Home / Forum / Mein Baby / Baby nur müde und weint bei jedem einschlafen .

Baby nur müde und weint bei jedem einschlafen .

5. Juni 2018 um 10:49

Guten Tag,
ich weiß nicht mehr weiter was ist den bloß los?
Meine Maus (4 Monate ) ist nur noch müde sie wird wach und reibt sich schon die Augen ;(
Ich versuche sie dann abzulenken zu spielen aber von alleine spielen tut sie sehr selten ,dann reibt sie sich wieder die Augen und weint. Wenn ich sie im Tragetuch trage will sie nur gucken ist zwar hundemüde schläft aber nicht ein, ich kann dann aber auch nicht mehr 2 std rumlaufen geht nicht , wenn ich mich setzte ist das geschrei groß
In der Federwippe macht sie nur qutsch zappelt rum und quiescht das ist mir zur Zeit zu gefährlich. Wenn ich sie auf dem Arm nehme und schunkel überstreckt sie sich und weint wie am spieß. Iwann schläft sie dann ein , mit müh und not. Nur diesen Spaß habe ich dann fast alle 2-3 stunden weil sie nur müde ist . Was mach ich denn falsch. Von alleine schläft sie einfach nicht sie ist einfach zu neugierig Achso schnuller spuckt sie auch immer aus ernst wenn sie einschläft bleibt der drin. Nachts ist es komischerweise nicht so krass. Singen , Reden etc bringt auch nichts das lenkt sie ab und sie reißt die Augen auf und guckt einen an .
Bitte habt ihr Tipps ? Was kann ich machen ? Sie einfach mal schreien lassen ? ich probiere es gar nicht mehr aus ob sie von alleine einschlafen kann , weil sie dann halt sooooo schreit Etwas lang sorry LG

Mehr lesen

5. Juni 2018 um 11:21

Ach mit dem Alter schlafen sie noch öfters und viel. Außerdem von alleine schlafen nur seeeehr wenige ein. Zumindest besagen Gerüchte, dass es solche Kinder geben soll - mir persönlich ist so ein Fabelwesen in meinem Umfeld nie bekannt geworden.
Insoferne alles normal bei euch.

Achte darauf, dass du rechtzeitig dafür sorgst, dass sie schläft. Also sobald sie nicht mehr gut gelaunt ist, soll sie schlafen. Wenn sie sich überstreckt und weint beim schlafen, dann ist sie vermutlich schon übermüdet und das ist nie gut bei den Kleinen.


Zum Thema spielen: Also das geht in dem Alter noch nicht alleine. Und sie spielen auch immer nur recht kurz.

Und klar musst du bei so einem kleinen Baby auf ihre Bedürfnisse achten und sie nicht schreien lassen. Sie wird alles altersentsprechend lernen.

Damit du so eine Vorstellung hast: Mein Kleiner ist 18 Monate (!) und kann jetzt alleine einschlafen. Ich sage ihm, wir schlafen jetzt. Wir legen uns gemeinsam hin, ich bin ganz langweilig und greife nur ein, wenn er zu viel motzt oder zuviel rumwuselt. Er legt sich immer mal hin, dann wieder auf, brabbeln, motzen, rumkrabbeln, etc. und das geht etwa 15min, dann schläft er wenn alles gut geht - nunja, ich bin so ehrlich, dass es schon jeden Tag klappt. Und nicht jeder mag das jetzt als "alleine einschlafen" sehen, aber ich finde es altersgerecht und bin schon froh, wenn es so klappt.
Vorher habe ich einschlafgestillt - meine Lieblingsart Kinder zum schlafen zu bringen, da so schön einfach 

1 LikesGefällt mir

5. Juni 2018 um 11:28

"- nunja, ich bin so ehrlich, dass es nicht jeden Tag klappt"

Da habe ich oben wohl eher meine Wünsche getippt.

Gefällt mir

5. Juni 2018 um 11:52

Hört sich für mich so an, als wenn dein Zwerg schon zu müde ist zum einschlafen.
Teilweise war mein Mini (fast 6 Mon.) nur 15 min zum essen wach und hat dann wieder weitergeschlafen.
(Gab aber auch 4-5 Wochen wo er nur maximal 60 min am tag geschlafen hat)

Du wirst wohl probieren müssen bis ihr euren Weg gefunden habt.
Vielleicht auf dem Arm nehmen und in ein dunkles Zimmer gehen bis sie fast eingeschlafen ist und dann hinlegen?! 
Oder im Kinderwagen fahren (kommt bei mir zum Einsatz wenn ich den Punkt zum Schlafen legen überschritten habe)
Leicht ist das nicht, mir haben die 4-5 Wochen mit dem Nörgelhans auch gereicht^^
Bis ich dann den Kinderwagen genommen habe mittlerweile schläft er auch so alleine ein.
Meine Große war aber auch nie ein Kuschelkind und er auch nicht wirklich.


LG Jenni

 

Gefällt mir

5. Juni 2018 um 12:44

Ich denke auch, dass dein kleines schon am Punkt vom schlafen drüber raus ist. Augen reiben ist auch mit das letzte offensichtliche Zeichen dass sie müde sind. Gähnen, ans Ohr fassen, den Blick abwenden und ins leere blicken sind auch Zeichen dass es reicht. 

Im Moment hat auch dein Kind ein Problem..müde sein und schlaf brauchen, aber es ist doch alles soooo interessant. 

Versuch vielleicht zur Zeit dass angebot an Input zu reduzieren. Es gibt ganz oft solche Phasen wo sie unglaublich viel am Tag schlafen. Schlaf ist nun mal der beste Weg neu erlerntes zu speichern. Deswegen ist es wichtig sie nicht hinzuhalten sondern hinzulegen sobald du merkst dass sie müde ist. 

Und ich habe bisher kinder die alleine einschlafen. Aktuell Baby 5 Monate alt: In den Schlafsack, Rollo runter, Musik an, Schnuller rein, Tür zu...Ruhe.

aber ich muss sagen beim ersten hab ich auch viel trara gemacht. Stand neben seinem Bett, gestrichelt, Hand gehalten. Ich lag sogar mit in seinem gitterbett. Das war auch am Anfang ganz normal. Aber als mit 1,5 seine Schwester auf die Welt kam, man nicht mehr die Zeit hatte jedesmal 30-40 min mit dabei zu bleiben und man merkte dass es mehr Show war, musste er lernen alleine einzuschlafen. Was auch nach einer Woche Konsequenz gut geklappt hat.

kind 2 und 3 waren da „leichter“. Sie waren immer froh ins Bett zu kommen. Sie konnten nur mittags und abends schlafen, weil sonst zu viel Trubel war und schliefen daher schon sehr zeitig alleine ein.

tipps für dich: schreien lassen nicht in dem Alter. Es macht das nicht mit Absicht, sondern um dir zu zeigen, dass etwas nicht stimmt. Reduziere das Angebot tagsüber, leg es eher hin. Wenn es nicht übermüdet ist kannst du versuchen es alleine einschlafen zu lassen. Aber das musst du schauen wie es klappt.

viel Glück und halte durch
 

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 21:30

Wenn ich hier so lese, könnte mich der Neid packen.
Beim ersten habe ich ja den Remo-Largo gelesen, probierte da viel rum, aber bei mir klappte es nie. Dann habe ich das irgendwann so akzeptiert. Der zweite schlief als Baby schon besser, aber auch nie so "hinlegen und schwups schläft alleine ein".
Wobei meine auch beide Schnuller absolut verweigert haben.

Also da habt ihr sehr gute Schläfer. So etwas kenne ich aber wie erwähnt auch bei mir im Umfeld nicht.
Daher halte ich die Klamer-Quengel-Nicht-alleine-Einschlafbabies einfach für die Norm.

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 22:31

Also unsere kleine schläft zwar ganz alleine aber wir hatten mit ihr als sie 3-4 Monate alt war das selbe Thema wie du liebe TE ich hab wenn sie müde war unser Schlafzimmer abgedunkelt und sie mit zu uns ins Bett genommen und war bei ihr damit sie nicht alleine schlafen muss. Anfangs war zwar das Theater groß und Madame wollte nicht schlafen aber nach ca. ein bis anderthalb Wochen hat sie den Schlaf dankend angenommen und dann mittags (11-12) und dann ab 13 bis teilweise bis 16 Uhr nochmal geschlafen mittlerweile (6 monate) will sie nur noch in ihrem Bett schlafen und macht zwar hier und da quatsch aber wenn sie merkt das schlafenszeit ist, wird auch geschlafen

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Kann ich das Bassinett vom Bugaboo Camelion 2 ( 2008 ) auch mit dem 3er oder dem Buffalo verwenden?
Von: nialacia
neu
6. Juni 2018 um 18:10
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen