Home / Forum / Mein Baby / Baby nimmt nicht zu

Baby nimmt nicht zu

15. Dezember 2015 um 8:27

Hey ihr lieben,

Wir haben nachher gleich u4, wollte trotzdem gern ein paar aufbauende Worte von euch hören..

Meine Maus ist jetzt 12,5 wochen alt und hat seit ner Woche das Gewicht gehalten bzw seit fast 2 wochen und hatte heute sogar 300 gramm weniger...Ich mach mir jetzt total sorgen...Stille voll und würde das schon gerne noch drei Monate machen. Möchte ihr ungern Pulvernahrung geben..

Könnt ihr mich beruhigen?? Nur ne Phase oder so? Ideen, Tipps??!

Ich steh immer mit ihr bei uns auf der Waage. Sonst macht sie nen fitten und gesunden Eindruck.

Danke euch schon mal

Mehr lesen

15. Dezember 2015 um 9:01

Hallo
Erstmal, nicht immer mot baby auf die waage stellen .

Stillbabys holen sich das was sie brauchen. Du schreibst ja, sie ist zufrieden und entwickelt sich gut. Das alles, sind faktoren, die zeigen, dass dein kind genug bekommt

Die zunahme der kleinen sind nie gleichmäßig steigend. Oftmals passiert lange gar nix und die milch wird komplett verwertet ohne zunahme und dann passiert es wieder, dass eine richtig große zunahme kommt.

Solange dein baby gedeiht, es fortschritte macht und einen munteren eindruck macht, ist alles gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 9:04

..
Ich bin der Meinung, dass das Wiegen auf 'ner normalen Waage mit einer anderen Person viiiel zu ungenau ist. Wer sagt denn das du nicht 300 Gramm weniger hast und nicht dein Kind?
Lass sie beim Kinderarzt durchchecken und hör dir an, was er dazu sagt.
Natürlich sollte sie nicht abnehmen, aber es gibt Phasen, in denen ein Baby mehr zunimmt und in anderen Phasen wieder etwas weniger.
Solange sie fit wirkt ist sicherlich alles gut!
Lass dir das stillen auch nicht so schnell strittig machen - du machst das Richtige.
Alles, alles Liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 9:05

..
Der andere Beitrag hört sich quasi genauso an, der existierte nicht, bevor ich anfing zu schreiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 9:06

Es kann schon mal vorkommen
dass (jüngere) Babys in Schüben zunehmen. Wir hatten zu Beginn auch Gedeihprobleme (vollstillend), mir hat eine Stillberaterin im Stillforum von stillen-und-tragen.de über Wochen sehr geholfen. Kann ich nur empfehlen. Bei einer Gewichtsabnahme könnte eine Zufütterungsindikstion vorliegen. Da kann dich eine Stillberaterin sicherlich beraten. Gibt's übrigens auch in jedem Landkreis kostenlos durch die La leche Liga.
Wie hat deine Kleine davor zugenommen? Wiegst du sie täglich und zu gleichen Bedingungen? Wie oft stillst du in 24 Stunden?
Durch gutes Stillmanagement kann man die Zunahme unter Umständen ankurbeln...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 9:17
In Antwort auf lena231186

Hallo
Erstmal, nicht immer mot baby auf die waage stellen .

Stillbabys holen sich das was sie brauchen. Du schreibst ja, sie ist zufrieden und entwickelt sich gut. Das alles, sind faktoren, die zeigen, dass dein kind genug bekommt

Die zunahme der kleinen sind nie gleichmäßig steigend. Oftmals passiert lange gar nix und die milch wird komplett verwertet ohne zunahme und dann passiert es wieder, dass eine richtig große zunahme kommt.

Solange dein baby gedeiht, es fortschritte macht und einen munteren eindruck macht, ist alles gut!

Ne sorry, das stimmt so nicht
es gibt durchaus Kinder, die einen zufriedenen Eindruck machen und nicht richtig gedeihen! Ich habe schon so oft von Müttern gelesen (oben genanntes Stillforum), die aus allen Wolken gefallen sind, weil das Kind zwischen zwei Us kaum zugenommen hat, obwohl es immer ganz zufrieden wirkte. Das alleine ist absolut kein Indikator!!!
http://www.stillkinder.de/gewicht-und-wachstum-von-gestillten-kindern/
Die Zunahme sollte sich immer in einem gewissen Rahmen bewegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 9:20

Ich lese erst jetzt, dass du mit ihr auf die Waage stehst
Das ist natürlich völliger Schwachsinn. Um die tatsächliche Gewichtsentwicklung zu beobachten, muss das Baby täglich auf einer geeichten Waage (kannst du in der Apotheke ausleihen), zur selben Uhrzeit unter selben Bedingungen (z.B. nur mit Windel) gewogen werden. Alles andere sagt überhaupt nichts aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 12:35

Erst mal danke
Für eure lieben antworten.

Also ich wiege zuerst mich alleine und mich dann mit ihr und das immer donnerstags zur ähnlichen Zeit und sie hat nichts an. So weiß ich dann auch dass es nicht mein Gewicht ist, welches weniger wird oder mehr.
Dass das nicht ganz genau sein kann ist mir klar.

Wir waren jetzt bei der Ärztin, die meinte dass sie super entwickelt ist, und vom Gewicht toll zugenommen hat und auf der 50-60 perzentile liegt also alles gut ist und ich mir keine Gedanken machen muss.
Bisschen sorgen mach ich mir trotzdem. Weiß jetzt nicht soll ich weiter beobachten oder es lieber lassen!?!?

Aber erst mal bin ich beruhigt und froh, dass alles supi ist.

Kann auch mit nem Schub zusammenhängen meinte sie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 17:38
In Antwort auf pinguin122

Es kann schon mal vorkommen
dass (jüngere) Babys in Schüben zunehmen. Wir hatten zu Beginn auch Gedeihprobleme (vollstillend), mir hat eine Stillberaterin im Stillforum von stillen-und-tragen.de über Wochen sehr geholfen. Kann ich nur empfehlen. Bei einer Gewichtsabnahme könnte eine Zufütterungsindikstion vorliegen. Da kann dich eine Stillberaterin sicherlich beraten. Gibt's übrigens auch in jedem Landkreis kostenlos durch die La leche Liga.
Wie hat deine Kleine davor zugenommen? Wiegst du sie täglich und zu gleichen Bedingungen? Wie oft stillst du in 24 Stunden?
Durch gutes Stillmanagement kann man die Zunahme unter Umständen ankurbeln...

Das
ist ein super Forum. Kann ich auch nur empfehlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 17:41
In Antwort auf pinguin122

Ich lese erst jetzt, dass du mit ihr auf die Waage stehst
Das ist natürlich völliger Schwachsinn. Um die tatsächliche Gewichtsentwicklung zu beobachten, muss das Baby täglich auf einer geeichten Waage (kannst du in der Apotheke ausleihen), zur selben Uhrzeit unter selben Bedingungen (z.B. nur mit Windel) gewogen werden. Alles andere sagt überhaupt nichts aus.

Da
spricht ein SuT-Profi.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 17:42
In Antwort auf christkind1985

Da
spricht ein SuT-Profi.

Sorry,
trägt nix zum Thema bei. Ich hätte das Gleiche geschrieben und musste einfach schmunzeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 18:01
In Antwort auf pinguin122

Ne sorry, das stimmt so nicht
es gibt durchaus Kinder, die einen zufriedenen Eindruck machen und nicht richtig gedeihen! Ich habe schon so oft von Müttern gelesen (oben genanntes Stillforum), die aus allen Wolken gefallen sind, weil das Kind zwischen zwei Us kaum zugenommen hat, obwohl es immer ganz zufrieden wirkte. Das alleine ist absolut kein Indikator!!!
http://www.stillkinder.de/gewicht-und-wachstum-von-gestillten-kindern/
Die Zunahme sollte sich immer in einem gewissen Rahmen bewegen.

Ich
Habe auch nicht geschrieben, dass es nicht sein kann. Nir dass das faktoren sind, die dafür sprechen, dass das kind gut gedeiht.

Das was du ansorichst gibt es, ist aber tatsächlich die ausnahme. Man muss hier im forum ja nicht immer vom schlimmsten ausgehen, auch wenn das die meisten user hier gerne machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 18:12
In Antwort auf schnupiii

Erst mal danke
Für eure lieben antworten.

Also ich wiege zuerst mich alleine und mich dann mit ihr und das immer donnerstags zur ähnlichen Zeit und sie hat nichts an. So weiß ich dann auch dass es nicht mein Gewicht ist, welches weniger wird oder mehr.
Dass das nicht ganz genau sein kann ist mir klar.

Wir waren jetzt bei der Ärztin, die meinte dass sie super entwickelt ist, und vom Gewicht toll zugenommen hat und auf der 50-60 perzentile liegt also alles gut ist und ich mir keine Gedanken machen muss.
Bisschen sorgen mach ich mir trotzdem. Weiß jetzt nicht soll ich weiter beobachten oder es lieber lassen!?!?

Aber erst mal bin ich beruhigt und froh, dass alles supi ist.

Kann auch mit nem Schub zusammenhängen meinte sie.

Lassen
man sieht doch was bei rum kommt... kind entwickelt sich tol und mutti macht sich dennoch sorgen. kann man sich ersparen.

solange keine indikation da ist, brauchen kinder nicht wöchentlich gewogen werden. guck das es ihr gut geht, und fertig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 19:12
In Antwort auf christkind1985

Da
spricht ein SuT-Profi.

Haha, ja
nachdem man dann mal eine Weile dabei ist...
Ich bin dafür immer wieder überrascht (schockiert?!), mit wieviel Halb- und Nichtwissen rund ums Thema Stillen hier rumgeworfen wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 19:15
In Antwort auf schnupiii

Erst mal danke
Für eure lieben antworten.

Also ich wiege zuerst mich alleine und mich dann mit ihr und das immer donnerstags zur ähnlichen Zeit und sie hat nichts an. So weiß ich dann auch dass es nicht mein Gewicht ist, welches weniger wird oder mehr.
Dass das nicht ganz genau sein kann ist mir klar.

Wir waren jetzt bei der Ärztin, die meinte dass sie super entwickelt ist, und vom Gewicht toll zugenommen hat und auf der 50-60 perzentile liegt also alles gut ist und ich mir keine Gedanken machen muss.
Bisschen sorgen mach ich mir trotzdem. Weiß jetzt nicht soll ich weiter beobachten oder es lieber lassen!?!?

Aber erst mal bin ich beruhigt und froh, dass alles supi ist.

Kann auch mit nem Schub zusammenhängen meinte sie.

Wenn alles super ist
dann brauchst du dir doch auch keinen Kopf machen. Dieses gemeinsame Wiegen ist wirklich unsinnig.
Ansonsten, wie erwähnt, poste deine Daten ins Stillforum und eine Stillberaterin wird die Gewichtsdaten beurteilen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 19:33
In Antwort auf schnupiii

Erst mal danke
Für eure lieben antworten.

Also ich wiege zuerst mich alleine und mich dann mit ihr und das immer donnerstags zur ähnlichen Zeit und sie hat nichts an. So weiß ich dann auch dass es nicht mein Gewicht ist, welches weniger wird oder mehr.
Dass das nicht ganz genau sein kann ist mir klar.

Wir waren jetzt bei der Ärztin, die meinte dass sie super entwickelt ist, und vom Gewicht toll zugenommen hat und auf der 50-60 perzentile liegt also alles gut ist und ich mir keine Gedanken machen muss.
Bisschen sorgen mach ich mir trotzdem. Weiß jetzt nicht soll ich weiter beobachten oder es lieber lassen!?!?

Aber erst mal bin ich beruhigt und froh, dass alles supi ist.

Kann auch mit nem Schub zusammenhängen meinte sie.

Nunja, trotzdem hat die Waage nicht die benötigte...
....Messgenauigkeit.... Diese liegt bei Personenwaagen meines Erachtens nach bei Plus Minus 200 oder sogar 500g....Kann also hier nur zur groben Einschätzung dienen...

Personenwaagen zeigen überdies immer anders an wenn sie auf dem Boden verschoben werden...Zumindest wenn dieser nicht sehr eben ist....Also in allen meinen Wohnungen konnte ich dieses Phänomen beobachten....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 19:54
In Antwort auf pinguin122

Haha, ja
nachdem man dann mal eine Weile dabei ist...
Ich bin dafür immer wieder überrascht (schockiert?!), mit wieviel Halb- und Nichtwissen rund ums Thema Stillen hier rumgeworfen wird.

Ja, stimmt
Das ging mir auch schon öfter so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
"Was ist was" Mitmachheft
Von: mrsgofem
neu
15. Dezember 2015 um 17:50
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen