Schlaf, wenn er neben mir liegt und würde behaupten, dass es mir nicht passieren könnte, ihn zu überrollen.

Ich selbst habe früher immer posaunt "Kinder gehören ins eigene Bett, damit fange ich erst gar nicht an..."
Direkt am ersten Tag nach dem KKH lag er zwischen uns...

Es macht mich halt auch glücklich zu spüren, dass er total zufrieden ist, weil er die Nähe einfach noch braucht! Die soll er dann auch bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2009 um 0:43

Hallo...
also ich denke es geht den Ärzten und der Hebamme um die Überwärmung bei den Eltern im Bett oder aber auch um die Gefahr,dass die Kleine eventuell überrollt werden kann!

Also mein Sohnemann hat die ersten 2 Lebensmonate auch bei uns im Bett geschlafen,danach habe ich ihn in sein Bettchen getan(was gleich neben unserem stand),wo er auch super schlief und auch bald durchgeschlafen hat!

Etwa mit 10 Monaten wollt er aber auf einmal gar net mehr bei sich ihm Bettchen schlafen und somit kam er wieder zu uns!

Jetzt schläft er bei mir im Bett ein,dann lege ich ihn in sein Bettchen und wenn er Nachts wach wird,kommt er zu mir!

Ich finde es sehr schöne,diese Nähe zu ihm und kann nur sagen,,,ihm hat es nicht geschadet und schadet es auch nicht!

Ich finde es sollte jeder so machen,wie er es denkt und nicht viel auf die anderen hören!!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2009 um 1:12

Ich bin...
versehentlich letzte Tage beim stillen eingeschlafen, und bin davon wach geworden, dass meine Kleine unter der Decke (!) Palaver gemacht hat !
Ich hatte wohl im Schlaf meine Decke hoch und ihr über den Kopf gezogen.
Meiner Mutter ist das bei mir auch mal passiert und ich war wohl schon ganz heiß.
Also mir wäre das zu gefährlich wegen Hitzestau/Erstickungsgefahr oder darufrollen.
Ist gar nicht mal so lange her, dass ein Fall mit letzterem mal wieder in den Medien war.
Ist vielleicht nicht wahrscheinlich, dass es passiert, aber auch eine geringe Chance ist mir zu hoch, wenn es um die Sicherheit meiner Kleinen geht.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2009 um 8:58

Hallo
bei mir im kh meinten sie auch nein, meine hebamme sagte ja und der kinderarzt sagte auch wenn ich will, dann gerne(seine vertrettung sagte mir aber nein )

Ich würde sagen, mache es so wie du es willst ich hab mit der kleinen über 3Monate im Wohnzimmer auf der coutsch geschläft, da sie nachts oft schrie...wollte das mein schatz ausschlafen kann
sie lag auf der seite wo sie nicht runterfallen kann, zwischen uns lag halbwegs das stillkissen und es klappte auch wundervoll

erst als sie 21wochen alt war, hat sie *ohne Probleme* in ihren bettchen geschlafen*damals noch wiege*
da war die wiege noch neben unserem bett und so zwei monate drauf lag sie im großen bett*immernoch bei uns im schlafzimmer*....

es ist nie was passiert!!!
mache es so wie du es für richtig hälst

mfg maci

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen